Die lustigsten Gesetze in den USA

Zum Land der unbegrenzten Möglichkeiten gehören äußerst fragwürdige und komische Verbote einfach dazu.

Eines muss man den Politikern in Übersee lassen: kreativ sind sie allemal!

Sämtliche aufzulisten, würde eindeutig den Rahmen dieses Artikels sprengen, deshalb beschränken wir uns auf irrwitzige Gesetze rund um das Thema Musik.

Unsere Lieblinge:

1) Im Bundesstaat Pennsylvania ist das Singen in Badewannen strengstens verboten. Nicht so schlimm wie in Florida – dort ist das Nacktduschen untersagt.

2) In New Hampshire darf weder im Cafe, in der Kneipe noch im Restaurant mit dem Kopf zum Takt genickt oder mit Füßen geklopft werden.

Der Musik darf in keiner Form Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Man kann doch auch nichts dafür, wenn einen das Lieblingslied mitreißt…

3) Auf die Idee muss man auch erst mal kommen: Wenn ein Konzert in Green, New York stattfindet, ist es untersagt rückwärts zu laufen und dabei Erdnüsse zu essen.

4) In Iowa darf für das Konzert eines einarmigen Pianisten kein Eintritt verlangt werden.

Wie bitte?

5) 1956 führte die Polizei in Ohio ein Gesetz ein, welches auf das Jahr 1931 zurückzuführen ist.

Für Rock’n’Roll-Fans unter 18 ein harter Schlag. In Cleveland dürfen sie ohne Begleitung eines Erwachsenen nicht in der Öffentlichkeit tanzen.

Weihnachten international

Es ist die schönste Zeit des Jahres – ein Adventskranz, Glühwein, Weihnachtsfilme und die Freude der Kinder, beim Öffnen des Adventskalenders.

Wenn dann der Heilige Abend gekommen ist und alle Familienmitglieder zusammen sind, freuen sich alle auf die Bescherung unter dem reichlich geschmückten Weihnachtsbaum neben der Krippe und den hell leuchtenden Kerzen.

Was hat das Christkind dieses Jahr gebracht, wenn das kleine Glöckchen läutet?  Begeistert werden die Geschenke geöffnet und es gibt das leckere Festmahl – traditionell Würstchen mit Kartoffelsalat, Fisch oder Gans.

Unsere Weihnachtsbräuche machen das Fest Christi-Geburt zu etwas ganz Besonderem, aber in manch anderen Ländern mag die ein oder andere Tradition seltsam erscheinen, so wie es schon für uns unvorstellbar wäre Weihnachten bei 28°C zu feiern.

USA & Australien

Mit dem Weihnachten in den USA sind wir wohl durch die zahlreichen Weihnachtsgeschichten und -filme wie „Santa Claus“ oder „Kevin allein zuhause“ am meisten vertraut und finden viele Gemeinsamkeiten durch besinnliches Zusammensein, den Kirchenbesuch, Lichterketten und Krippenspiele.

Nicht das Christkind sondern Santa Claus kommt in der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember durch den Schornstein und genießt erst einmal die ihm hingestellten Kekse und die Milch.

Nachdem dann die Geschenke platziert worden sind, in den Socken über den Kamin, reitet er mit seinen Renntieren in die Nacht und am Morgen des 25. Dezember dürfen sich alle auf die Geschenke freuen.

Mehr als hierzulande werden in Amerika und Australien zur Vorweihnachtszeit Grußkarten, bestenfalls mit einem weihnachtlichen Familienfoto, an Freunde und Verwandte gesendet.

https://www.instagram.com/p/BOEccychVAO/?tagged=weihnachtskarten

Norwegen

Leckere Plätzchen backen ist in fast jedem Land Tradition, aber dass es genau 7 verschiedene Sorten sein müssen, die in der Adventszeit gebacken werden, ist nur in Norwegen Traditionen. Außerdem wird der Christbaumschmuck in der Vorweihnachtszeit selber gebastelt und gestrickt.

Am 23. Dezember ist den Norwegen der „kleine“ Weihnachtsabend, an dem Lebkuchen gebacken werden und der Baum geschmückt wird. An diesem Abend wird auch der milchreisartige Sahnebrei gegessen, in dem eine Mandel versteckt ist , deren Finder mit einem Marzipanschweinchen belohnt wird.

Die kurioseste Tradition ist das Verstecken aller im Haus zu findenden Besen, denn in der Weihnachtsnacht fürchtet man, dass viele Hexen und Geister auf der Suche nach einem Besen sind, um in den Straßen Schabernack zu treiben.

