Der Absolut Relax Badeausflug: Hamburg und Bremen

Jetzt ist Sommer, egal ob man schwitzt oder friert… Juli und August sind in Deutschland normalerweise DIE Sommermonate schlechthin, deswegen geht Absolut relax sieben Wochen mit Ihnen baden. Auf der Suche nach den schönsten Badeseen in Deutschland stellen wir jede Woche die Seenlandschaft in unseren 16 Bundesländern vor, diese Woche (Teil 1) in Hamburg und Bremen

 

Hohendeicher See

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Im Südosten Hamburgs finden Sie im Stadtteil Ochsenwerder den Hohendeicher See oder auch „Oortkatensee“. Der Baggersee wurde künstlich angelegt nach der Kiesentnahme zur Dammerhöhung und gilt seit 1977 als Landschaftsschutzgebiet. Der See kann für verschiedene wassersportliche Aktivitäten genutzt werden.

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Fakten zum Hohendeicher See.

Lage: Hamburg, Bergedorf, Ochsenwerder
Größe: Länge: 2,26 km
Breite: 440 m
Tiefe: 19 m
Aktivitäten im Wasser: Baden, Tauchen
Aktivitäten auf dem Wasser: Surfen, Paddeln
Versorgungsnetz: Imbiss, Restaurant, Grillplätze, sanitäre Anlagen, Campingplatz
Strand: Strandbad, Liegewiese
Anfahrt: Parkplätze
Sicherheit: DLRG/überwachter See
Wasserqualität: ausgezeichnet (Stand 2014)

 

Öjendorfer See

Öjendorfer see

See von T. Schulz auf flickr (CC BY 2.0)

Am östlichen Rand Hamburgs findet sich im Öjendorfer Park der gleichnamige See. Ende des zweiten Weltkrieges diente die Grube, die ursprünglich landschaftlich bewirtschaftet war und zur Sand- und Kiesgewinnung genutzt wurde, als Deponie für den Schutt der zerstörten Stadtteile. Danach wurde von der nun wieder weniger tiefen Grube als Rückhaltebecken für den Schleemer Bach Gebrauch gemacht, ehe 1959 die Umgestaltung zum Bade- und Freizeitgewässer begann.

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Fakten zum Öjendorfer See.

Lage: Hamburg, Hamburg – Mitte, Billstedt
Größe: Länge: 1,33 km
Breite: 510 m
Tiefe: 3 m
Aktivitäten im Wasser: Baden
Aktivitäten am Wasser: Minigolf
Versorgungsnetz: Sanitäre Anlagen, Grillplätze, Kiosk, Spielplatz, Hunde erlaubt
Strand: Strandbad, FKK, Sandstrand
Anfahrt: Parkplätze
Sicherheit: Keine Badeüberwachung
Wasserqualität: ausgezeichnet (Stand 2014)

 

Werder See

Werder see

Sunset von Alper Çuğun auf flickr (CC BY 2.0)

Der Werder See wurde 1953 bis 1960 angelegt. In den 80er Jahren wurde er vergrößert. Er ist Teil der Flutrinne weseraufwärts der Kleinen Weser. Mit einer Fläche von fast 40 Hektar ist der direkt im Stadtgebiet gelegene Badesee der größte Bremens. Die Deichpromenade lädt zum Radfahren, Skaten, Joggen oder einfach nur zum flanieren ein.

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Fakten zum Werder See.

Lage: Bremen, Neustadt
Größe: Breite: 308 m
Tiefe: 3 m
Aktivitäten im Wasser: Baden, Angeln
Aktivitäten auf dem Wasser: Rudern, Surfen
Aktivitäten am Wasser: Radeln, Skaten, Joggen
Versorgungsnetz: Spielplatz, Grillplätze, Imbiss, sanitäre Anlagen
Strand: Liegewiese
Anfahrt: Parkplätze
Sicherheit: DLRG/überwachter See
Wasserqualität: ausgezeichnet (Stand 2014)

 

Stadtwaldsee 

Unisee wird der Baggersee am Bremer Stadtwald auch gerne wegen seiner Lage in unmittelbarer Nähe der Universität Bremen genannt. Er entstand, als Sand zum Ausbau der Autobahn A27 und der Universität benötigt wurde. Am nordöstlichen Ufer finden Sie die Uni – Wildnis, ein Naturschutzgebiet, das den FKK Strand beherbergt. Im Sommer muss der See gelegentlich wegen Algenbildung gesperrt werden.

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Fakten zum Stadtwaldsee.

Lage: Bremen, Horn – Lehe
Größe: Tiefe: 15 m
Fläche: 2,8 km²
Aktivitäten im Wasser: Baden, Angeln, Tauchen
Aktivitäten auf dem Wasser: Surfen
Versorgungsnetz: Kiosk, Restaurant, Campingplatz, sanitäre Anlagen
Strand: Hundestrand, Sandstrand, FKK
Anfahrt: Öffentliche Verkehrsmittel, Parkplätze
Sicherheit: DLRG/überwachter See
Wasserqualität: ausgezeichnet (Stand 2014)

 

Alle Beiträge des Absolut relax Badeausflugs findet ihr => hier