Absolut HOT Hittipp – Jonas Blue, Liam Payne & Lennon Stella – Polaroid

Ein ganz heißer Musiktipp kommt jede Woche aus unserer Redaktion – online und natürlich ON AIR!

Jonas Blue macht das schon ganz gut:Für jeden neuen Song holt sich der Produzent andere Sänger!
Und hat damit schon Hits wie Fast Car, Mama oder Rise produziert!

Für seinen neuen Hit „Polaroid“ hat er sich die Stimmen von Liam Payne, der früher bei One Direction war geholt und als weiblichen Part noch Youtube-Start Lennon Stella.

Polaroid erzählt die Geschichte von zwei Menschen, die an einem Abend ein gemeinsames Foto machen und sich dabei verlieben.

Der Song ist wirklich smoother Softpop, kein klassisches Duett aber doch eine schöne Boy meets Girl Nummer
die nach allen Regeln der Popmusik geschrieben ist und hängenbliebt:
Unser Hittipp der Woche: Jonas Blue, Liam Payne und Lennon Stella – mit Polaroid!

 

Die Top 10 der meist gehassten Youtube-Videos

Jeder von uns benutzt Youtube fast täglich um unterhalten zu werden! Die Video-Plattform ist in den letzten Jahren extrem gewachsen und viele Videos brechen immer wieder Rekorde, wenn es um Likes und Aufrufe geht. Aber wie sieht es eigentlich mit Dislikes aus? Welches Video ist das meist gehasste? Und wie viele Daumen nach unten hat das wohl? Wir haben für euch die Top 10 der Youtube Flops zusammengestellt!


Platz 10: „Anaconda“ – Nicki Minaj (1,3 Millionen Dislikes)

Auf Platz der Liste steht das Musikvideo zu Nicki Minajs Song „Anaconda“! Mit ca. 1,3 Millionen Dislikes, aber immerhin ca. 3 Millionen Likes wird das Video von den meisten noch gefeiert.


Platz 9: „Wrecking Ball“ – Miley Cyrus (1,3 Millionen Dislikes)

Miley Cyrus schwingt nackt auf der Abrissbirne auf Platz 9 unserer Liste. Mit nur ein paar tausend Dislikes mehr als „Anaconda“ sind dem Song dennoch genug Leute (3 Millionen) gut gestimmt!


Platz 8: „How it is (wap bap …) – BibisBeautyPalace (1,5 Millionen Dislikes)

Innerhalb von nur 3 Tagen erreicht das neue Musikvideo von BibisBeautyPalace sage und schreibe 22 Millionen Klicks! Mit 1,5 Millionen Dislikes aber nur 260.000 Daumen hoch, schneidet Bibi mit ihrem Song sehr schlecht ab! Mal sehen, ob man in Zukunft Besseres zu hören bekommt!…


Platz 7: „Sweatshirt“ – Jacob Sartorius (1,7 Millionen Dislikes)

Der 14-Jährige Sänger Jacob Sartorius wurde bekannt durch seine Videos mit der App musical.ly, bei der man zu Playback seine Lippen bewegt und das Singen imitiert. Jacobs Song „Sweatshirt“, bei dem seine eigene Stimme zu hören ist, trifft wohl nicht ins Schwarze. Vielleicht sollte Jacob beim Playback bleiben…

https://www.youtube.com/watch?v=bW3AE2-gvP0


Platz 6: „Gangnam Style“ – Psy (1,7 Millionen Dislikes)

Fast 3 Milliarden Aufrufe hat „Gangnam Style“ schon! Das 2012 erschienene Video muss mit ca 1,7 Millionen Dislikes kämpfen, was aber bei 12 Millionen Likes nur einen Bruchteil darstellt! PSY, kein Grund zur Sorge!


Platz 5: „Cortando o Botao do YouTube – Aruan Felix (2,3 Millionen Dislikes)

Grund für die hohe Anzahl an Dislikes hat damit zu tun, dass der Youtuber Aruan Felix in seinem Video einen „Youtube-Play-Button“ zerstört. Diesen Preis bekam er für seine 100.000 erreichten Abonnenten! Hauptsache Aufmerksamkeit lautet wohl das Motto des Brasilianers!


Platz 4: „Friday“ – Rebecca Black (2,6 Millionen Dislikes)

Es ist wohl einer der hartnäckigsten Ohrwürmer der Youtuber-Generation! Rebecca Black sammelt mit „Friday“ ganze 2,6 Millionen Daumen nach unten! Nicht gerade ein Lied, dass man an einem Freitag zum Feierabend hört…


Platz 3: „Can this video get 1 million dislikes?“ – PewDiePie (2,9 Millionen Dislikes)

PewDiePie ist der Youtuber mit den meisten Abonnenten weltweit (Fast 55 Millionen)! In einem seiner Videos fordert der Komiker und Zocker seine Zuschauer ironischerweise auf, das Video mindestes 1 Million mal zu disliken! Sein Plan ist wohl mehr als aufgegangen, denn mittlerweile 2,9 Millionen Dislikes! PewDiePie wird es locker nehmen, er hat es ja so gewollt!


Platz 2: „Call of Duty: Infinite Warfare Reveal Trailer“ – Call of Duty (3,5 Millionen Dislikes)

Call of Duty zählt zu den erfolgreichsten Videospielreihen aller Zeiten. Das 2016 veröffentlichte Spiel „Call of Duty: Infinite Warfare“ kam wohl nicht so gut an, denn der Vorschau zum Game zeigten 3,5 Millionen Nutzer den Daumen runter!


Platz 1: „Baby“ – Justin Bieber feat. Ludacris (7,6 Millionen Dislikes)

Auf der Spitze der Liste mit den meisten Dislikes landet niemand Geringeres als Justin Bieber! Sein Hit „Baby“ zusammen mit dem Sänger Ludacris wurde mit sage und schreibe 7,6 Millionen Dislikes zugeschüttet! Allerdings lieben den Song auch fast genauso viele Fans (ca. 6 Millionen)! Justin kann sich also auf seine Fans verlassen!


 

Übrigens, wolltest du schon immer wissen, welches das allererste Video auf Youtube war? Hier ist es:


Stand: 7.5.2017
Quelle: wikipedia (List of most disliked YouTube videos)

Handball WM im TV! Kostenlose Live-Streams

 

Viele Handball-Fans waren enttäuscht: Weder die Öffentlich-Rechtlichen, noch private Sender oder Bezahlsender wie Sky haben sich die Rechte an der Handball Weltmeisterschaft 2017 in Frankreich (11.01. – 29.01.2017) gesichert.

Der Fan schaut also, sagen wir doch ruhig, NICHT in die Röhre.

Grund dafür sind Streitigkeiten mit dem katarische Unternehmen BeIn Sport, das die Fernsehrechte besitzt.

 

So sehen Sie die Handball WM trotzdem Live

Kurz vor Schluss hat die Deutsche Kreditbank sich erfreulicherweise die Rechte am Livestream gesichert und (nachdem auch die Medienräte ihr Einverständnis zugesagt haben) Handball Fans in Deutschland können deshalb kostenlos und live ganz einfach online streamen!

So gehts:

► Ganz einfach den Stream aufrufen: => HANDBALL WM 2017 LIVE

Quelle: DKB.de

 

So sehen Sie die Handball WM 2017 sogar im TV

Wer keine Lust hat, auf dem kleinen Laptop zu streamen oder ständig am PC zu sitzen, der kann mit einem kleinen Trick die Handball WM 2017 trotzdem auf dem TV-Bildschirm verfolgen:

Alles was Sie dafür brauchen ist ein Smart-TV und die Anwendung Youtube.

Diese ist auf vielen Geräten bereits vorinstalliert (falls das noch nicht der Fall ist, finden Sie hier eine Anleitung).

 

So geht’s:

► Smart TV einschalten

► Anwendung Youtube starten

► Den Kanal von Deutsche Kreditbank (DKB) aufrufen

 

Hier finden Sie alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft im Live-Stream

Die Deutschland Spiele im Überblick:

Freitag, 13. Januar, 17.45 Uhr:  Deutschland – Ungarn
Sonntag, 15. Januar 14:45 Uhr: Chile – Deutschland
Dienstag 17. Januar, 17.45 Uhr: Deutschland – Saudi-Arabien
Mittwoch 18. Januar 17.45 Uhr: Weißrussland – Deutschland
Freitag, 20. Januar, 17.45 Uhr: Deutschland – Kroatien

Samstag, 21.01. / Sonntag 22.01. Achtelfinale:  Deutschland – Gegner wird noch ermittelt

https://www.youtube.com/playlist?list=PLql7Yt4fqQP2ryn8okzNDWb9k2nzrmrAX

 

https://www.youtube.com/watch?v=FyFQYDWZJoo&list=UUOG91mgCFDd7n-bs2a9dyqA

Berichterstattung

Wer auf eine umfangreiche Berichterstattung bei den Spielen, wie bei den herkömmlichen Fernsehsendern hofft, wird leider enttäuscht: Eine umfangreiche Vor- oder Nachberichterstattung wird nämlich nicht angeboten.

Dafür dürfen sich die Fans des deutschen Teams freuen: Alle Spiele der Badboys werden von den Sport1-Kommentatoren Markus Götz und Uwe Semrau begleitet!

Wir wünschen gutes Streamen und eine erfolgreiche WM! 🙂

 

Wie werde ich ein Youtube-Star?

Tausende Euro im Monat verdienen. Das wünscht sich wohl jeder… Aber eigentlich braucht man dazu nur einen Computer mit Internetzugang und eine geniale Idee. Genügend Youtube-Stars brauchen nicht mehr zur Arbeit zu gehen, da sie mit ein paar Videos Beträge im vier- bis fünftstelligen Bereich im Monat verdienen.
Und eigentlich ist es gar nicht so schwer, als Youtuber bekannt zu werden.

Hier zeigen wir Euch, wie Ihr in fünf Schritten zum Internet-Star werdet.

1. Ausgefallenen Namen und Charakter ausdenken

Denk Dir am besten einen Namen aus, den man sich leicht merken kann aber trotzdem schon mal auf die Inhalte deiner Videos anspielt. Das beste Beispiel ist hier Sami Slimani, der damals unter dem Pseudonym „Herr Tutorial“ mit Videos über das Krawatte binden bis hin zur Entfernung von Mitessern bekannt wurde.

Auch einen einpägsamen Namen trägt das Comedy-Trio „Y-Titty“, abgeleitet von dem englischen „Y. T. D.“, was für „Youtube-Dummies“ steht. Diesen Charakter der Dummies spielen sie auch in ihren Sketchen.

2. Richtige Themenwahl

Stell Dir die Frage: „Was könnte meine Zuschauer interessieren?“ Dazu ist natürlich wichtig, dass Du dir über deine Zielgruppe im klaren wirst. Eine Statistik belegt, dass sich 85% der 18-24-jährigen Internetvideos ansehen. Bei den 14-18-jährigen ist die Zahl deutlich höher. Mit zunehmendem Alter sinkt die Zahl der Nutzer.
Beachte dabei, dass kein Thema zu doof oder zu unbeliebt ist…

3. Bekanntheitsgrad erlangen

Wichtig ist hierbei die sog. SEO („Search Engine Optimization“, dt. „Suchmaschinenoptimierung“). Benenne Deine Videos mit Titeln, dessen Begriffe Internetnutzer auch suchen. Zum Beispiel wird der Titel „Die optimale Bindung des Windsorknotens“ sehr wahrscheinlich nicht bei google gesucht. Hierfür ist der Titel „Krawatte binden leicht gemacht“ deutlich besser.

Die Videos auf Facebook, Twitter und Co. zu verlinken und zu teilen hilft dabei, dass Deine Freunde sich deine Tracks ansehen und Du somit schon mal mehr Klicks bekommst und bekannter wirst.

Deinen Abonnenten gefällt, was Du machst. Also hör nicht auf, Videos hochzuladen. Am besten ist es, eine gewisse Regelmäßigkeit hineinzubringen.

4. Auf Unternehmen aufmerksam machen

Bis jetzt ist jedoch noch kein Cent verdient. Mit genügend Aufrufen und regelmäßigen Uploads werden Unternehmen auf Dich zukommen und fragen, ob sie vor den Videos Werbung schalten dürfen. Natürlich ist es möglich, die Unternehmen auf Dich aufmerksam zu machen. Dies gelingt am besten mit Videos, die inhaltlich zu ihrem Slogan oder ihrem Produkt passen.

Diese Spots klicken wir alle nach den 5 Sekunden, in denen man sich diese ansehen muss, sofort weg. Aber genau diese Reklame bringt den Youtubern Geld, egal ob sich der Nutzer diese bis zum Ende ansieht oder nicht.

5. Richtige Geldverwaltung

Um Probleme mit dem Finanzamt zu vermeiden, ist es wichtig, dass man die Einnahmequelle anmeldet. Wenn der Jahresumsatz unter 17.500 Euro liegt, muss man den sog. Nebenerwerb nur kurz beim Finanzamt angeben. Ein Gewerbe muss man als Künstler nicht anmelden. Sollte der Jahresumsatz jedoch über 17.500 Euro im Jahr liegen, muss im Landratsamt bzw. Bürgerbüro der Stadt ein Gewerbe angemeldet . Dies gilt übrigens auch für Musiker und Künstler anderer Art.
Erfolg kommt nicht auf ein Mal. Man muss ihn sich schrittweise erarbeiten und eine Menge Zeit hineinstecken. Wenn das „Geschäft“ jedoch mal flutscht, waren es die Mühen auf jeden Fall wert.