Die schönsten Herbstwanderungen in Deutschland

Blätter in allen Farben, grün-gelb schimmernde Wiesen und Sonnenstrahlen, die die Wolken kraftvoll durchbrechen, vom kleinen fließenden Bächlein reflektiert werden und unser Gesicht streicheln.

Für Alle, die Natur und Heimat genießen bietet das deutsche Herbstwetter neben grauem Himmel und Regentagen doch auch nostalgische, bildhafte und unvergessliche Kulissen, die einen den Alltag nahezu vergessen lassen können.

„Spazierengehen hält fit und macht den Kopf frei“, diesen Satz hat wohl Jedermann schon einmal zu hören bekommen und trotzdem lässt die herbstliche Kälte die Couch dann doch wesentlich attraktiver wirken als den Gang vor die Haustür.

Doch die jährliche Herbstdepression lässt sich ganz einfach mit einem Wandertag vermeiden, deswegen hier ein Vorgeschmack auf die schönsten Wandergebiete, die nicht weit von Ihrer Region sind und definitiv ein paar Urlaubstage wert sind.

Der Habichtswald in Nordhessen

Im Naturpark Habichtswald im Norden Hessens, bekannt aus den Geschichten der Gebrüder Grimm, kann man in aller Ruhe auf verschiedenen Wanderwegen die Region erkunden. Für Langstreckenläufer empfiehlt sich der insgesamt 85 km lange  Habichtswaldsteig, der  die größten hessischen Wacholderheiden am Dörnberg mit den letzten Urwäldern an den Steilhängen des Edersees verbindet.

Keine Sorge, natürlich können auch nur Teile des Waldsteigs gelaufen werden und der Naturpark Habichtswald bietet außerdem wunderschöne Rundwege, die auch in wenigen Stunden erkundbar sind.

Der Wasserfallsteig in Bad Urach

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Wasserfallsteig wurde nicht ohne Grund zu einen der schönsten Wanderwege in Deutschland 2016 gewählt, denn alleine der Uracher Wasserfall ist schon ein unvergessliches Erlebnis. Was den Wasserfallsteig so besonders macht ist die Abwechslung zwischen bergauf und bergab, Wiesen und Felsen sowie zwischen der Ruhe des Waldes und dem Rauschen des Gewässers.

Die Rundwanderung führt uns auf den 10 Kilometern zu abwechslungsreichen Pfaden und durch die traumhafte Landschaft des UNESCO- Biosphärenreservats Schwäbische Alb.

Pyrmonter Felsensteig an der Mosel

Der 11,5 km lange Traumpfad entlang der mit Weinbergen geschmückten Mosel führt vorbei an steilen Felswänden, die sich mit unvergesslichen Ausblicken und weiten Feldern abwechseln. Auch die mittelalterliche Burg Pyrmont sowie der idyllische Wasserfall bei der Pyrmonter Mühle sind besonders sehenswert.

Neben dem Felsensteig bietet die Rhein-Mosel-Eifel-Region auch andere Optionen. Der Schwarlbergstieg und der Bergschluchtenpfad Ehrenburg leiten durch den Dschungelpfad Schwalberbachtal und bieten einen atemberaubenden Panoramablick auf Schafberg.

Der Heidschnuckenweg in der Lüneburger Heide

Der 223 km lange Heidschnuckenweg ist in Etappen aufgebaut, die zwischen 7 km bis 27 km lang sind und reicht von Hamburg-Fischbek über Buchholz i.d.Nordheide bis nach Celle und verbindet damit die schönsten Heidelandschaften der Lüneburger Heide mit einander.

Insgesamt führt die Route durch mehr als 30 große und kleine Heideflächen der Nord- und Südheide und berührt  das bekannte Heidedorf Wilsede, das nur zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen ist.  Neben verschiedenen anderen Angeboten bietet die Region geführte Pilzwanderungen und Vollmond-Wanderungen, die noch in diesem Oktober stattfinden.

