So feiert die Welt Muttertag

Hier in Deutschland wird der Muttertag immer am 2. Sonntag im Mai gefeiert. Aber auch in vielen anderen Ländern der Erde wird ein Tag der Mutter gewidmet! Begründerin des Muttertags war die Amerikanerin Anna Marie Jarvis. Durch eine Initiative etablierte sich zunächst ein Muttertag in den USA, der sich schnell über die ganze Welt verbreitet hat! Doch wann und wie wird eigentlich in anderen Ländern Muttertag gefeiert?


Frankreich (Letzter Sonntag im Mai)

Anders als bei uns feiert man in Frankreich den Muttertag am letzten Sonntag des Mais. Es gibt Blumen und Geschenke. Manchmal gibt es sogar einen Kuchen in Blumenstrauß-Form!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Japan (2. Sonntag im Mai)

Japanische Mütter dürfen sich Mütter traditionell über rote Nelken freuen! Sie sind ein Symbol für die Liebe der Kinder zu ihrer Mama! Außerdem freuen sich japanische Mütter über eine Massage oder Hilfe beim Hausputz.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Äthiopien

In Ländern Afrikas wird auch Muttertag gefeiert, allerdings ohne festes Datum. In Äthiopien hängt die Feier der Mutter mit der Regenzeit zusammen. Mit Beginn der Regenzeit werden Mütter von ihren Kindern und der Familie besucht und es wird mehrere Tage gefeiert und getanzt!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Mongolei (Mutter-Kind-Tag)

In der Mongolei gibt es keinen ausgeschriebenen Muttertag. Hier wird stattdessen am 1. Juni der Mutter-Kind-Tag gefeiert, bei dem Eltern und Kinder eine schöne gemeinsame Zeit verbringen sollen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Russland (Weltfrauentag)

Auch in Russland gibt es keinen eigenen Muttertag. Dort werden Mütter am Internationalen Frauentag, den 8. März, geehrt! Beschenkt werden die Mamas mit Pralinen und Blumen!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Großbritannien (4. Sonntag vor Ostern)

Unsere britischen Nachbarn feiern ihre Mütter schon im März. Geschenke und Karten sind dort genauso üblich wie bei uns.

https://www.instagram.com/p/BSFlnoKFPqw/?tagged=britishmothersday&hl=de


 

Quellen: wikipedia, muttertag-tipps.com, match-patch.de, lottoland.at

5 Bräuche zum Maifest

Rund um den 1. Mai (Tag der Arbeit) gibt es eine lange Geschichte und unterschiedliche Bräuche und Traditionen! Wir haben 5 Bräuche aus ganz Deutschland zum Mai-Feiertag zusammengestellt.


Walpurgisnacht

In einigen Regionen tanzt man in der Walpurgisnacht vom 30. April in den 1. Mai. Früher war sie ein heidnisches Frühlingsfest. Die Nacht auf dem Brocken im Harz ist die wohl bekannteste Nacht zur Vertreibung von bösen Geistern. Zusätzlich wird ein großes Feuer entfacht, welches bestaunt werden kann. In manchen Regionen springen Pärchen Hand in Hand über die etwas schwächeren Flammen!

https://www.instagram.com/p/BTW2uuFgwRs/?tagged=walpurgisnacht&hl=de


Vorsicht, Baumdiebe!

Vorsicht ist in Bayern am Maifeiertag geboten! Hier versuchen rivalisierende Dörfer den Maibaum des anderen zu stehlen, anzuzünden oder zu zersägen! Oft wird bei erfolgreichem Diebstahl dann eine Gegenleistung verlangt, damit das bestohlene Dorf seinen geschmückten Maibaum zurück erhält.

Im Video sehen wir eine spektakuläre Fahrt, bei der versucht wird, den Maibaum der Rivalen zu zersägen!

Bitte auf keinen Fall nachmachen 😉

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Maibraut

Bei diesem Maibrauch wird die Schönste des Dorfes zur Maikönigin (auch Maibraut oder Maigräfin genannt) gekürt. Sie wird dann dem Meistbietenden oder dem gewählten Maikönig übergeben! Diese Tradition besteht schon seit dem Mittelalter. Der Erlös wurde traditionell an die nicht so begehrten Mädchen für die Aussteuer verteilt. In Franken nannte man diese Versteigerung übrigens Maileihen und die Maibraut hieß Mailiene.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden


Baum für die Liebe

Vor allem im Rheinland hat folgender Brauch Tradition: Junge Männer sägen Bäume, meist sind es Birken, ab und stellen diese vor das Haus ihrer Liebsten! Auch kleinere Sträucher sieht man, mit denen die Hauswand geschmückt wird! Übrigens: Bei stark umworbenen Mädchen siegt der Letzte! So kann es sein, dass der Baum des Vorgängers einfach durch den eigenen ersetzt wird. Ein richtiger Wettbewerb also!

https://www.instagram.com/p/BFLrShPh7aQ/?tagged=liebesmaien&hl=de


Maibowle

Ein leckerer und erfrischender Brauch ist auf jeden Fall die Maibowle! Traditionell gibt es sie mit Waldmeister-Geschmack. Erstmals erwähnt wurde sie als Maiwein schon 854! Die Bowle besteht vor allem aus Weißwein, Mineralwasser und Waldmeister. Im Video erfährt man, wie sie am Besten zuzubereiten ist.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Quellen: morgenpost.de, frankfurt-interaktiv.de, Wikipedia

Darum ist der Mai der beste Monat des Jahres

Herzlich Willkommen im Mai, im Wonnemonat. Wir finden: diesen Titel hat er auch wirklich verdient 🙂

 

► Grund 1: Feiertagsmarathon

Der Mai zeigt sich in diesem Jahr besonders arbeitnehmerfreundlich: So dürfen wir uns über zwei gesetzliche Feiertage und lange Wochenenden freuen, an Christi Himmelfahrt und Pfingsten.

Noch einen freien Tag mehr gibt’s in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland: Dort ist Fronleichnam, der 26. Mai, auch arbeitsfrei.

► Grund 2: Hochzeitsfieber

Der Mai ist einer der beliebtesten Monate zum Heiraten. Im Mai 2014 haben in Deutschland gut 44.200 Paare Ja gesagt. Deutlich beliebter ist nur der August, hier haben 2014 knpp 56.000 Deutsche geheiratet.

► Grund 3: Badesaison

Der 1. Mai ist für viele Freibäder Eröffnungsstichtag – auch wenn das Wetter nicht von Anfang an mitspielt. Im Schnitt scheint im Mai aber täglich 7 Stunden die Sonne, der Temperaturmittelwert liegt bei rund 17 Grad.

► Grund 4: Frühlingsgefühle

Alles blüht und leuchtet in der Sonne. Das typische Frühlingslicht draußen kurbelt die Seratonin-Produktion im Gehirn an, die Folge: Frühlingsgefühle. Seratonin ist ein Glückshormon.

Bis in die 60er Jahre war der Mai der zeugungsstärkste Monat, der Februar entsprechend geburtenreich. Warum das nicht mehr so ist? Demografieforscher vermuten, weil wir vor allem bei der Arbeit zu viel künstlichem sterilem Licht ausgesetzt sind.

► Grund 5: Festivals & Freilichtevents

Die Tage werden im Mai jeden Tag um ein bis zwei Minuten länger. Ob Jahrmärkte, Frühlingsfeste, Festivals oder Grillen im eigenen Garten: Die Draußen-Saison geht damit wieder los und mit ihr steigt unsre Unternehmungslust. Dazu tragen auch die frühlingshaften Wohlfühltemperaturen bei, es ist weder zu kalt noch zu heiß.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden