Endlich andere Musik.
  • Mando Diao

    "absoradi-21","Operation"=>"ItemSearch","Keywords"=>$searchitem,"SearchIndex" => "MP3Downloads","ResponseGroup"=>"ItemAttributes,Offers,Images","Count"=>"4","MinimumPrice"=>"300"), $public_key, $private_key); if ($pxml === False) { echo "Did not work.\n"; } else { ?> Items->Item[0]->ItemAttributes->Title != "") { ?>

    Bei Amazon kaufen

  • Items->Item[1]->ItemAttributes->Title != "") { ?>
  • Items->Item[2]->ItemAttributes->Title != "") { ?>
  • Items->Item[3]->ItemAttributes->Title != "") { ?>
  • Items->Item[0]->ItemAttributes->Title != "") { ?>

    …und Schweden rocken doch besser … …

    Der Bandname stammt angeblich aus einem Traum desSängers & Gründers der Formation, Björn Dixgard, indem ihn eine fremde Gestalt mit diesen Worten immer wieder angeschrien habe: „Mando Diao! Mando Diao! Maandoo Diiaaoooo!!“ – ganz schön gruselig, was?!

    Zu den Fakten: Sie haben sich 1999 in Borlängegegründet. 2000 hat ein schwedischer MTV-Moderator den Jungs einen Plattendeal bei der EMI verschafft und das Management übernommen. Darauf folgte ein im wahrsten Sinne des Wortes sich den Allerwertesten abspielen. Auf den Festivals und Club-Konzerten konnten sie sich eine erste Fan-Basis erarbeiten.

    So war 2002 das Debüt Bring’Em In bereits heiß erwartet, tummelte sich 15 Wochen in den schwedischen Charts und sah sich unter einem Hagelsturm positiver Kritiken. Seitdem geht es für die Schweden-Rocker nur nach oben. Sie verbinden gekonnt Melodien mit eingängigen Riffs einer Prise Rock’n’Roll im Stil-Mix mit den 50er/60er Jahren und klingen trotzdem irgendwie immer ein bißchen nach Garagen-Band – was in keinster Weise negativ gemeint ist; schön dreckig eben!

    Die Schwester von Björn Dixgard spielt ebenfalls in einer Band und die beiden Brüder des anderen (Haupt-)Sängers, Gustaf Noren, gründeten die Formation Sugarplum Fairy

    Kommentar hinterlassen