Die verrücktesten Musikerpärchen

„Wo die Liebe hinfällt…“ – Und was dabei oft rauskommt, ist schon interessant. Wir stellen Euch die verrücktesten Musikerpärchen vor.

 

Mariah Carey und Eminem

Eine Pop-Diva und ein Rapper – klingt nach einer interessanten Kombi. Doch der Ausgang dieser angeblichen Beziehung war alles Andere als reibungslos. Eminem behauptet, mit Mariah Carey intim geworden zu sein, während diese alles abstreitet. Doch anstatt dieses Problem durch ein Gespräch unter vier Augen zu klären, bombadieren sich die beiden lieber mit Songs, die den Anderen dumm dastehen lassen. So entstanden Lieder wie „Obsessed“ von Mariah Carey, in dem sie über einen Mann singt, der behauptet, eine Beziehung mit ihr zu haben. Eminem schoss mit „The Warning“ zurück. In diesem Song sind angebliche Anrufbeantworternachrichten von Mariah Carey zu hören.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Yoko Ono und John Lennon

Zwei, die sich für Frieden und Menschenrechte einsetzen, müssen ja zusammenpassen. „Unfinished Music No.1: Two Virgins “ – so hieß ihr erstes gemeinsames Album, das eine Menge Aufsehen erregte, denn auf dem Cover waren beide nackt zu sehen. Im März 1969 heirateten die beide schließlich.  Die Flitterwochen fielen aus, stattdessen gab es sog. „Bed-Ins for Peace“, also Interviews aus dem Bett, in denen sich die beiden zum Thema Frieden äußerten.
Britney Spears und Fred Durst

Ein Liebesgeständnis auf der Homepage der Band – das ist doch mal süß. Fred Durst, der Frontman von Limp Bizkit, hatte auf der Bandhomepage ganz klar zum Ausdruck gebracht, dass er noch nie soetwas für einen Menschen gefühlt hätte wie für Britney Spears. Außerdem habe er schon drei Songs nur für sie geschrieben. Aus der Beziehung wurde leider nichts, so Britney Spears – Fred Durst war da anderer Meinung. Ein Gutes hatte die Geschichte jedenfalls: Durst nahm „Behind blue Eyes“ von „The Who“ nochmals nur für Britney auf. Und das ist bislang der größte Hit von Limp Bizkit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Lana del Rey und Marilyn Manson

 

Gegensätze ziehen sich an, heißt es. Und genauso kann man diese Beziehung eigentlich beschreiben. Eine 29-jährige Popsängerin und ein geschminkter Alternative Metal Sänger. Sicher ist zwar nichts, jedoch wurden die beiden mehrmals zusammen in Restaurants und bei Verleihungen gesehen. Im Herbst 2014 wurde ein Video veröffentlicht, das uns schockierte. Es zeigt, wie Lana del Rey von Manson sexuell misshandelt wird. Manson selbst streitet ab, bei der Produktion oder beim Dreh dabei gewesen zu sein.

Stars als gelbe Zeichentrickfiguren

Linda & Paul McCartney – Langzeitfans

In der Folge „Lisa The Vegetarian“ nahm das vegan lebende Ehepaar nur unter der Bedingung teil, dass Lisa, Mitglied der Simpsons-Familie, für ihr weiteres Serien-Dasein Vegetarierin bleiben müsse – quasi als PR-Aktion für ihre Lebenseinstellung.

Die Simpsons-Macher willigten gerne ein, da es ein von ihnen lang gehegter Wunsch war, alle noch lebenden Beatles in ihrer Serie auftreten zu lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aerosmith – Premiere

Aerosmith war die erste Band, die in dieser Serie einen Gastauftritt hatte, allerdings mit der Bedingung, dass John Kalodner vom A&R Plattenlabel nicht fehlen darf.

In der Folge „Flaming Moe’s“ (deutscher Titel: Das Erfolgsrezept) sangen die Musiker „Walk this Way“ zusammen mit Kneipenbesitzer Moe, in dessen Taverne sie neuerdings abhingen. Für die Kritiker eine sehr gelungene Episode!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

The Who – Chance verpasst

In der Folge „A Tale of Two Springfields“ weigerte sich Pete Townshead, Sänger der Band The Who, seinem Zeichentrick-Ego die Stimme zu leihen, woraufhin sein Bruder Paul einspringen musste. Grund war, er wurde im Vorhinein nicht darauf hingewiesen.

Bette Midler – Geschäftssinn

Die Folge „Krusty gets kancelled“, in der TV-Clown Krusty sein Comeback feiert, basiert auf einer Szene aus „Elvis Presley’s ’68 Comeback Special“.

In Krusty’s Show tritt u.a. auch Bette Midler, die ihre Teilnahme durch das Promoten ihrer Anti-Müll-Kampagne bedingte.

Michael Jackson – nicht er selbst

In der Episode „Geburtstagsüberraschung“ spielt der King of Pop nicht sich selbst, sondern – wen wundert’s – einen weißen Mann namens Leon Kompowsky, der aufgrund seiner Behauptung, Michael Jackson zu sein, Homers Zellnachbar in einer psychiatrischen Klinik ist.

https://www.youtube.com/watch?v=_QuS-Rcg0XE&feature=player_embedded

In der Serie hatten noch viele weitere Stars einen Auftritt, dies war nur eine kleine Auswahl…