Jetzt gewinnen: Donner das leuchtende Rentier!

Weihnachtszeit, für viele die schönste Zeit des Jahres!

Auf den Weihnachtsmärkten duften Glühwein und Bratapfel, zuhause werden die Türchen des Adventskalenders geöffnet, geschmückt und fleißig Geschenke verpackt.

Für den Weihnachtsmann aber ist besonders viel los!

Gut, dass er seine treuen Begleiter hat!
Seine 9 Rentiere: Rudolph, Comet, Dancer, Dasher, Prancer, Vixen, Cupid, und Blitz.

Aber Moment: da fehlt doch einer?

Donner fehlt, deshalb fliegt sich der Schlitten so einseitig!
Denn Donner ist ab sofort bei Absolut relax: Und vielleicht schon bald bei Ihnen zuhause!

Jetzt gewinnen: Donner das leuchtende Rentier

Wir schenken Ihnen das einen tollen Weihnachtsdeko-Gefährten und echten Hingucker für Haus oder Garten: Donner, das leuchtende Rentier!

Mit einer Höhe von 1,25 m ist er nicht zu übersehen und taucht seine Umgebung in warm-weißes Licht für noch mehr weihnachtliche Stimmung!

So können Sie mitspielen:

Beantworten Sie einfach unsere Frage im Formular am Seitenende und tragen Sie Ihre Daten ein. Schon sind Sie im Lostopf!

Das Gewinnspiel endet am Montag, den 16. Dezember 2019 um 12 Uhr mittag.

Das Gewinnspiel ist beendet, der/ die Gewinner/in wird per Telefon benachrichtigt 🙂

Die schönsten Adventskalender selber basteln

Der Dezember steht vor der Tür und damit auch die Tradition der Adventskalender.

Ob Groß oder Klein – jedermann freut sich über einen selbst gemachten Adventskalender, der vom Herzen kommt.

Wir haben ein paar Ideen und Anregungen für Kinder und Eltern, Männlein und Weiblein, Kreative und Pragmaten gefunden.

 

Papiertüten:

Es kann so einfach sein! Sie benötigen 24 Butterbrottüten und eine stabile Schnurr und schon lassen sich die Papiertüten an einem Ast, Strauch oder an der Gardinenstange befestigen. Das Band können Sie entweder mit Hilfe eines Loches oder auch mit Wäscheklammern an den Tüten fest machen. Dekorieren Sie die Tüten, am besten vor dem Befüllen, mit den Zahlen, kleinen Aufklebern oder Selbstgebasteltem und lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Winterdorf:

Dieser Kalender ist auf jeden Fall ein Hingucker und benötigt etwas mehr Zeit.

Suchen Sie sich im Internet passende Schablonen oder schneiden Sie einfach frei Schnauze Papier aus, aus dem Sie Kegelförmige Tannenbäume kleben können. Mit ein wenig Liebe und Kreativität wird jeder Baum dekoriert und die Zahlen 1-24 können entweder als Baumspitze oder auf der Vorderseite angebracht werden. Platzieren Sie die Bäumchen auf einer Kommode, einem Tisch oder im Regal zusammen mit etwas Watte oder Kunstschnee, einer Lichterkette oder Kerzen und schon haben Sie Ihren persönlichen Winterwald zuhause.

Eine genauere Anleitung finden Sie hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Bilderwand:

Dieser Kalender ist sehr persönlich, perfekt für die ganze Familie, den Partner und außerdem ein Geschenk, welches für lange Zeit im Haus oder in der Wohnung bleibt.

Die Montage ist ein wenig aufwendig und kostenspielig, aber es lohnt sich. Verwenden sie entweder gekaufte Bilderrahmen oder auch selbst zugesägte Holzquadrate, auf denen die Bilder befestigt werden können und ordnen Sie diese in gewünschter Reihenfolge und Symmetrie an einer leeren Wand an. Zum ersten Advent sind die Bilder einfach mit einem davor geklebten Papier abgedeckt, auf dem die Zahl steht und welches individuell gestaltet ist.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Körbchen:

Mit ganz wenig Aufwand lässt sich dieser Adventskalender basteln. Geschenkpapier und -band, ein Körbchen und etwas Dekoration reichen aus, um den mobilen Kalender mit Liebe zu gestalten.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Muffin-Blech:

Dieser Adventskalender ist eine etwas ausgefallenere Idee, denn Sie benötigen eine oder zwei Muffin-Backform/en. Trotzdem ist der Kalender sehr leicht nach zubasteln und auch das Blech ist nachher wieder verwendbar.

Hier die Anleitung:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Bierkasten:

Einfach, lustig und freuen kann sich jeder darüber – zugegeben mehr die Männer als die Frauen und für die Kinder ist dieser Kalender eher eine schlechte Idee.

Leider gibt es den 24-Flaschen-Kasten nur für 0,33l-Flaschen, aber das sollte für die tägliche Menge Bier genügen. Kleiner Tipp: Damit nicht jeden Tag das selbe regionale Bier enthalten ist, kann man auch internationale und ungewöhnliche Biere in den Kasten stellen (https://craftbeer-shop.com/)

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Weinregal:

Dieser Kalender eignet sich für alle Wein-Fans. Überraschungen von günstig bis teuer in allen Varianten, machen den Kalender abwechslungsreich und nicht zu kostenspielig. Wer kein Weinregal zuhause hat, kann die Flaschen genauso in ein Regal stellen und schöne Dekorationen, Kerzen oder Lichterketten dazwischen legen.

https://www.instagram.com/p/BMy5_5BBR2q/?tagged=adventskalender

 

Geschenkideen für den Inhalt (für Kinder&Erwachsene):

  • Gutscheine (DVD-Abend, Geschichte vorlesen, Eis essen gehen, Frühstück im Bett…)
  • Komplimente
  • Süßigkeiten
  • Klopfer
  • Plätzchen-Ausstechformen
  • Blumensamen
  • Kerze
  • Nagellack, Handcreme, Labello
  • Tasse, Shot-Glas
  • Spielkarten
  • Tee
  • Taschenwärmer
  • Massageöl
  • Badesalz
  • Taschenbuch
  • Foto
  • Glitzerstifte

 

Weihnachten international

Es ist die schönste Zeit des Jahres – ein Adventskranz, Glühwein, Weihnachtsfilme und die Freude der Kinder, beim Öffnen des Adventskalenders.

Wenn dann der Heilige Abend gekommen ist und alle Familienmitglieder zusammen sind, freuen sich alle auf die Bescherung unter dem reichlich geschmückten Weihnachtsbaum neben der Krippe und den hell leuchtenden Kerzen.

Was hat das Christkind dieses Jahr gebracht, wenn das kleine Glöckchen läutet?  Begeistert werden die Geschenke geöffnet und es gibt das leckere Festmahl – traditionell Würstchen mit Kartoffelsalat, Fisch oder Gans.

Unsere Weihnachtsbräuche machen das Fest Christi-Geburt zu etwas ganz Besonderem, aber in manch anderen Ländern mag die ein oder andere Tradition seltsam erscheinen, so wie es schon für uns unvorstellbar wäre Weihnachten bei 28°C zu feiern.

USA & Australien

Mit dem Weihnachten in den USA sind wir wohl durch die zahlreichen Weihnachtsgeschichten und -filme wie „Santa Claus“ oder „Kevin allein zuhause“ am meisten vertraut und finden viele Gemeinsamkeiten durch besinnliches Zusammensein, den Kirchenbesuch, Lichterketten und Krippenspiele.

Nicht das Christkind sondern Santa Claus kommt in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember durch den Schornstein und genießt erst einmal die ihm hingestellten Kekse und die Milch.

Nachdem dann die Geschenke platziert worden sind, in den Socken über den Kamin, reitet er mit seinen Renntieren in die Nacht und am Morgen des 25. Dezember dürfen sich alle auf die Geschenke freuen.

Mehr als hierzulande werden in Amerika und Australien zur Vorweihnachtszeit Grußkarten, bestenfalls mit einem weihnachtlichen Familienfoto, an Freunde und Verwandte gesendet.

https://www.instagram.com/p/BOEccychVAO/?tagged=weihnachtskarten

Norwegen

Leckere Plätzchen backen ist in fast jedem Land Tradition, aber dass es genau 7 verschiedene Sorten sein müssen, die in der Adventszeit gebacken werden, ist nur in Norwegen Traditionen. Außerdem wird der Christbaumschmuck in der Vorweihnachtszeit selber gebastelt und gestrickt.

Am 23. Dezember ist den Norwegen der „kleine“ Weihnachtsabend, an dem Lebkuchen gebacken werden und der Baum geschmückt wird. An diesem Abend wird auch der milchreisartige Sahnebrei gegessen, in dem eine Mandel versteckt ist , deren Finder mit einem Marzipanschweinchen belohnt wird.

Die kurioseste Tradition ist das Verstecken aller im Haus zu findenden Besen, denn in der Weihnachtsnacht fürchtet man, dass viele Hexen und Geister auf der Suche nach einem Besen sind, um in den Straßen Schabernack zu treiben.

Diese Tradition ist beispielsweise auch in Estland verbreitet.

Wer also in Norwegen Weihnachten feiert, sollte möglichst wenig Keksbrösel hinterlassen, denn ein Besen wird schwer zu finden sein.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Japan

Etwa 2 % der Japaner bekennt sich zum Christentum, weshalb Weihnachten kein gesetzlicher Feiertag ist. Trotzdem feiern viele das Fest und beschenken sich gegenseitig.

Vor allem der Weihnachtsmann konnte sich durchsetzten und die Straßen sind wie hierzulande mit Lichterketten geschmückt. Ungewöhnlich ist, dass gerade Paare den „Christmas-Eve“ nutzen, um ein spezielles Date zu haben und sich zu beschenken, vergleichbar mit dem Valentinstag.

Ein „Christmas Dinner“ ist für die meisten Japaner zur Tradition geworden, dieses besteht aber aus paniertem Hänchen von KFC.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Irland

Oft hat man schon gehört, dass es für manche der absolute Kick ist, einfach in eiskaltes Wasser zu springen und das gilt auch für alle Iren. Am Weihnachtstag ist es Tradition, ins Meer zuspringen, denn es ist ein großartiges Gefühl, wenn man es überstanden hat.

Doch auch die Iren mögen es warm im Dezember. Anstelle des uns bekannten Glühweins gibt es in Irland – natürlich – heißen Whiskey mit Gewürzen wie Nelken, Zucker und Zitrone.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Finnland

Bei den Finnen wird am heiligen Abend gleichzeitig an die liebsten Verstorbenen gedacht. Nach einem ausgiebigen Besuch in der Sauna ist es Tradition mit der ganzen Familie zum Friedhof zu laufen und eine Kerze für verstorbene Bekannte zu hinterlassen.

Da der Weihnachtsmann bekanntlich aus Finnland kommt warten am 24. Dezember die Kinder sehnlichst auf den Mann mit weißem Bart und Renntieren.

 

Griechenland

Erst seit wenigen Jahren gibt es den Weihnachtsbaum in Griechenland, denn vorher galt die Tradition ein Schiff zu schmücken, um an die vielen fernab feiernden Seefahrer zu denken.

Am heiligen Abend sind die Kinder nicht mit dem Geschenkeauspacken beschäftigt, denn die gibt es erst am 1.Januar. Stattdessen erinnert der 24. Dezember fast schon an Halloween, denn mit Triangel und Goldkehle ausgestattet, zieht Griechenlands Jugend von Haus zu Haus und trägt die städtisch individuelle Version der „Katalana“ vor, die die frohe Botschaft Christi Geburt behandelt. Die Sänger bekommen vor der Türe Süßigkeiten oder Geld.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

 Italien

In Italien gibt es gleich zwei mal Geschenke. Während die Kinder am 24. Dezember lediglich ein kleines Present erhalten, gibt es dann erst am 6. Januar die eigentliche Bescherung. An diesem Tag wird der Dreikönigstag gefeiert und laut Volksglauben zieht eine Hexe namens Befana von Dach zu Dach und verteilt an die braven Kinder Geschenke bzw. Süßigkeiten.

 

Russland

In Russland wird das Weihnachtsfest erst am 7.Januar gefeiert. Für Single Frauen gilt ab hier eine ungewöhnliche Tradition, denn die nächsten 12 Tage wird auf allen Wegen versucht, einen Ehemann zu finden. Außerdem gilt in Russland 40 Tage vor Weihnachten: Fasten! Kaum vorstellbar, wenn man an die viele leckeren Plätzchen und Naschereien zu Weihnachten denkt.

https://www.instagram.com/p/BNb-8zNgsok/?tagged=fastenzeit

 

 

 

 

 

 

„Liebes Christkind“ – die schönsten Wunschzettel

Was wäre Weihnachten ohne Kinder? Was wäre Weihnachten ohne Geschenke? Und vor allem, was wäre Weihnachten ohne die zuckersüßen Wunschzettel an den Weihnachtsmann oder das Christkind?

Jedes Jahr landen bei den Eltern unzählige bemalte und bekritzelte Zettelchen mit all den vielen Dingen, die die Kinder sich wünschen.

Aber nicht alle sind eine langweilige Aufzählung von Nintendo bis Spielzeugeisenbahn, denn die kleinen Racker sind bekanntlich ja kreative und fantasievolle Wesen.

 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Wir vermuten, sie wünscht sich ein neues T-Shirt, ein Handtuch, einen Riesen-Vogel, auf dem sie reiten kann, ein Kuscheltier in Form einer Biene, ein Steckenpferd und MAOAM.

Was vermuten Sie?

 

 

https://www.instagram.com/p/BNv1_iDAWUr/

Sehr bescheiden Alex!

Da weiß jemand genau was er möchte und da hat er auch Recht. Mit Känguru-Spring-Schuhen kann man auf jeden Fall einige rebellische Dinge anstellen.

 

 

https://www.instagram.com/p/BNxaHd3Dk8u/

Ja, in der digitalen Welt in der wir leben gehören html-Codes fast schon zur Volkssprache. Hoffentlich hat der liebe Santa einen Computer und genug Zeit die Buchstaben zu entziffern und abzutippen.

 

 

https://www.instagram.com/p/BNxQNMHFUqG/

Ganz schöne Ansprüche stellt der junge Herr oder die Junge Dame hier an den Weihnachtsmann. Das grenzt ja schon fast an einer Erpressung! Ein klarer Fall für die Weihnachtspolizei.

 

 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Sehen wir mal über die kleinen Schreibfehler hinweg. Es ist doch wirklich liebenswert, dass das kleine Mädchen sogar nach dem Wohlbefinden des Christkindes fragt und noch extra betont, dass sie wirklich an das Christkind glaubt. Da kann man ihr auch schlecht den Wunsch nach einem echten Baby-Rentier ausschlagen.

 

 

https://www.instagram.com/p/BNuh94sl1Vf/

Wer wollte nicht schon immer so ein Einhorn haben und damit durch die Nacht reiten?

 

 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Da hat aber jemand schon in jungen Jahren eine sehr gute Selbstkenntnis.

 

 

https://www.instagram.com/p/BNkNDL9BFN6/

Oh je, da wird es für die Eltern aber schwierig. Die Wahl liegt zwischen einem echten Pferd oder Nichts. Wir hoffen Sophie, dass du dich an Weihnachten trotzdem über deine Geschenke freuen kannst!

 

In diesem Sinne, egal ob sie brav waren oder nicht und ob sie tatsächlich ein echtes Tier bekommen oder ob es nur ein Kuscheltier sein wird:

Eine fröhliche Bescherung liebe Kinder und auch liebe Eltern!

 

 

Rekord Weihnachtsmärkte

Es ist wieder soweit, die Zeit der Weihnachtsmärkte ist angebrochen. Aber wo gibt es eigentlich den größten Christbaum und welcher Markt ist so warm, dass man mit dem T-shirt hingehen kann? Wir haben 6 Rekordverdächtige Weihnachtsmärkte für Sie:

 

Der größte Weihnachtsmarkt

Der Rekordhalter für den größten Weihnachtsmarkt kommt aus Deutschland. Stuttgart verzeichnet jedes Jahr rund 4 Millionen Besucher, die es sich bei Glühwein und Bratwurstsemmel gut gehen lassen. Insgesamt findet man hier auf einer Fläche von über 4200 m² weihnachtliche Stände.

Startschuss für den Weihnachtsmarkt ist der 23. November und er hat genau bis zum 23. Dezember geöffnet. Während der Zeit findet man hier alles was das Herz begehrt: Von Winterkleidung bis hin zu Lebkuchen, für alles gibt es einen Stand. Auch ein kleiner Antikmarkt hat hier einen Platz gefunden.

An drei verschiedenen Plätzen werden zudem Konzerte von verschiedenen Gruppen aus dem örtlichen Raum gegeben. Und damit dem Nachwuchs nicht langweilig wird, gibt es ein eigenes Kindermärchenland, mit einer lebenden Krippe und einer kleinen Lokomotive.

Einen Eindruck, wie es in Stuttgart aussieht können Sie hier gewinnen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Der kleinste Weihnachtsmarkt

Zugegebenermaßen, es gibt viele kleine Weihnachtsmärkte, die nur aus einer einzigen Bude bestehen in der alles verkauft wird, in ganz Deutschland. Einer soll aber besonders hervorgehoben werden, weil er besonders viel Charme mit sich bringt: Der (vielleicht) kleinste Weihnachtsmarkt Bayerns in Deuerling.

Der Ort selbst ist mit seinen circa 2000 Einwohnern sehr beschaulich und lädt mit seinem natürlichen bayerischen Charme die Besucher zum Verweilen ein. Mit mindestens genauso viel Charme ist der örtliche Weihnachtsmarkt umgesetzt. Eine Bude mit Glühwein, Knackersemmeln vom Dorfmetzger und Minikonzerten örtlicher Musikergruppen.

Hinzu kommt noch, dass der ganze Erlös wohltätigen Zwecken zugute kommt. Leider ist der Stand nur an einem Wochenende aufgebaut. Und zwar vom 09.12.2016 bis 11.12.2016.

 

Der älteste Weihnachtsmarkt

720. Jubiläum feiert der Weihnachtsmarkt in Wien dieses Jahr und gilt damit als der älteste offizielle Markt seiner Art. Mit circa 3 Millionen Besuchern ist er auch einer der größten Märkte. Das liegt vor allem am sehr abwechslungsreichen Programm.

Neben dem klassischen Glühwein- und Bratwurstsemmel-Ständen gibt es hier zum Beispiel auch eine Eisfläche auf der Schlittschuh gelaufen werden kann. Auch interessant ist die Umsetzung einer App zum Markt. Mit Hilfe dieser App findet man selbst als Tourist die interessantesten Stationen. Auch der Christbaum vor dem alten Wiener Rathaus sieht am Abend sehr imposant aus und lädt zum bleiben ein.

 

Der wärmste Weihnachtsmarkt

Auf den Weihnachtsmarkt mit T-Shirt? Auf dem wohl wärmsten Markt der Welt kein Problem. Mitten in San Diego Kalifornien hat sich ein sehr großer Weihnachtsmarkt etabliert, der tatsächlich nur 3 Tage lang stattfindet.

Beliebt ist er vor allem bei amerikanischen Besuchern, denn hier gibt es hier wesentlich mehr als nur ein bisschen Weihnachtsflair. Essen aus allen vorstellbaren Ländern der Welt, kleine Museen im Markt integriert, aber auch Kunstware und Musik finden sich zwischen den Buden.

Allen Fans von international angehauchten Veranstaltungen zu empfehlen, vor allem weil der Markt als einer der freundlichsten weltweit gilt. Ein kleines Video mit Impressionen vom Weihnachtsmarkt gibt es auch:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Der kälteste Weihnachtsmarkt

Bis zu -40° Celsius hat es im sibirischen Örtchen Novosibirsk zur kalten Jahreszeit. Bei solchen Temperaturen freut man sich umso mehr auf den wärmenden Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt. Jedes Jahr findet im russisch-deutschen Haus des Ortes ein traditioneller Markt statt.

Dort gibt es neben klassischen Weihnachtsangeboten auch Sprachkurse und das Museum der deutschen Kultur in Sibirien zu bestaunen. Der Eintritt ist kostenlos und alle Erlöse werden gemeinnützig gespendet.

Die Veranstaltung findet aber nur einen Tag statt: am 1. Dezember von 14:00 bis 18:00.

 

Der größte Weihnachtsmarkt Christbaum

45 Meter hoch und mit 48000 Lichtern geschmückt ist er der größte Christbaum, der auf einem Weihnachtsmarkt steht. Finden kann man ihn in Dortmund auf dem traditionellen Weihnachtsmarkt. Der Clou: der Baum wird aus mehreren kleineren Bäumen zusammengebaut und schafft es so auf seine unglaubliche Höhe.

Ebenfalls ist der größte Adventskalender hier zuhause. Man kann hier also von einem Weihnachtsmarkt der Superlative sprechen, der dennoch zum Bleiben und Entspannen einlädt. Den Markt selber gibt es „erst“ seit 118 Jahren, seit der Gründung aber mit wachsenden Besucherzahl. Bis zum 30.12. kann man hier das Lichtspektakel genießen.

In der Weihnachtsbäckerei – leckere Plätzchenrezepte!

Die Weihnachtszeit ohne leckere Plätzchen wäre wie Heilig Abend ohne Baum.

Wir haben ein paar Alternativen zu den beliebtesten Gebäck-Rezepten.

 

Ausstechplätzchen:

Neben Kokos-Makronen, Nussplätzchen und Vanillekipferln sind die klassischen Ausstechplätzchen mit Abstand die beliebtesten Plätzchen der Deutschen. Mit den verschiedensten Formen und Verzierungen bekommen sie ihre persönliche Note – ob Schoko-, Zuckerguss  oder Streusel.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

  • 120 g Zucker
  • 125 g weiche Butter
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
1. Die Butter und den Zucker mit dem Vanillezucker mixen.

2. Anschließend das Ei unterrühren.

3. Mehl mit dem Backpulver und den Gewürzen dazugeben und mit den Händen verkneten

4. Teig in Folie eingewickelt für eine Stunde in den Kühlschrank stellen, Ofen auf 175°C vorheizen.

5. Teig ausrollen und die Formen ausstechen.

6. Auf einem Backpapier die Plätzchen 8-10 min backen.

Quelle:  allrecipes.com

Spekulatius:

Jeder kennt die leckeren Gewürzplätzchen mit Zimt, Nelke und Muskat. Doch meistens kauft man sie dann doch fertig, obwohl sie super schnell selber gemacht sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Marzipan-Kokos-Makronen:

Makronen sind sehr schnell fertig und schmecken einfach unglaublich gut. Kokos- und Nuss-Makronen

https://www.instagram.com/p/BEJhJU5oJ0R/?tagged=makronen

  • 170 g Kokosraspel
  • 5 Eiweiß
  • 250 g Puderzucker
  • 400 g Marzipan – Rohmass
  • e1/2 Zitrone(n), abgeriebene Schale
  • 2 EL Rum
  • 1/2 Tasse Zucker
  • 100 g Schokoladenglasur
 1. Eiweiße zu Schnee schlagen

2. Puderzucker sieben und die Hälfte mit dem Marzipan zum Eischnee rühren

3. restlichen Puderzucker, Rum, Kokosraspeln, Zitronenschale dazu geben und zu zähflüssigen Teig verarbeiten

4. kleine Häufchen mit Spritzbeutel oder Löffel auf ein Backblech machen & Ofen auf 150°C vorheizen

5. Makronen mit Zucker bestreuen

6. ca. 20 min backen

7. Zur Hälfte in Schokoladenglasur eintauchen und abkühlen lassen

 

 Quelle: www.chefkoch.de

Engels-Augen:

Die süßen und fruchtigen Mini-Krapfen mit dem Marmeladen-Klecks dürfen bei den Weihnachtsplätzchen einfach nicht fehlen.

Unter dem Bild finden sie das super schnelle Rezept zu der Leckerei. Natürlich können sie jede beliebige Marmelade oder auch Schokoladen-Aufstrich verwenden.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Zimtschnecken:

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

  • 250 ml lauwarme Milch
  • 80 g Butter
  • 80 g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 500 g Mehl
  • Zucker, Zimt
  • zerlassene Butter
1. Mehl, Hefe, Milch, Zucker, Butter zu glattem Teig kneten

2. 30 min gehen lassen

3. noch einmal kneten und zu einem Viereck ausrollen

(je dünner, desto knuspriger)

4. zerlassene Butter, Zucker und Zimt auf den Teig streichen

5. Teig einrollen und in ca 1cm dicke Scheiben schneiden

6. Auf dem Backblech 10 min ruhen lassen (viel Abstand zwischen den Schnecken)

7. 15- 20 min bei 175°C backen

Quelle: www.essen-und-trinken.de

Vanillekipferl:

Die Kipferl stehen an  zweiter Stelle der beliebtesten Weihnachtsplätzchen und sind nicht nur in Deutschland bekannt.

Hier eine Anleitung für die klassischen Vanillekipferl:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Schoko Crossies:

Schoko Crossies sind die perfekten Süßigkeiten für alle Back-Muffel, denn gebacken wird hier überhaupt nicht.

https://www.instagram.com/p/wPGRV_LnH5/?tagged=schockocrossies

300 g Natur-Cornflakes

5 Tafeln Schokolade

25 g Kokosfett

1. Das Kokosfett zusammen mit der Schokolade in einem heißen Wasserbad schmelzen lassen

2. Cornflakes in einer Schüssel klein kneten

3. Schokolade zu den Cornflakes geben und verrühren

4. kleine Häufchen machen und trocknen lassen

 

Mehr Rezepte finden Sie auch auf: www.weihnachtsplaetzchen.net

Viel Spaß beim Backen und Naschen ! (:

Leckere Glühwein-Rezepte

Diese Woche fangen in vielen deutschen Städten die Weihnachtsmärkte an. Neben Räuchermännchen, Christbaumkugeln und anderen weihnachtlichen Dekoartikeln gibt es auch viele Leckereien. Natürlich darf bei einem Weihnachtsmarktbesuch der Glühwein nicht fehlen.

Für diejenigen, die ihren Glühwein aber lieber Zuhause mit ihren Liebsten vor den Kamin genießen, haben wir leckere Rezeptvorschläge, damit man nicht auf den klassischen Glühwein aus dem Supermarkt zurückgreifen muss.

 

 

 

 

Weißer Glühwein mit Orange und Zitrone

7 dl Weißwein

1 große Orange (nur den Saft)

1 große Zitrone(nur den Saft)

2 Mandarinen

5 Nelken

1 Prise Zimt oder eine Zimtstange

3 EL Zucker

Alle Zutaten in einen Topf geben und erhitzen, aber nicht aufkochen. Etwas ziehen lassen und heiß servieren.

 

 

Weihnachts-Glühwein

1 Liter fruchtigen Rotwein

¾ Liter Wasser

200g Dörpflaumen

¼ Liter Rum

2 Zitronen (nur den Saft)

250g Zucker

2 Stangen Zimt

2 Beutel Schwarztee

5 Gewürznelken

½ Liter frisch gepresster Orangensaft

Wasser und Dörrpflaumen kurz aufkochen, die Teebeutel dazugeben und 5 Minuten ziehen lassen. Die Teebeutel herausnehmen und anschließend Zitronen- und Orangensaft dazugeben. Die Zimtstangen und Nelken in ein Teeei geben und in der Flüssigkeit ziehen lassen. Dabei darauf achten, dass der Glühwein nicht mehr köchelt.

 

 

Prosecco-Glühwein

1 Flasche Sekt (Prosecco)

250 ml frisch gepressterOrangensaft

1 EL Zucker

40 ml Holunderblütensirup

60 ml Cointreu

1 Stange Zimt

6 Nelken

Orangenschalen

Prosecco erhitzen aber nicht aufkochen. Die Zimtstange, Nelken und Orangenschalen in ein Teeei geben und im Prosecco ziehen lassen.

Währenddessen die Orangen auspressen (gerne auch mit Blutorangen gemischt). Den frisch gepressten Saft, Zucker, Holunderblütensirup und Cointreau zum Prosecco hinzugeben und noch einmal erhitzen, aber nicht aufkochen.

 

 

Weißer Glühwein mit Apfelsaft und Ingwer

500 ml Weißwein

300 ml klarer Apfelsaft

Abrieb einer unbehandelten Zitrone

1 TL gemahlener Ingwer

75 g weißer Kandiszucker

50 ml Orangenlikör

Weißwein, Apfelsaft, geriebene Zitronenschale, Ingwer und Kandiszucker in einem Topf kurz aufkochen. Anschließend den Likör unterrühren.

 

Glühwein

Glühwein von Jenia M auf flickr – CC BY 2.0

 

Glühwein mit Holunder- und Schlehensaft

500 ml Rotwein

500 ml Holundersaft

500 ml Schlehensaft

50 g brauner Kandis

3 Nelken

1 Zimtstange

1 Zitrone

Rotwein, Holunder- und Schlehensaft in einem Topf erhitzen. Kandis, Nelken und die Zimtstange dazugeben. Zitrone auspressen und etwas Saft ebenfalls hinzufügen und umrühren.

