Endlich andere Musik.
  • 60 Jahre Schallplatte

    Am 31. August 1951 hat die Deutsche Grammophon die ersten Schallplatten mit 33 1/3 Umdrehungen produziert und damit eine neue Ära des Musikkonsums eingeläutet.

    Auch 60 Jahre nach der Einführung genießt noch heute jeder Musikliebhaber das Knistern und Knacksen von Vinyl.
    Als in den 70ern Technics den Kultplattenspieler 1210/1200 erfand, war der Siegeszug der Schallplatte unaufhaltsam. Ungebrochen bis heute, denn auch der moderne Club-DJ benutzt als Schnittstelle zu seinem Laptop Vinyl-Rohlinge, die auf dem Plattenspieler roulieren.
    In der Absolut Radio Redaktion wird gebührend der 60ste Geburtstag der Schallplatte mit Erinnerungen an musikalische Jugendsünden gefeiert; jeder hat seine erste Scheibe mit in die Redaktionskonferenz gebracht und in längst vergangenen Erinnerungen gewühlt:
    Alex Biersack bekennt sich so als Vater Abraham und Schlumpffan. Die erste selbstgekaufte LP war das Public Enemy Debüt „Yo! Bum Rush The Show“
    Benni Kostal freut sich noch heute über das Musikgeschenk seiner Schwester. Eine Promo-Platte mit einem Schokoladenriegel-Song, als das „Twix“ noch „Radier“ hieß, hat es ihn damals angetan.
    Christian Lang ortet sich als Bravo-Hits – Hörer, der sich damals extrem mit den Trendcharts der 90er auseinandergesetzt hat. Noch heute hält er die sechste Ausgabe dieser Hit-Compilation in Ehren.
    Eva Schlössel faszinierte sich in jungen Jahren für den großen irischen Familienchor – The Kelly Family. Noch heute singt sie in der Redaktion „An Angel“ und träumt von längst vergangener Zeit.

    Kommentar hinterlassen