Die besten „Best of“-Alben

Man könnte meinen Top-Bands wie die Beatles oder Queen könnten überhaupt nicht noch erfolgreicher sein, doch mit ihren Greatest-Hits-Alben haben sie noch einmal eine Schippe draufgelegt.

Für diese Künstler hat es sich richtig gelohnt ein Album mit ihren beliebtesten Liedern zusammenstellen.

Platz 4: Bon Jovi – Greatest Hits
Das 2010 erschienene Greatest-Hits Album von Bon Jovi enthält zwei bis dahin noch neue Songs „What Do You Got“ und „No Apologies“. Es gibt eine nordamerikanische und eine internationale Edition. In Europa verkaufte sich das Album eine Million mal und erreichte in einigen Ländern mehrfach Platinstatus.

[vimeo id=“31382123″]

Platz 3: Robbie Williams – Greatest Hits
Mit 8,5 Millionen verkauften Exemplaren und 6-facher Platinauszeichnung ist „Greatest Hits“  (2004) Robbie Williams erfolgreichstes Album. Es erreichte europaweit die Nummer 1! „Radio“ und „Misunderstood“ waren Bonustracks.

https://vimeo.com/15079172

Platz 2: ABBA Gold – Greatest Hits
Insgesamt wurden 28 Millionen Exemplare von dem 1992 erschienenen Best of-Album der schwedischen Pop-Band verkauft. In Deutschland, Österreich, Schweiz, Großbritannien und Schweden kletterte das Album auf Platz 1 der Charts. 2008 erreichte es in Großbritannien erneut Spitzenplätze und hält dort somit den Rekord als das älteste Album an der Chartspitze.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Platz 1: Queen – Greatest Hits
Platz 1 teilen sich Queen und die Beatles mit jeweils 31 Millionen verkauften Exemplaren. Das 1981 veröffentlichte Album von Queen enthält die besten Singles ihrer insgesamt 15 Studioalben. Es ist ihr kommerziell erfolgreichstes Album, in Großbritannien und USA sogar die  meistverkaufte Platte überhaupt.

https://vimeo.com/5108935

Platz 1: The Beatles – 1
Im Jahr 2000, 30 Jahre nach Trennung der Band, erschien ihr Best of-Album „1“, welches sich 11 Wochen an der Spitze der britischen Albumcharts halten konnte und alle Nr.1-Hits von 1962 bis 1970 enthält.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden