• BROOKE FRASER

    SOMETHING IN THE WATER

  • ENRIQUE IGLESIAS

    SÚBEME LA RADIO (FEAT. DESCEMER BUENO, ZION & LENNOX)

  • Alphaville

    Graviation Breakdown

  • DEXY'S MIDNIGHT RUNNERS

    COME ON EILEEN

  • Andrea Berg

    Ich werde wieder tanzen geh'n


Küssen weltweit

Wie kann man Liebe und Zusammengehörigkeit am Besten ausdrücken als mit einem Kuss. Ein Geschenk, das unbezahlbar und kostenlos zugleich ist. In manchen Teilen der Welt ist das Küssen aber Sache des Gesetzes. Wir haben die Verrücktesten Regelungen und sogar Verbote für Sie zusammengestellt.

 

 

Amerika – Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, aber nicht beim Küssen
In Amerika ist so ziemlich alles möglich. Wer hier seinen Schatz küssen möchte, sollte sich aber erst mit den „Kuss-Gesetzen“ des jeweiligen Bundesstaates vertraut machen. Amerika hat nämlich einige skurrile Kuss-Verbote zu bieten. Hier die 2 Skurrilsten:

Riverside/USA
In dieser kalifornischen Stadt müssen sich zwei Personen erst ihre Lippen mit Rosenwasser abwischen, bevor sie sich küssen.

Wer also mit seinem Partner/seiner Partnerin nach Riverside reisen möchte, sollte am besten immer eine Flasche Rosenwasser dabei haben. Was ist aber das richtige Rosenwasser? Die Website rosenwasser-kaufen.de bietet hierfür eine ausführliche Kaufberatung an.

Wisconsin/USA
Wer in diesem Bundesstaat mit dem Zug unterwegs ist, sollte sich zurückhalten. In Wisconsin ist es verboten, sich in Zügen verboten.

 

125686249_6cd446d79e_z

Kiss – von Pedro Ribeiro Simões auf flickr.com (CC BY 2.0)

 

Italien – Die Straße im Blick behalten!
Wer in Eboli in Italien mit dem Auto unterwegs ist, sollte auf’s Küssen verzichten. Ansonsten sind 500€ Strafe fällig. Dieses Gesetz soll nicht den Küssenden den Spaß verderben sondern dient der Sicherheit im Straßenverkehr.

 

Frankreich – Küsschen hier, Küsschen da
Kaum eine Nation küsst so viel wie die Franzosen. Man muss aber dazu sagen, dass das nicht nur am klassischen „French Kiss“ liegt. Je nach Region bekommt man nämlich zwischen zwei und vier „bisous“, kleine Küsschen, auf die Wangen gehaucht.

 

 

Küssen? Verboten!

Es gibt einige Länder, in denen das Küssen und Händchen halten komplett untersagt ist. Das gilt aber nur für die offene Straße. Für die eigenen vier Wände oder das Hotelzimmer gibt es aber zum Glück keine Gesetze.
Zu den Ländern mit Kuss-Verbot zählen:
– Dubai
– Indien
-Vereinigte Arabische Emirate
– Malaysia
– Indonesien
– Japan

Alle Liebenden, die für ihren Schatz noch ein Geschenk für den Valentinstag suchen, können übrigens bei unserer Aktion „Blume sucht Herz“ einen Blumenstrauß von Fleurop gewinnen.

Die spektakulärsten Konzerte aller Zeiten

Brot und Spiele. Mehr brauchen die Menschen nicht. Schon im antiken Rom versammelten sich friedlich tausende Menschen um lediglich „unterhalten“ zu werden.

Die geteilte Emotion innerhalb des Kollektivs stärkt das Empfinden jedes Einzelnen – das hat sich bis heute nicht geändert: nur jubeln wir keinen Gladiatoren mehr zu, sondern Musikern– bei Konzerten, mit bis zu mehreren Millionen Gleichgesinnten.

In dieser Liste werden Meilensteine der Konzertgeschichte gezeigt… vielleicht warst du ja auf einem davon!?

 

Platz 8 – Das erste Rolling Stones Konzert in Deutschland

Am 11. September 1965 eröffneten die Stones vor 10 000 Fans ihre erste Deutschland-Tournee, in der Münsterlandhalle in Münster.

 

 

Platz 7 – Simon & Garfunkel im Centralpark

Das zweite gemeinsame Konzert nach ihrer eigentlichen Trennung hielten Paul Simon & Art Garfunkel im Cenralpark New York ab. Sie lockten 500.000 Zuschauer an und verlangten nicht mal Eintritt.

Highlight: Als die Leute anfingen (viele davon barfuß), in der Abenddämmerung zu „Late in the Evening“ zu tanzen.

 

Platz 6 – Das Konzert für Berlin

Sonntag, 2. November 1989 – drei Tage nach dem Fall der Mauer. Joe Cocker, Melissa Etheridge, Udo Lindenberg, Nena und viele weitere spielten vor ( über den Tag verteilt) 50.000 Zuschauern in der Deutschlandhalle.

Die Bürger Berlins wurden aufgefordert ihre Radios an das Fenster zu stellen, um die ganze Stadt mit den Klängen zu erfüllen – herrlich! Intention der Veranstaltung war übrigens das Willkommen heißen der ostdeutschen Jugend im Westen.

 

Platz 5 – New Yorker Philharmonie im Centralpark

Das größte Klassikkonzert aller Zeiten, vor 800.000 Zuschauern, zelebrierte die Umwidmung der Freiheitsstatue im Jahr 1986. Das Konzert wiederholt sich in unregelmäßigen Abständen bis heute.

 

Platz 4 – Die Rolling Stones auf einem Lastwagen durch die Straßen New Yorks

Während einer Pressekonferenz zur Ankündigung ihrer bevorstehen Tour im Jahr 1975 kam Schlagzeuger Charlie Watts auf diese sensationelle Promo-Idee.

 

Platz 3 – Die Beatles auf dem Dach

Unter dem Titel „Get Back“ plante Paul McCartney 1969 die Wiedervereinigung der zerstrittenen Band. Auf der Suche nach geeigneten Locations fielen u.a das Parlament, ein Flughafen und ein Irrenhaus durchs Raster. Paul schlug vor, irgendwo illegal einzudringen, um dann verhaftet zu werden… Kurzerhand entschied man sich auf dem Dach des Studios zu spielen.

Goerge Martin (Produzent der Beatles): „Die Polizei klopfte an der Tür – ich wurde kreidebleich! Aber wir wollten den Verkehr stoppen. Wir wollten das gesamte West End wegpusten.“

Ringo Starr: „Ich wollte, dass die Bullen mich wegzerren…die Becken wegtreten und alles.“

 

Platz 2 – Rod Stewart an der Copacabana

Das größte Konzert aller Zeiten! 3,5 Millionen Zuschauer tanzten am und im Wasser der Copacabana, Silvester 1994.

https://www.youtube.com/watch?v=n6pjNhb2H20

 

Platz 1 – Live Aid 1985

Die Konzerte wurden von Bob Geldof organisiert und der Erlös wurde zugunsten der Hungersnöte in Afrika gespendet. Geldof erhielt mehrere Auszeichnungen dafür, u.a. den Lifetime-Charity Award.

Auf den beiden Bühnen in London (Wembley Stadion) und Philadelphia (John F. Kennedy Stadion) traten abwechselnd für mehr als 16 Stunden die internationalen Topstars der damaligen Musikszene auf.

Dazu gehörten u.a. Queen, David Bowie, Elton John, Dire Straits, Mick Jagger, Bob Dylan, Santana, Madonna, Paul McCartney, The Who, Tina Turner, Eric Clapton, Phil Collins, U2, The Beach Boys, Simple Minds, Duran Duran, Bryan Adams und viele mehr.

https://www.youtube.com/watch?v=kR9CiWyzcKw

10 Lifehacks und Tipps für den Frühjahrsputz

10 Lifehacks und Tipps für den Frühjahrsputz

Endlich wird es draußen langsam wieder wärmer und wir genießen die ersten Sonnenstrahlen mit einem Kaffee in der Hand und der Zeitung auf dem Schoß. Und dann kommt er, dieser Moment an dem wir erschrecken, weil die bis eben geliebte Sonne in einem ziemlich unglücklichen Winkel auf die Fenster scheint. Hier also 10 Dinge, die dir den Frühjahrsputz ein bisschen leichter machen.

Nr. 1 Der Besen-Trick

Das große Putzen beginnt und wir kennen das – mit der einen Hand die Fußmatte anheben, in der anderen den Putzeimer mitschleppen und die dritte Hand, die gibt es leider nicht. Also versucht man zwischen Pfützen und Wollmäusen den Schrubber an die Wand zu lehnen. Der fällt aber grundsätzlich immer wieder um. Stülpe den Finger eines alten Gummihandschuhs über den Stiel und du ersparst dir viele Nervenzusammenbrüche.

Nr. 2 Teppiche aufhellen

Sie werden von uns nur mit Füßen getreten und sehen danach auch dementsprechend aus. Dein Teppich wird aber schnell wieder sauber und heller, wenn du ihn großzügig mit Salz einstreust. Das Ganze lässt du ca. eine Stunden einwirken und saugst es danach einfach ab. Fertig.

Nr. 3 Zeitung für Fenster

Die Zeitung, die vor dem großen Frühjahrsputz noch auf dem Schoß lag liest man vorher am besten gründlich durch, denn nach unserem Tipp Nr. 3 ist sie zu nichts mehr zu gebrauchen. Zum Nachpolieren der Fensterscheiben eignet die sich nämlich hervorragend und ist dabei auch noch umweltverträglicher und billiger aus Spezialreiniger.

Nr. 4 Verstopfte Brauseköpfe

Alles, was sich über Kopfhöhe befindet, verliert man schnell aus den Augen. In vielen Bädern guckt man sich den Duschkopf deshalb lieber nicht so genau an, denn Kalkablagerungen können schon echt ekelig aussehen. Ganz easy zu beseitigen sind die allerdings mit Essigwasser. Metallene Brauseköpfe kocht man darin ca. 15 Minuten. Kunststoff-Köpfe legt man besser nur in warmes Essigwasser und lässt es über Nacht ziehen.

 

 

Nr. 5 Heizkörper reinigen

Eine ganz enge Kiste ist oft das Reinigen von Heizkörpern. Zieht man aber einfach einen Socken über den Besenstiel und befestigt ihn mit einem Gummiband, gilt die Ausrede „komm ich halt nicht dran“ leider nicht mehr. Wer aber dafür zu faul ist kann auch ein feuchtes Tuch hinter die Heizung hängen und von vorne mit einem Föhn kräftig pusten. Das Tuch dann nur noch in die Waschmaschine packen – fertig ohne Anstrengung.

