Die Songwriters Hall of Fame

Menschen halten ihre Gedanken seit tausenden Jahren in Form von Schrift, Malerei und Zeichnung fest. Ob für die Nachwelt, für den Eigengebrauch, um etwas darzustellen, zu unterhalten oder um lediglich „den Dämon los zu werden“, wie John Lennon so schön sagt.

Schrift bzw. Texte spielen besonders in der Musik eine immens wichtige Rolle. Texte inspirieren, helfen uns Gefühle zu verarbeiten oder erkennen und geben uns die Gelegenheit, uns gedanklich vollständig fallen zu lassen – besonders wenn diese Texte mit traumhaften Melodien verschmelzen und zu Meisterwerken ungeahnter Bedeutung werden.

Tracy Chapman:
“Songwriting is a very mysterious process. It feels like creating something from nothing. It’s something I don’t feel like I really control.”
Folgender Artikel handelt von der Songwriters Hall of Fame. In diese werden seit 1969 die bedeutendsten musikalischen Texter und Komponisten unserer Zeit aufgenommen. Bisher wurden knapp 400 Künstler in die Hall of Fame aufgenommen und nur eine einzige Band als Kollektiv: Queen.

Es gibt fünf Kategorien in denen Musiker geehrt werden können:

Johnny Mercer Award
… für ein Werk „besonderer Güteklasse“, von Künstlern die bereits in der Hall of Fame sind.

Sammy Cahn Lifetime Achievement Award
… für das Lebenswerk eines Künstlers.

Abe Olman Publisher Award
… für herausragende, Musikgeschichte prägende Produzenten.

Hal David Starlight Award
… für Nachwuchskünstler.

Howie Richmond Hitmaker Award
.. für Künstler, die über eine geraume Zeit erfolgreiche Hits produzierten/komponierten.

Towering Song Award
… für Persönlichkeiten, die die Musikkultur der USA über einen längeren Zeitraum geprägt und beeinflusst haben.

Prince:
“When I write an arrangement, I always picture a blind person listening to the song. I love the idea of visual sounds.”
Jeder Künstler geht unterschiedlich an einen Song heran. Zuerst der Text? Zuerst die Melodie? Brauche ich Kontrolle über meine Gedanken oder lasse ich mich treiben? Schreibe ich draußen an der Natur? Sperre ich mich in ein dunkles Zimmer? Bleibe ich nüchtern? – Egal wie der Vorgang aussieht, es ist das Produkt das zählt. Und die Produkte folgender Persönlichkeiten beeinflussten Generationen über Generationen…

Hier die bekanntesten „Inductees“ (Einberufenen) in die Songwriters Hall of Fame mit dem Jahr ihrer Einberufung:

Chuck Berry (1986)

Eric Clapton (2001)

Bob Dylan (1982)

Sir Elton John (1992)

Van Morrison (2003)

Willie Nelson (2001)

Queen (2003)

Otis Redding (1994)

Smokey Robinson (1990)

Paul McCartney (1987)

Bruce Springsteen (1999)

Stevie Wonder (1983)

Thomas Edison:
„Genius is 1% inspiration and 99% perspiration.“

Die besten „Best of“-Alben

Man könnte meinen Top-Bands wie die Beatles oder Queen könnten überhaupt nicht noch erfolgreicher sein, doch mit ihren Greatest-Hits-Alben haben sie noch einmal eine Schippe draufgelegt.

Für diese Künstler hat es sich richtig gelohnt ein Album mit ihren beliebtesten Liedern zusammenstellen.

Platz 4: Bon Jovi – Greatest Hits
Das 2010 erschienene Greatest-Hits Album von Bon Jovi enthält zwei bis dahin noch neue Songs „What Do You Got“ und „No Apologies“. Es gibt eine nordamerikanische und eine internationale Edition. In Europa verkaufte sich das Album eine Million mal und erreichte in einigen Ländern mehrfach Platinstatus.

[vimeo id=“31382123″]

Platz 3: Robbie Williams – Greatest Hits
Mit 8,5 Millionen verkauften Exemplaren und 6-facher Platinauszeichnung ist „Greatest Hits“  (2004) Robbie Williams erfolgreichstes Album. Es erreichte europaweit die Nummer 1! „Radio“ und „Misunderstood“ waren Bonustracks.

https://vimeo.com/15079172

Platz 2: ABBA Gold – Greatest Hits
Insgesamt wurden 28 Millionen Exemplare von dem 1992 erschienenen Best of-Album der schwedischen Pop-Band verkauft. In Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien und Schweden kletterte das Album auf Platz 1 der Charts. 2008 erreichte es in Großbritannien erneut Spitzenplätze und hält dort somit den Rekord als das älteste Album an der Chartspitze.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Platz 1: Queen – Greatest Hits
Platz 1 teilen sich Queen und die Beatles mit jeweils 31 Millionen verkauften Exemplaren. Das 1981 veröffentlichte Album von Queen enthält die besten Singles ihrer insgesamt 15 Studioalben. Es ist ihr kommerziell erfolgreichstes Album, in Großbritannien und USA sogar die  meistverkaufte Platte überhaupt.

https://vimeo.com/5108935

Platz 1: The Beatles – 1
Im Jahr 2000, 30 Jahre nach Trennung der Band, erschien ihr Best of-Album „1“, welches sich 11 Wochen an der Spitze der britischen Albumcharts halten konnte und alle Nr.1-Hits von 1962 bis 1970 enthält.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden