Die lustigsten Gesetze in den USA

Zum Land der unbegrenzten Möglichkeiten gehören äußerst fragwürdige und komische Verbote einfach dazu.

Eines muss man den Politikern in Übersee lassen: kreativ sind sie allemal!

Sämtliche aufzulisten, würde eindeutig den Rahmen dieses Artikels sprengen, deshalb beschränken wir uns auf irrwitzige Gesetze rund um das Thema Musik.

Unsere Lieblinge:

1) Im Bundesstaat Pennsylvania ist das Singen in Badewannen strengstens verboten. Nicht so schlimm wie in Florida – dort ist das Nacktduschen untersagt.

2) In New Hampshire darf weder im Cafe, in der Kneipe noch im Restaurant mit dem Kopf zum Takt genickt oder mit Füßen geklopft werden.

Der Musik darf in keiner Form Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Man kann doch auch nichts dafür, wenn einen das Lieblingslied mitreißt…

3) Auf die Idee muss man auch erst mal kommen: Wenn ein Konzert in Green, New York stattfindet, ist es untersagt rückwärts zu laufen und dabei Erdnüsse zu essen.

4) In Iowa darf für das Konzert eines einarmigen Pianisten kein Eintritt verlangt werden.

Wie bitte?

5) 1956 führte die Polizei in Ohio ein Gesetz ein, welches auf das Jahr 1931 zurückzuführen ist.

Für Rock’n’Roll-Fans unter 18 ein harter Schlag. In Cleveland dürfen sie ohne Begleitung eines Erwachsenen nicht in der Öffentlichkeit tanzen.

Acht Picknick-Gadgets

Die Temperaturen steigen-die Menschen zieht es nach langer Regenzeit endlich ins Freie. Und auch so manche Mahlzeit will in der Natur verputzt werden.  Es folgen acht Tipps wie ein Picknick noch herrlicher wird:

1. Decke und Musik in einem

Source: incrediblethings.com via Holly on Pinterest

2. (Wem Musik nicht reicht) Spielspaß und Decke in einem

Source: homemadesimple.com via Jo Ann on Pinterest

3. Das Fahrrad als mobile Bar

Source: buzzfeed.com via Gail on Pinterest

4. Für den großen Durst: das Melonenfässchen

Source: Uploaded by user via Amy on Pinterest

5. Muffinbackform als Soßenbehälter

Source: Uploaded by user via Christina on Pinterest

6. Muffinschälchen als Käferschreck

Source: Uploaded by user via Megan on Pinterest

7. Snacks im Kebab-Style

Source: s3-ec.buzzfed.com via Katie on Pinterest

8. Häppchen im Glas

Source: cdn.indulgy.com via Agnieszka on Pinterest

Zeichentrick Helden aus der Kindheit

Ach wie gerne schwelgen wir doch in der Vergangenheit und ach wie viel besser ist denn früher alles gewesen. Vor Pokemon und Co. haben wir damals noch etwas andere Zeichentrick-Filme auf unseren Bildschirmen betrachtet – sofern uns die Erwachsenen erlaubt haben davor zu sitzen, anstatt raus zu gehen.
Heute (25.4) feiert der Zeichner und Mit-Autor von „Asterix“ seinen Geburtstag. Eigentlich ein guter Aufhänger um sich in der Redaktion nach den Helden aus der Kindheit umzuhören:

Martin

Zeichentrick-Held der Kindheit: Grisu, der kleine Drachen
Der tragische Comic-Held meiner Jugend war Grisu – der kleine Drachen der unbedingt Feuerwehrmann werden wollte, obwohl er als Feuerspeier geboren wurde. Grisu (italienisch für Schlagwetter, eine explosive Mischung der Luft im Bergarbeiterjargon) muss sich dabei mit seinem Vater rumschlagen, der ihn natürlich zu einem anständigen Drachen erziehen will! Der kleine Drachen wartet fröhlich auf eine freie Stelle bei der Feuerwehr, übt derweil viele Gelegenheitsjobs aus und steckt unglücklicherweise immer wieder versehentlich seine Umgebung in Brand. Mit nur 28 Folgen hat Grisu es zur Gallionsfigur vieler Feuerwehren gebracht und natürlich zu meinem Comic-Held:

