Endlich andere Musik.
  • Beck

    "absoradi-21","Operation"=>"ItemSearch","Keywords"=>$searchitem,"SearchIndex" => "MP3Downloads","ResponseGroup"=>"ItemAttributes,Offers,Images","Count"=>"4","MinimumPrice"=>"300"), $public_key, $private_key); if ($pxml === False) { echo "Did not work.\n"; } else { ?> Items->Item[0]->ItemAttributes->Title != "") { ?>

    Bei Amazon kaufen

  • Items->Item[1]->ItemAttributes->Title != "") { ?>
  • Items->Item[2]->ItemAttributes->Title != "") { ?>
  • Items->Item[3]->ItemAttributes->Title != "") { ?>
  • Items->Item[0]->ItemAttributes->Title != "") { ?>

    Beck (* 8. Juli 1970 in Los Angeles) änderte seinen Geburtsnamen Bek David Campbell nach der Scheidung seiner Eltern zu Beck Hansen um. Sein Vater David Campbell ist ein gefragter Dirigent und Studiotechniker, die Mutter, Bibbe Hansen, eine Schauspielerin und Künstlerin. Nach der Trennung seiner Eltern wuchs er in einem unkonventionellen Künstlermilieu auf und verarbeitete diese Einflüsse später auch in seiner Musik. Seine Musik ist ein typisches Beispiel für die in den neunziger Jahren gespielte Alternative Musik. Genregrenzen und eine gewisse Wortwahl sind für ihn nicht von Interesse und so mischt er einfach Blues, Folk, Funk, Hip Hop und Metal zusammen und trifft somit genau den Nerv der damaligen Zeit. Abgesehen von seinen zahlreichen Songs hatte er schon einen Gastauftritt in Matt Groenings Zeichentrickserie Futurama und schrieb den Song ‚Youthless‘ für die Erfolgsserie Grey’s Anatomy.

    Kommentar hinterlassen