Die 10 besten Tastatur-Tricks

Tastatur eines Laptops

Mit der Maus arbeiten ist manchmal ein wenig nervig. Und es dauert auch länger. Um ein wenig Frust zu vermeiden und Ihnen Zeit zu sparen, haben wir für Sie ein paar nützliche Shortcuts für den PC (Windows) gefunden. Ausprobieren erwünscht!

1. Kopieren, Einfügen, Ausschneiden

Strg + C, Strg + V, Strg + X

Die wahrscheinlich bekanntesten Shortcuts sind diese drei hier: einen Text oder Dateien markieren, Kopieren, und an einer beliebigen Stelle einsetzen. Mit Strg + X sind die markierten Elemente nach dem Einfügen nicht mehr an ihrem Ursprungsort.

2. Alles markieren

Strg + A

Wenn sie mal alle Dateien in einem Ordner oder den ganzen Text auf einer Seite markieren möchten, ist diese Tastaturkombination perfekt für Sie. Kleiner Tipp im Tipp: Beim markieren mit der Maus können Sie Strg gedrückt halten, um das Auswählen/nicht Auswählen einfacher zu gestalten. Probieren Sie es mal aus!

3. Aktion rückgangig machen, Aktion Wiederholen

Strg + Z, Strg + Y

Wir alle machen Fehler. Und um die rückgängig zu machen, gibt es Strg + Z. Hat Ihnen der jetzt gelöschte Inhalt doch gefallen, können Sie ihn mit Strg + Y wieder zurückholen.

4. Suchen in Seite

Strg + F

Ein super nützliches Tool, um in Textdokumenten oder Webseiten nach bestimmten Wörtern zu suchen. Tastenkombination drücken, dann taucht eine kleine Suchleiste auf, Wort eingeben und suchen lassen.

5. Fenster minimieren/maximieren; Fenster schließen

Windows-Taste + Pfeil hoch/Pfeil runter; Alt + F4

Es ist immer nervig, wenn man mit der Maus nach ganz oben rechts muss, um das Fenster zu minimieren oder schließen. Dafür gibt es die Kombination mit der Windows-Taste. Wenn das Fenster dann gar nicht mehr gebraucht wird, kommt Alt + F4 ins Spiel.

6. Fenster links oder rechts anordnen

Windows-Taste + Pfeil links/Rechts

Ideal, wenn man zwei Fenster nebeneinander haben möchte. Das aktive Fenster wird dabei ganz simpel auf die linke oder rechte Seite de Bildschirms gepackt.

7. Zum Desktop wechseln

Windows-Taste + D

Wenn man mehrere Fenster gleichzeitig offen hat, und man nicht erst mal alles minimieren möchte, kommt man mit dieser Kombination wieder zurück zum Desktop. Nochmal drücken bringt Sie wieder zum letzten aktiven Fenster.

8. Zwischen Fenstern wechseln

Alt + Tab

Wenn Sie mehrere Fenster offen haben, können Sie mit dieser Kombi bequem zwischen den Fenstern wechseln. Dafür halten Sie die Alt-Taste gedrückt und drücken so oft auf Tab, bis Sie beim richtigen Fenster sind.

9. Seiten vor- und zurückgehen

Alt + Pfeil Links/Rechts

Dieses Kürzel ersetzt die Pfeile oben links im Browser oder im Explorer. Auch hier kann man Alt gedrückt halten und dann beliebig oft nach links oder rechts gehen.

10. Wenn nichts mehr geht: Task-Explorer

Strg + Alt + Entf

Wenn sich die Programme mal aufhängen und sie keinen Ausweg mehr kennen, drücken Sie diese Tasten gleichzeitig. Es öffnet sich ein Fenster, über den man den PC zum Beispiel ausschalten oder eben zum Task-Manager gehen kann. Über den kann man das hängende Programm dazu „zwingen“, sich abzuschalten.

Und ganz wichtig: niemals vergessen zu speichern, egal wie!

Martins Top 5: Die besten Gitarren-Soli aller Zeiten

e gitarre

Epiphone 3-3 von Maja Dumat auf flickr – CC BY

Am Anfang steht das Solo…

Wenn man in jungen Jahren anfängt Gitarre zu spielen dann will man vor allem Folgendes beherrschen: Die schnellsten Soli spielen, die lautesten Röhren-Verstärker rocken und die spektakulärsten Gitarren-Modelle penetrieren.

Die Pentatoniken sind schnell gelernt und das Tapping beeindruckt auch mit wenig Können bereits die Hörer.

Nicht wenige verlieren sich dann aber in den schnellsten und höchsten Soli bevor sie das Rhythmusgefühl gefunden haben und beenden ihre Karriere in Schönheit, ohne auch nur einen einzigen Song anständig mit einer Band spielen zu können.

Seit ca. 20 Jahren bin ich Gitarrist, aber die schnellen Soli und die beliebten Metal-Äxte haben mich ehrlich gesagt nie besonders interessiert.

Für mich waren die beeindruckendsten Gitarren-Soli immer diejenigen, die man hörte und danach vermisste, weil man sie mitsingen, mitpfeiffen konnte und sie für immer an der jeweiligen Stelle des Songs im Kopf behalten hat.

Deshalb sind meine TOP5 der besten Gitarren-Soli auch nicht die kompliziertesten Heavy-Metal Speedos, sondern die Melodie-Giganten.

 

Die 5 besten Gitarren-Soli aller Zeiten:

 

Platz 5: Led Zeppelin – Stairway To Heaven

Manchmal braucht ein Gitarrensolo Zeit um sich zu entwickeln und Platz, den ihm der Song freiräumen muss.

Leider ist in der heutigen Pop-Rock-Generation kaum mehr Zeit für Soli die den standartisierten Zwischenteil nach dem zweiten Refrain  weichen müssen. Umso schöner sind die Lieder, die noch Zeit hatten:

 

Platz 4: Pink Floyd – Comfortably Numb

Noch mehr Zeit als Platz 5 durfte David Gilmour in „Comfortably Numb“ für sich beanspruchen. Ein legendäres Solo, von vielen Magazinen auch als das beste aller Zeiten gewählt.

Von mir gibts einen anständigen vierten Platz:

 

Platz 3: Metallica – Nothing Else Matters

Mein erstes Solo, für das ich mich nicht schämen musste 🙂 Eine wunderbare Rockballade mit einem Gitarren-Solo das mit heute noch Gänsehaut bereitet.

Und das in der um Welten besseren Original-Version, nicht dem Unplugged-Plagiat:

 

Platz 2: Guns ‚N‘ Roses – Sweet Child O‘ Mine

Mein persönlicher Gitarren-Held der Jugend war eindeutig Slash von Guns ‚N‘ Roses.

Keine Melodie die sich nicht unweigerlich in die Gehörgänge frisst, fast ganz ohne Effekte gespielt auf seiner Gibson Les Paul Gitarre und einem Marshall Röhren-Amp.

Dieser Mann hat zu einem Verkaufs-Boom der „Paulas“ geführt, seine eigenen Signature-Modelle herausgebracht und einen Sound geprägt, der bis heute einmalig ist.

Die Hymne der späten 80er war für Slash eine nicht ernst gemeinte Gitarrenübung, die wie eine Zirkusmelodie klingen sollte. Gut, dass die anderen Bandmitglieder das anders sahen:

 

Platz 1: Jimmy Hendrix – Star Spangled Banner

Mehr als nur ein Solo, ein Statement, eine bittere Anklage des maroden Staats-Systems der Vereinigten Staaten von Amerika, in einer Zeit als Musik noch alles bedeutete.

In Woodstock 1969 hatte „Star Spangled Banner“ seine Premiere, die Nationalhymne der USA als weinende Gitarren-Melodie die mit Effekten und Spieltechniken versehen den Vietnamkrieg symbolisierte und zutiefst kritisierte.

Gerade noch 25.000 der 500.000 Festival-Besucher sahen den verspäteten Auftritt, der in die Geschichtsbücher eingehen sollte.

Mein unumstrittener Platz 1:

 

 

Welches Solo hab ich vergessen? Schreibt eure Tipps in die disqus-Funktion am Seitenende…