Klares Bekenntnis der Mobile Media-Industrie zu DAB+

Nürnberg. Auf der größten Publikumsmesse Bayerns, der Consumenta, die vom 26. Oktober bis 1. November 2011 in Nürnberg stattfand, äußerte sich die Mobile Media-Industrie positiv zu den neuen Digitalradio-Programmen. Im Rahmen der von der European Mobile Media Association gezeigten Carmediaworld- Sonderschau gab es ein klares Bekenntnis der Hersteller und Zulieferer von mobiler Unterhaltungselektronik zum Thema Digitalradio.

Knapp 100 Tage nach dem Sendestart von Absolut Radio und weiteren 12 bundesweiten Programmen schreiten die Planungen um die Weiterentwicklung und den Einbau von DAB+ in Fahrzeuge aller Art mit großen Schritten voran. „Pioneer setzt mittel- und langfristig auf den Erfolg von DAB. Dies schließt eine konkrete Planung zur Einführung von Autoradios und Bildschirmgeräten ein“, so Gerd Wellhausen von Pioneer. Auch Alpine konkretisiert die Markteinführung von DAB+: „Alpine Electronics plant für 2012 die Markteinführung von Geräten, die DAB+ unterstützen. Darüber hinaus ist eine Upgrade-Lösung in Vorbereitung, die DAB+ auch für bereits vorhandene Alpine-Steuergeräte nutzbar macht.“

Viele Hersteller vermarkten digitale Autoradio-Empfangsgeräte europaweit mit großem Erfolg und sind auch von deren Durchbruch in Deutschland überzeugt, so auch Lars Grothe, Leiter Marketing Service von Kenwood: „Nachdem Kenwood als einer der ersten Hersteller in Deutschland ja bereits zum Digitalradio-Start im Sommer 2011 zwei DAB+ Autoradios vorgestellt hat und diese mittlerweile europaweit sehr erfolgreich vermarktet, ist es nur logisch, dass wir diesen Technologievorsprung weiter ausbauen. Wir werden also auch in 2012 auf den neuen digitalen Radiostandard setzen und weitere Car Entertainment-Produkte mit DAB+ Empfängern an den Start bringen. Hierbei legen wir besonderen Wert auf die Bedienerfreundlichkeit und eine hervorragende Klangqualität.“ Jürgen Wilkin von JVC ist nicht nur Verfechter der neuen Digitalradio-Technologie im Bereich der Mobile Media-Industrie, sondern ist auch gespannt auf die Fortschritte von DAB+ im kommenden Jahr 2012: „Als einer der Pioniere von Digitalradio konnte JVC bereits ab Programmstart im Sommer 2011 die ersten beiden DAB+ Autoradios im Markt anbieten. Sein technologisches Know-how nutzt JVC jetzt bei weiteren Entwicklungen, als auch zum kontinuierlichen Ausbau von Produkten mit dem neuen digitalen Radiostandard DAB+. Dies betrifft selbstverständlich den Bereich Mobile Entertainment, aber auch interessante Möglichkeiten im Audio Bereich.“

Absolut Radio ist einer der 13 Sender, die momentan über Digitalradio bundesweit empfangbar sind. Das albumorientierte Musikformat von Absolut Radio setzt auf besondere Werte in der schnelllebigen Gesellschaft und vereint Musik aus über 5 Jahrzehnten. Dabei beschränkt sich Absolut Radio weder auf Single-Auskopplungen, noch auf einen bestimmten Bekanntheitsgrad der Interpreten. Absolut Radio – einfach andere Musik.