Typfrage: So lange können Sie ohne Schutz in der Sonne bleiben

Der Sommer ist toll. Es ist warm, man kann endlich wieder alles draußen machen und die Sonne scheint. Allerdings wird die Sonne schnell zum Spielverderber. Denn bei vielen verursacht sie schon nach wenigen Minuten einen starken Sonnenbrand.

Dieser lässt sich durch Sonnencreme und co. gut hinauszögern. Was aber auch entscheidend dabei ist, wie schnell man einen Sonnenbrand bekommt, ist der eigene Hauttyp. Die Faustregel besagt, je dunkler die eigne Haut von sich aus ist, um so länger kann man in der Sonne bleiben, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen.

Es gibt sogar ungefähre Zeitangaben wie lang welcher Hauttyp in der Sonne bleiben kann und nur durch Eigenschutz verhindert einen Sonnenbrand zu bekommen. Die einzelnen Hauttypen, deren Eigenschaften und Eigenschutzzeiten wollen wir Ihnen hier vorstellen:


!!WICHTIG!! Die hier vorgestellten Zeitangaben stellen keine garantierten Zeiten dar und können individuell stark schwanken! Deswegen empfehlen wir vor jedem längeren Aufenthalt in der Sonne, unabhängig vom Hauttyp, Sonnenschutzmittel zu verwenden!


Hauttyp 1: sehr hell und blass

  • empfindliche und helle Haut
  • meist helle blonde oder rote Haare
  • meist helle Augenfarbe (grün, grau oder blau)
  • meist viele Sommersprossen
  • Haut wird bei Sonneneinstrahlung kaum braun, sondern eher rötlich

Eigenschutzzeit: ca. 5 – 10 Minuten

Hauttyp 2: hell

  • empfindliche und helle bis minimal getönte Haut
  • meist hellbraune, blonde oder graue Haare
  • meist blaue, grüne oder graue Augen
  • meist einige Sommersprossen
  • Haut wird bei Sonneneinstrahlung langsam leicht bräunlich

Eigenschutzzeit: ca. 10 – 20 Minuten

Hauttyp 3: hellbraun

  • eher unempfindliche und leicht getönte Haut
  • meist hellbraune bis mittelbraune oder dunkelblonde Haare
  • meist blaue, grüne, graue oder braune Augen
  • meist sehr wenige bis keine Sommersprossen
  • Haut wird bei Sonneneinstrahlung stetig brauner und bleibt lange so

Eigenschutzzeit: ca. 20 – 30 Minuten

Hauttyp 4: olivfarben

  • unempfindliche und von Natur aus olivfarbene oder bräunliche Haut
  • meist dunkelbraune bis schwarze Haare
  • meist braune oder braun-schwarze Augen
  • keine Sommersprossen
  • Haut wird bei Sonneneinstrahlung sehr schnell sehr braun und bleibt sehr lange so

Eigenschutzzeit: ca. 40 – 50 Minuten

Hauttyp 5: braun

  • unempfindliche und von Natur aus dunkle Haut, oft mit einem Stich grau
  • schwarze Haare
  • schwarze Augen
  • keine Sommersprossen
  • Haut wird bei Sonneneinstrahlung sehr schnell dunkelbraun und bleibt sehr lange so

Eigenschutzzeit: ca. 60 Min.

Hauttyp 6: dunkelbraun

  • unempfindliche und von Natur aus dunkelbraune bis schwarze Haut
  • schwarze Haare
  • dunkle Augen
  • keine Sommersprossen
  • Haut wird bei Sonneneinstrahlung kaum dunkler

Eigenschutzzeit: ca. 90 Min.

Absolut HOT Hittipp: Jonas Blue – What I Like About You

Ein ganz heißer Musiktipp kommt jede Woche aus unserer Redaktion – online und natürlich ON AIR!

Hittipp - What I Like About You

Den Produzenten Jonas Blue kennt ihr schon aus unserem Programm, mit Hits wie Polaroid, Mama oder Rise. Theresa Rex, die ist aber neu!

Die Dänin ist jung, schön und hat eine Stimme die man sofort wiedererkennt:
Zusammen haben sie jetzt den Song What I Like About you veröffentlicht.

Ein sehr poppiges Lied, mit Ohrwurm-Refrain und jeder Menge Gute-Laune-Faktor.
Unser Hittipp der Woche: Jonas Blue und Theresa Rex mit What I Like About You!

4 Reiseziele, die Sie noch nicht kennen

Urlaubsziele zu finden ist oft ein schwieriges Unterfangen. Die bekannten Ziele wie Venedig, Mallorca und Paris sind hoffnungslos von Touristen überlaufen. Wir bieten Ihnen deswegen ein paar Alternativen, die noch nicht so viele Leute kennen. Dann wird der Urlaub auch deutlich entspannter.

1. Utö, Schweden

In der Nähe der schwedischen Hauptstadt Stockholm gibt es eine Inselgruppe, die „Schärengarten“ genannt wird. Utö ist eine der Hauptinseln davon. Nach ca. 40 Minuten auf der Fähre kann diese Insel erreicht werden. Dort angekommen, befindet man sich auch einem kleinen Fleckchen Erde mit unter 100 Einwohnern. Ideal, wenn man sich von der Welt abkapseln und einfach entspannt Urlaub machen möchte.

2. Phong Nha-Ke Bang, Vietnam

Phong Nha-Ke Bang ist ein Nationalpark im nördlichen zentralen Vietnam. Er bietet Berge, tropische Wälder und unterirdische Flüsse auf einer riesigen Fläche. Highlight ist die Son-Doong Höhle, die 1991 durch Zufall von einem Einheimischen entdeckt wurde. Sie gilt als Höhle mit dem größten Höhlengang der Welt, in die größte Kammer würde der Kölner Dom locker reinpassen. Über den Nationalpark verteilt gibt es viele günstige Unterkünfte in Form von Bungalows, Lodges und Hotels.

Hier wird der Urlaub sicherlich nicht zur Berg- und Talfahrt.

3. Rhön, Deutschland

Wer nicht so weit reisen möchte, wird auch in Deutschland fündig: das Biosphärenreservat Rhön ist ein großes Stück Natur in unserem sonst so dicht besiedelten Land. Naturparks, Wanderwege und mehr bietet das von der UNESCO anerkannte Gebiet. Nicht nur tagsüber, sondern auch nachts überzeugt dieser Teil Deutschlands. Denn durch die geringe Lichtverschmutzung sieht man einen wunderschönen Sternenhimmel, weswegen das Reservat auch als Sternenpark bezeichnet wird.

4. Porto, Portugal

Wer es städtischer mag, dem können wir Porto empfehlen. Die zweitgrößte Stadt Portugals ist zwar nicht so bekannt wie die Hauptstadt Lissabon, bietet aber ähnlich viel Kultur und Schönheit und hat viel weniger Tourismus. Die Hafenstadt, die lustigerweise übersetzt einfach „Hafen“ heißt, war 2001 die Kulturhauptstadt Europas und das historische Zentrum gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bekannt ist die Stadt auch für den namensgebenden Portwei. „Schöntrinken“ muss man sich die Stadt aber nicht.

Ein Panoramablick auf die Hafenstadt.

Absolut HOT Hittipp – David Guetta, Brooks & Loote – Better When You’re Gone

Ein ganz heißer Musiktipp kommt jede Woche aus unserer Redaktion – online und natürlich ON AIR!

David Guetta bringt seine erste Single 2019 heraus und die heißt: Better When You’re Gone! Dafür hat er sich mal wieder mit dem holländischen Produzenten „Brooks“ zusammengetan aber auch mit dem Songwriter-Duo Loote!

Und dabei ist eine verrückte Mischung herausgekommen:
Nicht nur die Gitarren-Strophen erinnern an Country, auch die Gesangs-Melodie könnte genauso gut von einem Folksong stammen.
Der Refrain klingt dann wieder nach euphorischem Dance und ist absolut tanzbar:
Eine coole Mischung und deshalb unser Hittipp der Woche:
David Guetta, Brooks & Loote, mit Better When You’re Gone.

Die schönsten Herbst-Urlaubsziele in Deutschland

Herbst urlaub Header

Herbst von David Lienhard auf flickr.com (CC BY 2.0)

Der goldene Herbst eignet sich hervorragend, um ihn für einen spontanen Kurzurlaub nutzen, in dem man die tollen Herbstfarben genießt und sich vom Alltagsstress erholt.

Deshalb haben wir die schönsten Reiseziele im Herbst für Sie zusammengestellt, schließlich gibt es viele Orte in Deutschland die zu dieser Jahreszeit besonders schön sind.

 


 

Die Pfalz

Die Pfalz ist außerhalb des goldenen Herbstes schon ein sehenswertes Urlaubsziel, zeigt ihre wirkliche Pracht aber erst ab Oktober. Jetzt bricht hier die Erntezeit für die Weintrauben, die zum legendären pfälzischen Wein verarbeitet werden an, aber auch die Esskastanien (auch Keschde genannt), werden von ihren Bäumen geholt.

Die Region bietet sich wegen ihrer herbstlichen Schönheit vor allem zum Wandern an. Empfehlenswert ist hierfür das Naturschutzgebiet Pfälzer Wald mit über 12000 Kilometern markierten Wegen. Und wer genug vom Wandern hat kann bei einem der örtlichen Weinfeste vorbeischauen und die lockere Gesellschaft der Einheimischen genießen.

 

 

Das Sauerland

Die Berglandschaft des Sauerlandes ist ein Spektakel für sich und im herbstlichen Braun kommt diese besonders gut zur Geltung. Hier zu wandern ist zwar etwas mühsam, allerdings wird man für die Anstrengung auch mit einer großartigen Landschaft belohnt, die es so kein zweites Mal gibt.

Auch zu Erleben gibt es bei diesem Urlaubsziel einiges: Für die kleinen Touristen gibt es zum Beispiel den SpielBerg Aventura, auf dem fleißig geklettert und gespielt werden darf. Für die ganze Familie ist dann eher ein Besuch des Waldschiffes im Bibertal bei Rüthen interessant, denn hier kann man nicht nur das hölzerne Schiff bestaunen, sondern auch so einiges über die örtliche Natur erfahren.

 

 

Der Bayerische Wald

Eine der interessantesten Regionen Deutschlands ist der Bayerische Wald. Wenn der Wald in einen gelb-braunen Herbstton gehüllt ist, wirkt er fast schon magisch. Die Jahreszeit eignet sich auch hier sehr gut zum Wandern, denn so findet man oft bildhübsche Stellen im Wald, die man sonst nie erreichen würde.

Für das leibliche Wohl sorgt die heimische, deftige Küche, die man auf jeden Fall ausprobiert haben sollte. Wer gerne malerische Kleinstädte besuchen will wird hier auch fündig: Viechtach, Regen, Grafenau und Waldkirchen sind nur einige von ihnen.

 

 

Die Nordsee-Insel Pellworm

Mitten im Wattenmeer liegt die kleine Insel Pellworm. Die Nordseeinsel hat wirklich alles was man für einen schönen Herbst braucht. Eine schöne, mit Schafen gefüllte Landschaft, viel einheimische Kultur und Aktivitäten für die ganze Familie.

Nach einer Wanderung im Wattmeer können die Kinder zum Beispiel in der „Kinnerstuv“ Spielkameraden finden. Die Eltern können währenddessen das Rungholtmuseum mit diversen Funden aus dem Wattenmeer besichtigen. Auf dieser Insel wird Entspannung wirklich groß geschrieben, weswegen es hier sogar ein Kur – und Gesundheitszentrum gibt.

Die Top 5 Open-Air Kinos

Laue Sommerabende wie sie momentan vorkommen sind wie dafür gemacht um draußen zu sein. Umso besser ist es dann, wenn man sich dazu noch einen tollen Film anschauen kann und unter Leuten ist.

Die Absolut relax Redaktion hat deshalb einige der besten Open-Air Kinos in Deutschland zusammengetragen, die genau das bieten.

 


 

1. Sion Sommerkino in Köln

Zeitraum: 25.05. – 14.09. (Verlängerung möglich bei gutem Wetter)

Programm: Aktuelle Kino Filme (z.B. Pirates of the Caribbean: Salazar´s Rache), Kulturprogramm (z.B. Theaterstück – Der See) und der originale Rocky Horror Picture Show Film

Preis: 8,50 €, Special Events teilweise teurerer oder billiger

Ort: BAY Rheinauhafen, Harry-Blum-Platz 1, 50678 Köln

Beschreibung: Mitten in einem kleinem Kölner Hafen gelegen, treibt eine Kino Leinwand im Wasser. Vor ihr gibt es diverse Sitzplätze auf Steinstufen, aber auch Strandkörbe stehen zur Verfügung und es wird vor Ort für das leibliche Wohl gesorgt. Vor jedem Kinofilm tritt ein Kleinkünstler oder eine Kleinkünstlerin für eine Viertelstunde auf.

Website: https://koeln.openairkino.de/

 

2. Schanzen Kino in Hamburg

Zeitraum: 21.07. – 10.09.

Programm: Für 2017 noch nicht angekündigt. 2016 liefen aktuelle Kino Filme (z.B. Star Trek Beyond, Joy, Mustang) und der originale Rocky Horror Picture Show Film.

Preis: 8 € (Normalpreis) bzw. 7 € (Schüler, Studenten Alg2 Empfänger) + Überlängenzuschlag (ab 110 Min. 1 €, ab 130 Min. 2 €, ab 160 Min. 3 €)

Ort: Sternschanzenpark hinter dem Wasserturm, Sternschanze 1, 20357 Hamburg

Beschreibung: Schönes Sommerwetter kann man im Sternschanzenpark gut genießen, denn der Park inmitten von Hamburg ist eine ruhige Stelle in der sonst hektischen Stadt. Besonders: eigene Speisen und Getränke dürfen gegen eine kleine Gebühr mitgebracht werden, aber es gibt auch vor Ort ein Essensangebot.

Website: https://schanzenkino.de/kino/home/city197

 

3. Freiluftkino Freidrichshain in Berlin

Zeitraum: 17.05. – 10.09.

Programm: Aktuelle Kino Filme (z.B. Get Out), Special Events (z.B. LesbischSchwules Parkfest 2017)

Preis: 7,50 € + Überlängenzuschlag 1 €

Ort: Ernst-Zinn-Weg, Friedrichshain Park, 10245 Berlin

Beschreibung: 1800 feste Plätze und diverse Wiesen zum liegen und Filme schauen, das Friedrichshain Open Air Kino ist wirklich groß. Dennoch ist es immer wieder vollgefüllt mit Film begeisterten Berlinern. Ein Besuch in der schönen Parkumgebung lohnt sich auf jeden Fall.

Website: https://www.freiluftkino-berlin.de/

 

4. Kino am Olympiasee in München

Zeitraum: Mai – September

Programm: Aktuelle Kino Filme (z.B. Guardians of the Galaxy 2, Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind)

Preis: Je nach Platzkategorie und Film 6,90€ – 13€

Ort: Olympiasee im Olympiapark, 80809 München

Beschreibung: Besticht durch sein einzigartiges Ambiente im Olympiapark. Technisch ist man hier auf dem neuesten Stand, weshalb einige Filme sogar in 3D gezeigt werden. Auch hier gibt es leckeres Essen und Getränke vor Ort.

Website: https://www.kinoamolympiasee.de/

 

5. Stadtwerke Sommerkino in Duisburg

Zeitraum: 12.07. – 20.08.

Programm: Aktuelle Kino Filme (z.B. Guardians of the Galaxy 2, Die schöne und das Biest)

Preis: 9,90€

Ort: Landschaftspark Duisburg-Nord – Emscherstraße 71 in 47137 Duisburg

Beschreibung: Ein bisschen aus der Reihe mit seinem Veranstaltungsort fällt das Open-Air Kino in Duisburg, denn hier ist man in einem besonderen Park, nämlich in einem ehemaligen Industriepark. Neben der Interessanten Location gibt es natürlich auch Essen und Getränke und vor allem tolle Filme.

Website: https://www.stadtwerke-sommerkino.de/


 

Ach ja und noch ein kleiner Tipp falls Sie ein Open-Air Kino in der Nähe haben:

Fast jedes Open-Air Kino zeigt einmal die Rocky Horror Picture Show. In vielen Freiluft Kinos ist daraus mittlerweile eine Art Ritual geworden bei dem an bestimmten Filmstellen bestimmte Sachen gemacht werden. Sehr unterhaltsam und lustig zum mitmachen.

Gehörschutz bei Konzerten nur was für Weicheier?

Lautsprecher

Loudspeakers von hildgrim auf flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Man geht auf ein Konzert und die nächsten Tage hört man alles nur noch gedämpft und über allem liegt ein leichtes fiepen. Aber woher kommt dieser Effekt eigentlich und wie kann man ihn verhindern? Oder gehört das einfach zu einem richtigen Konzert oder Festival dazu?


Sensibles Gehör

Ohr

ear von Alice auf flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Das menschliche Gehör ist wirklich sensibel, was Lautstärke angeht. Wir hören schon sehr leise Geräusche vergleichsweise früh, schließlich war das bis vor ein paar tausend Jahren ziemlich wichtig um das Raubtier, dass einen Fressen will rechtzeitig zu hören. Doch mittlerweile gibt es kaum noch Raubtiere und unsere Umgebung wird immer lauter.

Jeder der schon mal auf einem Festival war, weiß, dass man sich am besten einen Platz weit vorne sucht, aber nicht direkt neben den Lautsprechern, da man sonst sehr schnell nichts mehr von der Musik hat. Das Gehör gönnt sich, wenn es zu lange belastet wurde eine Pause und schaltet sozusagen auf Durchzug um sich selbst zu schonen. Das ist da das allseits bekannte „Club-Fiepen“, nach einer langen, durchfeierten Nacht. Wenn man das Ganze aber zu oft und zu lange macht, dann kann es sogar passieren, dass man nichts mehr hört, für immer.


Vorbeugen, aber wie?

Wenn man sich ganz sicher sein will geht man am besten auf keine Live Events mit lauter Musik, aber das Leben wäre doch langweilig ohne richtige Festivals und Konzerte. Es gibt aber auch genug andere Methoden, wie man sich vor dem dauerhaften Verlust der Hörfähigkeit schützen kann.

Nicht direkt neben die Boxen: Logisch, direkt neben den Lautsprechern ist es am lautesten, also am besten nicht direkt davor stellen, so verlockend der Bass auch klingen mag.

Ein bisschen Pause machen: Bei einem Festival mal einfach eine Stunde lang sich bei einem kühlen Bier mit anderen unterhalten, schont den Körper insgesamt, insbesondere aber die Ohren. Und wenn man mal Abends weg ist nicht gleich am Tag darauf wieder in den Club, eine Bar tuts auch. Schont zwar nicht die Leber, aber das Gehör, immerhin etwas.

Ohrstöpsel: Ihhh, dass ist ja was für Weicheier! Nein nicht wirklich, das ist ein Trick von Festivalprofis und den Leuten die auf der Bühne stehen. Je weiter vorne umso lauter die Musik und wenn man vorne Stöpsel rein tut, hört man die Musik immer noch verdammt gut und kann ohne Probleme beim nächsten Circle mitmachen.

Kein Kaffee: Okay, das klingt jetzt erst mal komisch. Aber Leute die regelmäßig Kaffee und andere koffeinhaltige Getränke trinken, verlieren mit größerer Wahrscheinlichkeit ihr Gehör vollständig nach langer Überbelastung. Heißt also, dass man am besten wenig davon trinkt während der Festival Saison. Das Dosenbier am Morgen sollte ja als Ersatz reichen.


Noch eine Kleinigkeit am Ende: Ein Großteil der Beatles hörten am Ende ihrer Karriere nicht mehr richtig, da sie all die Jahre, in denen sie Live gespielt hatten nie einen Gehörschutz trugen. Seit ihnen ist es bei Musikern absolut üblich das eigene Gehör auf der Bühne zu schützen. Ganz egal wie uncool es auch aussehen mag.