Diese Tradition ist beispielsweise auch in Estland verbreitet.

Wer also in Norwegen Weihnachten feiert, sollte möglichst wenig Keksbrösel hinterlassen, denn ein Besen wird schwer zu finden sein.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Japan

Etwa 2 % der Japaner bekennt sich zum Christentum, weshalb Weihnachten kein gesetzlicher Feiertag ist. Trotzdem feiern viele das Fest und beschenken sich gegenseitig.

Vor allem der Weihnachtsmann konnte sich durchsetzten und die Straßen sind wie hierzulande mit Lichterketten geschmückt. Ungewöhnlich ist, dass gerade Paare den „Christmas-Eve“ nutzen, um ein spezielles Date zu haben und sich zu beschenken, vergleichbar mit dem Valentinstag.

Ein „Christmas Dinner“ ist für die meisten Japaner zur Tradition geworden, dieses besteht aber aus paniertem Hänchen von KFC.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Irland

Oft hat man schon gehört, dass es für manche der absolute Kick ist, einfach in eiskaltes Wasser zu springen und das gilt auch für alle Iren. Am Weihnachtstag ist es Tradition, ins Meer zuspringen, denn es ist ein großartiges Gefühl, wenn man es überstanden hat.

Doch auch die Iren mögen es warm im Dezember. Anstelle des uns bekannten Glühweins gibt es in Irland – natürlich – heißen Whiskey mit Gewürzen wie Nelken, Zucker und Zitrone.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Finnland

Bei den Finnen wird am heiligen Abend gleichzeitig an die liebsten Verstorbenen gedacht. Nach einem ausgiebigen Besuch in der Sauna ist es Tradition mit der ganzen Familie zum Friedhof zu laufen und eine Kerze für verstorbene Bekannte zu hinterlassen.

Da der Weihnachtsmann bekanntlich aus Finnland kommt warten am 24. Dezember die Kinder sehnlichst auf den Mann mit weißem Bart und Renntieren.

 

Griechenland

Erst seit wenigen Jahren gibt es den Weihnachtsbaum in Griechenland, denn vorher galt die Tradition ein Schiff zu schmücken, um an die vielen fernab feiernden Seefahrer zu denken.

Am heiligen Abend sind die Kinder nicht mit dem Geschenkeauspacken beschäftigt, denn die gibt es erst am 1.Januar. Stattdessen erinnert der 24. Dezember fast schon an Halloween, denn mit Triangel und Goldkehle ausgestattet, zieht Griechenlands Jugend von Haus zu Haus und trägt die städtisch individuelle Version der „Katalana“ vor, die die frohe Botschaft Christi Geburt behandelt. Die Sänger bekommen vor der Türe Süßigkeiten oder Geld.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

 Italien

In Italien gibt es gleich zwei mal Geschenke. Während die Kinder am 24. Dezember lediglich ein kleines Present erhalten, gibt es dann erst am 6. Januar die eigentliche Bescherung. An diesem Tag wird der Dreikönigstag gefeiert und laut Volksglauben zieht eine Hexe namens Befana von Dach zu Dach und verteilt an die braven Kinder Geschenke bzw. Süßigkeiten.

 

Russland

In Russland wird das Weihnachtsfest erst am 7.Januar gefeiert. Für Single Frauen gilt ab hier eine ungewöhnliche Tradition, denn die nächsten 12 Tage wird auf allen Wegen versucht, einen Ehemann zu finden. Außerdem gilt in Russland 40 Tage vor Weihnachten: Fasten! Kaum vorstellbar, wenn man an die viele leckeren Plätzchen und Naschereien zu Weihnachten denkt.

https://www.instagram.com/p/BNb-8zNgsok/?tagged=fastenzeit

 

 

 

 

 

 

Abenteuer Essen: Das sind die verrücktesten Restaurants der Welt

Gemütlich zu Abend essen und den Alltag einfach mal ausblenden. Im „The Bunyadi“ in London können Sie das garantiert. An der Garderobe geben Sie nämlich alles ab: Ihre Tasche, Ihr Smartphone und Ihre Klamotten. Alle.

The Bunyadi“ ist das erste Nackt-Restaurant der Welt. Im Juni soll es eröffnen.

Skurrile Restaurants gibts es aber noch weitaus mehr …

 

Hospitalis, Riga

Irgendwie krank ist eine ganz passende Beschreibung für das Konzept des Hospitalis in der lettischen Hauptstadt: die Inneneinrichtung ist die eines Krankenhauses.