 

Basti:

Zeichentrickserien sind wie ein Ticket zurück in die eigene Kindheit.
Es ist fast schon beängstigend, was in einem vorgeht, wenn man so ein altes Intro anschaut. Vor ein paar Monaten bin ich durch Zufall über den Beginn von Alfred J. Quak gestolpert. Plötzlich holte mich eine Flut aus Kindheitserinnerungen ein. Diese Zeichentrickserie hat eine ganz besondere, dichte Atmosphäre. Sie verbindet unglaublich geschickt Freude und Leichtigkeit mit Trauer und Angst.
Das Schönste an den alten Zeichentrickserien ist, dass sie eben wirklich GEZEICHNET sind. Und genau dieses Flair fehlt mir bei den modernen Trickserien.
Jajaaa.. die guten, alten Zeiten! 😉

Alfred J. Kwak Intro German – MyVideo

 

Eva
Die ewige Hass-Liebe zwischen Katz und Maus haben keine Charaktere besser dargestellt als der gute alte Tom und der gute kleine Jerry. Konflikte des tägliches Lebens wurden kindgerecht gezeigt. Wobei -ob es so kindgerecht ist wenn Tom mal wieder der Amboss auf die Rübe kracht sei jetzt mal dahingestellt.

 

Pat

Die Ghostbusters: Zum ersten natürlich wegen der Titelmusik, die wohl jeder kennt und immer wieder im Ohr hat. Als Kind konnte man sich da schon mal den Staubsauger auf den Rucken schnallen und einen auf Staub, ehm… Geisterjäger machen. Mutti hats gefreut…..

 

Kathi

The Peanuts: Wer kann denn noch aus einer „25“ einen Snoopy zeichnen? Wir waren damals jedenfalls äußerst stolz auf unsere Zeichenkünste und verewigten den 25-Snoopy (der dem Original nebenbei zum verwechseln ähnlich sah !!!!), hingebungsvoll an jeder Schultafel und auf allen Spielstraßen. Die „Charly Brown und Snoopy-Show“ fand ich aber ehrlich gesagt eigentlich nie wirklich ganz groß (zumindest hätte ich nie im Leben einen Teller Spaghetti dafür stehen lassen), ABER der kleine Gelbe Vogel Woodstock ist ja wohl Kult und der Typ mit seiner Schmusedecke „Linus“ verzückt mich heute noch!

 

 

Weltberühmt und kaum bezahlt

Ein Traum den so viele heimlich oder öffentlich hegen: Berühmt sein!

Entdeckt und weltbekannt werden, verehrt vom einen Geschlecht, bewundert vom anderen!

Heutzutage muss man keine unzähligen Kontakte anschreiben, es kann oft schon ein einziges Youtube-Video reichen und aus dem Nobody wird ein Star!

Leider bedeutet Bekanntheit und Erfolg aber nicht immer auch Wohlstand und Reichtum!

Wir zeigen euch vier Beispiele, deren Produkte jeder kennt, für die sie aber nicht mal einen vierstelligen Betrag erhalten haben:

 

Beispiel 1: Das Nirvana „Nevermind-Baby“

Smells Like Teen Spirit hatte wohl ziemlich jeder mal in der Playlist, wenn nicht sogar das Album „Never Mind“ im Regal.

Auf dem Cover: Ein Baby, das unter Wasser eine am Angelhaken befestigte 1-Dollar Note jagt, nackt.

Der Name des Babys: Spencer Elden, er ist heute über 20 Jahre alt und studiert in Pasadena Kunst.

Never Mind hat sich bereits 30 Millionen mal verkauft, wenn Spencer für jede Kopie einen Dollar bekommen hätte, wäre er heute steinreich.

Bezahlt wurden seinen Eltern für das Bild 200 Dollar, ob er diese im Spielwarengeschäft verprassen durfte, darf bezweifelt werden:

 

Source: rollingstone.com via Meg on Pinterest

 

Beispiel 2: Die Designerin des Nike „Swoosh“ Logos

Es ist wohl eines der bekanntesten Logos der Welt! Der Nike Swoosh steht für Sport, Ehrgeiz und Erfolg, in Amerika hat sich ein regelrechter Hype darum entwickelt und viele haben sich das Logo tätowieren lassen.

Während man denken könnte, das Symbol wurde von führenden Marketingspezialisten in jahrelanger Detailarbeit entwickelt, ist die Geschichte viel schlichter:

Die Grafikstudentin Carolyn Davidson wurde 1971 von ihrem damaligen Dozenten und späteren Nike-Gründer Phil Night beauftragt, ein Logo zu entwerfen das Bewegung und Geschwindigkeit ausdrückt.

Unter anderem entwarf sie die weltbekannte Grafik, die den Flügel der griechischen Siegesgötin Nike darstellen soll.

Bezahlt wurden ihr damals ganze 35 Dollar, nach dem erfolgreichen Nike-Durchbruch auf dem Markt 1983 wurde sie allerdings zu einem Treffen eingeladen, wo sie einen goldenen Swoosh-Ring mit einem Diamanten sowie eine unbekannte Menge an Nike-Aktien erhielt.

Klingt nach einem verzögerten Happy End 🙂

 

Source: sneakerfreaker.com via Katlyn on Pinterest

 

 

Beispiel 3: Der Designer des Beatle-Albums Sergeant Pepper’s Lonely Hearts Club

Es ist das wohl erste Konzeptalbum der Pop-Musik, wurde vom Rolling Stone Magazin auf Platz 1 der 500 besten Alben aller Zeit gewählt.

Bereits am Veröffentlichungstag am 26. Mai 1967 verkauften sich genügend Kopien für die goldene Schallplatte, insgesamt ging das Album mit dem bunten Cover etwa 86 Millonen mal über den Tresen.

Das Bild für eines der erfolgreichsten Alben der Geschichte hat Peter Blake entworfen, ein in den 50er Jahren sehr bekannter Pop-Art Künstler. Die Bandmitglieder in Fantasie-Uniformen, umgeben von Blumen und 70 Persönlichkeiten aus aller Welt vereint als Gemeinschaft der „neuen freien Menschen“. Seine Gage: 200 Pfund.

So ganz zufrieden war Blake damit bestimmt nicht, 2001 verklagte er die Plattenfirma der Beatles auf mehr Geld, weil er genervt davon gewesen sei, dass EMI ihm nie mehr Geld angeboten habe.

 

Source: google.it via Ted on Pinterest

>

Beispiel 4: Der Schöpfer des Smiley

Um das Arbeitsklima in der Firma State Mutual Life Assurance Cos. of America etwas zu heben und die Arbeiter zu motivieren sollte Harvey Balll 1963 einen „freundlichen Ansteckbutton“ entwerfen.

Der Button wurde auch an Kunden ausgegeben und wurde innerhalb von Monaten weltweit bekannt.

Ball erhielt für seinen Entwurf magere 45 Dollar und scheiterte, wegen fehlender rechtlicher Absicherung, mit Versuchen mehr Geld dafür zu bekommen.

Er beschäftigte sich trotzdem weiterhin mit den Smileys und gründete die World Smile Corporation, deren Erlöse an Kinderhilfsorganisationen in Afrika gehen.

Mittlerweile hält der französische Unternehmer Nicolas Loufrani, Vorstandsvorsitzende der Smiley Company, die Rechte am Smiley-Gesicht und dessen Namen in über 100 Ländern.

 

Source: Uploaded by user via Elisa on Pinterest

Kennt ihr noch andere weltberühmte und kaum bezahlte Stars oder Produkte?

Postet sie einfach als Kommentar in die disqus-Funktion:

Apps für Hund und Besitzer

Ob nun gestört, etwas ungestüm, tierisch verspielt oder charmant zurückhaltend: wir lieben unsere kleinen Kläffer. Jeder Hundebesitzer entdeckt viel von sich in seinem Liebling. Spätestens heute am Tag des Hundes wird es Zeit ihnen etwas zurückzugeben. Und da die Technik rund um Smartphone und Co. auch für die Vierbeiner einige nützliche Dinge zu bieten hat, hier mal ein kleiner Überblick:

Welcher Hund passt zu mir?

Bevor man sich einen Hund zulegt sollte man gründlich überlegen, in welchen Hundeblick man sich verlieben will. Klar ist, dass sportlich aktive Menschen mit einer korpulenten Bulldogge weniger bedient sind und Couchpotatoes sich lieber keinen Husky zulegen sollten.
Die App HUNDEFÜHRER PRO NATURE bietet eine Auflistung an allen bekannten Rassen alphabethisch geordnet. HIlfreich ist hier, neben der allgemeinen Beschreibung über Gewicht, Größe etc., eine Auflistung der individuellen Charakteristika der Hunde.

Sitz! Platz! Gib Laut!

Wie oft wird der beste Freund des Menschen zu einem Lump und tanzt seinem Besitzer auf der Nase herum, weil dieser es zu gut gemeint hat. Gute Erziehung ist das A und O. Mit der App Welpen und Hundeführer können sie ihren Kläffer gezielt trainieren. Schwerpunktthemen sind beispielsweise Welpen Training, Stubenreinheit, An der Leine laufen, Kauen, allgemeines Verhalten. Dei iPhone App Welpen und Hundeführer kostet 2,99 EURund bietet insgesamt 35 verschiedene Kommandos und Tricks.


Erste Hilfe Apps

Wenns dem Hund mal nicht so gut geht, gibt es zwei unangefochten gute Apps mit denen ihr die Zeit bis zum Tierarztbesuch überbrücken könnt:

Erste Hilfe für Hunde

Erste Hilfe Hund

Beide Apps bieten hilfreiche Tipps von kleinen Wehwehchen bis hin zu Notfällen. Bei Letzterem ist der Gang zum Tierarzt unumgänglich.
Schützen Sie sich auch vor Giftködern. Auch hier, jawohl, gibts ne App: den Giftköderradar.

Urlaub auf 4 Pfoten

Immer wieder werden Hundehalter mit der Frage konfrontiert: mit oder ohne Hund in den Urlaub? Ist die Entscheidung gefallen mit dem Hund zu fahren, folgen Fragen wie:  in welchem Hotel/Appartment sind Hunde erlaubt? Welcher Strand ist geeignet?
Alle Hundestrände incl. Wegbeschreibung zum Tierarzt…hier.

Eine weitere iPhone App bietet jede Menge Ratschläge, Informationen und Tipps, worauf bei der Reisevorbereitung zu achten ist. Hund & Reise ist in der Light-Version kostenlos.

Liebe geht in den Napf

Für seinen Partner stellt man sich gern stundenlang in die Küche um etwas Feines zu zaubern, wieso nicht auch für seinen etwas haarigeren Partner?
Wer weniger auf Dosenfutter steht und auch seinem Hund die Vielfalt der Geschmäcker näher bringen will sollte sich Napf Cuisine aus dem App Store holen.  Für 1,59 EUR zeigt die App eine Menüwahl von 30 Rezepten, die ohne Geschmacks- und Konservierungsstoffe, aus Fleisch, Fisch, Gemüse, Reis und Nudeln zubereit werden. Alle Rezepte sind mit Fotos versehen. Yummy!

Die kuriosesten Heiratsanträge

Willst du mich heiraten?
Während Männer monatelang sich den Kopf zerbrechen (können) kommt für Frauen diese Frage meist sehr überraschend: In wenigen Sekunden explodieren Hormonspeicher, das Blut pulsiert in Hals und Kopf, Hitzewallungen, Gänsehaut… und die Antwort muss sofort kommen!
Bleiben das euphorische „JA!!!“ und die Tränen aus, wird die Situation für beide Seiten schnell sehr prekär.

Natürlich kann man(n) seine Chancen erhöhen, wenn bei besagtem Kopf zerbrechen nicht nur das „ob“ sondern auch das „wie“ ausreichend in Betracht gezogen wird.

Folgende Herren haben sich da etwas ganz besonderes ausgedacht, um ihre Damen vorher schon etwas weich zu kochen…
Beispielsweise Gitarrist Carlos Santana, welcher 2010 seiner Bandkollegin und Freundin Cindy Blackman nach ihrem Schlagzeugsolo auf der Bühne einen erfolgreichen Heiratsantrag macht.

Die Happy Ending-Anträge

Die nicht-so-Happy Endings

Auch ein interessanter Versuch…

Und etwas fürs Zwerchfell…

Tipps gegen Stau Stress

Ferienzeit in Deutschland steht nicht nur für sonniges Wetter, viel Zeit und Entspannung, sondern auch für langeBlechlawinen auf deutschen Autobahnen, denn viele Urlauber verreisen mit dem Auto statt mit Flugzeug und Co.
Statt sich durch kilometerlange Staus die Urlaubslaune verderben zu lassen lieber mal die Zeit sinnvoll nutzen.

Laut einer aktuellen Forsa Studie steht die gute alte Unterhaltung mit Leidensgenossen auf Platz eins derZeitvertreibungsstrategien. Gleich darauf folgt das Hören von Musik oder Hörbüchern. 73 Prozent der Deutschen essen oder trinken um die Zeit zu überbrücken. Ungefähr ein Drittel nutzt die Zeit im Stau zum Telefonieren, zum Schlummern, zum Zeitung oder Buch lesen. Andere betreiben sogar Entspannunggymnastik, lesen oder sehen sich einen Film an.

Source: webfounds.com via Simo on Pinterest

Für Kinder ist Stau besonders schwierig, wenn gar nichts mehr vorangeht. Denn sie wollen beschäftigt werden.
Meistens kann man dem mit etwas kinderfreundlicher Musik Abhilfe verschaffen.
Wie wäre es mit einem Stauspiel?

Stadt Land Stau zum Beispiel. Den Klassiker einfach abwandeln und Erlebnisse, Urlaubsziele oder Reiserouten mit in die Spielregeln aufnehmen.

Stauflirt gefällig? Eine Gemeinsamkeit, aus der sich ein Gespräch entwickeln kann, gibt es ja bereits: den Stau. wer sagt denn, dass man beim Warten nicht seinen Traumpartner finden kann?

Wer sich auf lange Autofahrt begibt hat auch meistens ordentlich Proviant dabei.
Gemeinsam schmeckt es doch am Besten: Staupicknick. Außerdem können beim kollektiven Schmatzen Rezeptideen für weitere Stauhäppchen ausgetauscht werden.

Source: Uploaded by user via Indah on Pinterest

Stau vermeiden mit DAB+

Am Besten gar nicht erst im Stau landen. Mediamobile kooperiert seit heute mit Navi-Spezialist TomTom  zusammen. V-Traffic kann laut Anbieter in Kombination mit weiteren Datenquellen schon kurz nach seiner technischen Etablierung der Industrie auch erstklassigen Verkehrs-Content via Digitalradio zur Verfügung stellen. Der neue Verkehrsdienst wird als ein wichtiger Meilenstein für die erfolgreiche Einführung des Digitalradios DAB+ in der deutschen und europäischen Automobil- und Consumer-Electronics-Branche betrachtet. Von nun an können deutsche Autofahrer Verkehrsinformationen mit einer mehr als 400-mal größeren Übertragungskapazität als beim traditionellen RDS-TMC-Verfahren empfangen.
(Mehr Infos hier)

Sitzengeblieben – Stars mit Schulproblemen

https://www.youtube.com/watch?v=5VWYcyL3pW8

Die Lehrer haben ihren eigenen Tag. Wann? Am 5.Oktober. Seit wann?? Seit 1994. Warum? Zum Gedenken an die Charta zum Status der Lehrerinnen und Lehrer, die 1964 von der UNESCO und der Internationalen Arbeitsorganisation angenommen wurde! (wikipedia per smartphone sei Dank 😉 )

 

Viele werden wohl mit gemischten Gefühlen an ihre Schulzeit zurück denken. Auch im Promi-Lager gibt so einige, die über ihre Schulzeit klagen können. Das ist nichts ungewöhnliches und rein statistisch auch zu erwarten gewesen – dass aber einer der erfolgreichsten Sitzenbleiber im deutschen Showbiz ein TV-Pfarrer sein würde, damit hätte wohl keiner gerechnet, oder? Hier unsere Top 5 der Fünfen-Sammler VIPs:

Jürgen Fliege: Dem Fernseh-Pfarrer hat es in seiner Schule anscheinend so gut gefallen, dass er sage und schreibe drei Ehrenrunden gedreht hat.

Harald Schmidt: Er gilt als einer der intellektuellsten TV-Entertainer. In der zwölften Klasse blieb er allerdings sitzen – mit fünf Fünfen im Zeugnis.

Boris Becker: Der Sport ging vor – deshalb ließen ihn seine Eltern von der Schule beurlauben. Mit 17 ist der jüngste Wimbledon-Sieger aller Zeiten dann komplett von der Schule gegangen.

 

Johannes B. Kerner: Beim Allrounder des deutschen TV-Geschäfts lief es während seiner Schulzeit nicht ganz so rund. „Ich war eher ein Durchschnittsschüler und habe mich auch meist irgendwie durchschlawinert“. In der achten Klasse hatte es sich jedenfalls für ihn ausschlawinert und er blieb sitzen.

Winston Churchill: Die Polit-Legende machte keinen Hehl aus seinem schulischen Desinteresse und Misserfolgen – vor allem Latein und Sport waren ihm ein Greuel. Später hat er seine Schulzeit sogar als „trüben Fleck auf der Landkarte seines Lebens“ bezeichnet.

und es gibt natürlich auch die Anderen: Stars die fast Lehrer geworden wären

Hierzu zählen Comedian Dieter Nuhr, Moderatorin Nina Ruge oder Thomas Gottschalk, obwohl er selbst einmal sitzengeblieben ist, wäre der Showmaster um ein Haar Lehrer für Deutsch und Geschichte geworden.

Welche Stars mit Lehrer-Ausbildung bzw. durchfallenden Schulergebnissen kennt Ihr? Bitte posten:

Schlumpfeis-so wird’s gemacht

Als der belgische Comiczeichner Pierre Culliford, alias Peyo, vor vielen Jahren die Schlümpfe zum Leben erweckte war das der Beginn eines wahren Schlumpfimperiums:

schlumpfeis

Smurf! von Sharon Hahn Darlin auf flickr – CC BY

Schlumpfshirts, Schlumpfbettwäsche, Plüschschlümpfe, andere schrecklichen Dinge und Schlumpfeis.Um Letzteres ranken sich die Gerüchte was die wahre Entstehung dieser blauen soften Masse betrifft.

Wird Schlumpfeis aus echten Schlümpfen hergestellt? Wenn ja-gibt es ähnlich wie beim Spargel eine Erntesaison in der die Schlümpfe besonders schmackhaft sind? Oder wird Schlumpfeis lediglich Schlumpfpipi beigemischt? Man weiß es nicht. Für viele mag die blaue Eiskreation jedoch an sich bereits befremdlich sein-ob nun mit erntefrischen Schlümpfen oder ohne.

 

Um der Frage auf den Grund zu gehen, woraus Schlumpfeis besteht, bin ich bei meiner investigativen Recherchearbeit auf das Pulver mit dem mysteriösen Namen „Tutti Frutti“ gestoßen. Zu kaufen in sämtlichen Online Shops oder Online Eisdielen. Doch nirgends werden die genauen Ingredienzen aufgelistet. Pulverisierter Schlumpf? Das Eispulver „Tutti Frutti“ steht in einer Reihe mit weiteren Sorten wie „Bubble Gum“, „Pfefferminze“ oder „Waldmeister“ (< WER TUT SICH SOWAS FREIWILLIG AN???).

Source: weheartit.com via Kristen on Pinterest

Hier eine kleine Anleitung wie ihr Schlumpfeis auch ohne das Pulver „Tutti Frutti“ herstellen könnt:

Zutaten
250ml Milch<
200ml Sahne
50g Milchpulver
100g Zucker
1 Vanilleschote
1 EL Stärke
10 dicke Marshmallows
2-4cl Blue Curacao (wahlweise auch blaue Lebensmittelfarbe oder bei Bedarf etwas Schlumpfpipi beimischen)

Milch, Milchpulver und Zucker klümpchenfrei verrühren und in einem Topf erhitzen. Vanilleschote auskratzen und samt Mark in den Topf geben. Wenn die Milch kocht von der Platte ziehen und die Marshmallows darin auflösen. In einer Tasse die Stärke mit 2 EL der heißen Milch glattrühren. Die Stärke in die Milch rühren und wieder auf die heiße Platte stellen und ein bis zwei Minuten köcheln lassen, bis ein Pudding entstanden ist. Diesen nun mindestens vier Stunden, besser über Nacht in den Kühlschrank geben und abkühlen lassen. Am nächsten Tag Sahne steif schlagen und mit dem Likör und der Lebensmittelfarbe unter den Pudding ziehen und für etwa eine halbe Stunde in die Eismaschine geben.

(Quelle: https://nokitchenforoldmen.blogspot.de/2012/02/schlumpfeis.html)

Source: feedingthe.net via Feeding The on Pinterest

Planking, Owling, Batmaning – die verrücktesten Internethypes

Es gilt ja allgemein das Gerücht, dass die Jugend von heute nichts mehr mit ihrer Freizeit anzustellen weiß. Laut den Fotos im Internet sind sie aber ganz schön sportlich geworden, wenn man diese Art des Zeitvertreibs auch so nennen kann.

PlankingOwlingBatmaning etc. kommt aber nicht nur bei den Jugendlichen an, sondern auch bei so ziemlich allen, die es lieben außergewöhnliche Fotos in ihrem Fotoalbum zu haben. Laut Facebook und andern Kommunities ist das der neuste Schrei. Sinnvoll oder eher etwas auf das man verzichten sollte und kann?

Ein kurzer Überblick:

Planking

  • Ist die Urform dieser Sportarten, dabei geht es darum sich flach auf den Boden oder ähnliches zu legen, den Kopf nach unten zu neigen und die Hände an den Körper anzulegen.

planking

Owling

  • Wurde zum Hype ein paar Tage nach Planking. Dabei geht es darum so gut wie möglich eine Eule zu imitieren. Einfach in die Hocke gehen, die Hände an den Körper anlegen und einen starren Blick aufsetzen. Fertig ist die Eule. Welche Form danach als nächstes in die Welt gesetzt wurde ist eher schwer zu verfolgen da die Fotos derzeit wie Pilze aus dem Boden schießen.

owling

Batmaning

  • Dabei hängt man die Füße an ein Objekt und lässt den Körper runter hängen. Das ganze ist gar nicht so einfach, denn dazu braucht man eine gute Körperspannung.

Batting

  • Die Füße über ein Geländer oder ähnliches hängen, Arme vor dem Körper über Kreuz und fertig ist die Fledermaus.Oder einfach an eine Stange mit den Füßen nach oben hängen.

Horsemaning

  • Hierbei wird der Körper getrennt vom Kopf dargestellt. Die Raffinesse dabei ist, dass der Kopf am Körper nicht mehr sichtbar ist, sondern daneben, darunter etc. zu sehen ist.

horsemaning

Leisure Diving

  • Ins Wasser springen‚ ganz einfach gesagt, aber nicht getan. Springt ins Wasser, aber bitte auf kreative Art und Weise, mit dem Stuhl, mit dem Kissen unterm Kopf und gar mit der Gießkanne.

Am wichtigsten

  • Vergesst auf keinen Fall euren Fotoapparat, denn die Fotos mit vielen Menschen zu teilen ist ja das Tollste daran.

Wir sind auch dabei und haben diese Trendsportart schon einmal für euch getestet, es war gar nicht so einfach und körperlich ziemlich anstrengend. Für Zuschauer ist es jedoch ein riesen Spaß und erheitert wirklich Jedermann.
Hat euch jetzt die Neugier gepackt? Wir wollen es wissen, was ihr für Erfahrungen damit macht und wie das ganze bei euch aussieht. Zeigt uns eure tollsten Eulenschnappschüsse oder Sprünge ins kalte Nass.