Wie werde ich ein Youtube-Star?

Tausende Euro im Monat verdienen. Das wünscht sich wohl jeder… Aber eigentlich braucht man dazu nur einen Computer mit Internetzugang und eine geniale Idee. Genügend Youtube-Stars brauchen nicht mehr zur Arbeit zu gehen, da sie mit ein paar Videos Beträge im vier- bis fünftstelligen Bereich im Monat verdienen.
Und eigentlich ist es gar nicht so schwer, als Youtuber bekannt zu werden.

Hier zeigen wir Euch, wie Ihr in fünf Schritten zum Internet-Star werdet.

1. Ausgefallenen Namen und Charakter ausdenken

Denk Dir am besten einen Namen aus, den man sich leicht merken kann aber trotzdem schon mal auf die Inhalte deiner Videos anspielt. Das beste Beispiel ist hier Sami Slimani, der damals unter dem Pseudonym „Herr Tutorial“ mit Videos über das Krawatte binden bis hin zur Entfernung von Mitessern bekannt wurde.

Auch einen einpägsamen Namen trägt das Comedy-Trio „Y-Titty“, abgeleitet von dem englischen „Y. T. D.“, was für „Youtube-Dummies“ steht. Diesen Charakter der Dummies spielen sie auch in ihren Sketchen.

2. Richtige Themenwahl

Stell Dir die Frage: „Was könnte meine Zuschauer interessieren?“ Dazu ist natürlich wichtig, dass Du dir über deine Zielgruppe im klaren wirst. Eine Statistik belegt, dass sich 85% der 18-24-jährigen Internetvideos ansehen. Bei den 14-18-jährigen ist die Zahl deutlich höher. Mit zunehmendem Alter sinkt die Zahl der Nutzer.
Beachte dabei, dass kein Thema zu doof oder zu unbeliebt ist…

3. Bekanntheitsgrad erlangen

Wichtig ist hierbei die sog. SEO („Search Engine Optimization“, dt. „Suchmaschinenoptimierung“). Benenne Deine Videos mit Titeln, dessen Begriffe Internetnutzer auch suchen. Zum Beispiel wird der Titel „Die optimale Bindung des Windsorknotens“ sehr wahrscheinlich nicht bei google gesucht. Hierfür ist der Titel „Krawatte binden leicht gemacht“ deutlich besser.

Die Videos auf Facebook, Twitter und Co. zu verlinken und zu teilen hilft dabei, dass Deine Freunde sich deine Tracks ansehen und Du somit schon mal mehr Klicks bekommst und bekannter wirst.

Deinen Abonnenten gefällt, was Du machst. Also hör nicht auf, Videos hochzuladen. Am besten ist es, eine gewisse Regelmäßigkeit hineinzubringen.

4. Auf Unternehmen aufmerksam machen

Bis jetzt ist jedoch noch kein Cent verdient. Mit genügend Aufrufen und regelmäßigen Uploads werden Unternehmen auf Dich zukommen und fragen, ob sie vor den Videos Werbung schalten dürfen. Natürlich ist es möglich, die Unternehmen auf Dich aufmerksam zu machen. Dies gelingt am besten mit Videos, die inhaltlich zu ihrem Slogan oder ihrem Produkt passen.

Diese Spots klicken wir alle nach den 5 Sekunden, in denen man sich diese ansehen muss, sofort weg. Aber genau diese Reklame bringt den Youtubern Geld, egal ob sich der Nutzer diese bis zum Ende ansieht oder nicht.

5. Richtige Geldverwaltung

Um Probleme mit dem Finanzamt zu vermeiden, ist es wichtig, dass man die Einnahmequelle anmeldet. Wenn der Jahresumsatz unter 17.500 Euro liegt, muss man den sog. Nebenerwerb nur kurz beim Finanzamt angeben. Ein Gewerbe muss man als Künstler nicht anmelden. Sollte der Jahresumsatz jedoch über 17.500 Euro im Jahr liegen, muss im Landratsamt bzw. Bürgerbüro der Stadt ein Gewerbe angemeldet . Dies gilt übrigens auch für Musiker und Künstler anderer Art.
Erfolg kommt nicht auf ein Mal. Man muss ihn sich schrittweise erarbeiten und eine Menge Zeit hineinstecken. Wenn das „Geschäft“ jedoch mal flutscht, waren es die Mühen auf jeden Fall wert.

Was wurde eigentlich aus… ?

Als Kinderstars wurden sie berühmt, ihre Filme kennt bis heute die ganze Welt. Doch was wurde eigentlich aus Pippi Langstrumpf und Co.?

 

Taylor Momsen

Taylor Momsen war im Jahr 2000 im Weihnachtsfilm Der Grinch zu sehen. Im Alter von gerade einmal 7 Jahren spielte sie die Rolle der Cindy Lou Who so überzeugend, dass sie für mehrere Auszeichnungen nominiert wurde. Doch hatte das einen positiven Einfluss auf ihre Karriere?

Heute kennen Gossip Girl-Fans Taylor Momsen als Jenny Humphrey, Alternative-Rock-Fans kennen sie als Frontfrau der Band The Pretty Reckless. Nach wilden Jahren, etlichen Schlagzeiten und umstrittenen Auftritten ist es aktuell jedoch sehr ruhig um den Kinderstar geworden.

 

Mayim Bialik

Sie war der Inbegriff von Schlagfertigkeit: In der 90er-Jahre-Serie Blossom quasselte Mayim Bialik alle in Grund und Boden. Doch was wurde nach dem Serien-Aus aus der Schauspielerin?

Tatsächlich studierte Mayim zunächst und bekam sogar einen Doktortitel in Neurowissenschaften. Ob das wohl auf ihre aktuelle Rolle einen Einfluss hatte? Heute sehen wir die quirlige Kalifornierin beispielsweise in der Serie The Big Bang Theory.

 

Thomas Sangster 

Thomas Sangster kennen wir als den kleinen Jungen aus Tatsächlich… Liebe, der im Film Schlagzeug spielt und am Ende das Mädchen erobert. 12 Jahre war er damals gerade alt und seither versuchte er, sich in anderen Rollen zu beweisen.

Dies gelang jedoch lange nicht, doch jetzt hat er nach dieser langen Dürreperiode tatsächlich eine Rolle in der Hitserie Game of Thrones ergattert. Das könnte doch durchaus der Beginn eines neuen Karrierestarts sein.

 

Inger Nilsson

Tasächlich befürchteten Kritiker schon 1969, dass Inger Nilsson, die wir alle als die rotzfreche Pippi Langstrumpf kennen, jemals wieder ernsthafte Angebote aus dem Filmbusiness bekommen würde.

Und obwohl ihre Filme so erfolgreich waren und sie bis heute wohl noch jeder kennt, sollten die Kritiker Recht behalten. Erst im Jahre 2007 konnte die Schwedin wieder eine etwas größere Rolle ergattern und spielt seither in der ZDF-Krimireihe Der Kommissar und das Meer eine Gerichtsmedizinerin.

So feiern die Stars Weihnachten!

“ Und, was machst du so an Weihnachten? „, diese Frage wird Ihnen sicherlich jedes Jahr mehrere Male gestellt. Aber wäre es nicht interessant einmal bei bei den Schönen und Reichen Mäuschen zu spielen? Wenn sie fernab vom Blitzlicht- Gewitter und von Roten Teppichen ganz privat die stille Zeit genießen…

 

So verbringen die Stars den Heiligen Abend:

 

Sehr sympathisch! Brad Pitt mag Selbstgebasteltes. Deshalb schenken er und Angelina Jolie den Kindern zu Weihnachten keine überteuerten Geschenke. Die beiden zieht es oft in den Süden. Mit ihren Kindern tanken sie auf einer Ranch in Costa Rica ein bisschen Farbe.

 

Die Weihnachtszeit verbringen die Beckhams in England. In ihrem Haus in Sawbridgeworth, in der englischen Grafschaft Hertfordshire. Victoria soll rund 6000 Euro für die Weihnachtsdekoration ausgegeben haben. „Meine Kinder sind sehr leicht glücklich zu machen. Sie sind Jungs! Geben Sie ihnen eins von diesen Spielzeugautos oder einen neuen Fußball und ihre Augen leuchten.“

 

Michael Bublé verbringt Weihnachten zu Hause in Kanada mit seiner Familie aus der ganzen Welt. Dann feiern ungefähr 40 Leute ausgelassen, bei Speis und selbstverständlich Trank vom Catering-Service. Natürlich zusammen mit seinem größten Geschenk, sein Sohn Noah.

 

Wladimir Klitschko feiert mit Hayden und seiner Familie in der Ukraine und bleibt dort wahrscheinlich auch über Silvester. Er erzählt, sie feiern laut – vor allem an Silvester! Nah, da wünschen wir doch viel Spaß!

Stars im Babyglück!

Es scheint, unter den Stars ist  das Babyfieber ausgebrochen. Viele Pärchen sind noch in freudiger Erwartung und können es kaum noch abwarten ihren kleinen Engel willkommen zu heißen. Andere sind schon mitten im Elternglück und genießen ihren neuen Familienzuwachs.

 

 

Wladimir Klitschko und Hayden Panettiere sind Eltern eines kleinen Mädchens geworden. „Wir sind überglücklich, die Geburt unserer Tochter Kaya Evdokia Klitschko zu bestätigen“, schrieb Klitschko in Twitter.

 

Mila Kunis und Ashton posten auf Instagram anstatt eines einfachen Fotos von ihrem ersten Kind ein kleines Baby-Quiz: Sechs Bilder, sechs Babys. Nur welches davon ist Wyatt Isabelle Kutcher?

Sängerin Kelly Clarkson stellt im Juni ihre gerade mal acht Tage alte Tochter River Rose auf Twitter vor.

Über Ostern können Fotografen erstmals einen Blick auf den jüngsten Spross von Gwen Stefani und Gavin Rossdale erhaschen. Der kleine Apollo kam am 28. Februar zur Welt.

Die Kugel der 36-Jährigen Zoe Saldana ist mittlerweile ganz schön gewachsen. Die Schauspielerin und Ehemann Marco Perego erwartet immerhin Zwillinge!

 

In Mama Shakiras Bäuchlein gedeiht derzeit Baby Nummer zwei für das sympathische Paar. Wie sie selbst sagt, ihr “ neues Lieblings-Accessoire“ und natürlich auch das von Papa und Fußballer Gerard Pique.

 

Der stolze Vater Simon Cowell postet im Februar Bilder von dem 3 Tage alten Eric auf Twitter. Am Valentinstag wurde der „The X Factor“-Erfinder zum ersten Mal Vater, seine Freundin Lauren Silverman hat bereits einen Sohn aus einer früheren Beziehung.

Mit Ehemann James Righton erwartet die die 29-jährige Schauspielerin Keira Knightley momentan ihr erstes Kind. Ob es ein Mädchen oder Junge wird, hat sie allerdings noch nicht verraten.

Die Mode der 2000er

Was uns die Modebranche in den 2000ern (als schön) verkaufte!

Was ist in, was out? Bei welchen Mode Trends muss man unbedingt mitmachen und welche lässt man besser aus? Diese Fragen stellen sich insbesondere die jungen Menschen jeder Generation. Statistiken zeigen anhand der Umsätze der Textil- und Bekleidungsindustrie, wie hoch das Interesse an Mode in den 2000ern ist. Stars wie Britney Spears, Gwen Stefanie und Christina Aguilera machen es vor. Doch über vieles was damals teilweise der letzte Schrei ist, können wir heute nur noch schmunzeln. Selten ist ein Jahrzehnt so ausgeflippt und bunt gewesen und mal ganz unter uns – haben wir nicht alle mitgemacht und es geliebt?

Skaterstyle!
Raverhosen. Mit Sicherheit mehr als bequem und sowohl bei Männern als auch bei Frauen beliebt. Doch sind wir mal ehrlich, die Tonnen an Fabrikat schmeicheln nicht gerade der Figur und wenn Sie dann noch halb über dem Po hängen sieht das nicht gerade sexy aus. Abgerunded wird das Outfit mit klobigen und absolut angesagten Buffalo-Schuhen, die Mama liebevoll also „U-Boote“ bezeichnet. Um das Skaterboy Image perfekt zu machen tragen viele Jungen an den Enden blond gefärbte Stachelfrisuren. Klar, die Backstreet Boys machen das ja auch und denen liegen die Mädchen zu Füßen.

 

Girly, frech und keck!
Mädchen kreppen ihre Haare, die dann noch mit Zickzack-Mittelscheitel und vielen 100 Zöpfchen oder einem Haarreifen verziert werden. Darauf setzt man ein Newsboy Cap und fertig! Das Augen Make-up strahlt in hellen Farben wie weiß, eisblau oder frostrosa. Der Lipliner tritt in viel zu dunklen Farben und zusammen mit einer dicken Schicht Lipgloss auf. Charakteristische Accessoires für diese Dekade waren die Tattoo-Kette, große Kreolen, dicke Schnallen Gürtel, Fußkettchen, Nasen- und Bauchnabelpiercings. Dass man vielleicht nicht jeden Trend mitmachen sollte, zeigt sich auf den Rücken etlicher Mädchen in Form eines tätowierten Arschgeweihes oder chinesischer Schriftzeichen.

 

Mit seinen Reizen soll man nicht geizen!
Bauchnabeltiefe Ausschnitte, rückenfrei, bauchfrei, kurze Jeansröcke und natürlich der berühmt- berüchtigte und heiß geliebte sichtbare String Tanga, der aus den ausgestellten Hüfthosen lugt.

 

Jedoch sind viele Trends noch immer allgegenwärtig und wir haben sie bereitwillig übernommen.
Hüft- und Lederhosen in verschiedensten Variationen gehören auch heute zum Alltag, genau wie UGG- Boots, Sneakers, Logo T- Shirts und Jogging Anzüge. Ganz aktuell sind momentan auch wieder s.g. Crop Tops, Plattform Flip- Flops, oder Nieten und Fransen an Oberteilen.

„Mode bleibt Mode, bis sie den Leuten aus dem Hals hängt.“, damit dürfte Karl Lagerfeld wohl Recht behalten. Aber warum nicht ausprobieren? Mode ist dafür da, zu experimentieren und selbst wenn dabei mal was daneben gehen sollte, halb so wild. Es geht doch um den Spaß daran. Style ist unbeständig und außerdem wandelbar. Also, keine Sorge, macht ruhig mit!

Überdies, wer weiß was noch so auf uns zukommen wird? 😉

Stars im Halloween-Fieber

Am 31. Oktober ist es wieder soweit – Halloween, die Nacht des Grauens wird fast auf der ganzen Welt gefeiert. Auch die Promis lassen sich diese Gelegenheit nicht entgehen, nochmal zu großen Kindern zu werden und stürzen sich tief in die Verkleidungskiste. Oftmals so tief, dass sie kaum wiederzuerkennen sind. Für alle die noch auf der Suche nach dem richtigen Kostüm für die bevorstehende Halloween-Party sind, haben wir hier die besten Inspirationen!

Wenn es um das abgefahrenste Kostüm geht, hat Heidi Klum definitv jedes Jahr die Nase vorn. Unser Topmodel liebt das Halloweenfest sogar so sehr, dass sie jedes Jahr eine eigene Party schmeißt, zu der die gesamte Crème de la Crème von Hollywoods Prominenten erscheint. Heidi bleibt stets unübertroffen, von Gorilla über Rabe und hautlose Leiche bis hin zur Kleopatra mit hunderten Glitzersteinchen im Gesicht, von indischer Göttin ja sogar bis zum Apfel, von ihr haben wir schon die verrücktesten Kostüme gesehen. Und jedes Jahr sind wir gespannt, was sie wohl diesmal zu bieten hat.

Ob es ihr dieses Jahr gelingen wird, ihre Verkleidung aus dem letzten Jahr zu toppen? Hier präsentierte sie sich als alte Frau und wir staunen immer noch über dieses Kunstwerk an Kostüm.

Er ist der Schlüssel zum Figurgeheimnis der Stars – Fitnessguru David Kirsch. Doch Heidis legendäre Party kann selbst der körper- und gesundheitsbewussteste Mann nicht ausschlagen und gönnt sich und seinen Schützlingen einen Cheat Day. Hier sehen wir ihn in seinem Kostüm als Leiche gemeinsam mit Gastgeberin Heidi Klum.

Und wer steckt wohl hinter diesem verrückten Kostüm? Es ist tatsächlich Wiz Khalifa gemeinsam mit Amber Rose! Amber stellt ein Schwarz-Weiß-Foto dar, was genau die Verkleidung von Wiz sein soll, konnten wir nicht herausfinden… Trotzdem gelungene Halloween-Outfits!

 

Dass auch Paris Hilton auf einer Halloween-PARTY nicht fehlen darf, ist uns allen klar. Und dass ihr eine Halloween-Party im Jahr zu wenig ist, hätten wir uns wohl auch denken können. Hier zeigt sie Outfit Nummer 1 von einer gemeinsamen Party mit ihren Mädels.

 

Von der Halloween-Party im Beacher’s Madhouse in Las Vegas postet sie dieses Foto in Kostüm Nummer 2. Links auf dem Bild ist Skandalnudel Miley Cyrus zu sehen und ihr Kostüm kommt uns verdächtig bekannt vor… Genau – Miley parodiert damit ein Outfit, in dem Lil‘ Kim im Jahr 1999 bei den VMAs für Furore sorgte.

Doch wer ist das Monster in Adidas Jogginganzug in der Mitte? Das kann doch eigentlich nur.. genau! Snoop Dogg sein, dem es sichtlich gut zu sehen scheint zwischen zwei knapp bekleideten Damen.

 

Nun mal zugegeben – wenn es jetzt wieder um unser eigenes Halloween-Kostüm geht, stehen wir doch noch vor der ein oder anderen Schwierigkeit. Wer mutig ist, macht es am besten wie Paris Hilton und Miley Cyrus und trägt einfach so wenig wie möglich. Da derartige Kostüme sich aber nicht zum Kaschieren des ein oder anderen Gramms zu viel auf den Hüften eignen und es dich vielleicht unter deinen Freunden auch nicht immer ins beste Licht rückt, empfehlen wir doch, etwas mehr Kreativität aufzubringen.

Da kommen wir an die Stelle, an der uns das fehlende nötige Kleingeld zu schaffen machen könnte. Für alle die es sich nicht leisten können sich den 31. Oktober am besten komplett freizunehmen und einen eigenen Stylisten und Visagisten für das Kostüm zu engagieren, haben wir hier noch ein paar coole Tipps gesammelt, wie du trotz etwas weniger Mühe, Zeit und Geld zum Hingucker auf jeder Party wirst!

 

Weiße Gesichtsfarbe gibt es günstig in jedem Drogeriemarkt, diese ins Gesicht und aufs Dekoltee gepinselt lässt dich gruselig tot aussehen.

Wer sich traut, kann sich für relativ wenig Geld farbige Kontaktlinsen zulegen. Weiße, schwarze oder rote Augen – wer bekommt da nicht Angst vor dir?

Kunstblutkapseln gibt es ebenfalls recht günstig im Drogeriemarkt zu kaufen.

Durchforste doch einmal deinen Kleiderschrank – ein schwarzes oder weißes Kleid, schwarze Stiefel, eine Netzstrumpfhose, ein weißes Hemd oder ein altes weißes T-Shirt, das sind Dinge, die fast jeder irgendwo zu Hause hat. Und damit ist schon die beste Grundlage für fast jedes Kostüm geschaffen. Einfach noch das ein oder andere gruseige Accessoire dazu besorgt – fertig ist dein Halloween-Kostüm!

Nun bleibt uns nur noch eins zu sagen:

This is Halloween
Everybody make a scene
Trick or treat ‚till the neighbors gonna die of fright
It’s our town everybody scream
In this town of Halloween!

Zu HOT für die Glotze!

Diese Musik-Performances fielen der Zensur zum Opfer

Zuletzt sorgte ja Popsternchen Miley Cyrus ziemlich oft für Aufsehen aufgrund ihrer provokativen und sexgeladenenen Shows. Doch die Aufregung um Auftritte und Musikvideos der Pop- und Rockstars ist keine Erscheinung der letzten Jahre. weiterlesen

#throwbackthursday – Die Jugendbilder der Stars

Seit Instagram, Twitter und Co. zu unserem Alltag gehören, können wir ganz nah dran sein an den Stars und täglich zu jeder Tages- und Nachtzeit durch die aktuellsten Bilder erfahren, wo sich die Popsternchen gerade aufhalten, was sie essen oder mit wem sie kuscheln.

Vielleicht gerade deswegen hat sich auf den Socialmedia Kanälen die Tradition eingebürgert donnerstags ausnahmsweise mal keine brandaktuellen Bilder zu posten, sondern Fotos aus vergangen Tagen. weiterlesen

Die abgefahrensten Tanzeinlagen aller Zeiten

Schon mal was vom Welttag des Tanzes gehört? Den gibt es bereits seit 1982 und er findet immer am Geburtstag von Jean-Georges Noverre, dem Erfinder des modernen Balletts statt. Aber keine Angst! Ich habe keine langweiligen Ballettfilme für euch parat, sondern die kultigsten und verrücktesten Dance Videos. weiterlesen

Pelz mal anders!

Mal ganz ehrlich, Bilder von Paris Hilton und Co., wie sie ihre Schoßhündchen in Handtaschen umher tragen kennen wir zu Genüge. Es ist auch nichts Neues, dass unsere Promis sich gerne mit Pelz schmücken. Aber unter den Celebrities finden sich auch echte Tierliebhaber, deren tierische Begleiter ihnen nicht mehr von der Seite weichen.

weiterlesen