Deutschlands schönste Stellen – Die Bastei

In unserer Artikel Serie „Die schönsten Orte Deutschlands“ suchen wir die Stellen in der Bundesrepublik, die uns am meisten verzaubern und stellen sie Ihnen vor.

p_bastei-5-komplett-wie-microsoft

Bastei von Kimberly Vardeman auf flickr.com (CC BY 2.0)

Diese Woche geht es um eines der schönsten Naturspektakel Deutschlands: Die Bastei in der sächsischen Schweiz.

 

Was ist die Bastei?

Die Bastei ist eine Felsformation im Elbsandsteingebirge in der sächsischen Schweiz. Zwischen den Felsen verläuft eine Sandsteinbrücke, die seit 1851 Besucher aus Deutschland und der ganzen Welt zu einem der schönsten Aussichtspunkte der Bundesrepublik führt.

p_bastei-1-bruecke-nahe

Bastei von Kimberly Vardeman auf flickr.com (CC BY 2.0)

Von dort sieht man in das Elbtal. An dieser Stelle macht der Fluss einen charakteristischen Knick in U-Form, was von oben herab besonders interessant aussieht. In der weiten Ferne lassen sich zudem die Tafelberge der sächsischen Schweiz und die äußeren Ausläufer des Lausitzer Berglandes und des Ostererzgebirges ausmachen.

p_bastei-3-tal-mit-kurve

Untitled von Sergei Gussev auf flickr.com (CC BY 2.0)

Die Landschaft und Umgebung sind so markant und schön, dass Microsoft, zur Veröffentlichung des Betriebssystems Windows 7, beschloss ein Bild der Brücke als standardisiertes Hintergrundbild anzubieten. Damit wurde der Ort noch bekannter als er schon vorher war.

 

Die Umgebung

Aber nicht nur die Felsen selber sind einen Blick wert, auch in der näheren Umgebung findet man einige Dinge zum bestaunen. Direkt daneben befindet sich die Felsenburg Neurathen, von der aus man ebenfalls einen wunderbaren Überblick über die Landschaft hat.

Da die Bastei schon seit einigen Hundert Jahren von Touristen besucht wird gibt es in der Gegend einige traditionsreiche Gaststätten für die Reisenden. Eine kurze Pause lässt sich hier sehr angenehm verbringen, schließlich sind es ganze 487 Stufen bis zur legendären Brücke.

p_bastei-6-gedenktafeln

Bastei von Kimberly Vardeman auf flickr.com (CC BY 2.0)

Geschichtlich Interessierte werden hier auch fündig, da hier einige Gedenktafeln angebracht sind. So wird zum Beispiel den beiden Reiseliteraten Wilhelm Leberecht Götzinger und Carl Heinrich Nicolai gedacht, welche die Region für Touristen entdecken. Aber auch Hermann Krone, der im Jahr 1853 die ersten deutschen Landschaftsfotos von der Bastei aus schoss, wird geehrt.

p_bastei-4-von-unten

Untitled von Sergei Gussev auf flickr.com (CC BY 2.0)

Dieie Natur um die Felsen herum ist besonders schön zu beobachten, da das gesamte Gebiet unter besonders strengen Naturschutzvorschriften steht.

Weitere Informationen, zum Beispiel, wo es Parkplätze bei der Bastei gibt finden Sie auf DIESER Website.

 


 

Sie kennen eine Stelle in Deutschland, die besonders schön ist und die wir hier vorstellen könnten? Dann schicken sie eine E-Mail mit dem Betreff: „DSS Vorschlag“ an felix.goeldl@absolutrelax.de.