Musik machen auf dem iPhone

Für das iPhone und den großen (Tablet-)Bruder iPad sind zahlreiche Apps verfügbar, welche die klassischen, analogen Instrumente überflüssig machen. Gitarre, Klavier, Schlagzeug ist nun kinderleicht, digital auf dem Touchpad zu bedienen; die Gitarre wischen statt zupfen, Klavierspielen mit den Daumen und mühelos mit den Fingerspitzen die Becken und Trommeln zum beben bringen.

[youtube id=“jDor0Symxc0″]

Es gibt sogar schon mehrere Bands sich darauf spezialisiert haben und, zum verwechseln ähnlich, analoge Klassiker digital nachspielen.
Beispielsweise das Berliner DigiEnsemble, das sich einerseits als professionelle Musikgruppe, andererseits als Forschungsgruppe sieht. Gespielt werden querbeet Stücke von Streichorchestern bis über Pop zu Heavy Metal.

Hier gehts zu ihrer Webseite, mit aktuellen Infos und Konzerten, beispielsweise am 06.06 2013, zur 20. Jährigen Wiedereinweihung des Berliner Doms.

[youtube id=“l0-zv01ezFQ“]

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das in youtube meistgeklickteste Appstrument-Video, sehr unterhaltsam:
North Point’s i-Band mit Feliz Navidad

[youtube id=“DcexJQM-8W0″]

Die isländische Sängerin Björk brachte sogar ein ganzes iPhone-Album raus. „Biophilia“ heißt ihr 2011 erschienenes Werk und versucht Naturphänomene mit Musik zu verbinden und auszudrücken.

Hier der erste Track aus dem Album „Moon“.

[youtube id=“Kgm1zi0135E“]

Was meinst du? Machen die APPstrumente ihren analogen Vorgängern ernsthafte Konkurrenz?