Total entspannt in wenigen Sekunden

IMG_5595

Sleeping von Andrew Roberts auf flickr.com (CC BY 2.0)

Ob Unterwegs, auf der Arbeit oder Zuhause, heute ist niemand mehr sicher vor Stress und Zeitdruck.

Am schönsten wäre da eine nie endende Thai-Massage, aber die kann man in der Mittagspause auch nicht einplanen.

Doch es gibt auch in wenigen Sekunden einen Weg zur Enspannung.

Probieren sie es selber!

 

Die Hand

Am Handrücken zwischen Daumen und Zeigefinger befindet sich der sogenannte „Talsenke“-Punkt.

Drücken Sie einfach 10 Sekunden auf die weiche Stelle und warten sie anschließend zwei Sekunden.

Dieser Rhythmus wird eine Minute lang wiederholt und dann an der anderen Hand angewendet.

 

Mittig auf der Innenseite der Hand befindet sich ein Punkt, der in Verbindung zu unseren Organen stehen soll, die bei Stress sehr belastet werden.

Kurzes kreisförmiges Massieren dieses Bereiches führt zu einer sehr schnellen Entspannung.

Stehen sie gerade unter Stress ist es möglich, dass diese Berührung fast schmerzhaft erscheint.

hand

hand von Robert Couse-Barker auf flickr.com (CC BY 2.0)

 

Der Kopf

Am Hinterkopf, ca drei Finger von der Mitte entfernt, befindet sich beidseitig ein Punkt, der bei kreisendem Massieren Verspannungen lösen kann.

nacken

my neck von paul stumpr auf flickr.com (CC BY-SA 2.0)

 

Die Füße

Auch der Fuß bietet einen Punkt der Entspannung, wenn man gerade keinen professionellen Fußmasseur bei sich hat.

Dieser liegt rechts neben dem Nagelbett des 2. Zehs.

fuesse

Hand und Fuß von FrauSchütze auf flickr.com  (CC BY 2.0)

 

Die Schulter

Schmerzen in der Schulter und im Nacken, nach eine schlechten Nacht oder einem stressigen Tag, kennt jeder.

Auf der Mitte der Schulter ist ein Bereich, der, gerade bei starken Verspannungen, mit knetenden Berührungen den Nacken- und Schulterbereich entspannt.

schulter

2′ drop on… von Valli…. auf flickr.com (CC BY 2.0)

 

Und um vollkommen zu entspannen darf natürlich Absolut relax nicht fehlen !

 

Meeting im Bällebad, unbegrenzt Urlaub: Das sind die coolsten Arbeitgeber der Welt

Kostenloser Kaffee, bezahlte Mittagspause, 30 Urlaubstage – was für den durchschnittlichen deutschen Arbeitnehmer fast schon Luxus ist, würde so manch anderer Firmenchef nur müde belächeln. Denn, um seine Angestellten zu motivieren, ist weit mehr möglich.

Wir haben die fünf mit Abstand coolsten Arbeitgeber der Welt für Sie zusammengefasst.

Platz 5: Freizeitparadies Büro

Verstaubte Schreibtische waren gestern: der Mobilfunkanbieter DTAC vertritt die Philosophie, dass ein Mitarbeiter, dem es an Nichts fehlt, viel leistungsfähiger ist.

Deswegen gibt es im Firmensitz in Bangkok unter anderem eine Tartanbahn quer durch die Abteilungen, einen Bandraum, ein Restaurant, einen Aerobicraum und und und.

Platz 4: Gleiches Geld für Alle

Ein gut bezahlter Mitarbeiter ist ein zufriedener Mitarbeiter.

Bei der Kreditkartenfirma Gravity Payments in Seattle verdient deshalb jeder der 120 Angestellten mindestens 70.000 Dollar im Jahr. Vom Hausmeister bis zum Abteilungsleiter.

Um das zu ermöglichen, verzichtet der Geschäftsführer persönlich auf ganze 90 Prozent seines Gehalts. Respekt!

Platz 3: Meeting im Bällebad

Die Seele baumeln lassen … zwischen 80.000 Plastikkugeln.  In den Räumen der Designagentur Pearlfisher in New York gibt es tatsächlich ein riesiges Bällebad.

Gestresste Mitarbeiter können dort jederzeit abtauchen, aber auch Meetings finden im Bällebad statt. „Spielen fördert die Kreativität“, sagt das Management. Und Kreativität ist nunmal das A und O einer Designagentur.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Platz 2: Unbegrenzt Urlaub

Urlaub nehmen egal wann, wie lang und wie oft. Geht nicht? Und ob!

Der Konzernchef der Virgin Group, zu der unter anderem die Virgin Records gehören, lässt seine Mitarbeiter so oft und so lang frei nehmen, wie sie wollen – vorausgesetzt die Arbeit ist getan.

Platz 1: Bezahltes Ausschlafen

Absolut Relax. Könnte auch der Slogan von Aetna, einem der größten Krankenversicherer der USA sein.

Dem Konzernchef ist die Gesundheit seiner Mitarbeiter so wichtig, dass er regelmäßige Yoga– und Meditationskurse verordnet UND: er bezahlt sie für gesunden Schlaf. Wer 20 Nächte an Stück mindestens 7 Stunden schläft, kann bis zu 500 Dollar Prämie kassieren.

Klingt im wahrsten Sinne nach Traumjob 😉

Ausschlafen

Sleep von Kate Brady auf flickr (CC BY-SA 2.0)