Last-Minute Rezept: Der schnellste Weihnachtsbraten (sogar vegan)

Die Weihnachtszeit: So schön und besinnlich sie sein mag – manchmal wird sie auch ganz schön hektisch! Falls ihr auf den letzten Drücker einen richtig schnellen Weihnachtsbraten braucht, oder einfach nur eine Idee für einen vegetarischen und sogar veganen Braten sucht: Hier ist euer Rezept!

Zutaten:

  • 100 Gramm Quinoa
  • 100 Gramm Rote oder braune Linsen
  • 1 Glas Kichererbsen
  • ½StangePorree
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1Zwiebel
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • 1 Handvoll Cashewnüsse
  • 1 Handvoll Sonnenblumenkerne
  • 1 Handvoll Kürbiskerne
  • 50 Gramm Dinkelmehl (oder ähnliches)
  • 1 Handvoll Haferflocken
  • 3 EL Tomatenmark

Gewürze:

  • 5 EL Soja Soße
  • 5 EL Worcester Soße
  • 4 EL Paprika Pulver
  • 4 EL Hackfleischgewürz
  • 4 EL Bunte Kräuter
  • Nach Belieben Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 220 Grad vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen

2. Den Porree, die Zwiebeln und den Knoblauch säubern, in kleine Stückchen schneiden und in einer beschichteten Pfanne 5 Minuten anbraten. Dann alle Kerne und Nüsse mit in die Pfanne geben und nochmals 5 Minuten anbraten, bis alles etwas weicher ist

3. Zur gleichen Zeit den Quinoa und die Linsen in einem halbvollen Topf Wasser aufkochen bis sie ebenfalls weich sind, danach in einem Sieb abtropfen lassen

4. Das Gebratene gemeinsam mit dem gekochten und den Kichererbsen in eine große Schüssel tun und mit einem Pürierstab so lange mixen, bis eine cremige Masse entsteht.

5. Haferflocken, Mehl, Tomatenmark und alle Gewürze hinzufügen und mit einem großen Löffel zusammenrühren. Ist der Teig zu trocken ggf. etwas Wasser hinzufügen.

6. Den Teig auf das Blech mit dem Backpapier legen und eine Braten darausformen

7. Für ca. 35-40 Minuten im Ofen lassen, so dass er außen knusprig und innen weich ist

Wir wünschen guten Appetit! 🙂