Endlich andere Musik.
  • Elvis Costello

    Bei Amazon kaufen

    Wie heißt es so schön: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm

    Declan Patrick Aloysius MacManus alias Elvis Costello       (* 25. August 1954 in London) ist der Sohn von Ross McManuseinem erfolgreichen Sänger und Komponisten der 50er/60er Jahre, und seit 2003 in der Rock and Roll Hall of Fame.

    Nach ersten Gehversuchen in verschiedenen Bands, legte er sich auf Anraten seines Managements den Künstlernamen Elvis Costello zu und hat in den USA sein Solo-Debüt My Aim Is True aufgenommen, mit dem er sich 1977 in die Top40 der Billboard-Charts gespielt hat. Nachdem er sich dann in einer Kneipe in Florida abfällig über afroamerikanische Musiker geäußert hatte, musste er seine Tour abbrechen und zog zurück nach England. Obwohl er sich für seine Aussagen entschuldigte und beiRock Against Racism teilgenommen hatte, sollte ihm das Publikum die Vorkommnisse bloß zögerlich verzeihen – so war sein nächster Verkaufserfolg war erst wieder 1989 mit dem Album Spike.

    Neben seinen Tätigkeiten als Singer/ Songwriter ist er ebenfalls als Produzent aktiv; er hat beispielsweise zusammengearbeitet mit Paul McCartney oder The Pogues – deren Bassistin er später auch heiratete. Die Ehe ist nach 16 Jahren wieder geschieden worden, danach hatte er z.B. eine Liebesbeziehung mit der kanadischen Jazzpianistin und Sängerin Diana Krall; deren Liaison er in dem Album North verarbeitet hat. Heute steht er meist noch in Rahmen von großen Jazz-Festivals auf der Bühne.

    Costello war der Mädchenname seiner Großmutter; seine erste Begleitband Clover ist später unter dem NamenHuey Lewis and the News bekannt geworden und Elvis Costello nimmt sich schauspielerisch gern mal auf die Schippe – z.B. in einem Gastauftritt bei Two and a Half Men. 

    Kommentar hinterlassen

    E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


    *