Nr. 6 Strahlende Kacheln

In Zeiten von Umweltschutz und hohem Wasserverbrauch trägt dieser Trick nicht unbedingt eine reine Weste, ist dafür aber unglaublich effektiv. Wenn du die Kacheln oder die Badewanne reinigen willst, lass vorher die Dusche so heiß wie möglich eine Weile laufen. Der Wasserdampf löst Schmutz und der lässt sich dann leichter abwischen.

Nr. 7 Schmierflecken auf Tapeten

Es ist schnell passiert – Spritzflecken in der Küche, Weinflecken im Wohnzimmer oder Zahnpasta im Bad. Und weiße Wände sind nun mal empfindlich. Abhilfe schafft eine Paste aus Stärkemehl und kaltem Wasser. Die auf die Flecken auftragen, gründlich trocknen lassen und danach abbürsten. Der beste Fleckschreck.

 

Putzen neu

 

Nr. 8 Kaugummi und Wachs bekämpfen

Der Kerzenleuchter hat in der gemütlichen kalten Jahreszeit gute Dienste geleistet, ist unter einer dicken Wachsschicht jetzt aber kaum noch zu erkennen. Oder auch ein Klassiker– die Kinder haben sich mal wieder in ihre eigenen Kaugummis gesetzt. Gegen Wachs und Kaugummi gibt es eine perfekte Lösung, die nichts mit großem Kraftaufwand oder Knibbelei zu tun hat. Einfach alles ins Gefrierfach stecken und nach einer Stunde lässt sich alles wie von Zauberhand locker ablösen.

Nr. 9 Salmiakgeist gegen graue Fugen

Salmiak kannte ich bisher nur in Form einer Süßigkeit. Salmiakgeist hingegen sollte man allerdings besser nicht zu sich nehmen, sondern verdünnt auf eine alte Zahnbürste geben und damit die Fugen bearbeiten – grau ist danach garantiert nichts mehr.

 

 

Nr. 10 Angenehmer Duft

Wer nach dem Putzen trotzdem noch nicht genug frischen Duft in der Nase hat, der gibt ein paar Tropfen seines Parfums auf eine Glühbirne, z.B. im Bad. Immer wenn das Licht an ist und diese heiß wird, verbreitet sich die Frische.

Nr. 10 +

Ein kleiner Extratipp für nach dem Putzen- ein Teelöffel Zucker auf die Handinnenfläche geben, einen Schuss Olivenöl dazu und gut damit einreiben. Nach einer Minute abwaschen und das streichelzarte Gefühl genießen.

Steigende Wechselquote am Strommarkt: Verbraucher werden wechselfreudiger

Der deutsche Staat bittet Verbraucher beim Strompreis ordentlich zur Kasse. Der Anteil an Abgaben, Steuern und Umlagen liegt inzwischen bei 54 Prozent. Auch 2019 sind beim Haushaltsstrom Preiserhöhungen zu erwarten. Dennoch erfreulich: Die Wechselquote steigt seit 2005 stetig. Das geht aus der Strompreisanalyse hervor, die der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (BDEW) im Mai 2018 veröffentlichte.

 

29,44 Cent pro Kilowattstunde mussten Verbraucher zum Jahresbeginn 2018 durchschnittlich für ihren Strom bezahlen. Ein Anstieg von 0,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit 15,97 Cent fließt davon mehr als die Hälfte in Form von Steuern, Abgaben und Umlagen in staatliche Hände. Zum Vergleich: Während der Anteil vor 20 Jahren noch bei 24 Prozent lag, sind es 2018 54 Prozent, so die Statistik in der aktuellen Strompreisanalyse unter bdew.de. Allein Strom- und Mehrwertsteuer nehmen derzeit zusammen 6,75 Cent pro kWh in Beschlag. Hinzu kommen 7,27 Cent/kWh Netzentgelt sowie 6,2 Cent/kWh für Beschaffung und Vertrieb. Wobei sich diese beiden Strompreisbestandteile im Vergleich zu den Steuern, Abgaben und Umlagen relativ human entwickelt haben. Besonders ernüchternd der Blick auf die Veränderungen der durchschnittlichen monatlichen Stromrechnung eines Haushalts mit einem Jahresverbrauch von 3.500 kWh: Laut Strompreisanalyse wurden 1998 11,87 Euro für Steuern, Abgaben und Umlagen fällig. 2018 sind es 46,57 Euro. Ein sattes Plus von 292 Prozent.

 

Vertrauen in Lieferantenwechsel steigt

 

Dennoch müssen Verbraucher die Preisspirale nicht machtlos hinnehmen. Seit der Liberalisierung der Energiemärkte hat sich der Wettbewerb stark intensiviert. Die Anbietervielfalt ist enorm. Das zeigt auch die Analyse des BDEW. Demnach stehen den Stromkunden in über 85 Prozent der Netzgebiete mehr als 50 Lieferanten zur freien Auswahl. Das macht sich auch an der kumulierten Wechselquote bemerkbar, die seit 2005 kontinuierlich zulegt. Damals lag sie bei 7 Prozent, im ersten Halbjahr 2017 waren es bereits 42,2 Prozent. Der Versorgerwechsel wird für immer mehr Haushalte zur Selbstverständlichkeit. Einen wesentlichen Beitrag hat das Internet zu dieser Entwicklung beigetragen. Ein kostenloser Vergleich ist inzwischen auf zahlreichen Plattformen bequem realisierbar und der Anbieterwechsel mit wenigen Klicks erledigt. Allerdings sind Verbraucher dennoch gut beraten Angebote kritisch zu prüfen und beim Gegenüberstellen sämtliche Parameter bedarfsgerecht zu wählen. Das reicht von den Verbrauchswerten über Boni bis hin zu Vertragslaufzeit und Preisgarantie. Das Vergleichsportal BesteStromvergleich.de hat zur besseren Orientierung Richtwerte zum Stromverbrauch in Kilowatt veröffentlicht, die sowohl Personenanzahl als auch Verbrauchsintensität einbeziehen. Ergänzend wurden auf der anbieterunabhängigen Internetseite Einstellungen für einen Stromtarifvergleich gelistet, welche die Stiftung Warentest für die bedarfsgerechte Recherche empfiehlt.

 

Verbrauchertipps zum Stromanbieterwechsel:

 

  • Verträge mit Vorkasse sind unüblich. Eine monatliche Abschlagszahlung dagegen die Norm.
  • Empfehlenswert sind Angebote, dessen Erstlaufzeit und Preisgarantie übereinstimmen.
  • Verbraucher, die jedes Jahr einen Anbieterwechsel in Betracht ziehen, sollten den Neukundenbonus in den Vergleich einbeziehen. Wird hingegen ein Energielieferant für mehrere Jahre gesucht, sollte diese Filteroption nicht einbezogen werden. Der Bonus könnte den Preisvorteil verfälschen.
  • Wird ein Stromlieferungsvertrag nicht rechtzeitig gekündigt, verlängert sich dieser in der Regel automatisch um zwölf Monate. Kunden, die sich maximale Flexibilität wünschen, wählen einen Vertrag mit einer Vertragsverlängerung von nur vier Wochen.

 

Öko ist nicht gleich Öko

 

Umweltbewusste Stromkunden bevorzugen Ökostrom-Tarife. Doch hier ist Vorsicht geboten. Oft handelt es sich um Mogelpackungen. Nur weil ein Tarif scheinbar „grün“ ist, heißt das nicht, dass der Stromversorger generell nachhaltig agiert. Viele Anbieter ergänzen ihr Sortiment lediglich damit, können aber nicht als klimaschutzorientiert bezeichnet werden, weil sie beispielsweise verstärkt in Atomkraft investieren. Zertifikate wie das Grüner Strom Label Gold oder Ok-power dienen als Orientierung. Öko-Test hat im vergangenen Jahr 29 Öko-Stromtarife getestet und einige Lockangebote entlarvt. Die gute Nachricht: Es gibt durchaus saubere Stromtarife, die mit überzeugenden Ergebnissen abschnitten. 18 der getesteten Angebote konnten sich das Gesamturteil „sehr gut“ sichern. Darunter Naturstrom, Greenpeace Energy, EWS Schönau, Mann Naturenergie, Polarstern, Prokon und Savero. Details zum Test unter oekotest.de.

 

Die schönsten Herbst-Urlaubsziele in Deutschland

Herbst urlaub Header

Herbst von David Lienhard auf flickr.com (CC BY 2.0)

Der goldene Herbst eignet sich hervorragend, um ihn für einen spontanen Kurzurlaub nutzen, in dem man die tollen Herbstfarben genießt und sich vom Alltagsstress erholt.

Deshalb haben wir die schönsten Reiseziele im Herbst für Sie zusammengestellt, schließlich gibt es viele Orte in Deutschland die zu dieser Jahreszeit besonders schön sind.

 


 

Die Pfalz

Die Pfalz ist außerhalb des goldenen Herbstes schon ein sehenswertes Urlaubsziel, zeigt ihre wirkliche Pracht aber erst ab Oktober. Jetzt bricht hier die Erntezeit für die Weintrauben, die zum legendären pfälzischen Wein verarbeitet werden an, aber auch die Esskastanien (auch Keschde genannt), werden von ihren Bäumen geholt.

Die Region bietet sich wegen ihrer herbstlichen Schönheit vor allem zum Wandern an. Empfehlenswert ist hierfür das Naturschutzgebiet Pfälzer Wald mit über 12000 Kilometern markierten Wegen. Und wer genug vom Wandern hat kann bei einem der örtlichen Weinfeste vorbeischauen und die lockere Gesellschaft der Einheimischen genießen.

 

 

Das Sauerland

Die Berglandschaft des Sauerlandes ist ein Spektakel für sich und im herbstlichen Braun kommt diese besonders gut zur Geltung. Hier zu wandern ist zwar etwas mühsam, allerdings wird man für die Anstrengung auch mit einer großartigen Landschaft belohnt, die es so kein zweites Mal gibt.

Auch zu Erleben gibt es bei diesem Urlaubsziel einiges: Für die kleinen Touristen gibt es zum Beispiel den SpielBerg Aventura, auf dem fleißig geklettert und gespielt werden darf. Für die ganze Familie ist dann eher ein Besuch des Waldschiffes im Bibertal bei Rüthen interessant, denn hier kann man nicht nur das hölzerne Schiff bestaunen, sondern auch so einiges über die örtliche Natur erfahren.

 

 

Der Bayerische Wald

Eine der interessantesten Regionen Deutschlands ist der Bayerische Wald. Wenn der Wald in einen gelb-braunen Herbstton gehüllt ist, wirkt er fast schon magisch. Die Jahreszeit eignet sich auch hier sehr gut zum Wandern, denn so findet man oft bildhübsche Stellen im Wald, die man sonst nie erreichen würde.

Für das leibliche Wohl sorgt die heimische, deftige Küche, die man auf jeden Fall ausprobiert haben sollte. Wer gerne malerische Kleinstädte besuchen will wird hier auch fündig: Viechtach, Regen, Grafenau und Waldkirchen sind nur einige von ihnen.

 

 

Die Nordsee-Insel Pellworm

Mitten im Wattenmeer liegt die kleine Insel Pellworm. Die Nordseeinsel hat wirklich alles was man für einen schönen Herbst braucht. Eine schöne, mit Schafen gefüllte Landschaft, viel einheimische Kultur und Aktivitäten für die ganze Familie.

Nach einer Wanderung im Wattmeer können die Kinder zum Beispiel in der „Kinnerstuv“ Spielkameraden finden. Die Eltern können währenddessen das Rungholtmuseum mit diversen Funden aus dem Wattenmeer besichtigen. Auf dieser Insel wird Entspannung wirklich groß geschrieben, weswegen es hier sogar ein Kur – und Gesundheitszentrum gibt.

Die fünf schönsten Baumhaushotels in Deutschland

Gibt es was schöneres als mitten in der Natur zu übernachten und dann auch noch in luftigen Höhen zwischen den Baumwipfeln aufzuwachen? Baumhäuser machen diesen Traum wahr und sind deshalb auch eine interessante Nische in der Hotelbranche. Gerade in der heutigen Zeit, wo immer alles noch ausgefallener und extravaganter sein muss, um Gäste zufrieden zu stellen, locken diese alternativen Unterbringungen mit ihrem verspielten Charme und ihrer luftigen Freiheit. Urig, kuschelig, naturnah, verträumt, mysteriös, märchenhaft – so übernachten Sie in unseren fünf schönsten Luftschlössern Deutschlands…

Platz 5: Baumhaushotel Solling

Acht Baumhäuser stehen Ihnen im Baumhaushotel Solling im niedersächsischen Naturpark Solling – Vogler zur Verfügung. Sie bieten zwei bis sechs Leuten einen Schlafplatz, einen kleinen Balkon mit Sitzgelegenheit und eine (Kompost-) Toilette. Die kleinen Hütten befinden sich in vier bis sieben Metern Höhe seit die Anlage 2008 errichtet wurde.
Die große Nachfrage lässt das Baumhaushotel stets weiter wachsen, erst 2014 wurde das achte Häuschen namens „Refugium“ eingeweiht. Der Baumhauskomplex liegt im EXPO – Erlebniswald Schönhagen, der im Rahmen der Weltausstellung 2000 hier errichtet wurde. Dementsprechende Aktivitäten sind rund um das Baumhaus möglich.

(Quelle: Baumhaushotel Solling)

DSCN0310DSCN0323Baumhaushotel Solling, BaumtraumDSCN2640

Bildquelle: Presseservice Baumhaushotel Solling

Platz 4: Naturresort Tripsdrill 

Das Naturresort Tripsdrill bietet Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt direkt angeschlossen an den Wildpark und den Freizeitpark Tripsdrill in der Nähe von Cleebronn in Baden-Württemberg. Sie können in einem der 20 hochwertig ausgestatteten Baumhäusern direkt im Wald übernachten.
Zur Ausstattung gehören ein Aufenthalts- und Schlafbereich, eine Sitzecke mit Flachbildfernseher, Kaffeemaschine und Kühlschrank sowie einem eigenen Sanitärbereich mit Dusche und WC. Für noch mehr Komfort sorgt das kostenfrei in allen Bereichen zugängliche Wlan und die Terrasse, auf der sie sogar die Wölfe aus dem Wildparadies heulen hören können. Die Baumhäuser bieten Platz für zwei bis sechs Personen.

(Quelle: Naturresort Tripsdrill)

BH_Rubinienheim_223

Bildquelle: Erlebnispark Tripsdrill

Platz 3: Baumpalast

Von den Vögeln direkt vor ihrem Fenster werden Sie auch im Baumpalast Rosenberg geweckt. Diese Anlage, bestehend aus 7 Häusern, liegt direkt am Fränkisch – Schwäbischen Jakobsweg im baden – württembergischen Rosenberg am Rand eines Kiefernmischwaldes. Die Häuser verfügen nur über Komposttoiletten, für Dusche und WC’s können aber die sanitären Anlagen des benachbarten Campingplatzes „Hüttenhof“ mitbenutzt werden.
Ein ausgefallenes Freizeitangebot hat der Baumpalast noch zu bieten: durch eine Kooperation mit dem Husky Team „Nature Trails“ erhalten sie bei der gemeinsamen Buchung von der Unterkunft und einem Husky Erlebnis besondere Vergünstigungen.

(Quelle: Bamhaushotel Rosenberg)

haus1innen_stockbettterrasseinnen_doppelbett

Bildquelle: Baumpalast

Platz 2: Robins Nest 

Unser Platz 2, Robins Nest, bietet die authentischste Form der Baumhausübernachtung. Diese hier sind tatsächlich echte Baumhäuser, die auf und an Bäumen befestigt sind und nicht auf Stelzen stehen. Erst 2014 eröffnete das Baumhaushotel seine Pforten in Witzenhausen in Hessen und ist somit das jüngste unserer fünf schönsten Baumhaushotels Deutschlands.
In den drei Baumhäusern geht es bis zu sieben Meter hoch hinaus mit Platz für bis zu vier Personen. Das vierte Häuschen, ein Stelzenhaus, bietet Platz für acht Gäste. Die Häuser sind im rustikalen Stil eingerichtet und verfügen über Licht, Strom und Elektroheizung. Auch hier muss die Dusche ins 150 Meter entfernte Schloss Berlepsch verlegt werden.

(Quelle: Robins Nest)

Witzenhausen, Robins Nest, Stammhaus©UllrichSitzTrio2Stelzenhaus8IMG_0780

Bildquelle: Robins Nest

Platz 1: Kulturinsel Einsiedel
Und den ersten Platz der schönsten Baumhäuser in Deutschland vergeben wir an die Kulturinsel Einsiedel, dem ersten Baumhaushotel Deutschlands. Auch dieses ist direkt an einen Erlebnisfreizeitpark angekuppelt. Die Kulturinsel liegt im Landkreis Görlitz in Sachen in der Gemeinde Neißeaue.
Die Abenteuerübernachtungen sind hier zwar preislich am höchsten, dafür wird aber auch einiges geboten, die Hütten haben einen wirklich märchenhaften Flair und locken mit ihrer Gemütlichkeit. Vier Baumhäuser bieten jeweils vier Personen Platz in den drei Luxusbaumhäusern finden bis zu sechs Personen Platz, diese verfügen dann auch über eine eigene Dusche.
Die Baumhäuser befinden sich in einer luftigen Höhe von acht bis neun Metern. 2008 erhielt der Park den Tourismuspreis und 2009 wurde er als „ausgewählter Ort im Land der Ideen“ ausgezeichnet.

(Quelle: Kulturinsel Einsiedel)

Kulturinsel Einsiedel leisure park tree house hotel judkaKulturinsel Einsiedel leisure park tree house hotel fiona

Bildquelle: www.kulturinsel.com

Die 7 besten Lifehacks für den Urlaub

Obwohl man sich auf den Urlaub freut, ist er oft auch mit Stress und viel Planung verbunden. Mit folgenden Tipps und Tricks können Sie Ihre Reise jedoch viel entspannter organisieren!

 


Kleidung rollen

Ein guter Trick fürs Kofferpacken ist das Rollen der Kleidung! Dadurch sparen Sie Platz und die Klamotten verknittern nicht so leicht. Nach dem Auspacken können Sie sie gleich knitterfrei tragen.


Google Maps Karten

Google Maps hat eine ziemlich schlaue Funktion. Wenn Sie im Ausland sind und keine Internet-Flat haben, kann das Nutzen von Google Maps ziemlich teuer werden. Es kann natürlich auch sein, dass Sie in bestimmten Regionen kein Netz haben. Hierzu empfiehlt es sich, die gewünschte Karte einfach herunterzuladen. Somit können Sie auch offline Routen berechnen oder die Stadt erkunden.

 


Kleine Proben statt große Verpackungen

Vor allem bei kurzen Reisen lohnen sich große Kosmetikverpackungen oft nicht. Sie nehmen nur Platz weg und man benötigt eh nur wenig Inhalt. Am besten sammelt man Proben von Cremes und Shampoos! Somit haben Sie im Koffer Platz für anderes!

https://www.instagram.com/p/BSf0UnqABgh/?tagged=proben&hl=de


Außerhalb von Schulferien buchen

Ein guter Tipp zum Buchen von Flügen und Hotels ist, auf die Schulferien zu achten. Oft fallen die Preise außerhalb der Ferien viel niedriger aus!

View this post on Instagram

Das Wochenmotto der Juniorchefin ?

A post shared by mein Babyshop (@zwerge.de) on


Anonym Buchen

Ein weiterer Geheimtipp für das Online-Buchen von Reisen ist, dies anonym zu tun.  Nahezu alle Internet-Browser haben eine Inkognito- oder Privatfunktion. Durch diese werden beim Besuch von Internetseiten keine Informationen über den Nutzer gespeichert. Manche Anbieter erhöhen nämlich die Preise, wenn man deren Seiten mehrmals besucht!

 


Mikrofaser-Handtücher

Super praktisch fürs Baden im Urlaub, aber auch zu Hause, sind Mikrofaser-Handtücher! Sie sind nicht nur viel leichter als handelsübliche Tücher, sondern trocknen dank ihres besonderen Materials auch viel schneller! So können Sie spontan ins Wasser springen und müssen sich keine Sorgen um Feuchtigkeit im Gepäck machen!

 

-> Sicher auf Städtereisen

-> Die besten Haushalts-Hacks


Mit Material von buzzfeed.com und ausreiser.com

Was Sie bei der Installation Ihrer Überwachungskamera beachten sollten

Überwachungskameras stellen eine gute Möglichkeit dar, um Einbrüche zu verhindern, indem potenzielle Täter abgeschreckt werden. Doch sollten Sie bei der Installation der Kamera auch so einiges beachten, um sich stets im rechtlichen Rahmen zu bewegen. Unsere Experten verraten Ihnen dabei alles, was Sie zum Thema Überwachungskameras wissen sollten.

 

Warum sich die Anschaffung einer Überwachungskamera lohnt

 

Obwohl die polizeiliche Kriminalstatistik für 2017 fast zehn Prozent weniger Einbrüche als im Jahr 2015 vermeldete, sollten Sie sich davon nicht täuschen lassen. Denn die Einbruchszahlen liegen immer noch deutlich höher als noch vor zehn Jahren mit einer nach wie vor konstant geringen Aufklärungsquote bei Einbrüchen. Meinungen von Experten für die besten Überwachungskameras bestätigen dabei, dass Kameras nicht nur vor Einbrüchen abschrecken, sondern auch im Falle eines Einbruchs Beweismaterial zur Überführung der Täter liefern können. Doch Vorsicht, denn nicht jedes Material wird vor Gericht auch zugelassen.

 

Was Ihre private Überwachungskamera nicht filmen darf

 

Die Überwachung von öffentlichen sowie privaten Flächen ist laut Bundesverfassungsgericht nicht erlaubt. Sollten Sie darüber hinaus Ihren Zugang zu Ihrem Privatgebäude auch mit anderen Nutzern teilen, so verletzten Sie das allgemeine Persönlichkeitsrecht Dritter, sofern diese mit der Überwachung nicht einverstanden sind. Es rät sich daher, vor der Installation der Kamera im Außenbereich zunächst die Einwilligung Ihrer Nachbarn einzuholen.

 

Wie Sie überwachen dürfen

 

Sparen Sie sich bei Ihrer Überwachungskamera im Außenbereich Fernsteuerfunktion, die nach Bedarf auch unbemerkt das Nachbargrundstück oder den öffentlichen Bereich filmen können. Auch hier verstoßen Sie gegen den Persönlichkeitsrechtsschutz. Um nicht mit dem Gesetz in Konflikt zu kommen, merken Sie sich daher, dass Sie Ihr eigenes Grundstück zwar filmen dürfen, aber dieses durch entsprechende Hinweise auch kenntlich machen müssen. Das heißt also im Klartext, dass alle, die Ihr Grundstück betreten, darüber informiert sein müssen, dass Sie gefilmt werden. Erst dann können Sie auch das Filmmaterial als Beweis für einen Einbruch vor Gericht verwenden.

 

Wie viele Kameras Sie einrichten dürfen

 

Wie viele Überwachungskameras Sie installieren wollen, spielt letztendlich keine Rolle sofern sie sich stets nur auf Ihr eigenes Grundstück richten. Gerade zur Kontrolle von Neugeborenen können so auch mal gerne Sicherheitskameras im Inneren des Hauses zum Einsatz kommen. Bei der Einrichtung gleich mehrerer Kameras empfiehlt es sich jedoch, dass Sie jeder einen Namen geben. So vermeiden Sie Verwirrungen und können die entsprechende Kamera stets über Ihr Konto der Kameraüberwachungssoftware aufrufen.

 

In welcher Höhe sollten die Kameras angebracht werden

 

Es gibt verschiedene Modelle von Überwachungskameras, die Sie entweder an der Wand oder an der Decke befestigen können. Um Ihnen dabei stets ein optimales Bild zu liefern, hat sich eine Höhe von etwa 2 Metern und einer leichten Abwärtsbewegung bewährt gemacht. Es gibt aber auch Kameras, die über eine sogenannte Motion-Tracking Funktion verfügen und dabei Bewegungen verfolgen können. Diese eignen sich vor allem, um Einblick in ein weites Sichtfeld zu gelangen und sollten noch etwas höher montiert werden als fixe Überwachungskameras.

 

Wenn Sie übrigens auch bei Dunkelheit filmen wollen, empfiehlt sich die Anschaffung einer Nachtsichtkamera. Gerade zur 24-Stunden Überwachung Ihres Außenbereiches ist diese Funktion eigentlich schon unverzichtbar!

So finden junge Männer bequeme Unterwäsche

 

War früher der Kauf von Unterwäsche recht unkompliziert, so muss Mann sich heutzutage unter einer Vielzahl von Modellen und Materialien entscheiden. Neben Boxer oder Slips stehen nun auch Hybrid-Unterhosen, Exotoc-Sorten sowie Boxer-Badehosen, Bikini-Slips und Ausführungen in echter Seiden- oder Baumwollqualität zur Auswahl. Inwiefern sich die verschiedenen Modelle untereinander unterscheiden und woran Sie bequeme Unterwäsche ausmachen können, erfahren Sie im Folgenden.

 

Die verschiedenen Unterwäsche-Modelle

 

Die Wahl des jeweiligen Unterwäsche-Modells hängt nicht nur von der persönlichen Vorliebe, sondern auch davon ab, was der Herr damit abdecken will. Während ein Slip nicht nur sehr kurz geschnitten ist, sondern meist auch eng anliegt, haben Boxershorts meist keine elastischen Beinöffnungen, weswegen sie Ihnen mehr Spielraum geben. Beachten Sie bei der Auswahl Ihrer Unterwäsche jedoch nicht nur den Schnitt, sondern auch das Material.

 

Materialien für Männerunterwäsche

 

Auch hinsichtlich der Materialauswahl gilt, dass Sie diese gezielt nach Ihren Vorlieben, aber auch Jahreszeiten auswählen sollten. Gerade in den kalten Monaten werden Sie lange Bambus Boxershorts Männer zu schätzen wissen, wenn Sie sich beispielsweise längere Zeit im Freien aufhalten. Die Herren-Unterwäsche hält nämlich nicht nur schön warm, sondern fühlt sich auch angenehm weich auf der Haut an. Gleichsam ist die lange Unterhose aber auch atmungsaktiv, sodass Sie nicht ins Schwitzen kommen. Für den optimalen Tragekomfort achtet der Hersteller obendrein darauf, dass keine lästigen Etiketten auf der Haut kratzen. Wie andere Hersteller von Männerunterwäsche, nutzt auch der Hersteller für seine Unterhosen Baumwolle am häufigsten. Baumwollshorts, bzw. Unterwäsche aus einem Baumwollmix haben nämlich den Vorteil, dass sie elastische Eigenschaften aufweisen, die eine enge, aber dennoch bequeme Passform gewährleisten.

 

Baumwollshorts eignen sich nicht für den Sport

 

Mögen Baumwollunterhosen sonst noch so bequem sein, für den Sport eignet sich dieses Material eher weniger. Zwar absorbiert auch Baumwolle Schweiß, doch dies nur in geringen Maßen. Wenn Sie also Baumwollshorts für sportliche Aktivitäten tragen, laufen Sie Gefahr, dass diese sich vollsaugt und nass wird. Besser ist es da Unterwäsche aus Spandex oder Nylon zu tragen, die den Schweiß vom Körper wegtransportiert. Da diesen synthetischen Stoffen die Weichheit fehlt, entscheiden sich viele Männer im Alltag für die Boxershorts aus Baumwolle oder sogar den edlen Slip aus Seide.

 

Kleiden Sie sich dem Anlass gemessen

 

Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, dass Sie Ihre Unterwäsche gemäß dem jeweiligen Anlass auswählen. Sollten Sie also zum Beispiel einen Anzug tragen, eignet sich die Boxershorts eher weniger, da diese unter der Anzughose unschöne Linien zeichnen kann. Besser ist es da schon immer ein paar Slips in der Wäscheschublade bereit zu haben.

 

Bequeme Männerunterwäsche finden – So geht’s!

 

Gemeinhin gilt auch beim Kauf von Unterwäsche das Sprichwort: Probieren geht über Studieren! Wie wäre es also, wenn Sie einmal verschiedene Unterwäsche-Modelle in unterschiedlichen Materialien Probe tragen? Wenn Sie dann einmal Ihren richtigen Stil gefunden haben, können Sie durchaus mehr von diesem Modell kaufen. Schließlich liegt kein Kleidungsstück so direkt im Intimbereich an, dass es mit so viel Sorgfalt ausgewählt werden sollte wie die Unterwäsche!

It’s tea time – 6 Fakten, die sie noch nicht kannten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Tee pro Kopf

Pro Person gesehen wird in der Türkei am meisten Tee getrunken. Dort sind 2014 im Durchschnitt rund 3,1 Kilo pro Person getrunken worden. Die Briten hingegen nehmen im Schnitt 2 Kilo im Jahr zu sich, die Deutschen nur 0,7 Kilo.

 

2. Tee nach Europa

Nach Europa kam der Tee im Jahr 1610. Die Niederländische Ostindien-Kompanie hat per Schiff zum ersten Mal eine Ladung grünen Tee in die Niederlande befördert. 1644 haben die Holländer die ersten 100 Pfund Tee nach England ausgeliefert.

 

 

3. Qualitätsstufen von Tee

Es gibt drei Qualitätsstufen von Tee, welche von dem Zeitraum der Ernte abhängig sind.
Die erste Pflückung nach der Winterpause nennt man First Flush. Je nach Witterung findet sie ab Ende Februar bis Ende April statt. Sein Geschmack ist zart und blumig.
Die zweite Pflückphase findet von Anfang Juni bis Anfang Juli statt und wird Second Flush genannt. Im Geschmack ist der Second Flush abgerundet und kräftiger als der First Flush.
Der Autumnal wird im September oder Oktober nach dem Monsunregen gepflückt. Er ist je nach Qualität spritzig bis hocharomatisch im Geschmack.

 

4. Namen der Teesorten

Die Namen verschiedener Teesorten sind auch gleichzeitig das Anbaugebiet. Je nach Herkunft und Anbauweise unterscheiden sich die Sorten auch im Geschmack. Zu den bekanntesten Teesorten gehören Assam, Darjeeling und Sikkim. Diese Regionen liegen in Indien. Weitere Anbaugebiete gibt es u.a. in Äthiopien, China und Japan.

 

 

5. Tee als Währung

Tee wurde in Asien lange Zeit als Währung verwendet. Das sogenannte „Teeziegelgeld“ bestand aus pulverisierten Teeblättern, die zusammengepresst wurden. Sie waren mit Mustern versehen, die Gewicht, Qualität oder Wert angegeben haben. Man konnte sie deshalb auch als Tee zubereiten.

 

6. Aufbewahrung beeinflusst den Geschmack

Tee sollte deshalb in geschlossenen Behältern kühl, dunkel und trocken gelagert werden. Eindringende Luft lässt den Tee schneller altern. Eine angebrochene Teepackung sollte in etwa 10 Wochen aufgebraucht werden. In ungeöffneten Packungen bleibt Tee bis zu drei Jahre nach der Ernte frisch.