Beleidigende Attacken gegen Künstler

Gewitter

Gewitter von audiocomplex auf flickr – CC BY

Auch erwachsene Musiker können sich mal wie Kleinkinder benehmen. Sie werfen mit Gegenständen um sich oder beleidigen sich (gegenseitig).

Wenn sich Künstler nicht ausstehen können, kann es schon mal vorkommen, dass ordentlich die Fetzen fliegen.

John Lennon vs. Paul McCartney

Nach Trennung der Beatles 1970 lebten John Lennon und Paul McCartney ihren Streit auch öffentlich über ihre Musik aus.

Der Song „How Do You Sleep“ von John Lennon und der Plastic Ono Band war laut dem ehemaligen Mitglied eine Reaktion auf Paul McCartneys Single „Too Many People“, welche die politische Einstellung von John Lennon beleidigte.

Das 1971 erschienene Album „Imagine“ kletterte auf Nummer 1 der britischen Albumcharts und beinhaltete einen weiteren Song, der McCartney attackierte.

Der Titel „Crippled Inside“ verrät schon einiges über den zu erwartenden Inhalt. Hier ein Auszug:

You can shine your shoes and wear a suit.

You can comb your hair and look quite cute.

You can hide your face behind a smile.

One thing you can’t hide is when you’re crippled inside.

https://www.youtube.com/watch?v=XBuMC25npYk&feature=player_embedded

https://www.youtube.com/watch?v=GK7CLXHSr1M&feature=player_embedded

Fine Young Cannibals vs. Matt Bianco

Mark Reilly, Frontmann der Band Matt Bianco, wurde bei einer Preisverleihung vom Bassisten der Fine Young Cannibals mit Torte beworfen. Daraufhin ging der Sänger auf den Angreifer los und wehrte sich mit vollem Körpereinsatz.

Die Moderatorin der Sendung  Desirée Nosbusch versuchte den Streit zu schlichten.

Peinlicher Zwischenfall!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Lana del Rey vs. Lady Gaga

2009 – zwei Jahre bevor sie mit „Video Games“ bekannt wurde – hat Lana del Rey vermutlich den Song „So Legit“ geschrieben.

In dem Video, das auf YouTube gestellt wurde, wird Lady Gaga ziemlich böse beschimpt.

Es tauchen Liedzeilen auf wie: „Stefani du nervst“ – Lady Gagas bürgerlicher Name ist Stefani Germanotta – , „Ich weiß, du verkaufst zwanzig Millionen. Ich wünschte, die Leute hätten dich sehen können, als du in Williamsburg ausgebuht wurdest. Du siehst aus wie ein Mann, du sprichst wie ein Baby.“ und „Sind wir denn alle völlig Gaga-verrückt geworden?“.

Es gibt allerdings keine offizielle Bestätigung, dass der Song wirklich von der 27-Jährigen stammt. Schwer vorzustellen, da die beiden zusammen mit Lindsay Lohan bereits eine Pyjama-Party in Hollywood gefeiert hatten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden