Test: Welcher Schokohasen-Typ sind Sie?

Man könnte meinen, dass nichts besonderes dabei ist, wenn man seinen Schokohasen zu Ostern (oder auch früher, je nach Durchhaltevermögen) zu sich nimmt. Doch der Wirtschaftspsychologe Prof. Dr. Alfred Gebert aus Münster hat verschiedene Persönlichkeitstypen bei Schokohasen-Essern entdeckt und wir haben fünf von ihnen für Sie hier aufgelistet.

Natürlich sollte man die Ergebnisse mit einem Augenzwinkern betrachten, aber vielleicht erkennen Sie sich in einem der Typen ein wenig wieder 😉

Redaktioneller Hinweis: für diesen Artikel sind keine echten Osterhasen zu Schaden gekommen.

1. Der Kopfabbeißer

Die meisten Menschen essen den Schokohasen von oben nach unten, fangen also bei den Ohren an. Leute, die so ihren Hasen zu sich nehmen, sind angeblich meistens praktisch veranlagt. Außerdem soll ihnen das Privatleben wichtiger als der Beruf sein und sie fühlen sich zu Hause am wohlsten.

2. Der Poabbeißer

Die dicksten Stücke zuerst suchen sich die sogenannten „Poabbeißer“ aus. Sie arbeiten sich von unten nach oben. Das soll bedeuten, dass solche Menschen genießen und die besten Stücke für sich haben wollen. Allerdings kann das auch als Egoismus ausgelegt werden.

3. Der Chaotische

Es gibt auch Leute, die ihren Hasen ganz vergessen. Kann ja mal passieren, für solche Menschen gibt es wichtigere Dinge als Schokolade zu essen. Dieser Typ ist eher sprunghaft und hat öfter tolle Ideen. Vielleicht einen Film mit einem Schokohasen als Hauptcharakter drehen?

…ich gehöre wohl eher nicht zu diesem Typ.

4. Der Zerkrümler

Der „Zerkrümler“ wird seinen Hasen nicht vergessen. Und er ihn auch nicht. Denn dieser Typ lässt die Schokolade in der Folie und zerkrümelt den Inhalt erst in mundgerechte Teile. Dann wir der Hase erst ausgepackt und Stück für Stück gegessen. So sollen das zielstrebige Menschen machen, die keine Zeit verlieren möchten.

5. Der Zerstörer

Noch schlechter geht es wohl nur noch einem Hasen: dem des „Zerstörers“. Dieser Typ packt die Schokolade komplett aus, streicht die Folie glatt und zerstört den Hasen mit einem heftigen Schlag. Zerstörer sollen rätselhafte Menschen sein, „mal chaotisch, mal cool“, sagt Gebert. Diese Leute sind laut ihm noch auf der Suche nach ihrer eigenen Identität.

Zu brutal.