Viva Forever – Spice Girls und Co. als Wachsfiguren bei Madame Tussauds

Man muss schon einen genaueren Blick auf sie werfen, denn sie sehen täuschend echt aus und werden dazu noch in liebevoller Handarbeit hergestellt:

Die Rede ist von Wachsfiguren, die in „Madame Tussauds“-Museen in Großstädten wie London, New York und Berlin ausgestellt werden.

 

 

Am 18. Dezember 1999 hatten die echten Spice Girls im Rock Circus in London die Ehre ihre wachsigen Ebenbilder der Öffentlichkeit vorzustellen.

Die Skulpteure benötigten 6 Monate, um 4 der jeweils £35.000 teuren Figuren anzufertigen.

Interessante Details:

Victoria „Posh“ Beckham’s Wachsfigur ist die einzige, die nicht lächelt.

Mel B war zu Zeiten der Anpassung schwanger.

Mel C’s wechselnde Frisuren stellten eine Herausforderung dar.

Emma Bunton’s scherzhafte Erklärung, warum sie 3 Sitzungen brauchte, lautete: Sie mochte ihren Skulpteur.

Geri Halliwell – ehemaliges Spice-Girl-Mitglied – ist nicht dabei.

Weitere Stars:

– Lady Gaga

– The Beatles

– Michael Jackson

– Rihanna