Die FrankenwaldSteigla

frankenwald

462 1059 von Jim Woodward auf flickr.com ( CC BY 2.0)

Die FrankenwaldSteigla setzen sich zusammen aus 32 verschiedenen Wanderwegen und bieten somit für Jedermann wanderbare Tages- und Halbtagestouren zwischen 5 und 18 Kilometern Länge.
Die in abwechslungsreiche Themen gegliederten Touren kann man den Frankenwald mit allen Sinnen erkunden.
Besonderer Wert wurde auf die Wegführung gelegt, weshalb sich zahlreiche naturnahe Strecken finden lassen sowie kleine und große Sehenswürdigkeiten den Wegesrand beschmücken.

Durch das Briestal in Brandenburg

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Nicht weit nördlich von Berlin eine reizvolle Wanderung entlang des Flusses Briese und durch das sagenhafte Briesetal machen. Neben der Großstadt befindet sich viel Naturbelassene Landschaft, die unbedingt erkundet werden muss.  Erleben Sie Aufregendes aus der Tier- und Pflanzenwelt, lassen Sie es sich im Waldimbiss Briesekrug schmecken und dann geht es nach 6 oder 12 Kilometern bequem mit der S-Bahn zurück.

Und jetzt heißt es nur noch:
„Vom Sofa aufraffen, rein in die Jacke, ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm und vorwärts!“

Nützliche Tipps für Ihre Outdoor-Tour

Ob mit Rucksack in den Bergen, mit dem Klettergurt, dem Zelt auf Wandertour oder auf dem Fahrrad: Der Aktivurlaub ist beliebt!

Nah an der Natur und meist fernab von touristischen Plätzen und überlaufenen Wanderwegen, sind Sie allerdings auch wechselhaftem Wetter ausgesetzt und oft mehrere Tage von der Zivilisation fern. Da bedarf es vor Antritt des Urlaubs eine gute Vorbereitung. 

Hier finden sie nützliche Tipps für Ihren nächsten Outdoor-Trekking-Urlaub:

Die Ausrüstung ist das A und O 

Auch wenn Sie zu den “Sparfüchsen” gehören, sparen Sie lieber nicht an der Ausrüstung. Bei einem Trekking-Urlaub kommt zugegebenermaßen einiges zusammen: Zelt, Schuhe, Rucksack, Jacke oder Schlafsack – aber speziell bei den Wanderschuhen oder dem Rucksack sollten Sie von den verlockenden günstigen Internet-Angeboten eher absehen:

Gerade Ihre Schuhe sind in Ihrem Aktiv-Urlaub ein stetiger Begleiter und auf ihn müssen Sie sich verlassen können – Die Schuhe werden Sie womöglich mehrere Tage am Stück tragen und mit den falschen, können fiese Blasen, Schmerzen oder Druckstellen entstehen, die Ihnen den Urlaub echt vermiesen können. Kaufen Sie Ihr Schuhwerk lieber in einem Laden, die vorher Probegetragen werden können.

Beim Rucksack verhält sich das ähnlich: Der Körper muss gut 10-15 Kilo tragen können und das für mehrere Stunden am Tag. Ein gut sitzender Rucksack  mit einer stabilen Rückseite verlagert das Gewicht und beugt somit Rückenschmerzen vor oder schlimmer – wirkliche Rückenschäden. 

Etwa bei der Fleece-Jacke kann eher gespart werden – Schuhe und Rucksack sollten jedoch perfekt passen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden




Reduzieren Sie ihr Gepäck aufs Nötigste

Minimalismus beim Packen zahlt sich unterwegs aus. Jedes Kilo, was Sie extra tragen müssen zählt und werden Sie spüren – also nehmen Sie wirklich nur das Nötigste mit:  

  • Nehmen Sie für ihre Klamotten Vakuumbeutel – darin eingepackt und komprimiert, wird zumindest schon mal viel Platz gespart. Außerdem können sie “Dreckwäsche” von sauberen Sachen trennen und falls die getragenen Sachen eventuell nass oder feucht geworden sind, perfekt von den trockenen fernhalten. 
  • Nehmen Sie eine “ All in One” Seife mit. Die gibt es wirklich; das sind wahre Alleskönner, speziell für Outdoor entwickelt – d.h. biologisch abbaubar und umweltfreundlich und vielseitig einsetzbar: Damit können Sie Wäsche, sich selbst oder auch Geschirr waschen. 
  • Es gibt mittlerweile auch sogenanntes “Ultraleicht” Equipment. Zum Beispiel bei einem Zelt. Wählen Sie das Ultraleichte zum Herkömmlichen, können gut bis zu 2 Kilo eingespart werden. Gleiches gilt auch für Schlafsack oder Jacken.
  • Sparen Sie auch an Klamotten: Für 10 Tage Urlaub brauchen Sie auf keinen Fall entsprechend zehn T-Shirts oder Unterhosen. Waschen Sie lieber zwischendurch Ihre Sachen. So sparen Sie sich wieder Gepäck und sind trotzdem frisch. 
Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Um zu Vermeiden unnötige Dinge mit einzupacken, machen Sie sich im Vorfeld eine Packliste. Die kann unfassbar nützlich sein. 

Der Zwiebel-Look

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Ein weiterer Punkt um ebenfalls an Gepäck zu sparen ist der altbekannte Zwiebel-Look: Durch die verschiedenen Klamotten-Schichten, wird nicht nur an Gewicht gespart, sondern Sie können sich somit auch schnell an wechselhaftes Wetter anpassen:

  • Schicht 1: Funktionsunterwäsche

Sie ist meist atmungsaktiv und trocknet schneller wenn Sie mal ins Schwitzen kommen. Außerdem kühlt sie, wenn es heiß ist oder wärmt bei kühleren Temperaturen. 

  • Schicht 2: Second- Layer 

Sogenannte “Second-Layer” Shirts bis hin zu Fleece Jacken, wärmen den Körper und isolieren ihn. Davon werden Sie in der Fülle an Angeboten sicher das passende für sich finden. Die Auswahl geht hier von  dünnen Funktions-Outdoor-Shirts bis hin zu dickeren oder langärmlichen Fleece-Jacken oder Westen. Das Gute: bei entsprechendem Wetter kann diese Schicht schnell an- oder ausgezogen werden. 

  • Schicht 3: Schutz vor Wind und Wetter 

Eine Regenjacke- oder Hose sind bei drohendem Regen schnell übergezogen. Außerdem halten Sie den Wind ab und lassen keine unangenehme Kälte an den Körper, vor allem wenn Sie schwitzen, kann das ziemlich unangenehm werden. 

Die richtige Reiseapotheke 

Wenn Sie mehrere Tage in der Natur unterwegs sind kann es passieren, dass gerade kein Arzt oder Apotheke in der Nähe ist – für kleinere “Wehwehchen” ist es also ratsam eine gut ausgestattete Reiseapotheke dabei zu haben:

Blasenpflaster! Das sollte in jedem Fall in jede Wander-Apotheke gehören. Außerdem sind Schmerztabletten, Rettungsdecke, Desinfektionsmittel, und ein Erste-Hilfe-Set mit Pflastern und Verbänden ein guter Tipp. Ein Mittel gegen Durchfall ist sicher auch keine schlechte Idee: vor allem wenn Sie Wasser aus Flüssen trinken, können die Bakterien dem einen oder anderen gern auf den Magen schlagen. 

Eine weitere gute Anschaffung ist Sonnencreme und Mückenspray! Sie sind jeden Tag draußen den UV-Strahlen ausgesetzt. Auch wenn die Sonne nicht runterknallt, sollten Sie sich vor ihr schützen.

Mückenspray ist selbst erklärend – Juckende Stiche, die unter mehreren Klamotten-Schichten liegen, sind eine schrecklich nervende Vorstellung. 

B´n´Tree – Hotels buchen und dabei kostenlos Bäume pflanzen

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

B´n´Tree ist eine Website mit der Sie, ohne viel Aufwand, etwas Gutes für die Natur und Umwelt tun können. Für jede Urlaubs-Buchung über B´n´Tree wird für Sie kostenfrei mindestens ein Baum in einem Land Ihrer Wahl gepflanzt.

Und keine Sorge: Ihre Buchung kostet deswegen keinen Cent mehr. Ganz nach dem Motto von B´n´Tree: „You travel, we tree. For Free!“ (Deutsch: „Sie reisen, wir pflanzen. Kostenlos!“).

Bäume pflanzen bekämpft nicht nur den Klimawandel und schafft einen Lebensraum für bedrohte Tierarten, sondern bringt auch Arbeit für lokale Kommunen hervor.


Wie B´n´Tree funktioniert:

B´n´Tree funktioniert nach dem Motto der Website: „You book a bed, we plant a tree“ (Deutsch: „Sie buchen ein Bett, wir pflanzen einen Baum“).

Dafür besuchen Sie einfach die Website von B´n´Tree und suchen Sie Ihre bevorzugte Plattform für Hotelbuchungen heraus und buchen wie gewohnt Ihr gewünschtes Hotel.

Nach Ihrem Aufenthalt bezahlt das Hotel B´n´Tree dafür, dass die Website Sie auf die Buchungsplattform vom jeweiligen Hotel weitergeleitet hat. Dieses Geld wird dann dafür verwendet, um Bäume zu pflanzen, komplett ohne Mehrkosten für Sie.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Welche Länder bepflanzt wurden/werden:

Bislang hat B´n´Tree in zehn Ländern auf vier Kontinenten gepflanzt, wie in Madagaskar, Kenia, Indonesien, Thailand, Nepal, Indien, Botswana, den USA, Ecuador und Brasilien.

Auf ihrer Website finden Sie eine Karte mit näheren Informationen über die Bepflanzung in einzelnen Ländern. Insgesamt wurden schon viele Tausende Bäume gepflanzt und damit Hunderte Arbeitstage geschaffen.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Partner-Plattformen zum Buchen:

Egal ob Sie geschäftlich, privat, alleine oder zu zweit verreisen oder auch egal wie lange Sie eine Unterkunft buchen: B´n´Tree pflanzt für jede Buchung einen Baum. Die Partner sind Booking.com, HRS, Best Western – Hotels & Resorts, TUI villas, Koncept Hotels, Expedia, Skyscanner, Tripadvisor, agoda, Hotels.com und Hostelworld, Koncept Hotels und viele mehr.


https://www.facebook.com/1click1tree/videos/2215682238721976/

Der Click A Tree Tree-Planting Assistant:

Sie können auch helfen Bäume zu pflanzen, während Sie im Internet surfen und das sogar kostenlos.

Der Click A Tree Tree-Planting Assistant verwandelt Google Chrome, Firefox, Microsoft Edge und Opera in Browser mit denen man Bäume pflanzen kann.

Wenn Sie den Click A Tree Tree-Planting Assistant installiert haben und dann auf eine Partner-Website von B´n´Tree gehen, können Sie bei einem Kauf die Option wählen, einen Baum zu pflanzen. Bei Zustimmung spendet die Partner-Website einen kleinen Prozentsatz des Bestellwerts an B´n´Tree, die dieses Geld wiederum für neue Bäume ausgeben. Das kostet Sie selbst aber keinen Cent mehr.

Hier finden Sie eine Anleitung, wie Sie Google Chrome, Firefox und Co. in einen Browser wandeln können, der Bäume pflanzt: ► Click A Tree Tree-Planting Assistant

Hier geht’s zum Click A Tree Tree-Planting Assistant auf Chrome: ClickATree

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Die offizielle B´n´Tree App:

Bei der App handelt es sich aber nicht um eine richtige App, wie man sie kennt. Es ist eher ein Button auf dem Startfenster Ihres Handys, der Sie sofort auf die Homepage von B´n´Tree weiterleitet.

Um diesen Schnellzugriff auf Ihr Handy zu bekommen, besuchen Sie die ► B´n´Tree Website auf ihrem Smartphone. Daraufhin erscheint ein kleines Fenster, das Sie fragt, ob Sie B´n´Tree zu Ihrem Startbildschrim hinzufügen wollen.

Wenn Sie dies bestätigen, haben Sie nun einen Schnellzugriff auf die Website auf Ihrem Startbildschrim.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Sie können auch schon durch eine Web-Suchanfrage Bäume pflanzen. Wie das geht finden Sie hier: ►Ecosia


Glamping – die neue Art zu Campen

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Haben Sie keine Lust auf kleine Zelte? Darauf auf harten Isomatten zu schlafen und immer Angst vor einem möglichen Unwetter zu haben? Dann haben wir hier die Lösung für Sie: Glamping!


Was ist Glamping?

Der Begriff Glamping setzt sich aus den beiden Wörtern „Glamour“ und „Camping“ zusammen und beschreibt eine komfortablere Variante zum einfachen Campingurlaub. Die Glamping Mietobjekte stehen meist mitten im Grünen auf Campingplätzen. So können Sie Freiheit und Natur genießen und gleichzeitig ein bisschen Luxus haben.
Der Vorteil: Sie brauchen Ihre eigene Unterkunft und Ausrüstung nicht selbst mitzubringen, sondern reisen an und können es sich gleich in Ihrer eingerichteten Unterkunft bequem machen.
Dabei gibt es viele verschiedene Unterkünfte – von Zirkuswägen, über Baumhäuser und Tipis, bis hin zu Lodge-Zelten. Hier stellen wir Ihnen die verschiedenen Glamping-Unterkünfte vor:


1. Zirkuswagen

Zirkuswägen gibt es in verschiedenen Formen und Größen und sind traditionell oder modern gestaltet. Sie können die Unterkunft nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich, Österreich, Schweiz oder Belgien zu einer Vielzahl finden. In der Hauptsaison kann eine Woche für eine drei- bis vierköpfige Familie 400 Euro bis zu 1000 Euro kosten, je nach dem welches Angebot man findet. In die Zirkuswägen integriert sind Betten, Schränke, Tische, Stühle und meist noch eine kleine Küchenzeile und ein WC.

Zirkuswagen in Europa

Zirkuswagen am Brombachsee (Franken)

Zirkuswagen in den Niederlande

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


2. Baumhäuser

Erinnern Sie sich noch an Ihre Kindheitstage an denen Sie unbedingt in einem Baumhaus leben oder spielen wollten und jeden beneidet haben, der so eins im Garten hatte? Dann lassen Sie diesen Kindheitstraum doch Wirklichkeit werden.

Es gibt viele verschiedene Baumhaus-Unterkünfte in ganz Deutschland. Die Preise für zwei Personen in der Hauptsaison pro Nacht variieren zwischen 100 Euro und 400 Euro. Je nach Preis, sind die Baumhäuser auch verschieden ausgestattet. Neben Bett und Badezimmer, können sie meist auch ein Frühstück dazu buchen. In den Unterkünften sind keine Küchen eingebaut, sondern Sie können sich mit einem zur Verfügung gestellen Wasserkocher das Essen zubereiten. Vor Reiseantritt am Besten nachschauen, wie Ihr Baumhaus ausgestattet ist.

Baumhäuser in ganz Deutschland

Baumhäuser in Europa und mehr

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


3. Tipis und Jurten

Einmal wie die Indianer in Tipis leben und der Natur ganz nah sein. Das können Sie nun ganz einfach ausprobieren. Für eine Person müssen Sie zwischen 60 Euro und 100 Euro pro Nacht in einem Tipi rechnen. Dabei gibt es Tipis für zwei, aber auch für 15 Leute. Die Unterkünfte sind in der Regel mit Betten und meist kleinen Regalen ausgestattet. In manchen kann sich aber auch eine Küche befinden.

Jurten sind Zelte der mongolischen Nomaden für Reisezwecke und bestehen aus Holz, Filz und Leinen. Es gibt viele in ganz Europa. Sie sind meist ziemlich geräumig und wie die Tipis mit Möbeln und teilweise mit einer Küche ausgestattet. Die Preise sind ähnlich wie bei den Tipis.

Tipis in Österreich

Tipis in Europa

Jurten in Europa

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


4. Safari- und Lodgezelt

Safari- und Lodgezelte sind eine Mischung aus Haus und Zelt. Sie sind zwar Zelte, doch bietet die Annehmlichkeiten eines Hauses: komplett ausgestattet mit Betten, Küche und meist einem Badezimmer. Gerade in Italien, Spanien, Frankreich und Kroatien werden Sie viele Safari- und Lodgezelte finden. Die Preise für eine Person pro Nacht fangen bei 30 Euro an und können bis zu 200 Euro betragen. Auch variiert die Personenanzahl zwischen zwei und sechs Leuten.

Safari- und Lodgezelte in Europa

Safari- und Lodgezelte in Italien

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


5. Weinfässer und Pods

Schlafen in riesigen Weinfässern. Komische Vorstellung? Können Sie aber machen. In ganz Deutschland können Sie diese sogenannten Campingfässer mieten. In den Fässern befinden sich ein großes Bett, mehrere Staumöglichkeiten und meist auch ein Tisch. Pro Person und Nacht betragen die Kosten zwischen 30 Euro und 100 Euro.

Pods sind auch so ähnlich aufgebaut wie Weinfässer und kosten ebenfalls zwischen 30 und 100 Euro. Der Unterschied ist, dass sie bisschen größer sind und deswegen etwas geräumiger sein können. So ist in manchen Pods auch eine kleine Küche und ein eigenes kleines Bad integriert. Natürlich variieren die Annehmlichkeiten je nach Glamping und Pod, genauso wie die mögliche Anzahl von Personen (meist 2 oder 4 im Pod, wie im Campingfass).

Weinfässer in Bayern und Baden Württemberg

Weinfässer in Berlin-Brandenburg

Weinfässer und Pods im Legoland Deutschland

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


6. Luxus-Mobilheim

Wenn Sie es nicht mögen zu zelten, aber auch keine Lust auf ein Hotel haben, ist ein Luxus-Mobilheim eine gute Alternative. Diese Unterkünfte sind komplett ausgestattet, sodass Sie nur Ihre Koffer packen und an ihr Ziel reisen müssen. In fast jedem Land können Sie die Mobilheime mieten, die es auch in verschiedenen Formen und Größen gibt. Die Preise für eine Person pro Nacht liegen zwischen 50 Euro und 200 Euro. Es können meist zwischen zwei und sechs Personen in einer Unterkunft schlafen.

Luxus-Mobilheime in Europa

Luxus-Mobilheime in Europa

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


7. Iglu-Hotel

In einem Iglu zu campen ist schon außergewöhnlich. Die Temperaturen liegen unter dem Gefrierpunkt und man bekommt ein Gefühl, wie Eskimos zu leben. Diese Iglus gibt es in verschiedenen Varianten – ob aus Schnee oder sogar aus Glas. Dabei können ganze Gruppen, wie auch nur zwei Personen diese Iglus mieten. Ausgestattet sind sie mit einem Schlafplatz mit extra Schlafsack. Meist gibt es zum Abendessen auch ein Käsefondue und natürlich warme Getränke. Sie werden immer durch geschulte Guides betreut werden. Auch bieten viele Iglu-Vermieter zusätzliche Aktivitäten für die Leute an, wie z.B. eine Fackelwanderung. Schauen Sie dafür am Besten auf die jeweilige Website, ob Aktivitäten inklusive sind. Für eine Person und Nacht müssen Sie zwischen 200 Euro und 300 Euro pro Nacht rechnen.

Iglu-Hotel im Allgäu

Iglu-Dorf auf der Zugspitze

Iglu-Dorf in Österreich

Glas-Iglus in Lappland und Norwegen

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Deutschlands schönste Stellen – Die Bastei

In unserer Artikel Serie „Die schönsten Orte Deutschlands“ suchen wir die Stellen in der Bundesrepublik, die uns am meisten verzaubern und stellen sie Ihnen vor.

p_bastei-5-komplett-wie-microsoft

Bastei von Kimberly Vardeman auf flickr.com (CC BY 2.0)

Diese Woche geht es um eines der schönsten Naturspektakel Deutschlands: Die Bastei in der sächsischen Schweiz.

 

Was ist die Bastei?

Die Bastei ist eine Felsformation im Elbsandsteingebirge in der sächsischen Schweiz. Zwischen den Felsen verläuft eine Sandsteinbrücke, die seit 1851 Besucher aus Deutschland und der ganzen Welt zu einem der schönsten Aussichtspunkte der Bundesrepublik führt.

p_bastei-1-bruecke-nahe

Bastei von Kimberly Vardeman auf flickr.com (CC BY 2.0)

Von dort sieht man in das Elbtal. An dieser Stelle macht der Fluss einen charakteristischen Knick in U-Form, was von oben herab besonders interessant aussieht. In der weiten Ferne lassen sich zudem die Tafelberge der sächsischen Schweiz und die äußeren Ausläufer des Lausitzer Berglandes und des Ostererzgebirges ausmachen.

p_bastei-3-tal-mit-kurve

Untitled von Sergei Gussev auf flickr.com (CC BY 2.0)

Die Landschaft und Umgebung sind so markant und schön, dass Microsoft, zur Veröffentlichung des Betriebssystems Windows 7, beschloss ein Bild der Brücke als standardisiertes Hintergrundbild anzubieten. Damit wurde der Ort noch bekannter als er schon vorher war.

 

Die Umgebung

Aber nicht nur die Felsen selber sind einen Blick wert, auch in der näheren Umgebung findet man einige Dinge zum bestaunen. Direkt daneben befindet sich die Felsenburg Neurathen, von der aus man ebenfalls einen wunderbaren Überblick über die Landschaft hat.

Da die Bastei schon seit einigen Hundert Jahren von Touristen besucht wird gibt es in der Gegend einige traditionsreiche Gaststätten für die Reisenden. Eine kurze Pause lässt sich hier sehr angenehm verbringen, schließlich sind es ganze 487 Stufen bis zur legendären Brücke.

p_bastei-6-gedenktafeln

Bastei von Kimberly Vardeman auf flickr.com (CC BY 2.0)

Geschichtlich Interessierte werden hier auch fündig, da hier einige Gedenktafeln angebracht sind. So wird zum Beispiel den beiden Reiseliteraten Wilhelm Leberecht Götzinger und Carl Heinrich Nicolai gedacht, welche die Region für Touristen entdecken. Aber auch Hermann Krone, der im Jahr 1853 die ersten deutschen Landschaftsfotos von der Bastei aus schoss, wird geehrt.

p_bastei-4-von-unten

Untitled von Sergei Gussev auf flickr.com (CC BY 2.0)

Dieie Natur um die Felsen herum ist besonders schön zu beobachten, da das gesamte Gebiet unter besonders strengen Naturschutzvorschriften steht.

Weitere Informationen, zum Beispiel, wo es Parkplätze bei der Bastei gibt finden Sie auf DIESER Website.

 


 

Sie kennen eine Stelle in Deutschland, die besonders schön ist und die wir hier vorstellen könnten? Dann schicken sie eine E-Mail mit dem Betreff: „DSS Vorschlag“ an felix.goeldl@absolutrelax.de.