5 Apps für einen besseren Urlaub

Oft stört einen das Smartphone im Urlaub. Anrufe aus der Heimat, Nachrichten oder E-mails: da wünscht man sich, man hätte das Ding zu Hause gelassen. Mit diesen Apps wird der kleine Taschencomputer zum nützlichen Helfer für einen tollen Urlaub!

1. Views on Top

Ein Urlaub braucht Bilder, und am besten schöne! Manchmal findet man aber einfach nicht den richtigen Punkt für ein tolles Panorama. Mit „Views on Top“ finden sich diese ganz einfach: einfach den Standort angeben und die App spuckt Brücken, Türme, Aussichtsplattformen aus – als Orte, von denen aus man einen super Ausblick hat. Der Dienst ist kostenlos.

Links: iOS. Webseite

2. MyPostcard

Wer dann das perfekte Bild geschossen hat, kann dieses über „MyPostcard“ an die Liebsten verschicken. Der Dienst lässt einen über die App Postkarten nach den eigenen Vorlieben gestalten, mit Motiv und Text auf der Rückseite. Diese wird dann von den Angestellten ausgedruckt und innerhalb von 24 Stunden an die gewünschte Adresse geschickt. Die App ist kostenlos, der Dienst an sich kostet natürlich ein wenig.

Links: Android, iOS, Webseite

3. Meetup

An sich ist Meetup eher ein soziales Netzwerk als eine typische Reise-App. Allerdings können sich Urlauber hier mit anderen Urlaubern und Einheimischen treffen, die die gleichen Interessen haben. Beispiele sind Bergsteigen mit Hunden, zusammen eine Küste entlanglaufen oder Kayak fahren. Solche Treffen finden zwar meistens in Großstädten statt, aber vielleicht finden Sie auch an Ihrem Urlaubsort eine Möglichkeit, Leute und Land über die App kennenzulernen. Die App ist kostenfrei.

Links: Android, iOS, Webseite

4. Let‘s Yalla

Haben Sie gerade spontan Lust auf eine Reise bekommen? Mit „Let‘s Yalla“ können Sie Last-Minute-Flüge finden und direkt buchen. Da die App bisher nur mit zwei Airlines kooperiert, ist das Angebot noch relativ überschaubar. Die Angebote werden täglich um 20 Uhr aktualisiert, eine Sitzplatzwahl gibt es nicht. Das ist aber verkraftbar, wenn man dafür günstig zu seinem Traumurlaub fliegt. Die App ist kostenlos verfügbar.

Links: Android, iOS, Webseite

5. Splid

Nach dem Urlaub kommt für manche der wichtigste (oder auch der nervigste) Teil: das Geld. Am Ende herauszufinden, wer was für wen gezahlt hat, ist manchmal fast unmöglich. Für die, die es genau wissen möchten, gibt es „Splid“. Über diese App ist es möglich, Gruppen zu erstellen und Ausgaben einfach zu notieren. Am Ende kann man ganz leicht nachvollziehen, wer wie viel zu zahlen hat und das Geld spielt keine Rolle mehr – natürlich nur, wenn man genug hat. Die App kostet immerhin nichts.

Links: Android, iOS, Webseite

Test: Welcher Schokohasen-Typ sind Sie?

Man könnte meinen, dass nichts besonderes dabei ist, wenn man seinen Schokohasen zu Ostern (oder auch früher, je nach Durchhaltevermögen) zu sich nimmt. Doch der Wirtschaftspsychologe Prof. Dr. Alfred Gebert aus Münster hat verschiedene Persönlichkeitstypen bei Schokohasen-Essern entdeckt und wir haben fünf von ihnen für Sie hier aufgelistet.

Natürlich sollte man die Ergebnisse mit einem Augenzwinkern betrachten, aber vielleicht erkennen Sie sich in einem der Typen ein wenig wieder 😉

Redaktioneller Hinweis: für diesen Artikel sind keine echten Osterhasen zu Schaden gekommen.

