Die 11 besten Tricks für WhatsApp

Auch eine App wie WhatsApp – die ja eigentlich nur zum Chatten da ist – hat viele Einstellungsmöglichkeiten, um die Anwendung angenehmer zu machen. Wir präsentieren Ihnen hier ein paar Tipps und Tricks für den bekanntesten Messenger der Welt, die Sie ganz leicht umsetzen können.

1. Nicht mit WhatsApp aufnehmen

Ein Tipp für Schnappschüsse: Fotos oder Videos nicht mit WhatsApp aufnehmen. WhatsApp verschlechtert nämlich die Qualität der Aufnahmen, wahrscheinlich, um Strom und Daten zu sparen. Mehr holen Sie mit der Kamera-App Ihres Smartphones raus.

2. Kontakte stumm schalten

Keine Lust mehr, ständig Benachrichtigungen von Leuten zu bekommen, die einfach zu viel schreiben? Kein Problem! Halten Sie im Hauptmenü den Finger auf den Chat, den Sie stummschalten möchten und tippen dann auf das durchgestrichene Lautsprechersymbol.

3. Ton/Farbe für WhatsApp

Um WhatsApp-Nachrichten von anderen unterscheiden zu können, bevor Sie das Smartphone in der Hand haben, gibt es folgenden Tipp: Gehen sie auf „Einstellungen“, dann auf „Benachrichtigungen“. Hier können Sie die Sounds und die Farbe der LED einstellen, die aufleuchtet, wenn Sie eine Nachricht bekommen.

4. Hintergrund-Chatbild

Wenn Ihnen das Standard-Hintergrundbild nicht mehr gefällt, dann können Sie es unter „Einstellungen“, „Chats“ und dann „Hintergrund“ ändern. Dort haben die Auswahl zwischen Bildern von der App oder eigenen aus der Galerie.

5. Infos verbergen

Nicht alles muss mit allen geteilt werden. Wann man zuletzt online war, der Status oder das Profilbild kann man für einzelne Kontakte sichtbar oder nicht sichtbar machen. Diese Optionen finden Sie in den Einstellungen unter „Account“ und dann „Datenschutz“.

6. WhatsApp Web

Wer lieber an der Tastatur statt auf das Smartphone tippt, für den ist WhatsApp Web genau das richtige. Einfach auf diesen Link gehen, dann wird Ihnen ein QR-Code angezeigt. Diesen können Sie auf der App über die Option „WhatsApp Web“ einscannen und schon geht’s los.

7. Broadcast-Listen

Praktisch ist die Broadcast-Funktion von WhatsApp. Hierüber kann man eine Nachricht an viele Kontakte gleichzeitig schicken, es sieht aber für das Gegenüber so aus wie eine normale Chatnachricht. Sehr bequem für beispielsweise Weihnachtsgrüße.

8. Schrift verändern

Wenn Sie Ihre Nachrichten herausstechen lassen wollen, gibt es mehrere Möglichkeiten dafür: mit einem Sternchen (*) vor und hinter dem Text machen Sie ihn fett, mit Unterstrichen kursiv, mit drei Accent Grave („`) breit und mit Tilden (~) streichen Sie ihn durch. Aber sehen (und probieren) Sie selbst!

9. Nachrichten als Favoriten speichern

Wichtige Nachrichten kann man mit einem Stern versehen, um sie später ganz leicht wieder zu finden. Dafür markieren Sie die entsprechende(n) Nachricht(en) und tippen oben auf das Stern-Symbol. Die Nachrichten finden Sie dann unter „Mit Stern markierte“

10. Gruppen mit hohem Datenverbrauch finden

Um herauszufinden, welcher Chat den höchsten Datenvorbrauch hat, gehen sie in den Einstellungen auf „Daten- und Speichernutzung“ und dann auf „Speichernutzung“. Die Bilder und Videos der einzelnen Chats können Sie dann Problemlos durch Tippen löschen.

11. WhatsApp freihändig bedienen

Mit dem Google Assistant muss man nicht mal mehr Tippen, um eine Nachricht zu verschicken. Einfach den Assistenten mit „Ok Google“ aktivieren, und mit dem Befehl „Sende eine Nachricht an [Name des Kontakts]“ öffnet sich das Diktiergerät. Jetzt können Sie Google diktieren, danach die Nachricht überprüfen und abschicken. Das gleiche funktioniert übrigens auch mit Siri.

Und wenn Sie WhatsApp gar nicht mehr nutzen wollen, haben wir hier ein paar Alternativen für Sie zusammengestellt.