Vinyl in der Modewelt


Polyvinylchlorid (PVC)…

…umgangssprachlich auch Vinyl genannt, ist vorallem dadurch bekannt, dass daraus Schallplatten hergestellt werden. Doch die Verwendung des Stoffes ist wahnsinnig vielfältig. Zum Beispiel werden daraus Fußbodenbeläge, Rohre oder Kabelisolierungen gemacht .

Und da der Stoff in Verbindung mit Weichmachern besonders formbar, aber trotzdem stabil bleibt, wird er auch in der Kunstszene verwendet.
„Urban Vinyl“ ist sogar eine eigene Szene, die sich daraus entwickelt hat.

Die Herstellung von Kleidung aus Vinyl

Aber wer denkt, dass das die einzigen Verwendungsmöglichkeiten von Vinyl sind, der irrt sich. Heutzutage werden auch Kleidungsstücke aus Vinyl hergestellt. Damit das PVC geschmeidig und dünn genug ist, um daraus Kleidung und Wäsche zu machen, werden aus dem Kunststoff ganz dünne Folien hergestellt, die dann zu PVC Kleidung verarbeitet werden.

Kleidung aus Vinyl ist natürlich anders als Kleidung aus herkömmlichen Textilien, wie Baumwolle oder Leinen. Wenn man auf das Tragen von Vinyl-Kleidung umsteigen möchte, dann sollte man z.B. beachten, dass sich die Haut erst daran gewöhnen muss und man deshalb den Stoff erst mehrere Tage tragen muss, bevor sich der Tragekomfort einstellt. Man schwitzt auch mehr unter Vinyl-Kleidung, deshalb ist eine besondere Pflege nötig.
Doch wenn man einmal Vinyl auf der Haut hatte, möchte man nichts anderes mehr tragen. Das behaupten zumindest überzeugte PVC-Träger.

Vinyl in der Modewelt

Ältere Menschen kennen PVC-Wäsche wahrscheinlich aus dem Krankenhaus, wo der Stoff schon länger verwendet wird, da er praktisch ist und hygienischer als normale Textilwäsche. Doch heute verwendet man Vinyl nicht nur aus praktischen Gründen, sondern macht aus Vinyl auch schon richtig schöne Modeartikel.







Vinyl – Fetisch

Aber es gibt noch eine andere Seite von PVC-Kleidung. Und die ist sehr sexy. Da das Material sehr eng anliegt und auf der nackten Haut getragen wird, fühlt es sich an wie eine zweite Haut. Die Körperform wird sehr betont und das wird durch Lichtreflexe auf dem glänzenden Material noch verstärkt. Auch der Geruch der Kleidung wird als sehr anregend beschrieben.

Vinyl fühlt sich also nicht nur gut an, sondern sieht auch noch ziemlich gut aus:









Vinyl kann einem somit nicht nur als Schallplattenhörer erotische Momente bescheren, sondern auch in Form von Kleidung und Wäsche.

PVC ist wirklich ein außergewöhnliches und besonderes Material, das nicht nur von Plattenliebhabern geschätzt wird.