1. Der Kopfabbeißer

Die meisten Menschen essen den Schokohasen von oben nach unten, fangen also bei den Ohren an. Leute, die so ihren Hasen zu sich nehmen, sind angeblich meistens praktisch veranlagt. Außerdem soll ihnen das Privatleben wichtiger als der Beruf sein und sie fühlen sich zu Hause am wohlsten.

2. Der Poabbeißer

Die dicksten Stücke zuerst suchen sich die sogenannten „Poabbeißer“ aus. Sie arbeiten sich von unten nach oben. Das soll bedeuten, dass solche Menschen genießen und die besten Stücke für sich haben wollen. Allerdings kann das auch als Egoismus ausgelegt werden.

3. Der Chaotische

Es gibt auch Leute, die ihren Hasen ganz vergessen. Kann ja mal passieren, für solche Menschen gibt es wichtigere Dinge als Schokolade zu essen. Dieser Typ ist eher sprunghaft und hat öfter tolle Ideen. Vielleicht einen Film mit einem Schokohasen als Hauptcharakter drehen?

…ich gehöre wohl eher nicht zu diesem Typ.

4. Der Zerkrümler

Der „Zerkrümler“ wird seinen Hasen nicht vergessen. Und er ihn auch nicht. Denn dieser Typ lässt die Schokolade in der Folie und zerkrümelt den Inhalt erst in mundgerechte Teile. Dann wir der Hase erst ausgepackt und Stück für Stück gegessen. So sollen das zielstrebige Menschen machen, die keine Zeit verlieren möchten.

5. Der Zerstörer

Noch schlechter geht es wohl nur noch einem Hasen: dem des „Zerstörers“. Dieser Typ packt die Schokolade komplett aus, streicht die Folie glatt und zerstört den Hasen mit einem heftigen Schlag. Zerstörer sollen rätselhafte Menschen sein, „mal chaotisch, mal cool“, sagt Gebert. Diese Leute sind laut ihm noch auf der Suche nach ihrer eigenen Identität.

Zu brutal.

5 Apps für mehr Nachhaltigkeit

Nachhaltig leben ist nicht immer einfach. Oft, weil die Gemütlichkeit einem ein Schnippchen schlägt. Wie gut, dass es Apps gibt, die einem dabei helfen, mit einfachen Mitteln Gutes für die Umwelt und auch für sich zu tun. Wir haben hier fünf Apps, die Sie gerne mal ausprobieren können. Es lohnt sich!

1. NABU Siegel Check

Mittlerweile gibt es auf vielen Produkten Siegel, die deren Qualität unterstreichen sollen. Die meisten von diesen Siegeln kennt man aber wahrscheinlich nicht. Dafür wird mit dem NABU Siegel Check das Siegel eingescannt und schon erhalten Sie alle Infos, die Sie brauchen.

Links: Android, iOS, Windows Phone, Webseite

2. Wertewandel

Programme für Bonuspunkte gibt’s wie Sand am Meer. Ist dann eine weitere App dafür unnötig? Nicht wirklich, Wertewandel belohnt nämlich nur für den Kauf von nachhaltigen Produkten. Bio-Lebensmittel, faire Mode, wenn Sie Ökostrom beziehen – dafür bekommen Sie Punkte. Die können Sie dann gegen weitere Produkte oder als Spende für soziale Projekte eintauschen.

Links: Android, iOS, Webseite

3. WWF Fischratgeber

Für bewusste Fischesser ist diese App ideal. Diese Anwendung zeigt Ihnen mit einem Ampelsystem, welche Fischarten bedenkenlos gekauft und welche eher gemieden werden sollten. Zu jeder Fischart in der Liste werden dafür Infos zur Zucht, dem Fanggebiet und den Fangmethoden geliefert.

Links: Android, iOS, Webseite

4. Go Green Challenge

Wer selbst aktiv mehr tun möchte, kann diese App ausprobieren. Die „Go Green Challenge“ bietet kleine Tages- und Wochenaufgaben, die die Umwelt ein bisschen besser machen. Müll aufsammeln oder nur Leitungswasser trinken als Beispiele können schon einiges bewirken.

Links: Android, iOS

5. nebenan.de

Die Nachbarschaft kennenzulernen gestaltet sich manchmal schwierig. Nebenan.de erleichtert das ganze. Hier können Sie mit den Leuten, die Ihnen am nächsten sind, kommunizieren, Sachen verschenken oder tauschen und zusammen gemeinsame Aktivitäten planen. Dienstleistungen wie Babysitten werden auf der Plattform auch angefragt oder angeboten.

Links: Android, iOS, Webseite

Große Hasen, Eiersuche und Co.: 6 Oster-Rekorde!

Es ist Oster-Zeit! Und wohl auch die Zeit, in der sich einige Leute Großes vornehmen – im wahrsten Sinne des Wortes. Hier für Sie sind sechs Rekorde rund um Ostern.

1. Größter Ostereierbaum

Da der Ostereierbaum in der Natur nicht vorkommt, (wäre ja dann auch zu einfach mit der Suche) müssen die Bäume selbst bestückt werden. 2007 haben die Mitarbeiter des Rostocker Zoos das auf die Spitze getrieben und 76.596 bunte, ausgeblasene Eier an einen Baum gehängt.

Zum Vergleich der Eierbaum in Saalfeld, an ihm hängen „nur“ 10.000 Eier.

2. Größtes dekoriertes Osterei

Mit einer Höhe von 14,79 Metern und einem Durchmesser von 8,4 Metern wurde 2008 das größte dekorierte Osterei in Alochete, Portugal ausgezeichnet. Und nein, es wurde nicht vom größten Osterhasen der Welt gelegt.

Zwar nicht so groß, aber auch schön dekoriert.

3. Größtes Schoko-Ei

Bleiben wir noch bei den Ostereiern: das bisher größte Schokoladen-Osterei wurde 2011 in Bergamo, Italien gebaut und war 10,39 Meter hoch und wog 7,2 Tonnen. Kein Snack für Zwischendurch.

Wir belassen es dann doch eher bei der kleinen Version.

4. Meiste Creme Eggs in einer Minute

Schoko-Eier sollte man dann doch am besten einfach essen. Sechs gefüllte Eier schaffte der Kanadier Pete Czerwinski am 11. April 2014. Vielleicht ein Weltrekord, den Sie zu Ostern angehen können.

Hier ein Versuch, den Weltrekord zu brechen.

5. Längste Kaninchenohren

Dieser Titel gehört Nipper’s Geronimo. Die Ohren des Widderkaninchens haben eine Spannweite von 79 Zentimetern. Süßer Vergleich: es gibt tatsächlich Pferde, die nur so groß werden.

Das ist ein gewöhnliches Widderkaninchen.

6. Größte Ostereiersuche

Zum Schluss noch eine der wichtigsten Beschäftigungen (zumindest für Kinder) an Ostern: die Ostereiersuche. Die größte fand am 1. April 2007 in Winter Haven, Florida, USA statt. Teilgenommen haben 9.753 Kinder, die nach insgesamt 501.000 Ostereiern gesucht haben. Danach musste glücklicherweise nicht nach den Kindern gesucht werden, die waren nämlich mit ihren Eltern unterwegs.

Nicht so gut getarnt: Ostereier

10 Songs, die Leben retten

Leben zu retten ist nicht nur eine super Sache, Erste Hilfe zu leisten ist sogar Pflicht, wenn die Möglichkeit dazu besteht. Viele haben allerdings vor allem bei der Herzdruckmassage Angst, etwas falsch zu machen. Deswegen haben wir hier 10 Songs recherchiert, mit denen man den richtigen Rhythmus behält.

Doch wie sah da noch mal die richtige Technik aus? Hier ein kleines Infovideo:

The Beatles – Yellow Submarine (1966)

Einfach zu singen, einfach zu merken: der Song wurde als Kinderlied erdacht und kommt deswegen mit wenig unterschiedlichen Tönen aus. „We all live in a yellow submarine“ ist auch sehr einfach zu merken.

Karel Gott – Die Biene Maja (1976)

Ein weiteres Kinderlied, das Ihnen helfen kann. Es ist die Titelmelodie zur gleichnamigen Zeichentrickserie, die wahrscheinlich jede/r gesehen hat. Am besten finden wir das Ende, wenn einfach „Maja, Maja“ wiederholt wird.

Bee Gees – Stayin‘ Alive (1977)

Kaum ein Songtitel passt besser zum Thema als dieser hier. Der Song machte die Bee Gees bekannt, der Song wird auch von der American Heart Association als Hilfe verwendet. Das bekannte „Ah, ha, ha, ha, stayin‘ alive, stayin‘ alive“ hat den perfekten Rhythmus für die Herzdruckmassage.

Gloria Gaynor – I Will Survive (1978)

Der andere Titel mit passendem Namen. Das Lied handelt davon, wie sich die Ich-Erzählerin von einem psychischen Zusammenbruch erholt, „ich werde überleben“ ist ihr Mantra dafür. „I’ve got all my life to live/ And I’ve got all my love to give and I’ll survive“ ist nicht nur einfach zu merken, sondern hat auch eine starke Botschaft.

Hanson – MMMBop (1997)

Mit ihrer Debütsingle hatten sie ihren größten Erfolg. Und das auch zurecht, der Song kommt mit wenig Text aus. Den Refrain kann man relativ frei singen und interpretieren, und das Tempo sollte auch kein Problem sein.

ABBA – Dancing Queen (1976)

Nicht nur die Queen erfreut sich an dem Lied, sondern auch viele Lebensretter. Vor allem der Teil des Refrains

Ooh, see that girl/
Watch that scene/
Dig in the dancing queen“

geht gut ins Ohr und in die Arme.

Tracy Chapman – Fast Car (1988)

Ein etwas ruhigeres Lied hat Tracy Chapman für Sie. Vor allem die sich wiederholende Gitarre ist sehr eingängig. Für alle, die Melodien auch in Halbschritten zählen können.

Johann Strauss – Radetzky-Marsch (1848)

Das älteste Lied in dieser Liste, aber eines der bekanntesten. Es gilt als eines der heimlichen Hymnen Österreichs und durch die Funktion als Marschlied kann man die Paukenschläge gut mit dem Drücken auf den Brustkorb verbinden.

Lady Gaga, Colby O‘Donis – Just Dance (2008)

Das jüngste Lied und gleichzeitig die erste bekannte Single von Lady Gaga. Tanzen sollte man vielleicht nicht, während man am Leben Retten ist, der Beat und der Refrain sind einfach zu merken.

Lynyrd Skynyrd – Sweet Home Alabama (1974)

Der letzte Song ist für alle Fans von Country-Musik. Auf „Sweet Home“ kommen die ersten beiden Drücker, danach geht alles wie von selbst.

Die 10 günstigsten Städtetrips in Europa

Wer spontan einen günstigen Urlaub braucht, ist mit Städtereisen gut bedient. Diese werden in Deutschland immer beliebter und können gut in ein Wochenende zu zweit eingeplant werden. In unserem Preis für ein Städte-Trip Wochenende ist enthalten:

  • 2x Reisekosten von Berlin aus, hin und zurück
  • 2x ÖPNV-Ticket für 3 Tage
  • 2x Eintritt ins beliebteste Museum
  • 4x Mittagessen
  • 4x Dessert
  • 4x Abendessen

Und jetzt viel Spaß mit unseren Top 10! 🙂

10. Hamburg – 333 Euro

Die Stadt an der Elbe belegt Platz 10. Besonders angepriesen werden die günstigen Reisekosten und auch die Aktivitäten in der Speicherstadt.

9. Bratislava – 329 Euro

Auf Platz 9 hat es die Hauptstadt der Slowakei geschafft. Das wohl bekannteste Wahrzeichen ist die Burg Bratislava, die günstig besucht und begangen werden kann.

8. Berlin – 316 Euro

Die deutsche Hauptstadt landet auf Platz 8, was wohl mit den geringsten Reisekosten erklärt werden kann. Dafür bietet die Stadt einiges, wie zum Beispiel kostenlose Führungen durch den Bundestag.

7. Dresden – 313 Euro

Die dritte und letzte Deutsche Stadt ist Dresden. Sehenswürdigkeiten wie den Zwinger oder die Frauenkirche kann man gratis besichtigen und sind immer einen Blick wert.

6. Riga – 294 Euro

Auch die Hauptstadt Lettlands ist die Reise wert. Besonders das 1999 restaurierte Schwarzhäupterhaus ist sehenswert.

5. Budapest – 279 Euro

Weiter geht es mit den Hauptstädten, und es wird auch nicht die letzte sein: dieses Mal sind wir in Ungarn. Vom Donauufer in Pest aus kann man ein wunderschönes Panorama von der Stadt sehen.

4. Belgrad – 277 Euro

Die Hauptstadt Serbiens ist auf Platz 4 dabei. Eines der Highlights ist hier der Kalemegdan Park, eine riesige Parkanlage mit angeschlossenem Zoo.

3. Warschau – 273 Euro

Die Top 3 eröffnet Polens Hauptstadt, Warschau. Ein Spaziergang am Königsweg entlang zeigt Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten dieser weitläufigen Stadt.

2. Krakau – 247 Euro

Weiter im Süden Polens befindet sich dessen zweitgrößte Stadt. Das Herz der Stadt bildet der Hauptmarkt mit vielen Cafés, Restaurants, Kirchen und Palästen.

1. Kiew – 246 Euro

Knapper Sieger ist die Ukraine mit Kiew. Das Kiewer Höhlenkloster ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten hier und wird von mehr als einer Millionen Touristen jährlich besucht.

Wie oben erwähnt sind die Preise für eine Reise zu zweit ermittelt worden. Wer gerne alleine reist, muss natürlich weniger zahlen.

5 Apps für jedes Niveau: Einfach Sprachen lernen

Sprachen zu lernen bringt immer Vorteile. So kann man sich im Urlaub besser verständigen, Freundschaften schließen und im Job weiterkommen. 5 Apps haben wir uns näher angeschaut, die sich zum Lernen oder Wiederholen eignen. Da ist für jedes Niveau etwas dabei!

1. Rosetta Stone

Mit einer besonderen Methode arbeitet Rosetta Stone. Mit „Dynamic Immersion“ lernt man Sprache angeblich so, wie man die Muttersprache damals gelernt hat. Dabei werden Vokabeln nicht übersetzt, sondern mit Bildern verbunden. So soll die Sprache ganz natürlich gelernt werden. Zusätzlich gibt es noch Tutoren, mit denen man über Videochats sein Wissen vertiefen kann. Das Angebot ist nur als Abo-Modell verfügbar, zum Testen kann man eine Demo anfordern.

Links: Android, iOS, Webseite

2. Babbel

Babbel ist eine der bekanntesten Apps zum Sprachen Lernen. 14 Sprachen stehen hier zur Auswahl. Die App setzt beim Lernen hauptsächlich auf eine Spracherkennungssoftware. So kann Babbel erkennen, ob man ein Wort richtig ausgesprochen hat oder nicht. Die Kurse sind nach Schwierigkeit sortiert und können auch offline genutzt werden, wenn man sie vorher herunterlädt.. Man kann ein paar Kurse testen, danach wird eine monatliche Gebühr verlangt.

Links: Android, iOS, Webseite

3. Duolingo

Auch wie ein Sprachkurs aufgebaut ist auch Duolingo. Die Anwendung ist bestückt mit vielen bunten Bildern und schönen Grafiken und ist so auch für Jüngere ganz gut geeignet. Jede neue Lektion bringt neue Vokabeln, die in bestimmte Gruppen unterteilt werden wie Transport, Tiere, oder Pronomen. Diese werden dann in Lückentexten, Vokabeltests, Aussprachetrainings und Hörverstehensübungen gelernt. In der deutschen Version sind bisher die Sprachen Englisch, Französisch und Spanisch enthalten. Die App kann kostenlos genutzt werden, schaltet dann allerdings Werbung. Die Pro-Version kommt ohne Werbung und mit zusätzlichen Features.

Links: Android, iOS, Webseite

4. Busuu

Busuu setzt auf das Lernen in der Gemeinschaft. Es gibt die üblichen Lernübungen, mit denen man getestet wird. Das Besondere ist allerdings, dass man mit Muttersprachlern aus der ganzen Welt schreiben kann. Das ganze funktioniert durch Tandem-Lernen. Wenn man also zum Beispiel Spanisch lernt, chattet man mit einer Person aus Spanien und lernt so aktiv dazu, während das Gegenüber Deutsch lernt. In der kostenlosen Version hat man Zugriff auf die Übungen, mit busuu Premium kommt man an alle Inhalte, wie zum Beispiel das Tandem-Lernen.

Links: Android, iOS, Webseite

Nicht nur wir tun uns manchmal mit deutschen Zungenbrechern schwer…

5. HelloTalk

Ähnlich wie Busuu setzt HelloTalk auf das Tandem-Lernen. Hier gibt hier nicht so viele Übungen, man wird eher direkt mit anderen Sprachen-Lernenden in Verbindung gesetzt. Dabei wird unter anderem auch das eigene Sprachniveau berücksichtigt. Man kann laut App Lehrer in über 100 Sprachen finden. Über eine Social-Media-Funktion kann man außerdem Inhalte mit allen HelloTalk-Benutzern teilen. Kostenlos kann man auf eine Sprache und ein paar Übungen zugreifen, mit VIP-Mitgliedschaft und In-App-Käufen kommt man auf bis zu drei Sprachen gleichzeitig.

Links: Android, iOS, Webseite

Einen kurzen Auffrischungskurs von uns in Sachen britsh und american english finden Sie hier.

Die 11 besten Tricks für WhatsApp

Auch eine App wie WhatsApp – die ja eigentlich nur zum Chatten da ist – hat viele Einstellungsmöglichkeiten, um die Anwendung angenehmer zu machen. Wir präsentieren Ihnen hier ein paar Tipps und Tricks für den bekanntesten Messenger der Welt, die Sie ganz leicht umsetzen können.

1. Nicht mit WhatsApp aufnehmen

Ein Tipp für Schnappschüsse: Fotos oder Videos nicht mit WhatsApp aufnehmen. WhatsApp verschlechtert nämlich die Qualität der Aufnahmen, wahrscheinlich, um Strom und Daten zu sparen. Mehr holen Sie mit der Kamera-App Ihres Smartphones raus.

2. Kontakte stumm schalten

Keine Lust mehr, ständig Benachrichtigungen von Leuten zu bekommen, die einfach zu viel schreiben? Kein Problem! Halten Sie im Hauptmenü den Finger auf den Chat, den Sie stummschalten möchten und tippen dann auf das durchgestrichene Lautsprechersymbol.

3. Ton/Farbe für WhatsApp

Um WhatsApp-Nachrichten von anderen unterscheiden zu können, bevor Sie das Smartphone in der Hand haben, gibt es folgenden Tipp: Gehen sie auf „Einstellungen“, dann auf „Benachrichtigungen“. Hier können Sie die Sounds und die Farbe der LED einstellen, die aufleuchtet, wenn Sie eine Nachricht bekommen.

4. Hintergrund-Chatbild

Wenn Ihnen das Standard-Hintergrundbild nicht mehr gefällt, dann können Sie es unter „Einstellungen“, „Chats“ und dann „Hintergrund“ ändern. Dort haben die Auswahl zwischen Bildern von der App oder eigenen aus der Galerie.

5. Infos verbergen

Nicht alles muss mit allen geteilt werden. Wann man zuletzt online war, der Status oder das Profilbild kann man für einzelne Kontakte sichtbar oder nicht sichtbar machen. Diese Optionen finden Sie in den Einstellungen unter „Account“ und dann „Datenschutz“.

6. WhatsApp Web

Wer lieber an der Tastatur statt auf das Smartphone tippt, für den ist WhatsApp Web genau das richtige. Einfach auf diesen Link gehen, dann wird Ihnen ein QR-Code angezeigt. Diesen können Sie auf der App über die Option „WhatsApp Web“ einscannen und schon geht’s los.

7. Broadcast-Listen

Praktisch ist die Broadcast-Funktion von WhatsApp. Hierüber kann man eine Nachricht an viele Kontakte gleichzeitig schicken, es sieht aber für das Gegenüber so aus wie eine normale Chatnachricht. Sehr bequem für beispielsweise Weihnachtsgrüße.

8. Schrift verändern

Wenn Sie Ihre Nachrichten herausstechen lassen wollen, gibt es mehrere Möglichkeiten dafür: mit einem Sternchen (*) vor und hinter dem Text machen Sie ihn fett, mit Unterstrichen kursiv, mit drei Accent Grave („`) breit und mit Tilden (~) streichen Sie ihn durch. Aber sehen (und probieren) Sie selbst!

9. Nachrichten als Favoriten speichern

Wichtige Nachrichten kann man mit einem Stern versehen, um sie später ganz leicht wieder zu finden. Dafür markieren Sie die entsprechende(n) Nachricht(en) und tippen oben auf das Stern-Symbol. Die Nachrichten finden Sie dann unter „Mit Stern markierte“

10. Gruppen mit hohem Datenverbrauch finden

Um herauszufinden, welcher Chat den höchsten Datenvorbrauch hat, gehen sie in den Einstellungen auf „Daten- und Speichernutzung“ und dann auf „Speichernutzung“. Die Bilder und Videos der einzelnen Chats können Sie dann Problemlos durch Tippen löschen.

11. WhatsApp freihändig bedienen

Mit dem Google Assistant muss man nicht mal mehr Tippen, um eine Nachricht zu verschicken. Einfach den Assistenten mit „Ok Google“ aktivieren, und mit dem Befehl „Sende eine Nachricht an [Name des Kontakts]“ öffnet sich das Diktiergerät. Jetzt können Sie Google diktieren, danach die Nachricht überprüfen und abschicken. Das gleiche funktioniert übrigens auch mit Siri.

Und wenn Sie WhatsApp gar nicht mehr nutzen wollen, haben wir hier ein paar Alternativen für Sie zusammengestellt.

Dieser Fahrradtyp passt zu Ihnen!

Alternativen zum Auto werden immer beliebter. Das Fahrrad ist da wohl die naheliegenste Option. Aber Fahrrad ist nicht gleich Fahrrad, deswegen kann die Auswahl schwierig werden. Lesen Sie hier deshalb, welcher Fahrradtyp am besten zu Ihnen passt

Tourenrad

Wird auch Stadt- oder Cityrad genannt. Diese Fahrräder sind dafür gemacht, in der Stadt von A nach B zu kommen. Man sitzt aufrecht auf dem Sattel und kommt auf Asphalt super voran. Am besten ist es, wenn die Strecke relativ eben ist, Berge mag das klassische Tourenrad nicht. Das wohl bekannteste Modell aus dieser Kategorie ist das Hollandrad.

Auch super als Dekoartikel: das Hollandrad.

E-Bike

Die Unterstützung mit einem kleinen Motor wird immer beliebter. Auch wenn E-Bikes zu den teuersten Fahrrädern gehören, kann sich der Kauf lohnen. Vor allem, wenn man einen schwierigen Arbeitsweg hat oder bei einer Fahrradtour die Landschaft genießen möchte. Für tagelange Touren ist das E-Bike ungeeignet, denn so lange halten die Batterien (noch) nicht aus.

So schnell ist man dann zum Glück nicht unterwegs.

Trekkingrad

Ideal für lange Touren: das Trekkingrad eignet sich für alle Reiselustigen. Am wohlsten fühlen sich diese Fahrräder auf der Straße, aber auch Schotter und Waldwege meistern sie. Meistens haben diese Räder Träger, um zusätzliches Gepäck zu transportieren.

Auch für Seitentaschen geeignet: das Trekkingrad.

Rennrad

Wer nach Höchstleistungen und Spitzenzeiten strebt, wird beim Rennrad fündig. Dünne Reifen, wenig Ausstattung und kein großer Komfort: mit diesem leichten Fahrrad will man auf dem Asphalt die höchsten Geschwindigkeiten erreichen. Das Sportgerät ist nicht für den Straßenverkehr geeignet, weil Teile wie Reflektoren oder Klingeln häufig fehlen. Sportler stören sich daran allerdings nicht.

Man darf natürlich auch die Pedale benutzen.

Mountainbike

Wer oft auf nicht befestigten Straßen fährt und viele Höhenmeter zurücklegt, für den ist das Mountainbike ideal. Mit breiten Reifen und vielen Gängen kann so ziemlich jedes Hindernis überwunden werden. Hier sollte man aber darauf achten, dass die Qualität des Fahrrads hoch ist, eben weil es auf so ziemlich jedem Gelände unterwegs ist.

Immer auf dem Sprung mit dem Mountainbike.

Außer Konkurrenz: Das Nebeneinandem

Zum Abschluss noch eine kleine Besonderheit: das Tandem, bei dem man nicht hinter-, sondern nebeneinander fährt. Ideal für alle Paare und alle, die Paare werden wollen. So hat man ganz bestimmt eine relaxte Radtour mit dem/der Liebsten.

Vielleicht auch was für die nächste Gehaltsverhandlung?

Absolut Sprachkurs: British English und American Englisch

Hello and welcome! In unserem kleinen Sprachkurs wollen wir Ihnen häppchenweise ein bisschen Sprachwissen vermitteln. Heute im Angebot: Unterschiede im Vokabular beim british english [B.E.] und american english [A.E.]. Schauen Sie sich doch durch unsere Bildergalerie und nehmen ganz relaxt ein wenig Wissen mit.

Auf der linken Seite sehen Sie immer die Übersetzung ins britische Englisch, auf der rechten ins amerikanische Englisch.

Regenmantel

mackintosh [B.E.] – raincoat [A.E.]

Herbst

autumn [B.E.] – fall [A.E.]

Pommes

chips [B.E.] – french fries [A.E.]

Süßigkeiten

sweets [B.E.] – candy [A.E.]

Aufzug

lift [B.E.] – elevator [A.E.]

Kino

cinema [B.E.] – movie theatre [A.E.]

Taxi

taxi [B.E.] – cab [A.E.]

Urlaub

holiday [B.E.] – vacation [A.E.]

Rucksack

rucksack [B.E.] – backpack [A.E.]

Kreisverkehr

roundabout [B.E.] – traffic circle [A.E.]

Ist Ihr Interesse geweckt? In den nächsten Wochen werden wir Ihnen weitere kleine Artikel aus unserem Sprachkurs präsentieren.