 

 

Alkoholfreier Glühwein

750 ml frisch gebrühter roter Früchtetee

750 ml Johannisbeersaft

250 ml frisch gepresster Orangensaft

1 Zimtstange

2 Gewürznelken

2 EL Honig

Johannisbeer- und Orangensaft mit dem heißen Früchtetee in einen Topf geben. Anschließend den Zimt, die Gewürznelken und den Honig hinzufügen und aufkochen. Ca. acht bis zehn Minuten köcheln lassen.

 

 

Glühwein mit Ingwer

1 Liter Rotwein

500 ml Wasser

1 TL ganze Nelken

1 Zimtstange

eine Prise Kardamom

eine Prise Muskat

ein paar Macisblüten

3 Scheiben frischer Ingwer

Schale von 1 Orange

Schale von 1 Zitrone

Zucker nach Geschmack

Alle Zutaten in einen Topf geben und bei niedriger Stufe erhitzen, aber nicht kochen lassen. Anschließend noch ca. 1 Stunde bei niedriger Stufe weiter erhitzen. Vor dem Servieren Glühwein durch einen Sieb abgießen.

 

 

Mandel-Kirsch-Punsch

500 ml Sauerkirschnektar

400 ml Weißwein

1 Zimtstange

8 Gewürznelken

2 Sternanis

14 schwarze Pfefferkörner

Zitronenschalen

80 ml Amaretto

1-2 EL Honig

16 geschälte ganze Mandeln

Kirschnektar, Wein, Gewürze und Zitronenschalen in einem Top erhitzen. Kurz aufkochen und bei geringer Hitze weitere 15 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen.

Anschließend den Amaretto und wenn nötig Honig hinzufügen. Kurz erhitzen. Vor dem Servieren Mandeln in Gläser oder Tassen verteilen und den Punsch durch einen Sieb darüber gießen.

 

 

Hot Äppelwoi

375 ml trockener Weißwein

100 ml weißer Traubensaft

1 Zitrone

1 Zimtstange

Zucker nach Belieben

4 getrocknete Apfelscheiben

1 EL Pinienkerne

Die Zitrone heiß abwaschen und anschließend ein Viertel der Schale mit einem Schäler in breiten Streifen abziehen.

Danach den Wein mit dem Traubensaft vermengen und die Zitronenschalen, Zimtstangen und Zucker hinzufügen. Die Mischung erhitzen, aber nicht kochen lassen.

Die Apfelscheiben in kleine Stücke schneiden und die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Fett rösten. Anschließend in den heißen Glühwein geben und noch kurz ziehen lassen.

So feiern die Stars Weihnachten!

“ Und, was machst du so an Weihnachten? „, diese Frage wird Ihnen sicherlich jedes Jahr mehrere Male gestellt. Aber wäre es nicht interessant einmal bei bei den Schönen und Reichen Mäuschen zu spielen? Wenn sie fernab vom Blitzlicht- Gewitter und von Roten Teppichen ganz privat die stille Zeit genießen…

 

So verbringen die Stars den Heiligen Abend:

 

Sehr sympathisch! Brad Pitt mag Selbstgebasteltes. Deshalb schenken er und Angelina Jolie den Kindern zu Weihnachten keine überteuerten Geschenke. Die beiden zieht es oft in den Süden. Mit ihren Kindern tanken sie auf einer Ranch in Costa Rica ein bisschen Farbe.

 

Die Weihnachtszeit verbringen die Beckhams in England. In ihrem Haus in Sawbridgeworth, in der englischen Grafschaft Hertfordshire. Victoria soll rund 6000 Euro für die Weihnachtsdekoration ausgegeben haben. „Meine Kinder sind sehr leicht glücklich zu machen. Sie sind Jungs! Geben Sie ihnen eins von diesen Spielzeugautos oder einen neuen Fußball und ihre Augen leuchten.“

 

Michael Bublé verbringt Weihnachten zu Hause in Kanada mit seiner Familie aus der ganzen Welt. Dann feiern ungefähr 40 Leute ausgelassen, bei Speis und selbstverständlich Trank vom Catering-Service. Natürlich zusammen mit seinem größten Geschenk, sein Sohn Noah.

 

Wladimir Klitschko feiert mit Hayden und seiner Familie in der Ukraine und bleibt dort wahrscheinlich auch über Silvester. Er erzählt, sie feiern laut – vor allem an Silvester! Nah, da wünschen wir doch viel Spaß!

„Do It Yourself“ Weihnachtsgeschenke

Jedes Jahr aufs Neue steht kurz vor Weihnachten die große Frage im Raum, was man seiner Familie und seinen Freunden zu Weihnachten schenkt.

Da kann schon eine ganz große Summe an Geld zusammen kommen, was man ausgibt. Allerdings ist es doch auch mal ganz schön, etwas selbst zu machen. Da spart man sich einiges an Geld und man schenkt ein kleines Stück Persönlichkeit und Liebe mit her.

 

Fotokalender

Bastelt doch für eure Liebsten einen Fotokalender. Das ist eine schöne Art und Weise an gemeinsame Stunden zu erinnern.

 

Persönliche Gutscheine

In der heutigen Zeit leben die Freunde und Verwandten in anderen Städten oder man ist beruflich so eingespannt, dass man nur wenig Zeit für die Freizeit hat. Zu Weihnachten wäre der perfekte Zeitpunkt, gemeinsame Zeit zu verschenken. Bastelt einen Gutschein, für einen ganzen Tag mit dem Beschenkten. Den Tag könnt ihr mit einem Frühstück beginnen, mit einem Stadtbummel fortsetzen und mit einem DVD-Abend ausklingen lassen. Ihr könnt ihn aber auch offen lassen und der Beschenkte, darf den Tag gestalten.

 

Glückskekse

Mit selbstgebackenen Glückskeksen verschenkt ihr nicht nur Kekse, sondern auch Freude. Schreibt auf die Zettel persönliche Botschaften, Sprüche und Zitate. Der Beschenkte wird sich jedes Mal aufs Neue freuen.

 

Kuscheliger Schal

Probiert euch doch mal an einem selbstgestrickten oder gehäkelten Schal. Gerade in den kalten Tagen und Wochen rund um Weihnachten freut man sich über schöne warme Accessoires.

Schal

Schal von petuniad auf flickr – CC BY-SA 2.0

 

Lesezeichen

Macht eine Mini-Bildercollage mit gemeinsamen Fotos und laminiert sie ein. Alterniv könnt ihr auch eine selbstklebende Folie auf die Vorder- und Rückseite kleben, damit die Collage geschützt ist.

 

Personalisierte Tasse

Mit diesem Geschenk könnt ihr vor allem Morgenmuffel den Tag versüßen. Schreibt mit einem Porzelanstift einen schönen Spruch oder eine liebe Botschaft auf eine Tasse drauf.

Pinnwand

Bemalt ein Holzbrett einfarbig oder mit Muster und spannt einen dünnen Hosengummi straff kreuz und quer über das Brett. Mit dieser Pinnwand fliegen nicht nur keine Zettel mehr auf dem Schreibtisch herum, sondern schmückt auch noch die Wand.

 

Teelichter aus Dosen

Schon das ganze Jahr über könnt ihr Dosen, in welchen Früchte, passierte Tomaten usw. drin waren sammeln. Wichtig dabei ist, dass sie gut ausgespült werden und das Papier ohne Rückstände entfernt wird. Jetzt könnt ihr mit einem Nagel und Hammer schöne Muster und Motive reinhämmern. Durch die kleinen Löcher scheint das Licht der Kerze wunderschön durch und eure Muster und Motive kommen sehr gut zur Geltung.

cans

cans von Urban Kalbermatter auf flickr – CC BY 2.0

Fakten zum Nikolaus

Santa Claus

Santa von Kevin auf flickr – CC BY

„Ja es gibt ihn wirklich.“


Das antwortete zumindest 1897 der Reporter Francis Church auf die Frage eines achtjährigen Mädchens, ob es denn den Weihnachtsmann wirklich gebe.

Jahr für Jahr feiern wir am 6.Dezember den Nikolaus-Tag. Doch wer ist überhaupt dieser Nikolaus und was hat es mit ihm eigentlich auf sich. Wie kann ich ihn kontaktieren und hat er eine eigene Homepage? Gibt´s den auch in China? Und was hat eigentlich die Türkei damit zu tun?

Hier ein paar Fakten, die wir aufschnappen konnten:


Der „echte Nikolaus“ war Bischof von Myra. Heute heißt die Stadt, die in der Türkei liegt, Demre. Sie ist etwa 100 km von Antalya entfernt.

Oft wird der Nikolaus mit dem Weihnachtsmann verwechselt, dabei basiert der Nikolaus auf einem historischen Hintergrund. Er war ein Bischof im römischen Reich, der als sehr hilfsbereit galt und später heilig gesprochen wurde.
Der Weihnachtsmann hingegen entstand angeblich aus europäischen Legenden über den Nikolaus. Aus dem niederländischen Sinterklaas wurde der amerikanische Santa Claus, der vor allem durch den Cartoonist Haddon Sundblom bekannt wurde, der ihn für CocaCola zeichnete.




In China heißt der Weinachtsmann „Dun Che Lao Ren“.


Die Finnen glauben, dass der Weihnachtsmann verheiratet ist und seine Wichtelkinder das ganze Jahr lang Geschenke organisieren.

Dem finnischen Weihnachtmann kann man unter dieser Adresse einen Brief schreiben: Santas Main Post Office, FIN-96930 Napapiiri. Sein Deutschlandbüro findet man unter: https://www.finland.de/santaclaus/

Nikolaus soll schon als Baby fromm gewesen sein: An Fastentagen wollte er nur einmal am Tag die Brust seiner Mutter. (Quelle: Bildzeitung)

In Holland heißt der Nikolaus Sinterklaas, er kommt aus Spanien per Schiff angereist.

In Luxemburg haben die Kinder am 6. Dezember schulfrei.

Bevor ihn CocaCola rot machte, war der Nikolaus angeblich grün.