Platz genommen wird im stilechten OP-Saal, gegessen wird aus OP-Schalen mit Chirurgenbesteck. Bleibt zu hoffen, dass es besser schmeckt als in herkömmlichen Krankenhäusern …

Espai Sucre, Barcelona

Sie würden für ein gutes Dessert jederzeit auf den Hauptgang verzichten? Dann sind Sie im Espai Sucre genau richtig. Auf der Karte stehen ausschließlich Nachspeisen. Trotzdem kann man natürlich auch ein ganzes Menü aus süßen Sünden bestellen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Cereal Killer Café, London

Cornflakes mit Milch an 365 Tagen im Jahr. Klingt wenig spannend – ist es aber. Im ersten Cornflakes Restaurant der Welt gibt es über 120 verschiedene Sorten Cerealien und dazu 30 Sorten Milch. Das Restaurant ist für gewöhnlich voll, von sieben Uhr morgens bis zehn Uhr abends.

Itaah, Malediven

Mitten im Indischen Ozean, richtig: im indischen Ozean, liegt das Itaah, das erste Unterwasser-Restaurant der Welt. Gespeist wird in einer Kuppel aus Glas mit 180-Grad-Blick auf die Meereswelt. Das Restaurant ist fast jeden Abend ausgebucht, serviert wird dann ein exclusives 7-Gänge-Menü.

Modern Toilet, Shenzhen

So manchem Gast dürfte der Appetit in diesem Restaurant vergehen. Das Modern Toilet ist ein Klorestaurant.

Statt auf Stühlen sitzt man auf Toiletten und auch die Speisekarte ist dem Motto angepasst – die Eiscreme wird bewusst als Häufchen serviert. Na dann… Mahlzeit.

Conflict Kitchen, Pittsburgh

Keine Sorge: In diesem Restaurant werden Sie nicht von schlecht gelauntem Personal bedient. Auf der Karte stehen allerdings nur Gerichte aus Ländern, die im Konflikt mit den USA stehen.

Die Idee hatte der Künstler Jon Rubin, um in seiner Heimatstadt das Interesse an der Außenpolitik des Landes zu wecken. Ob kubanisch, iranisch, afghanisch, koreanisch … langweilig wird es in der Conflict Kitchen sicher nicht.

Urban Vinyl – bunte Kunst aus schwarzem Gold

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bilderrätsel


<= Wer hat in Chemie aufgepasst und kann dieses Bilderrätsel lösen?

Ich jedenfalls nicht.Und für allen denen es ähnlich geht darf ich entschlüsseln:

Es handelt sich um die chemische Struktur von Polyvinylchlorid!

Vinyl, so heißt das Zeug aus dem Isolierungen, Bodenbeläge und eben auch Schallplatten gefertigt werden.

Beliebt und bekannt ist der Kunststoff für seine leichte Formbarkeit, die er durch Zugabe von Weichmachern und Stabilisatoren erhält. Trotzdem ist PVC widerstandsfähig und robust.

Urban-Vinyl-Action!

Bestens geeignet also, um ihn auch für plastische Zwecke einzusetzen!

Das dachte sich Mitte der 90er auch der chinesische Designer Michael Lau (klingt gar nicht so chinesisch, sieht aber so aus). Er formte aus Vinyl 101 Action-Figuren und veröffentlichte sie unter der Serie „The Gardener“ mit großem Erfolg.

Er gilt als Erfinder der Kunstrichtung „Urban Vinyl“ die sich durch andere Künstler wie Gary Baseman. Sun-Min Kim, Franz Kozik und viele weitere vornehmlich unter Sammlern verbreitet hat. Seit 2002 wird Urban Vinyl   – auch als „Designer Toy“ bekannt (Designer Toy steht allerdings auch für Kunst aus anderen Materialien) darüber hinaus im kommerziell wirtschaftlichen Sinne erfolgreich in Online Shops vertrieben.

 

Urban Vinyl definiert sich als künstlerische oder mittlerweile auch kommerzielle Kreation von Figuren und Skulpturen aus PVC und gilt als Hip-Hop und Jugend orientiert. Oft wird Urban Vinyl von Graphikern, Graffiti-Künstlern, DJs und Musikern aus urbanen Gegenden in den Vereinigten Staaten und Asien betrieben. Als Motive gelten dementsprechend berühmte Figuren aus nordamerikanischer und asiatischer Kultur.

Schluss mit der Theorie – wir wollen Bilder!

Wie Urban Vinyl aussehen kann, könnt ihr hier sehen:











Kaufen

Wer sich in die kleinen Figuren verliebt hat, findet hier Links zum Nachkaufen:

=> Collective.at Shop
=> Superchan Online Shop