Endlich andere Musik.
  • Queen

    Bei Amazon kaufen

    Selten hat ein Bandname passender gesessen –
    über 300 Mio. verkaufte Tonträger und weit mehr als 700 Live Auftritte sprechen für sich

    1970 haben sich Freddie Mercury (Gesang, Klavier), Brian May (Gitarre, Gesang) und Roger Taylor (Schlagzeug, Gesang) zusammengeschlossen, um gemeinsam Musik zu machen.
    1971  kam John Deacon (E-Bass) hinzu und 1973 das erste Studioalbum Queen.
    1980 haben sie sich auf das Experiment eingelassen, als Band einen kompletten Soundtrack mit vorwiegend instrumentalen Songs zu bestücken – Flash Gordon war an der Kinokasse weniger erfolgreich, als sein Soundtrack.

    Nach dem Tod von Freddie Mercury haben Brian May undRoger Taylor gesungen. 2004 hat Paul Rodgers die Band bei ihrem Einzugskonzert in die britische Music Hall of Fame als Sänger begleitet, noch im selben Jahr gehen sie gemeinsam auf Tour und 2008 erscheint das gemeinsame Album The Cosmos Rocks.

    Angeber-WissenFreddie Mercury hat sein Solo-Debüt Mr. Bad Guy (1985) in den Münchner Musicland Studiosaufgenommen – ebenso wie die Queen Alben: The Game, Hot Space, The Works & A Kind Of Magic.
    1986 haben Queen als eine der ersten westlichen Rock-Formationen ein Konzert um Ostblock gegeben – imBudapester Nepstadion

    Kommentar hinterlassen

    E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


    *