Die dunklen Geheimnisse meiner Kollegen

geheimnisseIrgendeinen Haken gibt’s wohl immer

Nun gut, so lange bin ich wirklich noch nicht mit dabei. Der erste Monat ist kaum verstrichen und schon kommen die schrägsten Neigungen meiner Kollegen zum Vorschein. Immer dann, wenn man sich wohl fühlt, so kommt es mir vor, zeigt das Leben sein wahres Gesicht! Ob es die neue Freundin ist, deren alternde Katze im gleichen Bett schlafen darf und leider Gottes mit einem sehr aktiven Blähbauch bestraft ist, ob es der neue Fußballverein ist, bei dem der ein oder andere Spieler sich unter der Dusche zum Kaltwasser-Schlauch-Scharfrichter entwickelt, oder der niedliche neue Hund, der leider alles anbellt, was dunkel ist. Auch nachts. Leider.

Die Kennenlernphase

Genauso siehts dann wohl im neuen Arbeitsumfeld aus! Anfangs begegnet man sich noch mit höchstem Respekt, ist vorsichtig im gegenseitigen Umgang und geht von höchster Seriosität aus.
Später lernt man sich besser kennen, wird lockerer, gesprächiger. Und dann plötzlich findet man es heraus. Ein Detail, das vielleicht nicht alles ändern mag, aber doch den werten Kollegen in einem neuen, anderen, erschreckenden Licht offenbart…
Falls ich dies nicht überlebe, rächt mich bitte

Liebe Leser, Freunde und Kollegen, es mag sein, dass dies mein letzter Artikel sein mag und vielleicht ist es etwas wagemutig, sich noch im ersten Monat als der Julien Assange der Redaktion zu entpuppen. Vielleicht bin ich schon morgen nicht mehr in diesem wunderbaren Sender tätig, oder schlimmer noch, irgendwo im Hinterhof verscharrt. Dennoch kann und werde ich euch diese Details nicht vorenthalten. Niemals, nie! Für die Freiheit und für euch (die Namen sind geändert, Fotos verfälscht). Falls ich die nächsten zwei Wochen nicht mehr auftauchen sollte, bitte rächt mich und forciert, dass die Vengaboys nie wieder auftreten dürfen.

Der Fußfetischist

Als erstes muss ich meinen sympathischen Kollegen zu meiner Rechten näher beleuchten. Fürs Protokoll nenne ich ihn Ben Nikostal und belege ihn mit einer griechischen Herkunft. Vor kurzer Zeit beschäftigte sich die Gesprächsrunde mit Oberflächlichkeiten und optischen Mangelerscheinungen. Plötzlich lenkte er das Gespräch wieselflink auf seine Füße. Nicht nur, dass er preisgab, Füße als solche höchst ästhetisch zu finden, nein, er zeigte uns auch den Grund dafür. Ein Bild seines eigenen Fußes, gnadenlos und ungeschminkt und bestand darauf, dass jeder seiner Kollegen diesen als äußerst attraktiv betiteln musste. Was danach geschah, ist nicht mehr genau überliefert. Manche sprechen von weinenden Praktikantinnen, kreischenden Müttern und angewiderten Passanten, die er zwingen wollte, Sahne von seinem nackten Fuß zu lecken. Klar ist nur, der nächste Morgen verlief schweigend, trauernd, teils schluchzend und nichts wird mehr sein wie es mal war…

Morbus Schlüssel

Meine nächste Entdeckung gilt Ave Schlüssel (wie Schlössel, nur mit ü). Wie ihr Name schon sagt, muss sie wohl hoch religiös sein oder zumindest eine tragende Rolle in Dan Brown’s neuestem Kirchen-Verschwörungs-Roman spielen. Klingt makellos, aber mit einem ernsthaften Schandfleck muss sie leider leben. Als ich letzte Woche herausfand, dass im Supermarkt um die Ecke geschnittene Früchte in der Hundert-Gramm-Packung etwa doppelt so teuer waren wie eine ganze Staude Bananen, hab ich mich natürlich nicht lumpen lassen. Als geselliger Typ hab ich selbstverständlich jedem eine angeboten. Und da war es schon zu sehen. Dieses zögern in Aves Augen, dieser skeptisch-ängstliche Gesichtsausdruck, der nicht nur mir die Angstperlen auf die Stirn getrieben hat.

Zögerlich nahm sie das Präsent an. Und bereits nach wenigen Augenblicken fiel es uns wie Schuppen von den Augen. Sie konnte es nicht öffnen. Das Präsent, die Banane. Sie konnte die Banane nicht öffnen. Natürlich hat sie zuerst versucht davon abzulenken, ein lustiges Simpsons-Zitat zum besten gegeben, verlegen gelächelt. Aber die peinliche Stille konnte auch das nicht ändern. Nachforschungen haben ergeben, dass sie an einer nach ihr benannten, äußerst seltenen Krankheit leidet. Morbus Schlüssel, die Unfähigkeit, Bananen zu öffnen. Erkrankte leiden an schweren Selbstbewusstseins-Störungen, werden ausgeschlossen und gemobbt. Fristen ein hoffnungsloses Leben als gesellschaftliche Außenseiter. Man kann sich kaum vorstellen, welche Qualen Betroffene an einem Obst-Buffet erleiden müssen. Unvorstellbar. Zumindest ist es endlich raus, liebe Ave. Wir werden dich nicht alleine mit dieser Bürde lassen und versuchen, dich nicht zu sehr zu meiden. Auch wenns schwer fällt.

Fortsetzung folgt

Die Zeit ist leider knapp und ich kann nicht alle Informationen auf einmal ausbreiten. Man darf aber gespannt sein, wie es weiter geht, denn es gibt noch konfuse Geschichten von Twilight, Grace und vielen mehr. Ob ich noch einmal die Möglichkeit erhalten werde zu berichten, sei dahingestellt. Ich werde mein bestes geben. In diesem Sinne: Passen Sie gut auf sich auf…

Die 5 skurrilsten Hundekostüme

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Hunde-Styling: ein unglaubliches Phänomen, das sich rasend schnell verbreitet. Die einen schleppen ihren Liebling in den Schönheitspalast, andere Hündchen werden bequem im Kinderwagen durch den Park geschaukelt und wieder andere erben von ihren Herrchen Millionen. „Nichts ist unmöglich“ ist wohl die Theorie von all den Hundeliebhabern dieser Welt.

Und eben diesen Grundsatz hat sich wohl der Gründer des Kostümfestes für Hunde zu Nutzen gemacht. Und es kommt erstaunlicherweise bzw. wie vielleicht schon vermutet verdammt gut an. Bereits zum 10. mal tummelten sich die tierischen Narren vor dem legendären Karnevalsauftakt auf der Copacabana in Rio de Janeiro dieses Jahr.

Doch ob das ganze wirklich im Sinne der Hunde ist, werden wir wohl nie erfahren. Vermutlich sind sie genau aus diesem Grund des Menschen bester Freund.

Dennoch haben wir uns diesen Anlass zum Grund genommen, nach den schönsten und skurrilsten Hundekostümen zu suchen. Und vielleicht wird so ein Kostümfest mit den allzu schicken Klamöttchen ja selbst für den Hund zum Höhepunkt der vermeintlich schönsten Jahreszeit…

Platz 5: Zauberfee
Vielleicht steht auf der Hitliste aller Faschingskostüme für kleine Hundedamen die Prinzessin und die Fee ebenfalls an erster Stelle, wie auch für jedes kleine Mädchen – keine Frage. Auf alle Fälle ein rosa Hingucker. Und auch wenn es vielleicht nicht im Sinne des Hündchens sein sollte im rosa Kostüm durch die Straßen zu spazieren – mal ehrlich, wen interessiert das schon-die Hauptsache ist doch, dass es dem Herrchen gefällt, bzw. in diesem Falle wohl eher dem Frauchen…

=>Zauberfee
Platz 4: Braut/Bräutigam
Träumt nicht jeder irgendwie irgendwann einmal von einer Traumhochzeit in weiß?! Wer sagt, dass dies nicht auch die Vierbeiner dieser Welt tun. Vielleicht sollten wir bezüglich dessen nicht engstirnig sein und unseren Lieben diesen großen Traum erfüllen. Mit dem Brautkleid ist der weiße Teil der Traumhochzeit schon mal abgedeckt.

Und wenn dann auch noch der richtige Bräutigam – nein nicht der Bruder und auch kein anderer Familienangehöriger(oder wolltest du schon mal deinen Bruder zum Bräutigam haben?!) – im Bräutigamkostüm steckt, sollte nichts mehr schief gehen. In diesem Sinne schönes „Fest“ und nicht vergessen den Hundekuchen zu besorgen…

=>Braut
=>Bräutigam

Platz 3: Sheriff
Wer kennt das nicht, die nie endende Diskussion über die schönsten Hunderassen dieser Welt. Der Entschluss steht fest, ein Hund muss her. Doch das Problem an der ganzen Sache ist unter Hundefreunden wohl bekannt. Die meisten Frauen habens wohl lieber klein und verschmust, während Männer wohl lieber einen großen Hund mit ausgeprägten Jagdinstinkt zum Schutz von Haus und Hof.

Es wird nichts unversucht gelassen, um das andere Geschlecht vom eigenen Vorhaben zu überzeugen. Und hier die Lösung-ein Kompromiss. Liebe Männer tut den Frauen dieser Welt doch den Gefallen und gebt nach. Und steckt der Vierbeiner-egal ob klein ob gross-dann erst in diesem Kostüm, nehmen die Einbrecher wohl auch vor einem Chiwawa reiß aus.

Hiermit wäre also das Problem gelöst und der Kompromiss zwischen kleinen verschmusten Hündchen und Beschützer von Haus und Hof hiermit gefunden…

=>Sheriff

Platz 2: Superman/Wonderwoman
Sind wir mal ehrlich – tragen wir nicht irgendwie alle den Wunsch irgendwo tief in unserem Inneren,irgendwann einmal als Superman/Superwoman aufzuwachen. Ganz nach dem Motto: “Nur mal kurz die Welt retten.“ Und doch können wir uns diesem Wunsch nur indirekt erfüllen, entweder in einem DVD-Abend mit Realitätsverlust oder einfach an Fasching.

Tatsächlich tragen Hunde diesen Wunsch bestimmt auch in sich, denn sie sind ja des Menschen beste Freunde. Und deshalb hier die ebenso leichte wie simple Lösung auch unseren Lieben den großen Wunsch zu erfüllen. Doch auch hier drängt sich die Frage natürlich wieder auf, ob Hunde wirklich alles tun und lassen müssen, was ihre Herrchen/Frauchen auch tun?!

Doch auch hier gilt,dem Herrchen/Frauchen muss es doch letztendlich gefallen und der Hund hat nun mal keine andere Wahl…

=>Wonderwoman
=>Superman

Platz 1: HotDog
Und für alle Herrchen/Frauchen, die ihren Hund entweder zum auffressen finden oder ihn gerne auffressen lassen würden,weil sie ihn los haben wollen, ist das HotDog-Kostüm wohl genau das Richtige. Ob sich ein Hund als Wurst zwischen zwei Semmelteilen mit Soße auf dem Rücken wortwörtlich wirklich pudelwohl fühlt?! – darüber sollte man wohl lieber erst gar nicht nachdenken.

Auf Kostümpartys gilt ja sowieso meist als wichtigster Grundsatz: “Auffallen um jeden Preis“, was hiermit definitiv gesichert wäre. Aber Vorsicht ist geboten, denn der „HotDog“ sieht in den Augen der übrigen Partygäste sicherlich zum anbeißen aus…

=>HotDog

Die 5 hartnäckigsten Freibadmythen

Das schöne Wetter lockt uns wieder nach draußen, die Lust auf Sonnen wird größer, das Verlangen nach dem Sprung ins kühle Nass steigt. Ewig kann es nicht mehr dauern, bis wir das erste Mal ins Freibad gehen können und mit unseren Decken in der Wiese die Sonne genießen. Den Brotzeitkorb dabei, die Sonnencreme eingepackt und nichts steht uns mehr im Wege, oder?

Beim Thema Freibad gibt es immer wieder die skurrilsten Geschichten zu hören, die dem ein oder anderem auf die Laune schlagen könnten. Was davon wahr ist und was erzählt wird und nicht stimmt, wollen wir in den 5 hartnäckigsten Freibadmythen klären…..

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Bauch kann bei einem Bachplatscher vom 10-Meter Turm aufplatzen….

Dieser Mythos verfestigt sich durch den Betonplatten-Versuch. Aus zehn Metern Höhe ins Wasser geworfen, kann diese doch tatsächlich knallhart zerschellen. Ziemlich beängstigend, wenn das mit der Bauchdecke genauso passiert…..

Dem ist aber nicht so, denn die menschliche Haut ist sehr widerstandsfähig und vor allem elastisch. Auch bei einem Aufprall ins Wasser aus 10 Metern Höhe kann sie nicht einfach platzen, folglich ist der Mythos falsch.

Ein Bauchplatscher aus dieser Höhe sollte trotzdem dringend vermieden werden, denn die inneren Organe sind bei weitem nicht so stabil wie die Haut. Innere Verletzungen, Prellungen, Stauchungen und sogar Rippenbrüche könnten die Folge sein.

>> Mythos falsch

Source: Uploaded by user via Grace on Pinterest

Mit genügend Körperfett, schwimmt man automatisch…

Es heißt ja bekanntlich, dass Fett immer oben schwimmt. Diese Aussage bezieht sich aber hauptsächlich auf Ölteppiche oder flüssiges Fett, jedoch nicht auf die Fettmasse im menschlichen Körper. Körperfett ist definitiv nicht leichter als Wasser. Was eher eine Rolle spielt sind die Mukkies.

Muskulöse Beine wiegen mehr als untrainierte, weshalb sie leichter sinken. Fett schwimmt also nicht oben, sondern Muskeln schwimmen unten.

Mit der richtigen Technik kann aber jeder an der Wasseroberfläche treiben, denn sie sorgt für den Auftrieb. Dazu braucht es eine Menge an Körperspannung und die richtige Gleichgewichtsverteilung, oder den Besuch am toten Meer.

>> Mythos falsch

Source: etsy.com via HD on Pinterest

Pinkelt wirklich jeder fünfte ins Becken und kommt daher der Chlorgeruch ?

So viel vorweg, der Chlorgeruch kommt tatsächlich davon, dass Urin im Becken ist, denn normalerweise ist Chlor weitgehend geruchsneutral. Je mehr gepinkelt wird, desto mehr Chlor wird gebraucht. Auch die bekannten Schwimmbadaugen kommen nicht allein von der Chemikalie, sondern wiederum von der Mischung aus Chlor und Urin, die eine aggressive und augenreizende Verbindung ist.

Laut einigen Tests liegt der Uringehalt in Schwimmbädern im bundesweiten Durchschnitt bei ca. 1,1mg pro Liter Wasser. Das entspricht in etwa 100 Liter Urin pro Becken. In der Stunde pinkeln im Schnitt ca. 40 Menschen ins Becken, oder in etwa jeder fünfte Badegast.

>>> Mythos wahr

Schwimmen mit vollem Bauch bedenklich…

Muss der Körper etwas verdauen, bedeutet das Arbeit für den Organismus. Schwimmen ist natürlich auch Arbeit für den Körper, der deshalb doppelt belastet wird. Die Muskeln werden beansprucht, Leistung und Kondition vermindert. Dies kann zu Seitenstechen und hohem Puls führen.

Gerade schwächere oder ältere Menschen sollten also nicht unbedingt gleich ins Wasser springen, wenn sie eine dicke Mahlzeit verdrückt haben. Folgen können Kreislaufzusammenbruch oder Ertrinken sein.

Das gilt allerdings nur bei sehr deftigen und massigem Essen. Am besten einfach leichte Kost wie Obst oder Gemüse vor dem Schwimmen essen.

>> Mythos teilweise wahr

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schwanger durch Sperma im Schwimmbecken…

Solche Geschichten gibt es auch immer wieder und sie sind kaum zu glauben. Es soll ja auch Frauen geben die nicht wissen, wie das passieren konnte…..
Doch schaffen Spermien tatsächlich den Weg durch das gechlorte Wasser ans „Ziel“?

Grundsätzlich sind Spermien bis zu 48 Stunden überlebensfähig, aber auch im Wasser?
Tests haben gezeigt: Ihre Beweglichkeit und Konzentration nimmt innerhalb kürzester Zeit stark ab, denn die perfekten Schwimmer sind sie einfach nicht.

Spermien haben im Wasser also eine so kurze Überlebensdauer, dass eine Schwangerschaft nur mit sehr intensivem Körperkontakt möglich ist.

>>> Mythos falsch 

Die 5 größten Mogelpackungen

Wer kennt das nicht – hier mal eine kleine Notlüge, da noch eine und halt hoppla schon wieder eine…

Doch was zählt als Notlüge? Wie weit darf man gehen? Wann ist sie noch zu rechtfertigen? Oder kann man eine Lüge überhaupt rechtfertigen?!

Interessante Fragen, deren Antwort wir wohl niemals kennen werden, weil jeder von uns diesbezüglich wohl eine andere Meinung vertritt. Bezüglich der folgenden fünf größten Mogelpackungen werden wir uns aber dennoch recht schnell einig sein, denn sie stellen alles in Frage…

Von der Welt der Stars und Sternchen angefangen über die Lebensmittelindustrie bis hin zu uns selbst. Eigentlich sind überall Mogeleien zu finden, denn irgendwie wäre unser Leben doch so ganz ohne Mogelpackungen, Skandale und Enthüllungen ziemlich langweilig?!

Folgendes beweist, unser Leben ist voller Überraschungen – ob positiv oder negativ – entscheidet selbst…


Platz 5: Mogelpackung Lebensmittel

Vorweg eine Frage:“Schon mal Luft teuer erworben?“ Nein?! – Ich befürchte doch…!

Es ist alltäglich, man geht in den Discounter, kauft sich voller Vorfreude eine große Packung seiner Lieblingsleckerei, und dann die böse Überraschung. Zuhause angekommen, reißt man die Verpackung auf und was sieht man viel Luft, ganz viel Luft und wenig Inhalt, ganz wenig Inhalt. Die Lebensmittelhersteller vermarkten wohl ganz nach dem Motto: „Viel Luft um Nichts.“

Kürzlich hat man tatsächlich Lebensmittel geröngt und eine böse Überraschung erlebt. Drei von vier Packungen enthielten mehr als 30 Prozent Luft, ein knappes Drittel mehr als 60 Prozent.

Eine Bodenlose Frechheit ganz im Gegensatz zum doppelten Boden, was auch eine beliebte Möglichkeit ist, die Verbraucher zu täuschen.

Also Vorsicht beim Einkauf, nicht von großen Verpackungen mit wenig Inhalt täuschen lassen und die Nerven behalten, denn mal ehrlich, sind die Augen nicht eh immer größer als der Magen. Von daher gesehen ist es ja eigentlich total nett von der Lebenmittelindustrie, dass sie uns die Aufgabe abnehmen, auf unsere Linie zu achten, oder?! 😉

Platz 4: ungeschminkte Wahrheiten

Hollywood – die Welt der Schönen und Reichen. Wenn sich die Stars uns Sternchen präsentieren, sehen sie immer so unglaublich perfekt aus und behaupten, sie seien von Natur aus so schön und hätten Make up, Botox und co nicht nötig, um faltenfrei, straff und bildhübsch zu bleiben und das bis ins hohe Alter. Alles klar ihre Schönheit ist natürlich total natürlich, was denn sonst?!

Für alle die jetzt total frustriert sind, weil weder gesunde Ernährung, noch Sport, noch frische Luft den von den Stars angepriesenen Erfolg bringen, hier die von allem Selbstzweifel befreiende Nachricht.

Auch Stars und Sternchen haben Wunschvorstellungen, die sie perfekt zu vermarkten wissen bzw. sie wissen genau wie sie Make up und Photoshop so einsetzten, dass sie perfekt aussehen. Und würde man ihnen auf offener Straße begegnen, man würde sie völlig ungeschminkt und nicht zurecht gemacht garantiert nicht erkennen. Sie wären auch welche von vielen – nichts besonderes – ungeschminkte Wahrheiten eben…

=>Kelly Clarkson gestylt
=>Kelly Clarkson ungestylt


Platz 3: Musikalische Mogelpackung

An erster Stelle der Hitliste der musikalischen Skandale dürfte wohl der Musikproduzent, Komponist und Sänger,Frank Farian stehen.

Schließlich war er es, der Boney M. Seine Stimme lieh. Das Verwerfliche daran, er trat nie als deren Mitglied auf. Bei Bühnenauftritten bewegte Bobby Farrell, der Tänzer der Gruppe seine Lippen zur Farians Gesang vom Band.

Doch damit nicht genug, er war es auch, der für die größte Mogelpackung der Musikgeschichte verantwortlich war –Milli Vanilli. Denn der Erfolg des von Frank Farian produzierten DiscoPop-Duos baute nicht auf deren eigenen Talent auf. Denn ihr Part war es lediglich die von anderen Künstlern gesungenen Lieder tänzerisch zu begleiten und die Lippen synchron zu bewegen. Es wäre vielleicht die richtige Geste gewesen ihnen einen Mogelpackung-Award zu verleihen statt dem Grammy Award, der ihnen letztendlich sowieso wieder aberkannt wurde…

Platz 2: Mogelpackung Mann

Es ist ein angeborenes Verhalten, das Wetteifern unter den Menschen bezüglich der Schönheit. Wer hat den schönsten Po, den trainiertesten Oberkörper, den schönsten Teint, und und und… Und wäre das Phänomen des inneren Schweinehundes und angeblichen Zeitmangels nicht mindestens genauso verbreitet, müsste man so manche Mogelpackung nicht enttarnen.

Tatsächlich gibt es einige Tipps und Tricks, um dem angestrebten Schönheitsideal möglichst Nahe zu kommen. Und falls der innere Schweinehund ganze Arbeit leistet, könnte man es zum Beispiel mit dem Sixpack aus der Steckdose versuchen. Ob Fitnessform der Zukunft oder nur eine miese Werbemasche – bewiesen ist nichts, doch es gilt auch hier:„Der Glaube versetzt oft Berge“.

Steht der Sommer jedoch schon vor der Tür und der Zeitmangel wird zum wahrlich ernsten Problem, muss Mann tiefer in die Trickkiste greifen. Vom Korsett für den Mann, das für einen strafferen Körper und eine bessere Haltung sorgen soll, bis hin zum Notfallplan, mit einem umgespannten Gitterrost zum Waschbrettbauch ist alles möglich. Und auch wenn der Tragekomfort eventuell nicht der beste ist – wer schön sein will, muss leiden.

Doch beim Gang an den See oder ins Freibad muss Mann wohl oder übel zum Waschbärbauch stehen, kann ja auch ganz schön sein oder?! – und mit ein bisschen Selbstbräuner wirkt Mann doch auch gleich viel schlanker.

=>Tipp des Tages 

Platz 1: Mogelpackung Frau

Die Männer dieser Welt sollten jetzt ganz stark sein und aus Folgendem lernen oder es einfach verdrängen 😉 Denn die Frauen dieser Welt wissen sich zu helfen und die Industrie unterstützt sie dabei mehr als perfekt.

Künstliche Wimpern für den verführerischen Augenaufschlag, mit dem sie die Männer um den Finger wickeln, Extensions für die füllige Haarpracht und künstliche Fingernägel, sind dabei vielleicht noch mit der Männerwelt zu vereinen. Doch wenn „außen hui, innen pfui“ zum Motto wird oder sich die Meinung in der Männerwelt verfestigt: „ Frauen sind fast wie Weihnachten, schön verpackt und scheiß Geschenk“, sollten die Frauen beginnen, ihre Tricks zu bezweifeln.

Und spätestens beim „Auspacken“ können auch die Bauchweghöschen oder Silikoneinlagen für den perfekten Po oder die perfekte Brust auch nichts mehr retten. Und wenn die Frauen auf so manche Tricks verzichten würde, wäre es für die Männer vielleicht auch um einiges leichter mehr auf die inneren Werte als auf das Äußere zu achten…

=>Miss Barbie

Die 5 ekligsten Delikatessen der Welt

Schöner, besser, ausgefallener – so werben die Restaurants dieser Welt um die Gunst der großen Esser. Nichts wird unversucht gelassen, um wortwörtlich in aller Munde zu sein.

Auch Pferdefleisch-Skandal, Bio-Ei Betrug und Köttbullar-Aus bei IKEA ändern nichts daran.

Doch wer glaubt Heuschrecken, Schnecken und Froschschenkel seien schon das Höchste der Gefühle, wenns um skurrile Gaumenfreuden geht, der irrt. Folgende Delikatessen aus aller Welt beweisen: „Schlimmer geht immer!“ Doch eine Frage stellt sich diesbezüglich wahrlich schon – ob Gaumenfreuden ja oder nein – selbst testen ist die Devise.

Man sollte es aber wirklich besser jedem selbst überlassen, ob er den Ekel überwinden kann, um das von Einheimischen so oft als lecker angepriesene zu probieren. Es wird also weder Hobbyköchen noch Sterneköchen empfohlen dies zum Dinner zu reichen, denn sowohl die Lieben, als auch Gäste oder Retaurantkritiker würden wohl beim Anblick des Leckerbissens reiß aus nehmen.

Platz 5: Frittierte Vogelspinne
Sie gilt als das Highlight schlechthin unter den Kambodscha-Touristen. Höchstwahrscheinlich gilt das allerdings nicht für jene, die unter der weitverbreiteten Spinnenphobie leiden. Zu kaufen gibt es die knusprigen Achtbeiner am Straßenrand Kambodschas. Und selbst Spinnenhasser können aufatmen und trotz großer Angst vielleicht doch den großen Schritt wagen, denn diese Art von Vogelspinnen beißen garantiert nicht mehr.

Und hat man den Ekel erst einmal überwunden und reingebissen, wird man vermutlich eher enttäuscht sein. Denn geschmacklich ähnelt das Ganze, Berichten zufolge, Hühnchen und Kabeljau – wie langweilig.

Ein nützlicher Tipp könnte jedoch sein: Die Zahnbürste oder den Kaugummi nicht vergessen, denn sonst hat man wohl wortwörtlich Haare auf den Zähnen 😉

Platz 4: Madenkäse Diejenigen, bei denen Schimmelkäse bereits für einen gewissen Ekel sorgt, sollten es wohl gar nicht erst in Erwägung ziehen, diesen Käse zu probieren. Denn dieser erlangt seine vollendete Reife, wenn Maden der Käsefliege sich darin pudelwohl fühlen. Die kleinen Kriecher sorgen für die schmierige Konsistenz und den beißenden Geruch dieser Delikatesse aus Sardinien. Für „Normalos“ ist es wohl schon zu viel den Käse zu essen, Feinschmecker essen sogar die Maden wie selbstverständlich mit, auch wenn sie Durchfall und Erbrechen auslösen können…

Platz 3:Katzenkaffee:
Was auf den ersten Blick niedlich klingt, ist wahrlich eklig. Ein seltender Genuss der Katzenkaffee und auch hier gilt – wohl nicht Jedermanns Sache.

Der ausschließlich von den indonesischen Inseln Sumatra, Java und Sulawesi stammende Kaffee ist der teuerste Kaffee der Welt. Der Grund für den Preis liegt verborgen in der Gewinnung. Er wird nämlich aus Bohnen gewonnen, die die einheimischen Zibetkatzen gefressen und anschließend unverdaut ausgeschieden haben. Auf diese Weise soll sich dieses unverwechselbare dunkle, volle, muffige Aroma entfalten.

Muss wohl ein Hochgenuss sein – vorausgesetzt man denkt nicht über die Produktion nach…

Platz 2: Urineier Frühlingseier – klingt das nicht total ansprechend lecker?! Aber Vorsicht, keine voreiligen Urteile, denn in der Tat ist auch diese Delikatesse nicht ohne. Die aus der ostchinesischen Provinz Dongyang stammende Spezialität soll toll schmecken und total gesund sein. Diese Aussage übersteigt jedoch jegliche Erwartungen bei weitem, wenn man die Zubereitungsweise kennt. Das Geheimnis des Geschmacks liegt nämlich verborgen im Kinder-Urin. Darin werden die Eier nämlich nicht nur gekocht, sondern auch gepellt und anschließend für eine Nacht eingelegt. Der beste Kinder-Urin soll übrigens angeblich von vorpubertären Jungen im Alter von zehn Jahren stammen. Eine wahrlich eklige Vorstellung das Ganze…

Platz 1: Angebrütete Eier
Die Inseln der schönsten Urlaubsträume können bezüglich der Traditionsküche vermutlich wahrlich nicht bei Urlaubern punkten – eher wecken sie wohl bei so Manchen Horrorvisionen.

Auf den Philippinen sind beim Dinner starke Nerven gefragt. Denn wer malt sich in seinen kühnsten Träumen schon ein Verwöhndinner á la Urlaub aus, zu dem 19 Tage alte Eier mit einem deutlich sichtbaren Embryo serviert werden?! – vermutlich niemand.

Doch man kann dieser „Delikatesse“ durchaus auch etwas Positives abgewinnen, denn zur Zubereitung ist kein Sternekoch von Nöten. Die Enten- oder Hühnereier werden einfach gekocht und anschließend mit Salz, Essig oder Sojasoße serviert – inklusive Embryo versteht sich. Geschmacklich soll das Ganze salzig und scharf sein, der Schnabel und die Federn bissfest.

Garantiert nicht Jedermanns Sache und es gehört wohl eine große Portion Mut dazu, aber wer´s mag und auf Abenteuer steht…

Die 5 bizarrsten Körperkulte

Wenn der Körper zum Medium der Kunst wird, die Body Modification zur Lebenseinstellung, Menschen ihre Grenzen austesten wollen und die Menschen ihren Körper nach eigenen ästhetischen Gesichtspunkten verändern – ist es Zeit für die 5 bizarrsten Möglichkeiten von Körperkult.

Die bizarre Welt der Körperkunst – schön oder nicht – es scheiden sich die Geister.

Umfragen machen aber deutlich, Tattoos und Piercings sind längst kein Randgruppenphänomen mehr. Beinahe jeder 10. Deutsche trägt mittlerweile ein Bild unter der Haut und jeder 20. ein Piercing. Bei den 19 bis 25 jährigen ist der Körperschmuck noch mehr verbreitet.

Ja es ist tatsächlich so, Bauchnabelpiercing und Tattoos sind beinahe schon alltäglich und deshalb in der Szene der Körperkünstler zunehmend uninteressant.

Härtere Methoden braucht der Mensch, um sich von der Masse abzuheben. Auffallen um jeden Preis – mit folgenden Methoden garantiert. Sicher nicht Jedermann´s Sache – noch?!

Subdermal Implant

3D mit einer ganz neuen Bedeutung. Egal ob Stern, Pyramide, Kegel oder einfach nur Kugel, dank Silikon und Teflon ist alles möglich.

Nur noch schnell unter die Haut geschoben und fertig ist das 3D Kunstwerk. Egal ob auf Stirn, Brust oder einfach nur als Tattooergänzung auf dem Arm, der gewünschte dramatische Effekt ist garantiert.

Leichter gesagt als getan, denn schmerzfrei ist das garantiert nicht, ganz zu schweigen von den Risiken.

Wenn das die neue Form von Körpermodifikation ist, muss man sich künftig wohl auch nicht mehr verstecken, wenn man bei Glatteis auf den Kopf fällt. Die blauen Flecken noch schnell überschminkt, schon hat man ein scheinbares „Subdermal Implant“ in Form von einer Kugel mit einem ganz besonderen Vorteil, es verschwindet nach einigen Tagen ganz von selbst wieder….

=>fertiges Kunstwerk auf dem Arm
=>fertiges Kunstwerk auf dem Kopf

Transdermal Implant

Reisverschluss am Finger, eine skurrile Irokesentracht auf dem Kopf, zwei Hörner an der Stirnfront oder einfach nur ein schlichtes Glittersteinchen unter der Haut. Auch hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, es sei denn, man ist schmerzempfindlich.

Denn auch diese Art von Körperschmuck geht wortwörtlich unter die Haut. Doch ist das Gewinde erst mal unter der Haut platziert, kann man nach belieben neue Schmuckstücke aufdrehen und das vermutlich auch halbwegs schmerzfrei.

Wobei man auch hier besser erst gar nicht über die Risiken nachdenken sollte.

Und für alle die es schon seit langem satt haben, die Brillen beim Sport zu verlieren, hier der Tipp des Tages:

=>Transdermal Implant

Bagelheads

Eine wahrlich eklige und völlig abstruse Vorstellung: Man pumpt sich in einer zweistündigen Session Kochsalzlösung in die Stirn bis sich die Haut wölbt.

Perfekt wird das Körperkunstwerk, wenn während der Infusion mit dem Daumen ein Loch in die Mitte der Schwellung gedrückt wird, daher auch der Name Bagelheads.

Anschießend werden die „Bagels“ auf Fetisch-Partys zur Schau gestellt. Nach ca. zehn Stunden absorbiert der Körper die Kochsalzlösung und die Schwellung klingt ab.

Medizinisch gesehen ist auch dieser Körperkult keineswegs empfehlenswert aufgrund der großen Risiken.

=>Bagelheads

Augapfel-Tattoo

Mittlerweile gibt es wohl keine Stelle am menschlichen Körper mehr, die vor der Nadel sicher ist, von Zungentattoo bis zum Augapfeltattoo ist alles möglich.

Ein neuer, eher fragwürdiger Trend in der Tattooszene. Die Schöpfer verfolgen mit dieser skurrilen Body Modification wohl nur ein Ziel, auffallen um jeden Preis und die Öffentlichkeit schocken.

Das ganze klingt relativ simpel, denn es wird mit einer schlichten Tätowiernadel einfach Farbe unter die Bindehaut gespritzt oder die Hornhaut tätowiert.

Augenärzte jedoch laufen Sturm, von Beeinträchtigungen der Sehleistung über Blutungen bis hin zu Infektionen ist alles möglich.

Es ist Jedermann´s eigene Entscheidung, aber wäre es nicht viel einfacher, den Vorteil von farbigen Kontaktlinsen zu nutzen?! Tausende von Variationen, vom Tigermuster über Katzenaugen bis hin zu Dollarzeichen ist alles möglich und das ganze ist bei weitem nicht so risikoreich und schmerzhaft…

Hinsehen auf eigene Gefahr:
https://www.youtube.com/watch?v=XrHgAqkPSQE

=>Das fertige Kunstwerk

Cutting

Wahrlich ein Körperschmuck für Hartgesottene. Für all diejenigen, die schon einen Todesschrei ausstoßen, wenn sie sich mit dem Messer in den Finger schneiden, auf keinen Fall zu empfehlen.

Mann muss vermutlich schon auf Schmerzen stehen, um sich für diesen Körperkult begeistern zu können. Denn wer denkt das Schlimmste sei bereits überstanden, ist das Muster erst einmal in die Haut geschnitten, der hat sich geschnitten.

Um das Ergebnis – eine dick erhabene Narbe – zu erhalten, muss der natürliche Heilungsprozess mehrmals unterbrochen werden. Erst nach mehrmaligem Aufreißen der Wunde und mehreren Reizungsphasen durch bestimmte Lösungen, kann das Endergebnis nach monatelangen Schmerzen bewundert werden.

Kaum vorstellbar, dass man Narben tatsächlich etwas positives abgewinnen kann, gehören sie ja wahrlich nicht zum Schönheitsideal dieser Welt…

=>Cutting-ein fertiges Kunstwerk

 

Abschließend bleibt wohl nur eines hinzuzufügen: NACHAHMUNG NICHT EMPFOHLEN!!!

Die 5 außergewöhnlichsten Hotels

Die 5 außergewöhnlichsten Hotels
Wer kennt das nicht, man hat plötzlich das Bedürfnis dem Alltag zu entfliehen, etwas Neues, Tolles, Außergewöhnliches zu erleben. Und nein, man denkt dabei nicht an eine Städtereise, einen langweiligen Badeurlaub oder einen Wellnessurlaub, von dem so ziemlich jeder behaupten kann,es schon gemacht zu haben.

Ja die Abenteuerlust hat einen wortwörtlich gepackt. Mount Everest und Mondlandung sind zu extrem, was dann?! Wir haben die Lösung für diese auswegslos erscheinende Situation. Checkt doch einfach in einem der außergewöhnlichsten Hotels ein – mit Erlebnisgarantie.

Platz 5: Kapselhotel „Yotel
Das Projekt Kapselhotel feiert in Japan, dem Land des begrenzten Raumes, schon seit einiger Zeit Erfolge. Jetzt sind die maximal 10m² großen Kapseln erstmals auch in Europa angekommen, um genau zu sein an den Flughäfen in London und Amsterdam. Minimalistisch sind die HighTechBoxen wirklich nur hinsichtlich ihrer Größe.

Bei Sofa, das auf Knopfdruck zum Bett wird, ausklappbarem Schreibtisch und Stuhl, FlatscreenTV mit kostenlosen Internetzugang und einer Duschbadeinheit bleiben keine Wünsche offen. Ein Dinner oder die richtige Atmosphäre passend zu jeder Stimmung – per Knopfdruck ist fast alles möglich.

Völlig egal ob für ein kurzes Nickerchen, ein paar ruhige Minuten zum Arbeiten oder Entspannen oder auch für eine ganze Nacht – es ist die Kapsel der unbegrenzten Möglichkeiten…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Platz 4: Baumhaushotel
Eine frische Brise in luftiger Höhe gefällig? Dann ist das Baumhaushotel wohl genau das Richtige. Die einzige Voraussetzung, um sich den wohl langgehegten Kindheitstraum zu erfüllen, ist, Schwindelfrei zu sein.

Baumhaushotels gibt es mittlerweile in vielen Ländern in den unterschiedlichsten Variationen, von knapp 10m Höhe bis hin zu 26m Höhe ist alles möglich. Die Ausstattung ist unterschiedlich, doch die meisten – man glaubt es kaum – verfügen tatsächlich über Heizung, Strom und fließend Wasser.

Will man den Ausblick beschreiben, trifft es das Sprichwort „man sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“ wohl am ehesten. Natur pur eben kombiniert mit Zivilisation – ein vermutlich einzigartiges Erlebnis…

Platz 3: Jumbo-Hotel
Häufig endet das Leben eines JumboJets auf dem Flugzeugfriedhof, ganz anders ist es einer Boing 747 ergangen. Umgebaut zu einem Hotel beherbergt sie nun in Stockholm am Flughafen Gäste. Von der Lobby in der „Flugzeugnase“ über die Cafeteria bis hin zu einer Suite im Cockpit mit eigenem Bad ist alles vorhanden, was das Herz begehrt.

Für diejenigen, die schon als Kind den Traum hegten, einmal Pilot zu werden, doch nie etwas daraus wurde, wahrscheinlich genau das Richtige. Doch auch alle anderen Flugzeug-Begeisterten dieser Welt, sollten dieses Hotel auf ihre To-Do-List aufnehmen.

Und für alle, die sich mit Flugangst herumschlagen, hier die gute Nachricht, auch für euch ist das genau das richtige Abenteuer, denn in Luftlöcher und Turbulenzen gerät man in diesem Jet garantiert nicht –  nicht einmal bei schlechtem Wetter – und meist hilft ja bekanntlich ein positives Erlebnis, um Ängste zu überwinden;)

Platz 2: Kranhotel
Ein Spielplatz für Erwachsene – die Holländer machen es möglich. Dort wurde tatsächlich das Führerhaus eines 65 000kg schweren Stahlkolosses in ein Hotel umgebaut. In schwindelerregender Höhe wird das Schlafen zum Erlebnis –  falls man sich denn irgendwann vom Schaltknüppel losreißen kann, mit dem man den Kran und damit sein Bett um 360° schwenken kann und die Aussicht in alle Richtungen genießen kann.

Und keine Angst, nach oben muss man nicht zu Fuß, es wurde an alles gedacht, auch an den Aufzug…

Platz 1: Eishotel
Ein wahrhaft eisiges, aber auch sehr außergewöhnliches Erlebnis ist die Nacht im Eishotel. Im normalen Hotel im warmen Süden waren wohl schon viele, um nicht zu sagen alle. Im Eishotel in den kälteren Klimazonen dieser Welt gewesen zu sein, kann aber wirklich nicht Jedermann von sich behaupten.

So machen es sich Hoteliers in Schweden, Finnland, Norwegen, Alaska etc. alle Jahre wieder zur Aufgabe, abenteuerlustige Menschen zu erfreuen. Aus mehreren Tonnen Eis und Schnee bauen sie ganze Märchenschlösser. Die Gelegenheit für alle Prinzessinen und Prinzen dieser Welt ein traumhaftes Erlebnis mit einem Abenteuer zu verbinden.

Einzige Voraussetzung ist warme Kleidung, sehr warme Kleidung. Aber trotz der Tatsache, dass alles – wirklich alles – aus Eis ist, muss man nicht auf ein atemberaubendes Ambiente verzichten, das durch Decken und Felle in Lobby, Café, Eisbar, Lounge, gemütlichen Sitzecken und den Zimmern, erzeugt wird.

Auf keinen Luxus muss also verzichtet werden – vorausgesetzt man sieht Wärme nicht als Luxusgut an…

 

Das Wort Neo: Aufstieg und Fall eines Revolutionärs

Es kann eigentlich nichts dafür. Ständig schlechte Presse des Wortes „Neo“ haben einen aufstrebenden Star im Wörterbuch zu einer isolierten Persönlichkeit schrumpfen lassen. Wer ist Schuld daran? Die Liberalen, die Nazis, Matrix Revolutions oder Neo selbst? In einem kurzen Abriss wollen wir euch die wichtigsten Stationen des Wortes erörtern:

Frisch und unverbraucht. Der Neologismus

Als Altgrieche geboren (Namensbedeutung: Neu, frisch, jung) ging Neo verständlicherweise zuerst im eigenen Teich fischen, und angelte sich Logos im deutschen Logismus benannt. Ähnlich wie Brangelina waren sie unzertrennlich als Neologismus in der Gesellschaft verankert. Die gute alte Wortneuschöpfung ist ja quasi schon immer bekannt. Man mutmaßt dass schon gebildete Dinosaurier, spätestens aber die alten Ägypter das beliebte Stilmittel bereits definiert hatten. Auch in der Moderne und Postmoderne bleibt sie populär. Vor allem in Journalismus und Werbewelt ist der Neologismus ein gern gesehenes, veranschaulichendes Mittel. Aber auch in der Jugendsprache werden ständig neue Ausrücke geschaffen. Ihm wurden in einigen Sprachen sogar extra Wörterbücher gewidmet. Egal ob in Wortverschmelzungen, Neuwörtern, Neubedeutungen oder Ersatzwörtern: Neo in Partnerschaft mit einem anderen Fremdwort, das kommt noch gut an! Deshalb ein Hoch auf alle Wutbürger, Simser, schwule Mädchen und Latte-Trinker, die „Neo“ zu einem guten Ruf verholfen haben.

Die Politischen Kämpfe: Neoliberal

1938 prägte der französische Ökonom Bernard Lavergne den Ausdruck Neoliberalismus. Man erzählt, dass „Neo“ selbst etwas nervös wurde, angesichts dieser neuen Presse die es dadurch unfreiwillig erlangen sollte. Die Neubelebung des Liberalismus‘ die dieser Begriff markiert, steht im Grunde genommen wie der Liberalismus auch für eine politische Bewegung die sich gegen ein Eingreifen des Staates in Wirtschaftsprozesse wendet, jedoch staatlich gegen Oligopole und Monopole vorgehen will. Natürlich bedeutet Neoliberalismus noch viel mehr, das könnt ihr aber auch selbst bei Wikipedia nachlesen, finde ich. Fest steht jedenfalls, so beliebt wie der Neologismus ist der Neoliberalismus keineswegs! Schade für unser „Neo“, dass es sich einfach so in politische Belange hineinziehen lassen musste und man darf vermuten, dass es sich schon damals das ein oder andere Mal in den Schlaf geweint hat…

Ein Filmstar ist geboren: Keanu Reeves spielt Neo!

1999 kam kurz vor der Jahrtausendwende der große Durchbruch für unseren zweisilbigen Freund (zweisilbig? Ich denke schon, wer mir das Gegenteil beweisen kann schicke mir bitte eine Mail an: DieRedaktionStreitetSchonDarüber@AbsolutRadio.de, oder einfach an Martin.Glashauser@AbsolutRadio.de). Der Film Matrix mit Protagonisten „Neo“ (Keanu Reeves) bedeutete Weltruhm und große Beliebtheit für Mr. N. Natürlich bringt Erfolg auch große Verantwortung mit sich. Pressekonferenzen, Autogrammstunden, ständig belagernde Teenies vor dem Haus. Ein Zuckerschlecken war das auch nicht. Jede noch so kleine Affäre wie mit der virtuellen Haustier-Communities Neopets, dem Busunternehmer Neoplan, oder der Kinderheilkunde Neonatologie wurden von den Medien schamlos ausgeschlachtet und in ein schlechtes Licht gerückt. Neo war somit bekannt, aber verbraucht und ausgelaugt, flüchtete sich in Alkohol und wilde Partynächte mit Charly Sheen und David Hasselhoff. Kein Wunder, dass es noch schlimmer kommen sollte.

Der schreckliche Nachwuchs: Neo-Nationalsozialismus

Nach weiteren Affären mit erdnahen Kometen und Asterioden (Near Earth Objects), die Neo einiges an Beliebtheit kosteten, brach die Geschichte des unbeliebten Geliebten aus längst vergangen Zeiten wieder hervor. In den 70ern passierte Neo ein Ungeschick, das schwerwiegende Folgen haben sollte. Man sagt auf einem Hippie-Festival trafen sich die beiden völlig zugedröhnten Widersacher Neo und Nationalsozialismus. Im ihrem überschwänglichen jugendlichen Leichtsinn landeten sie – völlig überraschend – schließlich im selben Zelt und zeugten den kleinen Neonazi. Die schwangere und total entrückte Mutter konnte leider Gottes weder einen anständigen Beruf erlangen, noch die Finger von Drogen und Alkohol lassen. Kein Wunder also, dass der kleine Neonazi als etwas geistig zurückgebliebener Junge mit sehr ausgeprägtem Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom die Welt erblickte. Je älter der kleine Nazi wurde, desto mehr Unruhe sollte er stiften und ständig mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Neuestes Beispiel sind die Medienwirksamen Auftritte der sogenannten Döner-Morde 2011, die nicht nur völlig unverständlich und menschenverachtend sind, sondern auch die Alimente einfordern, die Neo dem Nationalsozialismus immer noch schuldig ist.

Gegenwart und Ausblick

Natürlich kann man sich nun fragen, wo das ganze Geld von den Matrix-Filmen und der politischen Kampagne denn eigentlich hingekommen sind. Die Antwort gab Neo selbst in einem kurzen Interview, in dem es den ehemaligen irischen Fußballer George Best zitiert:

„Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und Autos ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst.“

Dennoch darf Neo auf bessere Zeiten hoffen. Die Kollaboration mit einem neuartigen Tastaturlayout, einem vielversprechendem Nischensender von ZDF und (last but not least) dem beliebten Jung-Erwachsenen-Magazin Neon sind gute Ansätze, die Neo wieder auf die richtige Bahn bringen könnten.

Barbie – 10 Fakten zur Kult-Modepuppe

//

Barbie hat Geburtstag. Und angefangen hat alles in New York City auf einer Spielzeug Messe am 9. März 1959. Jeder kennt Sie. Beziehungsweise denkt jeder Er kennt Sie. Im Folgenden aber 10 Fakten, die man von Barbie nicht gedacht hätte: z.B. heißt sie mit vollem Namen Barbara Millicent Roberts.

Barbie – bekannter als Google

Laut Marktforschungsstudien hat die Marke Barbie in Deutschland einen Bekanntheitsgrad von fast 100 %; diesen Traumwert erreicht nicht mal Google oder die umgangs- sprachliche Bezeichnung für Papiertaschentuch: Tempo

 

Barbie kommt aus Bayern

Der Legende nach haben die Barbie-Macher während eines Deutschland Aufenthalts eine Spielzeug Puppe erworben, nach deren Vorbild sie in den USA die erste Barbie modellieren ließen. Im Original soll es sich um eine Puppe der Firma Hausser in der Nähe von Coburg gehandelt haben.

Barbie ist ein BILD Girl

Dieses in Deutschland erworbene Püppchen war dem Aussehen der BILD Lilli nachempfunden; nach dem Vorbild einer Comic Reihe, die Reinhard Beuthin damals für die BILD zeichnete. 1964 hat Mattel die Vermarktungsrechte der BILD Lilli erworben, woraufhin der Comic eingestellt worden war und die Barbie auch in Deutschland verkauft werden konnte.

Barbieebenfalls ein geschützter Eindruck

Seit Ende der 1960er werden Barbies in dunkel leuchtend rosa- bis pinkfarbenen Kartons verkauft. Dieses „Geschmacksmuster“ ist unter dem Namen Barbie-Pink geschützt.

Barbie ist geschlechtslos

Laut geschütztem Warenzeichen beschreibt Barbie eine Modepuppe der Firma Mattel im Maßstab 1:6. Somit ist auch das männliche Pendant Ken eigentlich eine Barbie Puppe 😉

Shiny Happy People, oder so

Barbie, die Krankheit

Mit Barbie-Syndrom bezeichnen Psychologen den „krankhaften Wunsch wie eine Puppe aussehen“ zu wollen.

Barbie: Schönheit ist modellierbar

2003 hat man der Barbie eine neue Körperform mit breiteren Hüften und kürzeren Beinen verpasst. Versuche, die menschlichere Modepuppe auf dem Markt zu etablieren, scheiterten jedoch kläglich und bereits 2005 kehrte man wieder zu den bewährten Barbie-Maßen zurück

Barbie im Rollstuhl

1997 hat Mattel für Barbies Welt die Puppe Becky erschaffen; sie wird in einem Rollstuhl sitzend ausgeliefert und ist die bislang einzige Modepuppe mit Handicap.

Gestatten: BILD Lilli
Barbie gibt’s auch für Erwachsene

Als man in den 1980ern bemerkte, dass ältere Barbies gesammelt werden, hat man begonnen, neben der klassischen Spielzeug Schiene auch Sammler anzufahren. Mit exklusiven Kleidungsstücken von z.B. Karl Lagerfeld oder aus Porzellan nachempfunden. Viele dieser Barbies erfüllen keinerlei Schutzrichtlinien und sind für Kinder deshalb nicht geeignet!!!

Barbie kann auch Schluss machen

Seit 1961 hat Barbie einen festen Freund, Ken. Den hat sie zwischenzeitlich aber mal sitzen gelassen… für einen australischen Surfer Boy. Ab 2004 zeigt sich Blaine an Püppchens Seite; jedoch hat Barbie auch diesen in den Schmelztegel geworfen und ist schließlich seit 2011 wieder glücklich mit Ken zusammen. Getreu dem Sprichwort: Alte Liebe rostet nicht… vor allem wenn sie aus Plastik ist.

Barbie aus Marzahn

Absolut abgefahrene Promi-Kindernamen

„Benutzen Sie um jeden Preis Namen, wenn Sie Geschichten erzählen, die von anderen handeln; oder erfinden Sie Namen, wenn Sie die Identität eines Menschen schützen wollen“ Zitat von Dale Carnegie (1888-1955)

Taufbecken – Es gibt sie. Es gibt sie wirklich. Sie leben unter uns: Mary Christmas, Candy Barr oder ein deustches Paradebeispiel Hans Wurst.
Schauspieler Rob Morrow sieht sich dieser Tradition verbunden und taufte sein Kind Tu.
Das Kleine heißt also Tu Morrow. WTF?!!

Im folgenden ein paar Beispiele aus dem Disney-Land
der Phantasie-Namen: „Promis Paradise“

oder: Dr. Woo’s Kabinett der GrausNamKeiten
oder: Rosemary’s Babynamen
oder: Die Gaudi-Täufer

Blue Angel

Das Kind von: The Edge (U2)

Man könnte sich als Promi einfach zurücklehnen und sich zu einem relativ gewöhnlich ungewöhnlichen Namen hingezogen fühlen. Als so ein Beispiel wäre Angel aufzuführen. Klingt abstrakt und ist trotzdem weit verbreitet –vor allem in US-amerikanischen Wohnwagensiedlungen.
Aber The Edge wäre doch nicht The Edge, also ich mein The Edge -mit richtigem Namen: David Howell Evans; aber wen interessiert’s- The Edge setzt da natürlich nochmal einen Drauf! Is‘ wie mit U2 Studioalben – eins geht immer noch

Pilot

Das Kind von: Jason Lee

In der erfolgreichen TV-Sitcom „My Name is Earl“ spielt er einen total verplanten Hillbilly. Dieser Hillbilly scheint von Jason Lee Besitz ergriffen zu haben; zumindest bei der Namensgebung seines Sohnes. Oder nennt mir nur einen plausiblen Grund sein Kind Pilot zu nennen?
Seine Lieblingsband Granddaddy hat einen Song in dem ein gewisser Pilot die Hauptrolle spielt. Naja, so gesehen immer noch besser als Daddy Cool oder Joker.

Fifi Trixiebelle

Das Kind von: Bob Geldof

Und damit es nicht ungerecht zugeht im Hause Geldof -dem Papa liegt Gerechtigkeit doch so am Herzen- haben auch seine anderen Töchter ähnlich goofy names:
Die anderen Kinder von Bob Geldof heißen Pixi Frou-Frou und Peaches.
Ein weiteres Beispiel ist der Papa des abstrakten Songwriting Frank Zappa. Er lebt seine dadaistische Ader ebenfalls in der Kinder-Namensgebung aus; die da z.B. heißen Diva oder Moon Unit.
Aber es geht auch noch cooler !!!

Rocket Rodriguez

Das Kind von: Robert Rodriguez

Zugegeben, wie wir wissen, hätte es den Kleinen weitaus schlimmer treffen können. Der Macher von Desperado oder Planet Terror oder auch der Familienkomödie Spy Kids, lässt nicht nur am Set die Sau raus, sondern auch am Taufbecken.
Racer, Rebel, Rogue & Rhiannon so heißen die weiteren Rodriguez Racker…

Während Kumpel Quentin Tarrantino Fußfetischist zu sein scheint -mal drauf achten, wie oft in seinen Filmen nackte Frauenfüße eine Rolle spielen- steht halt Robert Rodriguez auf Alliterationen.
Relativ Harmlos im Kosmos der Namenssonnensysteme … … aber trotzdem saucool es so konsequent durchzuziehen!!!

Leuchtender Stern in diesem Kosmos & Trendsetter & mein persönlicher Favorit

Ein homogener Mix aus Selbstinszenierung, Selbstdarstellung, Selbstikonisierung, in welcher Selbstform auch immer bis hin zur absoluten Verherrlichung (seiner Selbst, wahrscheinlich):

Jermajesty

Das Kind von: Jermaine Jackson

Bei diesem Namen dachte ich mir wirklich: Das kann doch nicht mein Ernst sein!
Ich musste den Namen nachggoglen und es gibt ihn eeeccchhhht wirklich!!! Dann dachte ich nach und konnte erahnen was der Namensgeber damit bezwecken wollte:
Jermaine Jackson setzt mit diesem Kindernamen nicht nur ein Statement, sondern sieht sich als Vorreiter einer neuen Funsportart; als Elternteil muss man sich die Zeit am Spielplatz ja auch irgendwie vertreiben:

Name Drop Boxing

Spielregeln? Keine! Einfach den Namen des Sprösslings ausrufen.
Und bei der Namensgebung der Gladiatoren ist alles erlaubt!
Und -ohne Zweifel- der Ausruf des Namens Jermajesty ist die ultimative Punch Line solcher Sandkasten Arenen.

Fühlt euch frei diese Liste mit weiteren Namen zu ergänzen… und nun mal ehrlich: Eltern die ihren Kindern solche Namen geben, dürfen sich nicht wundern später im Altersheim zu wohnen 😉