6 kuriose Eheschließungen


Jedes Mädchen träumt von klein auf von einer wunderschönen und romantischen Hochzeit. Dabei malen sie sich den perfekten Lebenspartner aus. Wie er aussieht, welche Charakterzüge er hat, aber auch deren Beziehung. Dabei kann die Wahl des Ehepartners sehr stark vom gewöhnlichen Maß abweichen. Hier die skurrilsten Eheschließungen:


1. Frau heiratet ihren Hund

Nach 220 gescheiterten Dates hat sich die 49-jährige Elizabeth Hoad aus Frustration dazu entschieden, ihren Golden Retriever namens Logan zu heiraten. Bei der Hochzeit bekam ihr Bräutigam statt des Eherings ein goldenes Armband und die Rolle der Trauzeugen übernahmen zwei Huskeys. Auch trug der Golden Retriever einen Anzug, eine Fliege und sogar einen Zylinder! Nach der Hochzeit geht’s dann ab in die Flitterwochen und natürlich in ein hundefreundliches Hotel.


2. Mann heiratet Hologramm

Der 35-jährige Akihiko Kondo hat die virtuelle Anime-Figur Miku Hatsune geheiratet. Miku wurde im Auftrag von Crypton Future Media erfunden und singt Lieder wie ein Popstar. Da Akihiko nie mit „realen“ Frauen klar kam und sogar von ihnen gemobbt wurde, hat er „ja“ zu dieser virtuellen Figur gesagt. Der Japaner hat sich unsterblich in seine jetzige Frau verliebt. Die Hochzeit fand mit ca. 40 geladenen Gästen statt, nur seine Mutter war nicht anwesend.


3. Frau heiratet sich selbst

In Hamburg heiratete eine Frau in der evangelischen St.-Pauli-Kirche sich selbst. Sie hatte schon viele fehlgeschlagene Beziehungen und Schicksalsschläge erlebt, wodurch sie sich entschied, ihr Glück selbst in die Hand zu nehmen. Damit hat sie einen entscheidenden Schritt gemacht, sich selbst zu finden und mit sich Frieden zu schließen.
In vielen anderen Ländern ist so eine Art der Eheschließung schon längst bekannt. Dieser Trend wird als Sologamie bezeichnet. Auch prominente Leute, wie Sarah Jessica Parker, sagte als Carrie Bradshaw in der US-Serie „Sex and the City“ „ja“ zu sich selbst. Also keine Scheu, liebt euch selbst!


4. Mann heiratet eine Pizza:

Ein 22-jähriger Mann aus Russland heiratete eine Pizza. Die Hochzeit fand in einer Pizzeria in der Stadt Tomsk statt. Der Russe entschied sich dafür, da ihm sein Single-Leben zu langweilig war und einen Partner zu haben meist zu kompliziert. Dagegen erschien ihm eine Pizza die perfekte Wahl, da sie ihn nie belügen oder zurückweisen könne. Die Rolle der Trauzeugen übernahmen die Kellner in dem Restaurant und die „Braut“ trug sogar einen Schleier an ihrem Pizzakarton.


5. Frau heiratet den Eiffelturm in Paris:

In Paris heiratete die 37-jährige Erika LaBrie aus San Francisco im Jahr 2007 den Eiffelturm. Nach der Hochzeit hieß sie dann Erika La Tour Eiffel. Sie hat sich dazu bekannt, dass sie Objektophilie hat. Das bedeutet, dass sie nicht andere Menschen, sondern leblose Sachen liebt. Auch in Deutschland heiratete die Schwedin Elja-Riita Eklöf-Berliner-Mauer 1979 die Berliner Mauer, die bis 1989 Ost- und Westdeutschland trennte.


6. Mann heiratet Kobra:

Ein Mann heiratete in Thailand eine Kobra, da er sie für die Reinkarnation seiner verstorbenen Freundin hielt. Er ist Buddhist und glaubt daran, dass Menschen als Tiere wiedergeboren werden können. Er spricht und spielt auch mit der Schlange und verbringt seinen Alltag mit ihr, obwohl sie giftig ist.