Endlich andere Musik.
  • Das Fairphone ist da!

    Mitte Januar hatte das Warten ein Ende. Endlich kam es – das Fairphone!

    Noch nie habe ich, zusammen mit 24999 Anderen ein Gadget so sehnsüchtig erwartet, wie dieses. Und: Es hat sich gelohnt!

    Das „Auspackerlebnis“ sowie meine ersten Eindrücke gibt es in diesem Video:

    Das Fairphone basiert nicht nur auf Rohstoffen, die nicht aus Konfliktregionen stammen, sondern kann auch technisch durchaus mit den „Großen“ mithalten! Für die Technik-Freaks hier der Link zu den Details:

    http://buy-a-phone-start-a-movement.fairphone.com/de/specs/

    Zu erwähnen ist auch die Zusammenarbeit mit einer Initiative, die alte, nicht mehr im Gebrauch befindliche Geräte recycelt. Mit jedem verkauften Fairphone wird diese Initiative unterstützt.

    Den Praxis-Test hat es mehr als bestanden!

    Ich habe es nun 2 Monate im Einsatz und bin vollauf zufrieden. Bisher funktioniert alles reibungslos, manchmal mit kleinen Startschwierigkeiten, die aber durch Einstellungen schnell behoben sind. GPS, Internet, W-Lan, alles funkt so wie man es erwartet. Der Praxiseinsatz der internen Kamera enttäusche zunächst ein wenig, aber ein Software Update 14 Tage nach Auslieferung brachte sehr zufrieden stellende Ergebnisse. Hier mal ein Beispiel:

    faiphone kamera beispielfoto

    Die Akkulaufzeit ist ebenfalls vergleichbar mit den anderen Herstellern. Als“ Power-User“ hat man 1 Tag Spaß, bei nicht so starkem Gebrauch hält er 2-2,5 Tage. Bemerkenswert ist auch die Software Fairphone OS, die auf Android 4.2 beruht. Spezielle Apps und einzigartige Features machen das Smartphone zu etwas ganz Besonderem. Übrigens, die App „Genießen Sie die Ruhe“ ist für Hörer von Absolut Relax geradezu wie gemacht. Vielleicht sollte man bei einer zukünftigen Version den Stream des Programmes verlinken oder gleich einen DAB+-Chip einbauen??? 😉

    „Crowdfunding“ machte es möglich!

    Ein großartiges Projekt wurde mit diesem Gerät Wirklichkeit, gingen die Menschen hinter dem Unternehmen doch ein großes Risiko ein. Per Crowdfunding wurden mindestens 5000 Kunden gesucht, die bereit waren ca. 5 Monate vor der geplanten Auslieferung zu bezahlen, um die Produktion von 20000 Fairphones starten zu können. Lange vor Ablauf der „Deadline“war diese Größenordnung erreicht und die Aktion so erfolgreich, dass man nach einigen Wochen bekannt gab, weitere 5000 Stück in Auftrag zu geben. Mittlerweile kündigte das Unternehmen an, eine zweite Tranche produzieren zu lassen. Schon heute kann man sich als Interessent auf der Homepage melden.

    fairphone ovp

    Ich bin sehr glücklich mit dem Fairphone, habe die Entscheidung nicht bereut und hoffe, dass dieses Projekt, nicht nur bei Smartphones, Schule macht!

    Euer Dirk

    Dirk Martens
    Über Dirk Martens (7 Artikel)
    <a href="https://plus.google.com/110817862726192873162?rel=author" title="Google+" rel="author">Google+</a>
    Kontakt: Google+

    Kommentar hinterlassen

    E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


    *