Stars im Babyglück!

Es scheint, unter den Stars ist  das Babyfieber ausgebrochen. Viele Pärchen sind noch in freudiger Erwartung und können es kaum noch abwarten ihren kleinen Engel willkommen zu heißen. Andere sind schon mitten im Elternglück und genießen ihren neuen Familienzuwachs.

 

 

Wladimir Klitschko und Hayden Panettiere sind Eltern eines kleinen Mädchens geworden. „Wir sind überglücklich, die Geburt unserer Tochter Kaya Evdokia Klitschko zu bestätigen“, schrieb Klitschko in Twitter.

 

Mila Kunis und Ashton posten auf Instagram anstatt eines einfachen Fotos von ihrem ersten Kind ein kleines Baby-Quiz: Sechs Bilder, sechs Babys. Nur welches davon ist Wyatt Isabelle Kutcher?

Sängerin Kelly Clarkson stellt im Juni ihre gerade mal acht Tage alte Tochter River Rose auf Twitter vor.

Über Ostern können Fotografen erstmals einen Blick auf den jüngsten Spross von Gwen Stefani und Gavin Rossdale erhaschen. Der kleine Apollo kam am 28. Februar zur Welt.

Die Kugel der 36-Jährigen Zoe Saldana ist mittlerweile ganz schön gewachsen. Die Schauspielerin und Ehemann Marco Perego erwartet immerhin Zwillinge!

 

In Mama Shakiras Bäuchlein gedeiht derzeit Baby Nummer zwei für das sympathische Paar. Wie sie selbst sagt, ihr “ neues Lieblings-Accessoire“ und natürlich auch das von Papa und Fußballer Gerard Pique.

 

Der stolze Vater Simon Cowell postet im Februar Bilder von dem 3 Tage alten Eric auf Twitter. Am Valentinstag wurde der „The X Factor“-Erfinder zum ersten Mal Vater, seine Freundin Lauren Silverman hat bereits einen Sohn aus einer früheren Beziehung.

Mit Ehemann James Righton erwartet die die 29-jährige Schauspielerin Keira Knightley momentan ihr erstes Kind. Ob es ein Mädchen oder Junge wird, hat sie allerdings noch nicht verraten.

Wohltätige Künstler – Wenn Stars aus der Musikszene an Schulen spenden

Mick Jagger, Sänger der berühmten Rockband „The Rolling Stone“, spendete 2002 an seine alte Schule in Dartford in der Grafschaft Kent 100.000 ₤, umgerechnet ca. 160.000 €. Mithilfe dieser Geldspende konnte sich die Schule einen neuen Musiklehrer und Musikinstrumente leisten. Als Zeichen der Dankbarkeit wurde die Schule nach dem Rockmusiker benannt.

U2: Musikfördernder Patriotismus

Eine kostspielige Art und Weise seine Heimatliebe zu demonstrieren, wählte die irische Band U2. Sie plant bis 2015 sagenhafte 7,2 Millionen $ (5 Mio. €) an sämtliche Schulen in ihrem Herkunftsland zu spenden, wodurch deren Musikequipment stark verbessert werden kann. Bei solch einer Förderung des musikalischen Talents, das in dem ein oder anderen Schüler schlummert, würde es niemanden wundern, wenn bald eine ähnlich berühmte Band aus Irland auf den Bühnen der Welt spielt.

Rihanna: Eher unfreiwillig

Die R’n’B-Sängerin kam zu einem Besuchstermin im März diesen Jahres an der Barrington High School in Chicago 3 Stunden zu spät wegen Verkehrsproblemen. Trotz ihrer Verspätung blieb sie nicht lang. Grund ihres Kommens war die 40.000$-Sammelaktion der Schüler für Hilfsprojekte. Um die Verärgerung der aufgeregten Schüler zu mildern, spendete sie 5000 $ an die Einrichtung, die allerdings einige Zeit auf die Überweisung hatte warten müssen. Sie zeigt sich dennoch sehr erfreut über die Spende.

Shakira: Ein Herz für Kinder

Die 2010 vom Erdbeben zerstörte Mädchenschule Elie Dubois Highschool in Port-au-Prince auf Haiti erhielt von ihrer Stiftung „Pies Descalzos“, was soviel wie barfuß bedeutet, und der Interamerikanischen Entwicklungsbank eine rund 285.000 €-Spende. Die Beschaffung von Baumaterialien stellte allerdings eine Herausforderung dar, da alles importiert werden musste.

Schön zu sehen, dass es Menschen gibt, die mit ihrem Tatendrang die Welt verändern wollen und mit ihrem Konto es auch können.

https://vimeo.com/54707748

https://vimeo.com/61600616