Neuwagen, Nachrüsten, DIN, Adapter: So bekommen Sie ein Digitalradio in jedes Auto

Digitalradio im Auto

„In wenigen Jahren spricht in Deutschland kein Mensch mehr von UKW“

Die DAB+ Prognose stammt nicht von uns, sondern aus einem Beratungsgespräch bei Media-Markt in einer bayerischen Filiale.

Und die Vorstellung macht Sinn: Denn Digitalradio hat einfach zu viele Vorteile:

Besserer Klang, mehr Programmauswahl, Zusatzinfos, rauschfreier Empfang, keine nervige Frequenzsuche u.v.m.

Dementgegen steht nur: Man braucht ein Digitalradio-Gerät!

Die Vorteile von Digitalradio lassen sich am besten beim Einsatz im Auto genießen:

Durch ganz Deutschland fahren ohne den Sender zu wechseln, ganz ohne Sendersuche in verschiedenen Regionen und Bundesländern: Einfach einschalten und los geht’s!

Während man für den stationären Einsatz einfach nur das Gerät im Elektrohandel einpackt und zuhause an die Steckdose anschließt, sind für den mobile Einsatz im Auto (auch wegen langen Auto-Entwicklungszeiten) ein oder mehrere Zwischen-Schritte notwendig.

 

So bekommen Sie das Digitalradio in Ihr Auto

Der Einbau eines Digitalradios ist in den meisten Fällen schnell und unkompliziert.

Von folgenden Grundvoraussetzungen hängt jedoch sowohl der Preis, als auch der Aufwand ab.

 

Bitte wählen Sie:

Digitalradio bei einem Neuwagen eingebaut
(als Sonderausstattung oder serienmäßig):

 

Digitalradio bei einem Neuwagen oder neuerem Modell nachrüsten:

 

Digitalradio bei älteren Fahrzeug-Modellen nachrüsten:

 

Digitalradio via externen Adapter:

 

 

 

 

Übersicht Digitalradio im Auto: 

Neuwagen, Nachrüsten, DIN, Adapter: So bekommen Sie ein Digitalradio in jedes Auto

Digitalradio im Neuwagen vom Hersteller

Digitalradio im Neuwagen oder neuerem Modell nachrüsten

Digitalradio in älteren Fahrzeugen nachrüsten (DIN-Schacht)

Digitalradio via externen Adapter

 

 

 

Digitalradio im Auto nachrüsten mit externem Adapter

Egal ob bei Neuwagen oder älteren Fahrzeugmodellen: Das Nachrüsten mit einem externen Adapter ist schnell passiert und meistens deutlich günstiger als der Einbau eines hersteller-eigenen Digitalradios. Preislich schlägt es sogar viele Standard-Digitalradios zum Einschieben (1 DIN und 2 DIN).

Die Idee dahinter ist einfach:

Ein externes Gerät wird ähnlich wie ein Navigationsgerät von innen an der Front-Scheibe befestigt (zum Beispiel mit einem Saugnapf), mit dem schon bestehenden Autoradio verbunden und wie ein externes Gerät bedient.

Den Strom bekommt das Gerät über Akku, den Zigarettenanzünder oder per USB-Anschluss, die Antenne wird meistens extern an der Scheibe befestigt.

Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten:

 

Verbinden über den Aux-Eingang des alten Radios

Eine sehr einfache Variante: Das (z.B. Klinken-) Kabel geht aus dem Digitalradio-Adapter raus und direkt in den Aux-Eingang (oder Line-In) des alten Radios.

 

Verbinden über FM-Transmitter

Eine Kabellose Alternative, vor allem für Fahrzeuge ohne Aux-Eingang, ist die Übertragung via FM-Transmitter.

Man stellt sowohl beim alten Radio, als auch beim neuen Digitalradio-Adapter dieselbe Frequenz ein und schon beginnt die Übertragung. Im Vergleich zur Kabel-Übertragung kann es hier aber immer mal wieder zu Störgeräuschen von FM-Radiosendern kommen.

 

 

Verbinden via Bluetooth

Wenn Ihr Fahrzeug schon über einen Bluetooth-Eingang verfügt, können Sie diesen auch mit einem bluetooth-fähigen Digitalradio verbinden. Kleiner Nachteil zur Kabel- und FM-Übertragung: Bluetooth benötigt mehr Strom.

 

Bluetooth-Transmitter

Falls Ihr Fahrzeug über einen Aux-Eingang verfügt, Sie aber einen Digitalradio-Adapter über Bluetooth betreiben wollen, können Sie sich auch einen Bluetooth-Transmitter kaufen. Dieser wird in den Aux-Eingang eingesteckt, und verbindet von da, kabellos zu Ihrem Digitalradio, oder auch zu Ihrem Handy.

 

Die Vorteile und Nachteile

► Vorteile: Digitalradio-Adapter sind eine einfache und schnelle Lösung, um DAB+ unkompliziert zu installieren

Die Kosten sind relativ überschaubar, und je nach Gerät lassen sich auch Handy oder MP3-Player mit der Musik-Anlage des Autos darüber verbinden.

Beim FM-Transmitter ist nicht mal ein Aux-Eingang nötig.

► Nachteile: Vor allem optisch erinnern viele Geräte eher an ein Navigationsgerät der alten Schule. In Verbindung mit dem Zigarettenanzünder und einer Kabelübertragung sind viele Kabel im Fahrzeug sichtbar, die den ein oder anderen auch stören werden. Außerdem ist eine Steuerung über z.B. Schnelltasten am Lenkrad nicht möglich.

 

Passende Geräte finden Sie hier:

DAB+ Autoradio Adapter

DAB+ Adapter für den Rückspiegel im Test

 

Übersicht Digitalradio im Auto: 

Neuwagen, Nachrüsten, DIN, Adapter: So bekommen Sie ein Digitalradio in jedes Auto

Digitalradio im Neuwagen vom Hersteller

Digitalradio im Neuwagen oder neuerem Modell nachrüsten

Digitalradio in älteren Fahrzeugen nachrüsten (DIN-Schacht)

Digitalradio via externen Adapter

Digitalradio im Neuwagen oder in neueren Modellen nachrüsten

Digitalradio Nachrüsten neue Modelle 1

Wer in seinem Neuwagen oder in einem gebrauchten und relativ neuem Auto noch kein Digitalradio ab Werk integriert hat, kann durch Nachrüsten trotzdem in den Genuss eines DAB+ Geräts kommen.

Leider haben die meisten neuen Fahrzeuge keinen normierten DIN-Schacht mehr vorzuweisen, in den man einfach ein Standard-Digitalradio [1 DIN – (Größe 182 x 52 mm) oder 2 DIN (Auch „Doppel-DIN, Größe 182 x 104 mm)] einstecken kann.

Vielmehr haben viele Hersteller eigene Sonder-Größen.

Deshalb gibt es verschiedene Optionen, um ein Digitalradio einzubauen:

 

Ein hersteller-eigenes Modell einbauen lassen, oder selbst einbauen

► Vorteile: Die Integration sieht optisch gut aus, die Kombination mit anderen Geräten wie einem Navigationsgerät, Lüftung und Ablagefach ist genau geplant.

► Nachteile: Solche Digitalradio Eigen-Modelle sind oft relativ teuer im Kauf und im Einbau (falls gewünscht). Außerdem gibt es eine vergleichsweise sehr kleine Geräte-Auswahl.

Solche Geräte finden Sie am besten hier:

Absolut relax Gerätemarkt

Digitalradio.de Gerätemarkt

 

Adapter-Blende mit Standard-Geräten (1 DIN oder 2 DIN ) verbinden: 

 

Wer dennoch nicht auf eine größere Auswahl verzichten kann trotz Sonderformat auf die große Auswahl an DIN-Format Digitalradio-Geräten zurückgreifen.

Dafür wird allerdings eine Adapter-Blende benötigt, die für die meisten Auto-Modellen angeboten wird und eine das DIN-Format in ein Sonderformat integriert. Einfach gesagt: Eine größere Blende stopft das Loch der Sonder-Größe und bietet einen neuen Einschub in 1 DIN oder 2 DIN Größe an.

Solche Adapterblenden finden Sie hier: Adapterblenden auf Amazon

Nicht immer aber häufig wird zusätzlich ein Adapter für den Geräte-Anschluss benötigt.

Diese Adapter finden Sie zum Beispiel hier: Anschluss-Adapter

 

 

Vorteile und Nachteile

► Vorteile: Die große Auswahl bietet nicht nur Digitalradio-Only-Geräte. Auch ein Navigationsgerät, Freisprecheinrichtung, Bluetooth, USB, CD-Player und vieles mehr können kombiniert werden.

Außerdem ist eine Anschaffung von DIN-Format Digitalradios in der Regel deutlich günstiger, als die Modelle des Auto-Herstellers.

► Nachteile: Der Einbau ist nicht ganz einfach: Das liegt an verschieden Spannungen und Anschlüssen. Je nach Antennenwahl (siehe Dachantenne oder Scheibenantenne) müssen zusätzlich Adapter gekauft werden.

Leider gibt es auch nicht immer die optisch-perfekt-abgestimmte Adapterblende fürs jeweilige Fahrzeug.

 

Solche Geräte finden Sie am besten hier:

Absolut relax Gerätemarkt

Digitalradio.de Gerätemarkt

 

 

Wichtig: Bei der Antennen-Wahl gibt es 2 verschiedene Optionen

► Anschluss an die (normale) Dachantenne des Fahrzeugs

► Anbringen einer Scheibenantenne

Bei Anschluss an die Dachantenne:

UKW-Radio-Antennen sind nur sehr selten mit DAB+ Antennen kompatibel (nur bei passiven Antennen). Es muss also meistens eine neue Antenne und ein neuer Anschluss zur Antenne (oft durchs ganze Fahrzeug) gelegt werden.Wer nicht gerade ein Hobbybastler ist, sollte deswegen die Fachwerkstatt beauftragen.

 

Bei Scheibenantenne:

Viele normierte DAB+ Geräte liefern bereits eine Scheibenantenne (auch Fensterantenne) mit. Zwar entfällt ein umständliches Legen einer Antenne durch das ganze Fahrzeug. Wenn es optisch trotzdem schön sein soll, muss die Scheibenantenne aber zumindest vorne durch die Armatur ordentlich verlegt werden. Die Scheibenantenne ist zwar sichtbar, aber relativ unauffällig und per durchsichtigem Film mit Antennendraht an der Innenseite der Frontscheibe angebracht:

 

 

Wer lieber etwas weniger Geld und Zeit investiert ist mit einem Adapter in der Regel besser beraten:

Digitalradio via externen Adapter

 

 

Übersicht Digitalradio im Auto: 

Neuwagen, Nachrüsten, DIN, Adapter: So bekommen Sie ein Digitalradio in jedes Auto

Digitalradio im Neuwagen vom Hersteller

Digitalradio im Neuwagen oder neuerem Modell nachrüsten

Digitalradio in älteren Fahrzeugen nachrüsten (DIN-Schacht)

Digitalradio via externen Adapter

 

 

 

 

Digitalradio im Neuwagen: Sonderausstattung oder serienmäßig

 

Eine der einfachsten Methoden ein Digitalradio in sein Auto zu bekommen ist natürlich beim Neukauf des Wagens:

Fast alle großen Marken haben je nach Modell Digitalradio serienmäßig, oder als Sonderausstattung zu bieten.

 

Achtung: Zwar ist die direkte Integration durch den Hersteller optisch schön, nicht immer ist eine Sonderausstattung gegen Aufpreis aber auch die günstigste Variante.

Ein Nachrüsten oder die Anschaffung eines Adapters kann deutlich günstiger sein.

 

Welche Marke Marke bietet DAB+ an, wo bekomme ich Digitalradio serienmäßig und wo muss ich wie viel Aufpreis bezahlen? 

Eine umfassende und übersichtliche Auflistung für fast alle Marken und Modelle finden Sie hier:

 

 

Kurz-Übersicht nach Marke:
Diese Hersteller bieten Digitalradios an

Bitte beachten Sie:

Nähere Infos finden Sie, wenn Sie auf die jeweilige Marke klicken.

Es handelt sich um die aktuellsten Modelle.

 

Quelle: Digitalradio.de, Stand 07.03.2017

 

Zur Übersicht Digitalradio im Auto gehts hier

 

 

Alfa Romeo

Digitalradio Serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Audi

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Aston Martin

Digitalradio serienmäßig: Ja, jedes Modell

 

 

Bentley

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Nein

 

BMW

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, jedes Modell

 

Cadillac

Digitalradio serienmäßig: Ja, fast jedes Modell

Als Sonderausstattung: Nein

 

Chevrolet

Digitalradio serienmäßig: Ja, jedes Modell

 

 

CITROËN

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Dacia

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Nein

 

DS

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Ferrari

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Nein

 

Fiat

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Ford

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Honda

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Hyundai

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Infinity

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Nein

 

Isuzu

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Nein

 

Jaguar

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, jedes Modell

 

Jeep

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Kia

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Lada

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Nein

 

Lamborghini

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, jedes Modell

 

Landrover

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Lexus

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Maserati

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Mazda

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Mercedes Benz

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, jedes Modell

 

Mini

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, jedes Modell

 

Mitsubishi

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Nein

 

Nissan

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Opel

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Peugot

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Porsche

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Renault

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Rolls Royce

Als Digitalradio serienmäßig: Ja, jedes Modell

 

Seat

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Skoda

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Smart

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Ssangyong

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Nein

 

Subaru

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Suzuki

Digitalradio serienmäßig: Nein

Sonderausstattung: Nein

 

Tesla

Als Digitalradio serienmäßig: Ja, jedes Modell

 

Toyota

Digitalradio serienmäßig: Ja, je nach Modell

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Volkswagen

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, je nach Modell

 

Volvo

Digitalradio serienmäßig: Nein

Als Sonderausstattung: Ja, fast jedes Modell

 

Übersicht Digitalradio im Auto: 

Neuwagen, Nachrüsten, DIN, Adapter: So bekommen Sie ein Digitalradio in jedes Auto

Digitalradio im Neuwagen vom Hersteller

Digitalradio im Neuwagen oder neuerem Modell nachrüsten

Digitalradio in älteren Fahrzeugen nachrüsten (DIN-Schacht)

Digitalradio via externen Adapter

 

Digitalradio bei älteren Fahrzeugen nachrüsten (mit Standard DIN-Geräten)

Bildquelle: Media Markt

Wer ein älteres Fahrzeug besitzt und trotzdem nicht auf die neueste Radiotechnik DAB+ verzichten möchte, hat eine riesige Auswahl an Geräten in den Standard-Autoradio-Größen (1 DIN oder 2 DIN).

Denn die meisten alten Fahrzeug-Modelle sind mit einem massen-kompatiblen DIN-Schacht ausgestattet.

In diese kann man einfach ein Standard-Digitalradio einstecken.

Zum Abgleich in Ihrem Fahrzeug:
1 DIN – (Größe 182 x 52 mm) oder 2 DIN (Auch „Doppel-DIN, Größe 182 x 104 mm).

Mit diesen Geräten lassen sich nicht nur Digitalradios, sondern auch Multi-Funktions-Geräte relativ problemlos einbauen.

Zum Beispiel: Navigationsgeräte, USB-Anschlüsse, iPod Dockingstationen, Bluetooth, Freisprecheinrichtung und vieles mehr.

 

Anschluss von Digitalradio Standard-Geräten
(
1 DIN oder 2 DIN ): 

 

► Vorteile: Die große Auswahl bietet nicht nur Digitalradio-Only-Geräte. Auch ein Navigationsgerät, Freisprecheinrichtung, Bluetooth, USB, CD-Player und vieles mehr können kombiniert werden.

Außerdem ist eine Anschaffung von DIN-Format Digitalradios in der Regel auch deutlich günstiger als ein Hersteller-Modell, zumal bei älteren Fahrzeugtypen nicht immer DAB+ angeboten wird.

(Für alle Ausnahmen finden Sie Adapterblenden hier: Adapterblenden auf Amazon)

► Nachteile: Der Einbau ist nicht ganz einfach: Das liegt an verschieden Spannungen und Anschlüssen. Je nach Antennenwahl (siehe Dachantenne oder Scheibenantenne) müssen zusätzlich Adapter gekauft werden.

 

Achtung: Nicht immer aber häufig wird zusätzlich ein Adapterkabel für den Geräte-Anschluss benötigt.

Den richtigen Adapter für Ihr Auto finden Sie zum Beispiel hier: Anschluss-Adapter

 

 

1 DIN oder 2 DIN Digitalradios finden Sie am besten hier:

Absolut relax Gerätemarkt

Digitalradio.de Gerätemarkt

 

 

Wichtige Antennenwahl: Dachantenne oder Scheibenantenne?

 

Bei der Antennenwahl gibt es zwei verschiedene Optionen:
► Den Anschluss an die (normale) Dachantenne des Fahrzeugs

► Das Anbringen einer Scheibenantenne

Bei Anschluss an die Dachantenne: UKW-Radio-Antennen sind nur sehr selten mit DAB+ Antennen kompatibel (nur bei passiven Antennen). Es muss also meistens eine neue Antenne und ein neuer Anschluss zur Antenne (oft durchs ganze Fahrzeug) gelegt werden.Wer nicht gerade ein Hobbybastler ist, sollte deswegen die Fachwerkstatt beauftragen.

Bei Scheibenantenne: Viele normierte DAB+ Geräte liefern bereits eine Scheibenantenne (auch Fensterantenne) mit. Zwar entfällt ein umständliches Legen einer Antenne durch das ganze Fahrzeug.

Wenn es optisch trotzdem schön sein soll, muss die Scheibenantenne aber zumindest vorne durch die Armatur ordentlich verlegt werden. Die Scheibenantenne ist zwar sichtbar, aber relativ unauffällig und per durchsichtigem Film mit Antennendraht an der Innenseite der Frontscheibe angebracht:

 

 

Übersicht Digitalradio im Auto: 

Neuwagen, Nachrüsten, DIN, Adapter: So bekommen Sie ein Digitalradio in jedes Auto

Digitalradio im Neuwagen vom Hersteller

Digitalradio im Neuwagen oder neuerem Modell nachrüsten

Digitalradio in älteren Fahrzeugen nachrüsten (DIN-Schacht)

Digitalradio via externen Adapter