Die Reisecheckliste für Ihren Urlaub

14260846937_b8cf694934_z

Reisen von Falk Lademann auf flickr.com (CC BY 2.0)

Der Urlaub ist gebucht, der Kopf voller Vorfreude. Endlich geht es, nach wochenlange Routine im Büro, für drei schöne lange Wochen an den Strand zum Sonne tanken und relaxen. Nur wo in dem ganzen Klamottenchaos ist denn nun die Badehose? Oder die Badeschlappen? Natürlich liegen diese zu Hause, fein säuberlich vorbereitet, im Schlafzimmer und wurden leider vergessen. Damit Sie im Urlaub nie mehr Zweit-Badezeug kaufen müssen folgt die ultimative Reise-Koffer-Packliste.

Die Basics

  • Kleidung (Shirts, Hosen, Röcke, Unterwäsche)
  • Socken (nur bitte außerhalb der Badelatschen 🙂 )
  • Badekleidung
  • Hand- und Badetücher
  • Sonnencreme (sehr wichtig!)
  • Kleiner Rucksack für Tagesausflüge
  • Bequeme Schuhe
  • Fön
  • Ladegerät für Smartphone
  • Bücher oder E-Book Reader
  • Naviogationsgerät
  • Digitalradio (große Auswahl gibt’s hier)

Hygieneartikel

Duschgel, Shampoo und Bodylotion am Besten separat und nicht neben die Kleidung packen. Falls doch mal etwas ausläuft steht gleich mal eine große Shoppingtour an. Zahnbürste-und pasta verstehen sich ebenso selbstverständlich wie Ohrenstäbchen, Schminkutensilien und Haarwachs.
Aftershave bzw. Parfüm nicht vergessen – auch auf Sightseeing-Tour will man doch einen guten olfaktorischen Eindruck hinterlassen. Ein Desinfektionsspray oder -Tücher sind auch praktisch, vor allem wenn man den ganzen Tag unterwegs und auf öffentliche Toiletten angewiesen ist.

Die Reiseapotheke

Wie die perfekte Reiseapotheke aussehen soll finden sie hier. Die Grundversorgung bestehend aus Kopfschmerzmittel, Magentabletten und Insektensprays etc. darf auf keinen Fall fehlen.

Für die Städtereise

  • Stadtplan
  • sehr bequeme Schuhe
  • komfortabler Rucksack
  • Kamera
  • Deo
  • ausreichend Akkuleistung im Handy
  • Sonnenbrille
  • Ausgehklamotten

Papierkram

Wenn mal was passiert und Sie schnell Hilfe benötigen ist es gut wenn die nötigen Unterlagen griffbereit sind.

  • Reisepass
  • Impfpass
  • Versicherungsunterlagen
  • Notfallnummern
  • Adressen von zu Hause
  • Krankenversichertenkarte

Damit dürfte das Wichtigste eingetütet sein. Wir wünschen einen schönen Urlaub und tolle Erinnerungen!

So bleiben Sie im Urlaub gesund

Deutschland startet in die Urlaubszeit und damit in die schönste Zeit des Jahres. Aber egal ob Sie sich auf zehn Tage Schwarzwald oder drei Wochen Malediven freuen: jede Reise wird zum Albtraum, wenn Sie krank werden.

Was deshalb immer in die Reiseapotheke gehört und worauf Sie im Urlaub achten sollten: wir haben die wichtigsten Tipps für Sie.

1 – Reiseapotheke

Besonders, wenn Sie eine Reise außerhalb Europas gebucht haben, sollten Sie die wichtigsten Medikamente, wie Kopfschmerztabletten oder Mittel gegen Durchfall, noch zuhause besorgen. Tatsächlich werden im Ausland auch Medikamenten-Fälschungen verkauft.

Wenn Sie mit Kindern reisen, empfielt das Centrum für Reisemedizin, CRM, die Reiseapotheke entsprechend zu erweitern. Eine hilfreiche Checkliste finden sie hier.

2 – Impfungen

Mindestens 6 Wochen vor Reiseantritt sollten Sie sich bei Ihrem Hausarzt über Impfempfehlungen für Ihr Reiseland informieren. So bleibt noch genügend Zeit, den nötigen Schutz aufzubauen. Die Kosten für die Impfungen übernehmen übrigens viele geseztliche Krankenkassen ganz oder zumindest teilweise.

Ausführliche Infos finden Sie hier.

buffet

Buffet von águahotels auf flickr (CC BY 2.0)

3 – Essen & Trinken

Im Rahmen von Pauschalreisen bereiten viele Hotels ihre Speisen zwar auf hygienisch hohem Standard zu, bleiben Sie aber trotzdem skeptisch: Bei warmen Temperaturen vermehren sich Keime und Krankheitserreger schneller, zum Beispiel in rohen Speisen am Hotelbuffet.

Von Salat, vorgeschältem Obst oder Meeresfrüchten kann es schnell zu einer Lebensmittelvergiftung kommen.  Halten Sie sich daher an gekochte Speisen. Fleisch und Fisch sollten durchgegart sein.

4 – Sonnenbrand & Sonnenstich

Geben Sie ihrem Körper Zeit, sich an die neue Klimazone zu gewöhnen. Meiden Sie ausgedehnte Sonnenbäder in den ersten Tagen und benutzen Sie ausreichend Sonnencreme, damit Ihre Haut nach und nach eigenen Sonnenschutz aufbauen kann.

Schützen Sie sich außerdem vor einem Sonnenstich: tragen Sie Kopfbedeckung, meiden Sie die Mittagshitze und trinken Sie genügend, am besten zwei bis drei Liter pro Tag.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5 – Sommerschnupfen

Schon im Urlaubsflieger lauert sie: die Klimaanlage. Virenschleuder und oftmals viel zu kalt eingestellt. Damit Sie sich davon nicht erkälten, sollten Sie verschwitze Kleidung immer wechseln, sobald Sie nach drinnen in klimatisierte Räume gehen. Nachts sollten Sie die Klimaanlage auf ihrem Hotelzimmer auf ein Minimum reduzieren oder ganz ausschalten.