5 Tipps für einen entspannteren Arbeitstag

Arbeit ist das halbe Leben: Als Vollzeit-Arbeitnehmer in Deutschland arbeiten Sie durchschnittlich 45 Stunden pro Woche. Umso wichtiger, dass Sie sich dabei gut fühlen.

Mit diesen 5 einfachen Tipps wird Ihr Arbeitstag entspannter.

1 – Machen Sie es sich bequem

Nackenschmerzen und Migräne sind vorprogrammiert, wenn Sie in der falschen Position am Schreibtisch sitzen.

Ihr Stuhl sollte so eingestellt sein, dass er Ihren Rücken stützt und Sie ihre Beine im 90 Grad Winkel auf dem Boden aufstellen können. Ihre Unterarme sollten dann locker auf dem Tisch aufliegen und Ihr PC sollte mindestens eine Armlänge entfernt von Ihnen stehen.

2 – Machen Sie sich locker

Nutzen Sie jede Gelegenheit, sich zu bewegen. Nehmen Sie öfter mal die Treppe, führen Sie längere Telefonate im Stehen und gehen Sie in der Mittagspause raus an die frische Luft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3 – Machen Sie es sich schön

Auch wenn Ihr Arbeitgeber keinen Wert auf Dekoration oder Zimmerpflanzen legt: machen Sie es sich an ihrem Schreibtisch so schön wie möglich. Fotos von den Liebsten oder ein paar Blumen steigern das Wohlbefinden.

4 – Machen Sie sich Freunde

Die meisten Berufstätigen sehen ihre Kollegen öfter als den Großteil ihrer Familie, nämlich täglich. Umso wichtiger, dass man sich mit seinen Kollegen versteht.

Machen Sie gemeinsam Mittagspause, führen Sie während der Arbeit Smalltalk und verabreden Sie sich auch mal nach Feierabend. So kann aus einem beruflichen Verhältnis schnell Freundschaft werden.

5 – Machen Sie Feierabend

Manchmal müssen Überstunden sein – wenn es die Arbeit und Ihr Gleitzeitkonto aber erlauben, sollten Sie guten Gewissens auch mal früher Schluss machen und Ihre Freizeit genießen.

Gehen Sie Ihren Hobbies nach, treffen Sie Freunde oder entspannen Sie zu Hause. Nur wer seine Batterien regelmäßig auflädt, kann am Arbeitsplatz die volle Leistung bringen.