Der Kürbis: Pflanze voller Möglichkeiten

Es ist wieder schönste Kürbiszeit in Deutschland, nur wissen die wenigsten mehr über den Kürbis, außer, dass er an Halloween als gruselig grinsende Laterne aufgestellt wird. Dabei hat die Pflanze wesentlich mehr zu bieten.

Kürbisse

Kürbisse von Manuel auf flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Die Geschichte

Als Zuchtpflanze hat der Kürbis schon einige Jahre auf dem Buckel. Seit fast 8000 Jahren wird er schon gezielt von Menschen angebaut und verwertet. Den großen, Orangen Kürbis, wie wir ihn kennen stammt aus Südamerika und verbreitete sich von dort nach Zentral- und Nordamerika.

Von dort kam er mit der „Entdeckung“ Amerikas durch Christoph Columbus auch nach Europa und fand auch hier schnell Anklang, denn die Pflanze ist sehr ertragreich.

 

Der eigene Kürbis-Garten

Die meisten Kürbisse lassen sich vergleichsweise einfach züchten, einzige Voraussetzung sind warme Außentemperaturen von ca. 20 – 23 °C und ein sonniger Platz zum Wachsen. Es wird empfohlen für jede Aussaat neue Samen zu besorgen und keine Kerne aus eigener Zucht zu verwenden, da die Kürbisse die draus wachsen giftig sein könnten.

Der eigene Kürbisgarten

Kürbis von Sven auf flickr.com (CC BY-SA 2.0)

Die Kerne sollten am besten 3-4 Wochen vor der eigentlichen Aussaat in kleinen Töpfen an gezüchtet werden. Sobald der Garten Boden trocken ist und die Außentemperatur um die 20 C° erreicht hat, können die Gewächse draußen eingepflanzt werden. Dazu schaut man, dass die einzelnen circa 1 Meter voneinander eingesetzt werden und die Jungpflanzen ausreichend Sonne abbekommen.

Nach circa 4 Monaten können die meisten Sorten geerntet werden, manchmal kann es aber auch etwas länger brauchen. Erntereif sind die Kürbisse, sobald die Schale und der Stielansatz hart sind und die Frucht die sortentypische Farbe hat.

 

Den Kürbis verwerten

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie man einen Kürbis verwerten kann, das Laternenschnitzen ist nur eine davon.

Zubereiten: Als Frucht zum Kochen wird der Kürbis in letzter Zeit immer beliebter, das hat er vor allem der Artenvielfalt und seinem unverwechselbaren Geschmacks zu verdanken. Einige interessante Kürbisrezepte gibt es HIER.

Kürbiskerne verwenden: Die Kerne können roh oder geröstet gegessen und zum Kochen verwendet werden. Viele Sorten lassen sich auch zu hochwertigem Kürbiskernöl verarbeiten, welches besonders viele Vitamine enthält.

Zierkürbis: Einige Kürbissorten haben ein besonders markantes und ungewöhnliches Aussehen und eignen sich deshalb perfekt als interessante Dekorationsgegenstände. Meistens sind die entsprechenden Kürbissorten ungenießbar.

Schnitzen: An Halloween ist es schon Tradition in vielen Familien, einen Kürbis auszuhöhlen und ihm ein schauriges Gesicht zu verpassen. Wie man das am besten macht beschreibt DIESER Artikel sehr gut. Viel Spaß beim nächsten basteln. 😉

 

Neue Apple iPhone-11-Generation

In wenigen Tagen, am 10. September 2019, wird die Vorstellung der nächsten iPhone-Generation durch Tech-Gigant Apple erwartet. Für die neue Generation „iPhone 11“ hat Apple folgende Geräte in der Pipeline:

– iPhone 11, das „Basic“ mit LCD-Display von 6,1 Zoll, ersetzt den Vorgänger iPhone XR
– iPhone 11 Pro mit OLED-Panel von nur 5,8 Zoll, Vorgänger war das iPhone XS
– iPhone 11 Pro Max, großes OLED-Display mit 6,5 Zoll, ersetzt das erste Gerät der Hochpreis-Klasse: das iPhone XS Max

Am 10. September sollen nun die technische Details der schon viel diskutierten neuen iPhone-Generation veröffentlicht werden, mitsamt der endgültigen Namen und der genauen Startpreise.

iPhone 11: Preise zur Markteinführung

Aufgrund der üblichen Produkt- und Preispolitik der Apple-Strategen ist davon auszugehen, dass der iPhone-Gigant auch 2019 Modelle in verschiedenen Preisklassen auf den Markt bringen wird. Deren Markteinführungs-Preise lassen sich anhand der Modelle der letzten Generation abschätzen. So veröffentlichte der Preisevergleicher idealo eine Preisprognose zu den neu zu erwartenden iPhone-Preisen. Es waren die iPhones XR, XS, XS Max, die September 2018 zu Preisen zwischen 849 und 1.249 Euro auf den Markt kamen. Weil sich deren Absatz von Anfang an recht zögerlich gestaltete, verzeichneten die Einführungspreise dieser Geräte bereits kurz nach dem Produkt-Release eine deutliche Abwärtstendenz. Da weder Wirtschaftslage noch Konzernbewertung einen besseren Start der neuen Generation erwarten lassen, gehen Experten davon aus, dass die iPhone-11-Familie zu ähnlichen Preisen wie die Vorgänger auf den Markt gebracht wird (allerdings im Gegensatz zu den Vorgänger-Versionen an einem gemeinsamen Termin). Aus all dem ergibt sich folgende Preisprognose für die Markteinführungs-Preise:


– iPhone 11 „Basic“: 849 Euro Markteinführungspreise
– iPhone 11 Pro: wird wohl für 1.149 Euro auf den Markt kommen
– Für das iPhone 11 Pro Max wird ein Startpreis von 1.249 Euro als wahrscheinlich angesehen

iPhone11: Prognose der Preisentwicklung

Für Marktbeobachter und Sparfüchse ist die Preisentwicklung im Verkaufszeitraum interessanter als der Startpreis. Auch die lässt sich vorab prognostizieren, indem die Preisentwicklungs-Statistik der Vorgängermodelle gleicher Preisklasse bis in die Verkaufszeit der aktuellen Modelle hochgerechnet wird. Als Vorgängermodelle wurden die iPhones XR von 2018 (schwarz, 64 GB); 8 und 8 Plus von 2017, X und XS von 2018 (alle spacegrau, 64 GB) und XS Max (2018, spacegrau, 64 GB) in die Betrachtung einbezogen. Die Hochrechnung lässt erwarten, dass der Preis in den ersten zwei Monaten um zehn Prozent nachgibt und etwa Anfang März 2020 um 20 Prozent heruntergegangen ist.

Die Preisprognose für die einzelnen Modelle:

– iPhone 11: 2 Monate nach Markteinführung minus 12 Prozent, der Preis sinkt um rund 100 Euro. Dann gleichmäßig sinkender Preis bis zu 20 Prozent Preissenkung (160 Euro), die etwa 8 Monate nach den ersten Verkäufen zu erwarten ist (errechnet anhand der Preisentwicklung des iPhone XR, iPhone 8 und iPhone 8 Plus).

– iPhone 11 Pro: 3 Monate nach Verkaufsstart ist ein Preisabfall von 14 Prozent bzw. 150 Euro zu erwarten, 6 Monate danach wird dieses Modell voraussichtlich 20 Prozent oder 230 Euro günstiger (errechnet nach der Preisstatistik iPhone X und iPhone XS)

– iPhone 11 Pro Max: 2 Monate nach Release 12 Prozent oder 150 Euro Preisrückgang, nach 4 – 5 Monaten 20 Prozent bzw. 250 Euro Nachlass, 7 Monate nach Markteinführung minus 25 Prozent oder 300 Euro (errechnet nach der Preisentwicklung des iPhones XS Max, dem einzigen Modell, das bisher diese Preisklasse erreichte)


Quelle: idealo

Auch der Name „iPhone 11“ ist übrigens eine Prognose, laut Bericht des US-Online-Wirtschaftsmagazins Bloomberg über diese Generation der „Pro iPhones“ allerdings eine sehr wahrscheinliche.

Die 15 besten Tipps gegen sengende Hitze im Büro

Der Schweiß perlt träge an den Schläfen herunter, die Klamotten kleben störend an Rücken und Podex, das Deo gibt sich erkennbar geschlagen, die Gedanken stocken und stolpern wirr im Kopf herum und die Zeit will einfach nicht vergehen… DENN IM BÜRO HAT ES 30 GRAD!

Wir haben die besten Tipps um diese 30 Grad zu reduzieren und das (Arbeits)Klima angenehmer zu gestalten.

Tipp 1. Luftige Klamotten und Richtiges Schuhwerk
Mein Beileid für alle Anzugträger.

Tipp 2. Kaltes Wasser hin und wieder über die Handgelenke laufen lassen oder die Schläfen und Stirn befeuchten.
Vorsicht bei der morgendlichen Dusche: Zu kaltes Wasser schließt die Poren und hemmt somit die Abgabe von Hitze des Körpers → Höhere Gefahr der Überhitzung.

Tipp 3. Früh Morgens im Büro lüften, anschließend Jalousien und Sonnenschutz runter und die Fenster schließen. So bleibt die Luft lange kühl.

Tipp 4.  Ein kaltes, feuchtes Handtuch in Griffnähe haben; ab und an auf den Nacken legen oder die Hände abtupfen.

Tipp 5. Eiswürfel! Nicht ins Getränk sondern direkt in den Mund.
Auch gut: Über Handgelenke und Unterarme fahren → Sofortiger Kühleffekt!

Tipp 6. Leicht verdauliche Speisen – Obst und Gemüse erfrischt und versorgt den Körper mit allen wichtigen Vitaminen und Elektrolyten.
Ebenfalls beachten: Kalte Getränke wirken zwar erfrischend, erzielen aber einen negativen Effekt: Muss der Körper die Flüssigkeit erst noch auf Körpertermepratur bringen, benötigt er unnötig viel Energie und wird zusätzlich belastet.

Tipp 7. (Hand-)Ventilatoren und Luftfächer

Tipp 8. Babypuder soll wahre Wunder wirken. Es saugt die Schweißperlen auf und hilft gegen unerwünschte Nässe – egal ob an Achselhöhlen, Händen oder südlicheren Gegenden.

Tipp 9. Eiswasser in eine Spritzpistole (in jeder Drogerie für wenige Euro zu haben) füllen! Die winzigen Tröpfchen kühlen nicht nur das Gesicht wieder auf Normaltemerpatur herunter. Ein Geheimtipp: Thermalwasserspray! Wirkt Wunder.

Tipp 10. Elektronische Geräte hitzen den Raum noch mehr auf. Also, alles was nicht benötigt wird einfach abschalten.

Tipp 11. Früher ins Büro kommen. Hat zwei Vorteile: Morgens ist es kühler als Nachmittags und nach Feierabend bleibt mehr Zeit fürs Freibad.

Tipp 12. Hitze beeinträchtigt die Konzentration. Deshalb mehr Pausen als üblich einlegen, unsere Tipps anwenden und frisch aufgetankt, Vollgas zurück an die Arbeit gehen.

Tipp 13. Ein Plantschbecken (mit Eiswürfeln) im Büro aufstellen, um die wahrscheinlich schon angeschwollenen Füßchen zu kühlen– wenn es denn der Arbeitgeber erlaubt!

Tipp 14. Unnötigen Kaffee vermeiden. Koffein bringt zwar kurzfristig den Kreislauf in Schwung, bald darauf signalisiert der Körper jedoch, was er von der zusätzlichen Belastung hält und fällt kreislauftechnisch in ein Loch.
Tipp 15. Öle. Beispielsweise Minzöl: Eine geringe Menge auf die Schläfen auftragen und der Kopf ist schon etwas klarer. Oder Teebaumöl: die Zugabe von nur ein paar Tropfen im Shampoo versprechen den ganzen Tag ein herrlich gekühltes Gefühl auf der Kopfhaut.

Typfrage: So lange können Sie ohne Schutz in der Sonne bleiben

Der Sommer ist toll. Es ist warm, man kann endlich wieder alles draußen machen und die Sonne scheint. Allerdings wird die Sonne schnell zum Spielverderber. Denn bei vielen verursacht sie schon nach wenigen Minuten einen starken Sonnenbrand.

Dieser lässt sich durch Sonnencreme und co. gut hinauszögern. Was aber auch entscheidend dabei ist, wie schnell man einen Sonnenbrand bekommt, ist der eigene Hauttyp. Die Faustregel besagt, je dunkler die eigne Haut von sich aus ist, um so länger kann man in der Sonne bleiben, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen.

Es gibt sogar ungefähre Zeitangaben wie lang welcher Hauttyp in der Sonne bleiben kann und nur durch Eigenschutz verhindert einen Sonnenbrand zu bekommen. Die einzelnen Hauttypen, deren Eigenschaften und Eigenschutzzeiten wollen wir Ihnen hier vorstellen:


!!WICHTIG!! Die hier vorgestellten Zeitangaben stellen keine garantierten Zeiten dar und können individuell stark schwanken! Deswegen empfehlen wir vor jedem längeren Aufenthalt in der Sonne, unabhängig vom Hauttyp, Sonnenschutzmittel zu verwenden!


Hauttyp 1: sehr hell und blass

  • empfindliche und helle Haut
  • meist helle blonde oder rote Haare
  • meist helle Augenfarbe (grün, grau oder blau)
  • meist viele Sommersprossen
  • Haut wird bei Sonneneinstrahlung kaum braun, sondern eher rötlich

Eigenschutzzeit: ca. 5 – 10 Minuten

Hauttyp 2: hell

  • empfindliche und helle bis minimal getönte Haut
  • meist hellbraune, blonde oder graue Haare
  • meist blaue, grüne oder graue Augen
  • meist einige Sommersprossen
  • Haut wird bei Sonneneinstrahlung langsam leicht bräunlich

Eigenschutzzeit: ca. 10 – 20 Minuten

Hauttyp 3: hellbraun

  • eher unempfindliche und leicht getönte Haut
  • meist hellbraune bis mittelbraune oder dunkelblonde Haare
  • meist blaue, grüne, graue oder braune Augen
  • meist sehr wenige bis keine Sommersprossen
  • Haut wird bei Sonneneinstrahlung stetig brauner und bleibt lange so

Eigenschutzzeit: ca. 20 – 30 Minuten

Hauttyp 4: olivfarben

  • unempfindliche und von Natur aus olivfarbene oder bräunliche Haut
  • meist dunkelbraune bis schwarze Haare
  • meist braune oder braun-schwarze Augen
  • keine Sommersprossen
  • Haut wird bei Sonneneinstrahlung sehr schnell sehr braun und bleibt sehr lange so

Eigenschutzzeit: ca. 40 – 50 Minuten

Hauttyp 5: braun

  • unempfindliche und von Natur aus dunkle Haut, oft mit einem Stich grau
  • schwarze Haare
  • schwarze Augen
  • keine Sommersprossen
  • Haut wird bei Sonneneinstrahlung sehr schnell dunkelbraun und bleibt sehr lange so

Eigenschutzzeit: ca. 60 Min.

Hauttyp 6: dunkelbraun

  • unempfindliche und von Natur aus dunkelbraune bis schwarze Haut
  • schwarze Haare
  • dunkle Augen
  • keine Sommersprossen
  • Haut wird bei Sonneneinstrahlung kaum dunkler

Eigenschutzzeit: ca. 90 Min.

Bußgeldfalle Frühling: Wann Sonnenbaden, Grillen und Co. teuer werden

Das erste Eis essen, endlich wieder Grillen, bis spät abends auf dem Balkon sitzen oder im Park liegen.

Der Frühling ist da und mit ihm alles, was man draußen machen kann. Aber Vorsicht: bei allem Enthusiasmus lauern auch vielerorts Bußgelder.

► Die ersten Sonnenstrahlen in vollen Zügen genießen und so schnell wie möglich braun werden – nahtlos! Nackt in die Sonne legen sollten Sie sich aber lieber nur im eigenen, möglichst nicht einsehbaren, Garten.

Im Park, am Badesee und im Freibad gilt es als Erregung öffentlichen Ärgernisses, wenn FRAU sich auszieht.

Wenn MANN blank zieht, kann das hingegen als exhibitionistische Handlung gewertet und mit bis zu einem Jahr Gefängnis bestraft werden.

► Immerhin als Ordnungswidrigkeit gilt Urinieren in der Öffentlichkeit, Wildpinkeln. Wie hoch die Strafe ist, hängt von der zuständigen Kommune und dem „Tatort“ ab. Gegen eine Hauswand zu pinkeln ist in der Regel teurer als in eine Grünanlage.

In Berlin gehen die Bußgelder bei 20 Euro los, in Stuttgart bei 35 Euro, in Köln bei 50 Euro und in Schwerin bei 100 Euro. Am besten also nicht erwischen lassen oder eine Toilette aufsuchen.

► Auch der gemütliche Grillabend kann unter Umständen teuer enden. Wo Grillen erlaubt ist und wo nicht, regeln die Kommunen selbst.

Meist gibt es extra ausgewiesene Grillplätze. Wildgriller zahlen ein Bußgeld zwischen 25 und 120 Euro. Weitaus empfindlicher werden die Strafen, wenn im Sommer akute Wald- bzw. Flächenbrandgefahr besteht und die Kommune ausdrücklich darauf hingewiesen hat.

► Wer nach dem Essen und Trinken seinen Müll einfach liegen lässt und erwischt wird, darf ebenfalls blechen. Jedes Bundesland hat dafür einen eigenen Umwelt-Bußgeldkatalog.

Was „vergessene“ Pappteller und Bierflaschen wo kosten, können Sie hier nachlesen.

Müll

Müll von Robert Agthe auf flickr (CC BY 2.0)

► Ob zu laute Lagerfeuermusik oder schallendes Gelächter bei Nachbars Grillparty: Lärmbelästigung ist eine der häufigsten Ordnungswidrigkeiten in Deutschland. Gesetzlich festgelegt sind die Nachtruhe von 22 Uhr bis 6 Uhr, sowie Ruhezeiten an Sonn- und Feiertagen.

Rasenmähen an einem Sonntag ist zum Beispiel verboten. Hundegebell kann unter Umständen als Lärmbelästigung anerkannt werden, Kindergeschrei hingegen nicht. Wann eine Lärmbelästigung vorliegt, finden Sie hier.

 

5 Beschäftigungen während eines Staus

Stau

Stau von Kunstee auf Flickr – CC BY 2.0

Langsam fangen auch in den letzten deutschen Bundesländern die Sommerferien an, was sich in kilometerlangen Staus auf den Autobahnen zeigt. Statt schlafen, aus dem Fenster sehen oder sich über den Fahrer vor einem zu ärgern, kann man die sich bietende Zeit dafür nutzen, um Folgendes zu tun:

 

→ Ein Quiz spielen: Eine simple und auf der Hand liegende Art sich die Zeit zu vertreiben, ist zu spielen. Ein Quiz oder Ratespiel eignet sich dafür besonders gut, da Sie keinen zusätzlich Platz braucht und sich auch nicht bewegen müssen. Außerdem trainiert es ein wenig das Gehirn. Das geht natürlich nur, wenn Sie nicht alleine reisen.

Spiel

Spiel von jeff_golden auf Flickr – CC BY-SA 2.0

 

→ Urlaub planen: Das Hotel am Meer wurde natürlich schon gebucht, aber eine Abwechslung zu „Strand und Faulenzen“ darf auch sein. Tagesausflüge um alte Städte und Sehenswürdigkeiten zu besichtigen ist eben eine dieser Abwechslung. Während einem Stau haben Sie genug Zeit sich über die Umgebung zu informieren und mit den Mitreisenden zu entscheiden.

 

→ Hörbücher hören: CD in das Autoradio schieben und gemeinsam ein Hörbuch hören. Es ist fast wie gemeinsam ein Film zu sehen nur, dass man mehr seine Fantasie spielen lassen kann. So kann man bei einem Krimi gemeinsam tüfteln, wer der Mörder ist oder bei einer Komödie gemeinsam lachen.
Wer alleine reist und keine Lust hat, ein Hörbuch zu hören, kann auch per Lern-CD eine neue Sprache lernen. Wenn Sie also z.B. nach Italien reisen, können Sie auch ein paar Wörter Italienisch lernen.

CD

CD von Megan Hazen auf Flickr – CC BY 2.0

 

→ Aufgeschobenes erledigen: Zugeben, man kann nicht alles Aufgeschobene in seinem Auto während eines Staus erledigen, aber ein paar Dinge eben schon. Wenn Sie noch etwas von der Arbeit zu erledigen haben, können Sie dies während der erzwungenen freien Zeit tun. Oder Sie konnten  wegen Zeitmangel einfach nicht ein Buch zu Ende lesen.

Buch

Buch von Rosmarie Voegtli auf Flickr – CC BY 2.0

 

→ Telefonieren: Es fällt Ihnen ein, dass Sie sich schon lange nicht mehr bei einer Person gemeldet haben, aber für lange Gespräche war nie so wirklich die Zeit. Diese Zeit haben Sie während eines Staus. Und weil die Straße nach dem ersten Gespräch immer noch verstopft ist, ruft man noch schnell seine Mutter an.

Calling

Calling von Roberto Verzo auf Flickr – CC BY 2.0

Camping im herrlichen Schwarzwald

Der Schwarzwald gehört seit jeher zu den beliebtesten Reisezielen innerhalb von Deutschland. Im Urlaub scheint hier noch die Zeit still zu stehen: Erholung im Herzen der Natur steht hier absolut im Mittelpunkt. Kaum verwunderlich, dass der Schwarzwald auch für Campingreisende gerne als Urlaubsziel auserkoren wird. Ob direkt am Ufer eines Sees oder umrahmt von dichten Wäldern in der schönen Hügellandschaft – der Schwarzwald hat in dieser Hinsicht wirklich sehr viel Auswahl zu bieten.

Urlaubsregion Schwarzwald – Gebrüder Grimm & Kuckucksuhren

Die Gebirgsregion im Südwesten Deutschlands steht exemplarisch für einen Urlaub in Deutschland. Aufgrund des immergrünen Waldes, der selbst mit der Aussicht von Berggipfeln nicht enden möchte, werden hier auch die Märchen der Gebrüder Grimm verortet. Reisende aus dem Ausland bringen den Schwarzwald auch gerne mit der gleichnamigen Torte und vor allem Kuckucksuhren in Verbindung. Natürlich gibt es sowohl die kulinarischen Köstlichkeiten als auch die Uhren hier käuflich zu erwerben, aber den Schwarzwald darauf zu reduzieren, wird ihm keinesfalls gerecht. Vielmehr konnte hier eine Naturlandschaft erhalten werden, die für Einheimische und Besucher wie ein kleines Paradies erscheinen muss: Die malerischen Dörfer, die bergige und bewaldete Landschaft, die idyllischen Seen und die Weinberge sind charakteristische Merkmale des Schwarzwalds.

Thermen & Heilbäder im Schwarzwald

Die Natur allein dürfte auf Reisende und Aktivurlauber schon einen erholsamen Effekt haben. Dennoch ist die Region weithin bekannt für ihre Thermen und Heilbäder. Bereits zur Zeit der römischen Besiedlung wurden die Thermalquellen in Baden-Baden in vollen Zügen genossen. Heutzutage laden die moderne Caracalla Therme und das historische Römisch-Irische Friedrichsbad zum Entspannen ein. Alternativen sind die Cassiopeia Therme in Badenweiler, die Vita Classica Therme in Bad Krozingen oder das Radon Revital Bad in St. Blasien – Menzenschwand. Auf der Suche nach erholsamen Wellnessmöglichkeiten wird der geneigte Camper auf jeden Fall fündig werden.

Sehenswertes & Aktivurlaub im Schwarzwald

St. Märgen Schwarzwald

Kulturlandschaft aufwarten. Neben den Klöstern Sankt Trudpert, St. Peter und St. Märgen locken Städte wie Freiburg im Breisgau oder Villingen-Schwenningen. Letztere ist an der berühmten Uhrenstraße gelegen und natürlich befindet sich hier auch ein Heimat- und Uhrenmuseum. Empfehlenswert ist ein Besuch des Freilichtmuseums Vogtsbauernhof in Gutach an der Schwarzwaldbahn.

Bekannter ist der Schwarzwald jedoch als beliebtes Ziel für Aktivurlauber. Vor allem das gut ausgebaute Wanderwegenetz sucht seinesgleichen. Ob Ein- oder Mehrtagestouren – den Schwarzwald auf Schusters Rappen zu entdecken, bringt nicht nur Bewegung, sondern auch viele unvergessliche Eindrücke mit sich. Dabei sollten Wanderer die Bauernhütten und Gaststuben keinesfalls außer Acht lassen. Den köstlichen Schwarzwaldschinken, die hiesige Weidemilch, das knusprige Bauernbrot, die Kräuterliköre und die eingangs erwähnte Schwarzwälder-Kirschtorte sollten sich Aktivurlauber keinesfalls entgehen lassen. Vergleichbar gut unterwegs sind auch Radfahrer auf den eigens ausgewiesenen Strecken. Wer ein wenig mehr Action braucht, der könnte bei River Rafting die passende Unterhaltung finden.

Camping im Schwarzwald

Selbstverständlich bietet der Schwarzwald unzählige Optionen für einen erholsamen Campingurlaub. Je nach eigenem Bedarf können Camper zwischen hochmodernen Anlagen und eher naturnahen Campingplätzen wählen. Wer auch beim Camping nicht auf Einkaufen, Schwimmbad und umfassenden Service verzichten möchte, der wird ebenso fündig werden, wie Camper mit einen Hang zur Natürlichkeit. Besonders populär sind die Campingplätze am Schluchsee und am Ufer des Titisees.

Camping Münstertal – 5-Sterne-Campingplatz im Schwarzwald

Auf einem Areal von elf Hektar findet sich beim Camping Münstertal eigentlich alles, was das Camperherz begehrt: Ein Außenpool und ein Hallenbecken für den Badespaß, Sauna und Anwendungen für den Wellnessliebhaber, Minigolf oder Reiten – das Spektrum der Freizeitmöglichkeiten scheint auf diesem besonderen Campingplatz wirklich kein Ende zu kennen. Insgesamt stehen den Besuchern auf dem Gelände 328 Standplätze und 15 Mietunterkünfte zur Verfügung. Umgeben von der schönen Landschaft des Hochschwarzwaldes können aktive Camper zu Wanderungen und Radtouren aufbrechen. Der ADAC hat diesen 5-Sterne-Campingplatz als Superplatz gekennzeichnet und Camper sehen dies ähnlich: 4,5 von 5 Sterne werden von ihnen auf Pincamp als Bewertung vergeben.

Kur- und Feriencamping Badenweiler als ADAC-Tipp

Mit 96 Standplätzen und vier Mietunterkünften ist das Kur- und Feriencamping Badenweiler deutlich kleiner und beschaulicher als Camping Münstertal. Dennoch verdient sich der Campingplatz bei den ADAC-Inspektoren vier Sterne aufgrund seiner außerordentlich schönen Lage und dem vielfältigen Angebot. Kur- und Feriencamping Badenweiler hat fast das gesamte Jahr über geöffnet und bietet auch Wintercampern ein vielseitiges Freizeitangebot. Vor allem Langläufer kommen in den Loipen durch den Schwarzwald voll auf ihre Kosten. Zudem warten die wohltuenden Wellnessanwendungen der Region auf die vom Alltag gestressten Camper. Diese wissen die Vorzüge vom Kur- und Feriencamping Badenweiler sehr zu schätzen und vergeben 4,5 von 5 möglichen Sternen an den Campingplatz.

Huawei präsentiert neue Smartphone-Produktreihe P30

Am 26. März 2019 wurde die neue P30-Modellreihe vom chinesischen Unternehmen Huawei in Paris vorgestellt. Die technischen Neuerungen der P30-Smartphones wurden mit großer Spannung erwartet, da bereits einige interessante Details vor der offiziellen Vorstellung an die Presse durchsickern konnten.

Live Launch Video:


Laut Huaweiblog.de werden die Smartphones der P30-Reihe aus Glas und Aluminium gefertigt und über ein nahezu randloses Display verfügen. P30 und P30 Lite werden in drei Farben verfügbar sein: Weiß, Schwarz und Grün. Das P30 Pro wird es darüber hinaus in einer orangen Farbvariante geben.


Über die Displays gibt Huaweiblog an, dass sie zwischen 6.1 und 6.5 Zoll groß sein und über eine Auflösung von 2340 x 1080 Pixel verfügen werden. Somit fallen die Smartphones der P30-Reihe ein wenig größer aus als ihre Vorgänger der P20-Modellreihe.


Die Frontkamera wird voraussichtlich über 32 Megapixel verfügen und sich in einer tropfenförmigen Notch am oberen Rand des Bildschirms befinden. Der Fokus bei der P30-Reihe liegt insgesamt stark auf den Kameras: So soll laut go2android.de eine Hauptkamera mit drei Sensoren (40 MP, 16 MP Weitwinkel, 8 MP Zoom) verbaut werden. Das P30 Pro soll darüber hinaus sogar über einen vierten Sensor mit 10-fachem Hybrid-Zoom verfügen. In allen drei Modellvarianten wird voraussichtlich ein Kirin 980 Achtkern-Prozessor von HiSilicon verbaut. Dieser taktet mit 2 x 2,6, 2 x 1,92 und 4 x 1, 8 GHz.

P30 und P30 Lite werden voraussichtlich über 128 GB internen Speicher sowie 6 GB Ram verfügen. Beim P30 Pro soll es verschiedene Optionen geben, vermutlich über 128, 256 und 512 GB Festspeicher. Der Ram soll beim P30 Pro 8 GB groß sein. Bei allen Modellvarianten soll dieser darüber hinaus mit einer NanoMemory-Card erweitert werden können.

Go2android gibt an, dass der Akku beim P30 und P30 Lite über 3650 mAh und beim P30 Pro über 4200 mAh verfügen soll. Mithilfe einer SuperCharge-Funktion sollen diese besonders schnell über die USB 3.1 Typ-C Buchse geladen werden können.

idealo schätzt basierend auf den Preisen der Vorgängermodelle die Preise der P30-Modellreihe ein und geht von einem Preisverfall in den kommenden Monaten von bis zu 37 % aus.

Die Preise für das P30 Pro liegen laut idealo bei rund 999 Euro, für das P30 bei ca. 749 Euro und für das P30 Lite bei ca. 370 Euro.

Die lustigsten Gesetze in den USA

Zum Land der unbegrenzten Möglichkeiten gehören äußerst fragwürdige und komische Verbote einfach dazu.

Eines muss man den Politikern in Übersee lassen: kreativ sind sie allemal!

Sämtliche aufzulisten, würde eindeutig den Rahmen dieses Artikels sprengen, deshalb beschränken wir uns auf irrwitzige Gesetze rund um das Thema Musik.

Unsere Lieblinge:

1) Im Bundesstaat Pennsylvania ist das Singen in Badewannen strengstens verboten. Nicht so schlimm wie in Florida – dort ist das Nacktduschen untersagt.

2) In New Hampshire darf weder im Cafe, in der Kneipe noch im Restaurant mit dem Kopf zum Takt genickt oder mit Füßen geklopft werden.

Der Musik darf in keiner Form Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Man kann doch auch nichts dafür, wenn einen das Lieblingslied mitreißt…

3) Auf die Idee muss man auch erst mal kommen: Wenn ein Konzert in Green, New York stattfindet, ist es untersagt rückwärts zu laufen und dabei Erdnüsse zu essen.

4) In Iowa darf für das Konzert eines einarmigen Pianisten kein Eintritt verlangt werden.

Wie bitte?

5) 1956 führte die Polizei in Ohio ein Gesetz ein, welches auf das Jahr 1931 zurückzuführen ist.

Für Rock’n’Roll-Fans unter 18 ein harter Schlag. In Cleveland dürfen sie ohne Begleitung eines Erwachsenen nicht in der Öffentlichkeit tanzen.

Samsung Galaxy S10 – Neues Design, neue Ausstattung, neue Preise

Samsung hat am 20. Februar seine neue S10-Reihe vorgestellt, die im März in Europa in den Handel kommen werden. Das Samsung Galaxy S10, das im Preis und Leistung zwischen dem S10e und dem S10+ liegen wird, soll im Folgenden vorgestellt werden.

Das Design des Galaxy S10

Das Design des Samsung Galaxy S10 ähnelt insgesamt stark dem Vorgängermodell S9. Das Smartphone ist flach und elegant und verfügt über ein Display das fast ohne Rand die gesamte Vorderseite einnimmt. Die Frontkamera und der Fingerabdrucksensor werden beim Galaxy S10 in das Display nahtlos integriert, wodurch dieses noch größer erscheint und mehr Nutzungsfläche besitzt.


Laut android-user.de wird das Smartphone zum Scannen des Fingerabdrucks eine neuartige Ultraschall-Technologie des Unternehmens Qualcomm anstatt der üblichen optischen Lösung verwenden, zudem gewährt die Gesichtserkennungsfunktion der Frontkamera zusätzliche Sicherheit.
Das AMOLED-Display des Samsung Galaxy S10 wird rund 6,1 Zoll (15,51 cm) messen und über eine gestochen scharfe Auflösung von 1.440 x 2.960 Pixel verfügen.


Um guten Sound gleichermaßen beim Telefonieren und beim Abspielen von Musik zu ermöglichen, wird in den Smartphones der S10-Reihe ein Stereo-Lautsprecher verbaut, der von der Firma AKG mit entwickelt wurde.
Das Galaxy S10 wird in vier verschiedenen Farben erhältlich sein: Weiß, schwarz, grün und blau. Im Gegensatz zu Modellen der Konkurrenz wird das Samsung Galaxy S10 über eine 3,5 mm Kopfhörerbuchse verfügen.

Leistung, Preis, Ausstattung


Die S10-Reihe wird die bisher leistungsstärkste Smartphone-Reihe von Samsung sein, wobei das Galaxy S10 leistungstechnisch im Mittelfeld zwischen S10e und 10+ liegen wird.


Der Akku wird 3.400 mAh Leistung aufbringen. Das Galaxy S10 wird über 8 GB Arbeitsspeicher und 512 GB internen Speicher verfügen. Als Prozessor kommt in den USA wahrscheinlich wie üblich ein Snapdragon-Modell zum Einsatz. Die Version für den europäischen Markt wird hingegen mit einem Exynos 9820 Prozessor mit acht Rechenkernen ausgestattet, der von Samsung selbst entwickelt wurde. Dieser Prozessor soll sowohl besonders leistungsstark als auch energiesparend sein und verfügt über ein Advanced-LTE-Modem für besonders schnelle Up- und Downloads (2 GBit/s respektive 316 MBit/s) über das Mobilfunknetz.


Samsung gibt an, dass der Exynos 9820 im Vergleich zum Prozessor des Vorgängermodells S9 rund 30 Prozent schneller arbeiten wird. Mithilfe von Schnellladegeräten sollen Smartphones der S10-Reihe laut giga.de im Handumdrehen geladen werden, ohne dabei besonders heiß zu werden.
Die Frontkamera verfügt über 8 Megapixel und eine Gesichtserkennungsfunktion. Die Hauptkamera besitzt ein Tele-, Weitwinkel- und Ultra-Weitwinkelobjektiv mit bis zu 16 Megapixel.


Der genaue Preis der Smartphones aus der S10-Reihe ist noch nicht bekannt, wobei idealo.de angibt, dass die günstigste Variante des Galaxy S10 bei 899 Euro starten wird, während ein zunehmend rascher Preisverfall für die Samsung Galaxy-Modelle vorhergesagt wird, der zumindest die Vorgängermodelle Galaxy S7 bis S9 zu preisgünstigen Smartphoneangeboten werden lässt.

Infografik idealo