5 Tipps für den ausgedienten Weihnachtsbaum

Der alte Tannenbaum kann noch gebraucht werden. Foto: Pixabay

Weihnachten und Silvester sind vorbei: Der Tannenbaum muss jetzt endlich raus. Doch für den Müll ist er viel zu schade. Hier kommen die fünf besten Tipps was mit dem Weihnachtsbaum jetzt noch machen kann.

1. Laichhilfe für Fische

Angelsportvereine nehmen ausgediente Bäume gerne, um sie als Laichhilfen für Fische zu verwenden. Dafür werden die Weihnachtsbäume mit Beton beschwert und im Wasser versenkt. Im so entstanden Unterwasserwald finden die Fische dann geschützte Plätze für ihre Eier.

2. Spenden

Viele Zoos und Tierparks nehmen alte Tannenbaum gern als Futter und Spielzeug für ihre Tiere. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass der Baum aus Bio-Anbau stammt und gründlich vom Schmuck (z.B. Lametta etc.) befreit wurde.

3. Tinktur und Öl zum Einreiben

Mit Fichten – oder Kiefernnadeln lässt sich auch Kosemtik herstellen zum Beispiel eine Tinktur gegen Muskelkater. Dafür müssen die Nadeln in mindestens 40%igen Alkhol eingelegt werden.

Es gibt viele Rezepte für Baumnadel. Foto: Pixabay

4. Gegen Erkältung: Badezusatz, Tee und Hustensirup

Der ausgediente Weihnachtsbaum hilft auch hervorragend bei nervigen Winter-Erkältungen.

Badezusatz: Für ein Vollbad benötigt man 100g Baumnadeln. Einfach auskochen und den abgesiebten Sud ins Badewassser geben.

Tee-Rezept:

Zutaten:

  • 2 TL getrocknete Tannennadeln
  • kochendes Wasser

Zubereitung: Die Nadeln klein schneiden, im Mörser leicht zerdrücken, in einer Tasse aufbrühen und ungefähr zwei Minuten ziehen lassen, abseihen – fertig.

Hustensirup-Rezept

Die Baumnadeln in einem Topf knapp mit Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Dann 20 Minuten auf niedrigerer Temperatur köcheln lassen und anschließend absieben.

5. Tannenbaumgelee

Der Weihnachtbaum schmeckt auch auf dem Frückstückbrötchen. Für ein Glas Tannenbaumgelee benötigt man:

  • 4 Hände voll Tannennadeln (Fichte oder Kiefer),
  • 1 Liter Wasser
  • Saft von einer Zitrone
  • 1 Kg Gelierzucker

Die Nadelbaumspitzen abspülen und aufkochen. Anschließend 5 Minuten köcheln lassen und absieben. Das Gelee nach Anweisung mit Gelierzucker kochen und heiß abfüllen.