Warten lohnt sich – eine Preisprognose für das Samsung Galaxy S20

Die neue Galaxy S20 Reihe von Samsung soll am 11. Februar 2020 offiziell vorgestellt werden. Während erste Details zu dem Design und den technischen Aspekten bereits bekannt sind, stellen sich potenzielle Käufer vor allem die Frage, wie die preisliche Gestaltung der neuen Smartphones von Samsung aussehen wird. Auch wie sich der Preis innerhalb der ersten Monate nach dem Release entwickeln wird, ist eine spannende Überlegung. Auf Basis älterer Modellreihen lässt sich eine zuverlässige Prognose für die S20 Modelle anstellen.

Samsung schlägt mit dem S20 einen neuen Weg ein

Auf die Galaxy S10 Serie folgen nun drei Modelle, die den Zusatz S20 im Namen tragen.
Damit macht Samsung einen großen Sprung, haben sich die vorhergehenden Reihen doch stets in Einerschritten fortbewegt. Auch hinsichtlich der Modellgestaltung schlägt Samsung eine neue Strategie ein. Statt einem günstigen Einsteigermodell, wie zum Beispiel dem S10e, wird das eigentliche Hauptmodell S20 das Modell mit dem günstigsten Einstiegspreis sein. Dafür wird es neben dem größeren S20+ ein Topmodell geben, das den Namen S20 Ultra tragen wird.

Mögliche Einstiegspreise für die Galaxy S20 Reihe

Da noch keine offiziellen Einstiegspreise für die neuen Galaxy Modelle bekannt sind, kann eine Prognose für die möglichen Startpreise auf Basis der Galaxy S10 Reihe angestellt werden. Laut einer Preisprognose der idealo-Redaktion könnte sich das Basismodell S20 preislich zwischen dem S10e und dem S10 bewegen. Das macht einen Startpreis von rund 849 EUR realistisch. Es wurden jedoch auch schon Gerüchte laut, die von einem weit höheren Preis ausgehen. Das S20+ und das S20 Ultra werden daher vermutlich die 1.000 EUR-Marke überschreiten. Realistische Vermutungen legen einen Startpreis von 1.099 EUR für das S20+ sowie 1.349 EUR für das S20 Ultra nahe.

Eine Wartezeit von wenigen Monaten spart eine Menge Geld

Entwickeln sich die Preise der Galaxy S20 Modelle ähnlich wie ihre Vorgänger, dann lohnt es sich hinsichtlich der Investitionskosten ein paar Monate mit dem Kauf zu warten. Die idealo-Analyse zeigt, dass man nach etwa drei Monaten für die Basismodelle der Reihen S8 bis S10 nur noch 26 Prozent des Einstiegspreises bezahlen musste. Bei den Plus-Modellen war der Preisverfall zwar weniger gravierend, aber mit 19 Prozent immer noch deutlich zu spüren. Je nach Modell macht das in absoluten Zahlen eine Ersparnis von 200 bis 250 EUR aus. Für die S20 Modelle könnte dies bedeuten, dass das Basismodell bereits vier Monate nach dem Release für 30 Prozent weniger erhältlich ist. Das entspricht rund 275 EUR. Das S20+ sowie das S20 Ultra könnten nach rund fünf Monaten schon 30 Prozent weniger kosten und für 320 EUR bis 400 EUR unter dem Einstiegspreis zu bekommen sein.